Syrische Armee nimmt Euphrat-Dörfer im Südosten von Raqqa ein

Wie die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA am heutigen Mittwoch meldete, haben die syrische Armee und mit ihr verbündete Stammeskräfte im Kampf gegen die Terrorgruppe ISIS eine Reihe von am Euphrat gelegenen Dörfern im Südosten der Provinz Raqqa eingenommen.

Weiterlesen Syrische Armee nimmt Euphrat-Dörfer im Südosten von Raqqa ein

Libanesische Armee geht zusammen mit syrischer Armee und Hisbollah gegen ISIS und Al Kaida in West-Qalamoun vor

Der libanesische Ministerpräsident Saad Hariri hat vor drei Tagen erklärt, dass die libanesische Armee eine Operation gegen Extremisten im Umland von Arsal starten werde. Diese Operation gegen als Flüchtlinge posierende ISIS- und Al-Kaida-Terroristen im syrisch-libanesischen Grenzgebiet in West-Qalamoun ist nun angelaufen.

Weiterlesen Libanesische Armee geht zusammen mit syrischer Armee und Hisbollah gegen ISIS und Al Kaida in West-Qalamoun vor

Terroristen in Serghaya geben endlich auf

Wie Hassan Ridha berichtet, haben die größtenteils zu Al Kaida gehörenden Terroristen im nordwestlich der syrischen Hauptstadt Damaskus an der libanesischen Grenze liegenden Städtchen Serghaya am heutigen Montag nach langen Verhandlungen endlich aufgegeben und lassen sich in die von Al-Kaida-Terroristen beherrschte Provinz Idlib evakuieren, so dass nun in Serghaya eine Versöhnungsvereinbarung mit versöhnungswilligen Einwohnern umgesetzt werden kann.

Weiterlesen Terroristen in Serghaya geben endlich auf

Ein paar Anmerkungen zum „U.S.- Gulf Cooperation Council Camp David Joint Statement“

Ebenso wie bei anderen Themen lässt die Berichterstattung der Massenmedien zum US-GCC-Gipfel in Camp David am 14. Mai 2015 zu Wünschen übrig. Diskutiert wird da vor Allem, ob das Fernbleiben von König Salman ein Snub gegen Obama war oder nicht, möglicherweise noch der Umfang der von den USA zugesagten US-Beistandsverpflichtungen und Waffenverkäufe, während die gemeinsame Geopolitik in der arabischen Region, auf die sich die sieben Staaten auf dem Gipfel verpflichtet haben, kaum in Ansätzen erwähnt wird.

Weiterlesen Ein paar Anmerkungen zum „U.S.- Gulf Cooperation Council Camp David Joint Statement“

Wie Bibi in die Box gepackt werden kann

Gegenwärtig gibt es drei große diplomatische Projekte zur Entschärfung der Konflikte im Raum Westasien, die vom zionistischen Apartheidregime über Palästina nach Kräften sabotiert werden. Mit Hilfe von russischen Waffenverkäufen in die Region und Unterstützung durch die katholische Kirche könnte es gelingen, die Widerstände zu überwinden, Bibi in die Box zu packen und für dauerhaften Frieden in der Region zu sorgen.

Weiterlesen Wie Bibi in die Box gepackt werden kann

Ein kontemporäres Pogrom und seine Darstellung in den Medien

In der libanesischen Hafenstadt Tripolis findet gegenwärtig ein Pogrom von wahhabitischen Fanatikern gegen eine kleine Minderheit von Menschen alawitischen Glaubens statt. Praktisch sämtliche Medien stellen dieses Pogrom als eine Art von unvermeidlichem „Volkszorn“ dar.

Weiterlesen Ein kontemporäres Pogrom und seine Darstellung in den Medien

„Rafiq Hariri wollte Hisbollah schützen, nicht entwaffnen“

Wie in nicht zur internationelen Hasbara gehörenden Medien berichtet wird, hat Moustapha Nasser, ein Berater des am 14. Februar 2005 durch einen Autobombenanschlag ermordeten libanesischen Ex-Premierministers Rafiq Hariri, im Fernsehsender Al-Jadeed erklärt, dass Rafiq Hariri Hisbollah schützen und nicht entwaffnen wollte.

Weiterlesen „Rafiq Hariri wollte Hisbollah schützen, nicht entwaffnen“

Zionistische Kriegshetze und Zensur geht weiter

Die staatliche deutsche Märchenschau setzt ihre Kriegshetze gegen Syrien fort und kombiniert sie mit Bemühungen, den jüngsten Bombenanschlag im libanesischen Beirut dazu zu nutzen, die Emotionen mit weiterer Propaganda anzustacheln.

Weiterlesen Zionistische Kriegshetze und Zensur geht weiter