Wie geht’s weiter in Saudi Arabien und Jemen?

Böse Zungen sagen, der 90-jährige saudisch-wahhabitische Terrorfürst Abdullah sei an seiner Wut erstickt, als ihn die Nachricht erreichte, seine jemenitische Marionette Hadi habe das Handtuch geworfen. Wie dem auch immer sei. Die wichtigere Frage ist nun: wie geht’s weiter in Saudi Arabien und Jemen?

Weiterlesen Wie geht’s weiter in Saudi Arabien und Jemen?

Saudi Arabien nach Charlie-Hebdo-Attacke unter Druck

Das saudische Regime, seine Menschenrechte verhöhnenden Untaten und die wahhabitische Staats-Ideologie der Saudis, die die Grundlage für den globalen Takfiri-Terror von den Taliban über Boko Haram bis hin zu Al Kaida und ISIS bildet, geraten seit den Charlie-Hebdo-Terroranschlägen von Paris vorletzte Woche zunehmend in ein grelles Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit.

Weiterlesen Saudi Arabien nach Charlie-Hebdo-Attacke unter Druck

Was die Massenmedien zum Charlie-Hebdo-Terroranschlag verschweigen: Wahhabismus, Takfirismus und Saudi Arabien

Millionen Menschen sind am Sonntag in Paris nach dem Charlie-Hebdo-Massaker zum “republikanischen Marsch” auf die Straße gegangen, um ihre Solidarität mit den Opfern des Terroranschlags und ihre Ablehnung von Terror zum Ausdruck zu bringen.

Weiterlesen Was die Massenmedien zum Charlie-Hebdo-Terroranschlag verschweigen: Wahhabismus, Takfirismus und Saudi Arabien

Saudische Doppelreaktion auf Charlie-Hebdo-Massaker

Der eng mit der sogenannten “westlichen Wertegemeinschaft” verpartnerte Staat Saudi Arabien hat mit einer entschlossenen Doppelreaktion auf das Massaker an der Redaktion der Satirezeitung Charlie Hebdo in Paris reagiert.

Weiterlesen Saudische Doppelreaktion auf Charlie-Hebdo-Massaker

Anschlag auf Charlie Hebdo könnte Francois Hollande in Bedrängnis bringen

Blowback in Paris: Durch den mörderischen Anschlag auf die Redaktion der Pariser Satirezeitschrift Charlie Hebdo könnte Francois Hollande seine Allianz mit dem wahhabitisch-zionistischen Terrornetzwerk zum Regime Change in Syrien auf die Füße fallen.

Weiterlesen Anschlag auf Charlie Hebdo könnte Francois Hollande in Bedrängnis bringen

Auf ins Kriegsjahr 2015

Das Kriegsjahr 2014 neigt sich dem Ende zu. Der dritte Weltkrieg der von der Wall Street geführten westlichen Terrorgemeinschaft gegen den Rest der freien Welt nahm im Jahr 2014 an verschiedenen Fronten weiter an Schärfe zu. Im nächsten Jahr ist mit weiteren Attacken des untergehenden Empires zu rechnen. Auf geht’s ins Kriegsjahr 2015 – und das mit Musik.

Weiterlesen Auf ins Kriegsjahr 2015

Atemberaubende Heuchelei und Doppelmoral

Soeben hat die US-Regierung rund 500 Seiten eines etwa 6300 Seiten starken US-Kongressberichtes veröffentlicht, in denen einige der längst bekannten Praktiken der Politik der systematischen Folter durch die CIA unter Machthaber George W. Bush zugegeben wurden, und auch eingeräumt wurde, dass die CIA daneben gezielt auf Medien eingewirkt hat, um die Wahrheit zu unterdrücken.

Weiterlesen Atemberaubende Heuchelei und Doppelmoral

Zur Achterbahn der Ölpreise

Seit etwa Mitte des Jahres ist der Großhandelspreis für Erdöl von rund 100 US-Dollar pro Fass, die Öl ab etwa Beginn des Jahres 2011 kostete, auf zuletzt etwa 70 Dollar gefallen. Nachfolgend finden sich ein paar Worte zu Bedeutung, Ursachen und möglichen geopolitischen Auswirkungen dieser Entwicklung, falls die Ölpreise in absehbarer Zeit auf diesem niedrigeren Niveau bleiben sollten.

Weiterlesen Zur Achterbahn der Ölpreise

Zukunftsgedanken

Eine der schwierigsten Anglegenheiten ist es heutzutage schon, wichtiges von unwichtigem zu trennen, und das wird in der Zukunft sicherlich nicht einfacher werden. Nachfolgend finden sich ein paar schnellgeschriebene Gedanken zur näheren politischen Zukunft der Welt, unwichtiges und vielleicht ein paar ungewöhnliche Schwerpunkte auf das, was zukünftig als wichtig angesehen werden könnte. Es wird, natürlich, ganz anders kommen, aber vielleicht findet der ein oder andere Leser einen Anreiz zum Denken darin.

Weiterlesen Zukunftsgedanken

Heute, Donnerstag 23.10.2014, 14:00h: Mahnwache vor der Saudi-Arabischen Botschaft in Berlin

Das Parteibuch hat bereits mehrfach über den Kampf der Bewohner der saudischen Küste des persischen Golfes für Gerechtigkeit, Menschnerechte und Demokratie berichtet. Das saudische Regime regiert auf Forderungen nach Gerechtigkeit, Menschenrechten und Demokratie mit Todesurteilen. Seit der letzten Parteibuch-Meldung hat das saudische Regime zwei weitere Todesurteile gegen Demonstranten verhängt. Am heutigen Donnerstag um 14:00h gibt es vor der saudischen Botschaft in Berlin eine Mahnwache für die Freilassung von Nimr Al-Nimr.

Weiterlesen Heute, Donnerstag 23.10.2014, 14:00h: Mahnwache vor der Saudi-Arabischen Botschaft in Berlin