Es war einmal ein Parteibuch, dann noch eins, und noch eins, und wenn sie nicht gestorben sind, dann gibt es die Parteibücher noch heute.

Alles, was hier steht, steht unter der ursprünglich vom Parteibuch veröffentlichten Piratenlizenz. Kopieren erwünscht.

32 Gedanken zu “About

    1. T-Online: „Russland droht Dänemark mit Atomraketen“
      Erstens: Die USA haben vor Jahren schon die Mär verbreitet, in Polen, in Tschechien und anderen Ländern ein Raketenabwehrschild aufbauen zu wollen, das angeblich gegen den Iran gerichtet sei. Diese Story glaubte von Anfang an niemand in Europa, auch die Russen nicht.
      Zweitens: Wenn nun aber die USA/Nato ein Raketenschild gegen Russland aufbauen, dann heißt das, den Russen wird per se Aggressivität unterstellt, gegen die man sich schützen müsse. Das war der Ausgangspunkte für die Verschlechterung der Beziehungen Russland / Europa. Die Ukraine – Krim – Krise folgte erst viel später.
      Drittens: Mit diesem Abwehrschild erlangt der Westen eine einseitige Überlegenheit, da die taktischen Atomraketen Russlands abgefangen und zerstört werden können, die der USA/NATO aber nicht. Russland war also zu seinem Schutz gezwungen, kurzzeitig ein eigenes Abwehrschild zu entwickeln, was nebenbei gesagt, zu allem „Unglück“ nun auch noch besser ist.
      Viertens: Die Aufregung über die „Drohung“ der Russen richtet sich offensichtlich an einfältig gestrickte Gemüter, denn eines sollte doch wohl klar sein: Jedes Land, das seine Atom-Waffen auf Russland richtet, zugleich aber das eigene Territorium vor den russischen schützen will, wird automatisch zum Angriffsziel.

      Ich glaube, den einzelnen Nationalstaaten in Europa und ihrer Bevölkerung ist nicht klar, worauf sie sich mit dem USA/NATO – Raketenabwehrschirm einlassen, der ihnen scheinbar mehr Sicherheit garantieren soll. Genau das Gegenteil ist nämlich der Fall. Das Bestreben der USA und der NATO den Weg der gemeinsamen Sicherheit zu verlassen und das Kräfteverhältnis einseitig zu Ungunsten Russlands zu verändern, zerstört die europäische Friedensordnung.

  1. Hallo,
    hiermit möchte ich Sie für ihre tolle Seite danken und darum bitten Ihre Textfarbe zu ändern.Sie ist zu blass.Ich habe mit sowohl Opera als auch Firefox und IE versucht.
    Mit freundlichem Gruß
    Nazeri

  2. Seitdem Eure eigentliche Site Probleme hat, funktioniert auf meiner Website der eingebundene Parteibuch-Ticker nicht mehr. Auf Eurer Ausweich-Site ist er aber da. Wie muß ich ihn aktuell bei mir einbinden?
    mfg Klaus Wallmann sen.

  3. vielleicht ist die zeit gekommen, gaddafi und seinem unbebartetem und unverschleiertem volk zu empfehlen, sämtliche ölfelder in brand zu stecken: das bombardement des mörderkomplottes fände ein jehes ende und die terrorratten verzögen sich augenblicklich in ihre nester. kluge köpfe aus ägypten und tunesien sagten mir vor 18 jahren, daß gaddafi das fortschrittliche und beispielhafte libyen auch ohne die petrodollar geschaffen hätte. oder fällt euch noch eine andere lösung ein?

  4. Hallo,

    erst mal: Kompliment!!

    aber: wann kommen denn die Original Parteibuch Seiten wieder an den Start? Das wird höchste Zeit, das wieder der Content der dt. Öffentlichkeit zugänglich ist.

    …Dieses Coral Cache welches hier genannt wird, ist nicht so zuverlässig und auch die verlinkten Mirrors scheinen nicht zu funktionieren. Irgendwie findet man die wichtigen Infos von Ihrer Parteibuch Seite auch nicht mehr via google cache glaub ich…

    (Warum wurde die Seite eigentlich entfernt?)

    Bitte bitte weitermachen auch mit dem Original Parteibuch,
    Ihr glaub nicht wie wichtig Eure Infos waren… Einige Namen sollten nicht in der Versenkung (`=aus dem google Index) verschwinden und da gabe es beim Parteibuch gute Artikel zu eben diesen.

    Wenn ich helfen kann gerne, per Privatmail….

    Viele Grüße,
    SAM

  5. hallo,
    habe einen Kommentar geschrieben, aber die dann verlangte Prozedur der Anmeldung dürfte nicht geklappt haben, da ich kein Englisch verstehe und somit auch nicht Mitteilungen der Prozedur.

    Könnte das nicht eingedeutscht werden? Wir sind doch hier in Deutschland.

  6. @Robert
    Ihr mögt ja in Deutschland sein, aber dieses Blog ist nicht in Deutschland. Wünsche für neue Sprachdateien nimmt der Bloghoster WordPress sicher gern entgegen, wir als Blogger haben damit nichts zu tun.

    1. Das mit dem „es geht nicht in deutsch“ stimmt nicht. Es gibt Tabellen, in denen zu den benutzten englischen Ausdrücken die deutschen Übersetzungen eingetragen werden können.
      Und dann kommt’s in deutsch. Es hängt auch von den verwendeten Themes ab.
      Falls das „Parteibuch“ es nicht kann aber will. Meine Frau könnte helfen.

  7. Auch das Zweitblog ist seit einiger Zeit nicht mehr erreichbar😦
    Da scheint jemand erhebliches Interesse zu haben, das diese
    Plattform nicht mehr zugänglich ist.

    Schade…das Parteibuch war eine von mir gern genutzte Quelle, um Freunde und Bekannte mit interessanten Hintergründen zu versorgen.

    Wäre es nicht möglich, einen Mirror irgendwo zum Download anzubieten? zB. als Torrent?

  8. Dann also nochmals mit veränderten Angaben:
    @Mark

    Hallo Mark,
    also ich habe seit mehr als einem Jahr fast nie irgendwelche Probleme gehabt, so dass mir diese Hinweise schon überflüssig erschienen.
    Vielleicht liegt es daran, dass ich über Proxy viele Seiten besuche und so nicht über eine deutsche IP komme. Aber ich kann letztendlich nur sagen, für mich gibt es keine Probleme. Mit scheint eher, dass die Seite weniger Zensur gebrauchen könnte! Es ist immer besser auch bei etwas verschiedenen Auffassungen doch noch am gleichen Strang zu ziehen!
    Ich besuche die Seite bisher (!) mehrmals fast täglich seit über einem Jahr, nachdem ich damals einige Facebook-Seiten gegen den Krieg eröffnet hatte infolge Libyen, wo ja so manche Maske viel, und seitdem endgültig von den Schlafschafen oder dummen, schlafenden Egoisten genug habe, denen Informationen für neue Urlaubsschnäppchen wichtiger sind als die grundlegenden Überlebensfragen der Menschheit, von der in der Regel verkommenen Journallie ganz zu schweigen.
    LG, Steffen

  9. Sehr geehrter Autor von Nocheinparteibuch,

    im Auftrag von Stefan Hofbauer, dem Betreiber der Seite Neopresse.com, wende ich mich an Sie mit einer Anfrage.

    Hintergrund:
    Das Portal Neopresse sucht nach wie vor Autoren, die dazu bereit wären, ihre Beiträge dort ebenfalls verbreiten zu lassen. Da es sich um ein kommerziell betriebenes Portal handelt, sichert Herr Hofbauer allen Autoren eine 50prozentige Beteiligung an sämtlichen Gewinnen zu, die das Portal einfährt. Der gleichzeitigen Veröffentlichung auf dem eigenen Blog stände dies in keiner Weise entgegen.

    Der Grund, aus dem ich mich dazu entschieden habe, Herrn Hofbauer ein wenig bei der Autorensuche zu helfen, ist die Auswahl der Blogs, die er veröffentlicht. Sie sind ausnahmslos von guter Qualität und ragen deutlich aus der üblichen Bloglandschaft heraus. Dies ist auch der Grund, aus dem ich Sie anspreche, denn Ihr Blog zeichnet sich ebenfall durch hohe Qualität aus. Wenn Sie mit einer Zusammenarbeit einverstanden wären, würde Herr Hofbauer Ihnen auf seiner Seite einen fertigen Account einrichten, auf dem Sie selber Ihre Beiträge einstellen könnten. Zudem könnten Sie jederzeit elektronisch die Summe auf Ihrem Konto abrufen und zu sich selbst überweisen.

    Es wäre unwahr, zu behaupten, dass sich das bereits lohnen würde. Derzeit arbeitet Neopresse stark daran, seinen Bekanntheitsgrad zu erweitern. Aber Lay Out, Design und Autorenauswahl lassen auf ein erhebliches Potential schließen. Wenn Sie gerne mit Herrn Hofbauer in Kontakt treten wollen, hier ist seine Email:

    redaktion@neopresse.com

    An dieser Stelle danke ich Ihnen für Ihre Aufmerksamkeit und verbleibe mit den besten Wünschen für Ihr Blog sowie

    mit freundlichen Grüßen

    Jürgen Apitzsch

  10. Wäre es nicht irgendwie möglich, das Parteibuch-Lexikon auf diese Seite zu portieren oder ggf. als pdf irgendwo zum Download zu hosten?
    Über Coral kommt bei mir nix außer Gateway-Error.
    Das Lexikon war immer eine gute Möglichkeit, mal schnell nachzugucken, wer welchen Dreck am Stecken hat.
    Es ist einfach schade, dass diese Ressource einfach ungenutzt im Netz vor sich hingammelt, da steckt ja auch sinnvolle Arbeit und Mühe drin.

  11. Hallo,
    ich bin ein begeisterter Leser Ihres blogs – besonders im Falle Syrien. Vielleicht können Sie den Bericht „Schlacht um syrien – Reportage von der Front“ eines Filmteams vom russischen Staatsfernsehen hier verlinken, oder darüber berichten. Das Filmteam, welches diese Reportage erstellte, gehört zur russischen staatlichen Fernseh- und Radiogesellschaft (WGTRK), ausgestrahlt wurde der Beitrag auf Rossija und im Internet auf Vesti.ru publiziert.

    Zwei Monate hat das Filmteam die Armee begleitet (embeded) und zeigt eine völlig andere Seite, als die, die wir hier im Westen durch „unsere“ Mainstreammedien vorgelogen bekommen.

    Interessant ist auch die Doku: „Heimlich in Homs – eine Analyse“, bei der ein Laienjournalist bis zu 113 Unstimmigkeiten in einer exklusiven ARD/ZDF-Doku bemerkt hat (bsp. lybische Flagge in syrien? ).
    Auf jeden Fall bringen!
    Danke

  12. Hallo Allerseits,
    ich bin es noch Mal, der Jan,

    ich bitte auf folgende Reportage aufmerksam zu machen:
    „Heimlich in Homs – Analyse einer ARD-Reportage“ von Olaf Kretschmann.
    Er hat in dieser „exklusiv für den ARD erstellten“ Reportage mehr als 100 „Ungereimtheiten“ bemerkt und ist dann der Sache auf den Grund gegangen. Er hat dabei – sehr schön nachprüfbar – seine Quellen aufgeführt. Nach zwei Monaten Feinarbeit hatte er alles säuberlich analysiert und dann am 19. April 2012 die ARD schriftlich damit konfrontiert und sie um eine Stellungnahme gebeten.
    Wunderbar hat er herausgearbeitet, wie – teilweise doch sehr dilletantisch – wir belogen werden durch unsere „Öffentlich-Rechtlichen“. Er hat – sehr schön nachprüfbar – seine Quellen aufgeführt Wir bezahlen sie sogar noch dafür, dass wir Lügen aufgetischt bekommen! Höchst interessant sind auch die Reaktionen der ARD, sodenn sie denn sich überhaupt dazu bequemen wollten.

    Man findet hier das Video eines Vortrags von Olaf Kretschmann am 3. Juli 2012 in Bonn, bei dem er die wichtigsten Analyse-Ergebnisse zusammenfasst:

    Olaf Kretschmann dazu:

    „Heimlich in Homs — Analyse einer ARD-Reportage
    113 persönliche Fragen und 113 redaktionelle Antworten
    Mehr Informationen auch unter:
    http://heimlich-in-homs.blogspot.com

    Für alle, die Dinge kritisch hinterfragen und die medialen Weltereignisse besser verstehen wollen. Analyse der ARD-Reportage „Heimlich in Homs“ sowie 3 weiterer ARD-Beiträge, die das Thema zum Inhalt hatten. Zusätzliche Analyse von 16 CNN-Veröffentlichungen die direkt oder indirekt mit dem Inhalt in Beziehung stehen.“

    hier findet sich die Original-Reportage der ARD:
    http://mediathek.daserste.de/sendungen_a-z/799280_reportage-dokumentation/9135936_heimlich-in-homs-im-herzen-des-syrischen
    oder auf „Du-Rohr“:

    Man könnte sich darüber kaputtlachen, wenn es nicht so ernst wäre,
    Viele Grüße,
    Jan

    1. Ja, natürlich wird es noch ein Syrien geben. Syrien ist dabei, den Krieg zu gewinnen. Takfirismus, Al Kaida in all seinen Spielarten und ihre Unterstützer verlieren Tag für Tag an Akzeptanz, in Syrien und in der Welt.

  13. Hey Leute, ich habe im Ohr, dass „change.org” eine Geheimdienstgründung ähnlich wie avaaz sei. Ich habe gesucht, aber nichts gefunden. Hat hier jemand von Euch Informationen dazu? Vielen Dank und liebe Grüße c.

  14. zu Deiner Info. Das wurde wieder ein Mal wie immer nicht veröffentlicht.

    Karsten Laurisch permalink

    28/06/2015 22:32

    Please Note: Your comment is awaiting moderation.

    http://meta.tagesschau.de/id/100044/interview-mit-frank-walter-steinmeier#comment-2124865

    Neu
    Am 28. Juni 2015 um 22:32 von Laurisch-Karsten
    Interview mit Frank-Walter Steinmeier
    Sehr geehrte Herr Steinmeier dann nehmen Sie doch bitte auch Stellung zu diesem Appell von Lehrern aus Gorlowka.
    xhttp://vineyardsaker.de/video/wir-bitten-die-weltgemeinschaft-die-straftaten-der-ukrainischen-regierung-zu-stoppen/

    Antwort

    Karsten Laurisch permalink

    28/06/2015 22:52

    Please Note: Your comment is awaiting moderation.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Gegen welche Regeln hat dieser Beitrag verstoßen? Warum haben Sie ihn zensiert?

    http://meta.tagesschau.de/id/100044/interview-mit-frank-walter-steinmeier#comment-2124865

    Neu
    Am 28. Juni 2015 um 22:32 von Laurisch-Karsten
    Interview mit Frank-Walter Steinmeier
    Sehr geehrte Herr Steinmeier dann nehmen Sie doch bitte auch Stellung zu diesem Appell von Lehrern aus Gorlowka.
    xhttp://vineyardsaker.de/video/wir-bitten-die-weltgemeinschaft-die-straftaten-der-ukrainischen-regierung-zu-stoppen/ „

    http://meta.tagesschau.de/richtlinien

    Mfg Karsten Laurisch

    Sie kennen unsere Regeln

    https://urs1798.wordpress.com/seite-fur-karsten/#comment-126696
    http://revosax.sachsen.de/Details.do?sid=3106314875173&jlink=p10&jabs=19
    http://revosax.sachsen.de/Details.do?sid=3106314875173
    http://www.bundestag.de/bundestag/aufgaben/rechtsgrundlagen/grundgesetz/index.html

  15. Lieber Forenbetreiber und Moderator 1_Parteibuch,

    wäre es technisch möglich eine längere Liste mit den aktuellen Kommentaren an den Rand zu stellen?

    So ist/ wäre es erheblich leichter, ‚miteinander‘ zu kommunizieren.

    Und vielen Dank für Ihre vielen guten Artikel hier und Ihren, mMn sehr positiv-konstruktiven, Moderationsstil, was heute keinesfalls mehr selbstverständlich ist.

    1. Klar, gern. Einfach hier als Kommentar posten. Wir machen dann einen Artikel aus dem Kommentar, wenn es interessant ist – was wir annehmen, dass es so sein wird.

Bitte kurzfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s