Nach Syrien trauen sie sich nicht mehr

Weil das zionistische Regime sich nicht mehr nach Syrien traut, versucht es das mit „militärischen Erfolgen“ in Form von mörderischen Überfällen auf die in Gaza eingesperrten Palästinenser zu kompensieren.

Weiterlesen Nach Syrien trauen sie sich nicht mehr

Advertisements

Video zur Zusammenarbeit von „Weißhelmen“ mit Terroristen

Es hat sich jemand ganz viel Mühe gemacht, unzählige Stunden Videomaterial von Weißhelmen, Freunden und Terroristen gesichtet und daraus einen einstündigen Dokumentarfilm über die sogenannten „Weißhelme“ erstellt.

Weiterlesen Video zur Zusammenarbeit von „Weißhelmen“ mit Terroristen

Drei Schwalben machen noch keinen Sommer

Es ist zu begrüßen, dass es bei den Zwischenwahlen in den USA mit Alexandria Ocasio-Cortez, Ilhan Omar und Rashida Tlaib auf der demokratischen Spur drei expliziten Kritikerinnen des Apartheidregimes „Israel“ gelungen ist, in das Repräsentantenhaus einzuziehen, doch ist die Demokratische Partei damit keineswegs aus dem Würgegriff der zionistischen Mafia befreit.

Weiterlesen Drei Schwalben machen noch keinen Sommer

Trauerfeier für die deutsche Künstlerin und Friedensaktivistin Ursula Behr, verstorben in Damaskus am 9. Oktober 2018 – Samstag, 20.10.2018 ab 19 Uhr im Coop Antikriegscafé in Berlin

Unsere Freundin, die deutsche Künstlerin und Friedensaktivistin Ursula Behr ist am 9. Oktober 2018 im Alter von 58 Jahren nach schwerer Krankheit in Damaskus verstorben.

Weiterlesen Trauerfeier für die deutsche Künstlerin und Friedensaktivistin Ursula Behr, verstorben in Damaskus am 9. Oktober 2018 – Samstag, 20.10.2018 ab 19 Uhr im Coop Antikriegscafé in Berlin

Reise nach Aleppo und Lattakia

Nach dem Tod von Ulla am letzten Dienstag und ihrer Verabschiedung und Bestattung am Donnerstag habe ich eine Reise nach Aleppo unternommen, um auch dort Ullas Wünschen entsprechend eine Ausstellung ihrer Bilder vorzubereiten, wobei der Rückweg einen Abstecher über Hama und Lattakia beinhaltete.

Weiterlesen Reise nach Aleppo und Lattakia

Aus jeder Pore von Damaskus sprießt Kultur und Gastfreundschaft

Nach zwei Tagen in Damaskus fühlt es sich immer noch so an als ob wir gerade erst angekommen wären. Diese Stadt ist überwältigend. Sie hat so viel von etwas, was der westlichen Terrorgemeinschaft fast völlig fehlt, nämlich Kultur, Kultur, die schier endlos zu sein scheint. Und dann erst die Leute!

Weiterlesen Aus jeder Pore von Damaskus sprießt Kultur und Gastfreundschaft