Wie schaut’s aus im dritten Weltkrieg?

Zum Jahresende 2012 haben wir im Parteibuch die teilweise sehr blutigen globalen Auseinandersetzungen als zusammenhängenden dritten Weltkrieg der zionistischen Wall Street und ihrer wahhabitischen und faschistischen Kumpane gegen den noch verbliebenen Rest der freien Welt unter Führung von China mit einer nahezu durchgehenden Kriegszone von der westafrikanischen Atlantikküste bis zum Himalaya dargestellt.

Weiterlesen Wie schaut’s aus im dritten Weltkrieg?

Advertisements

Italiener lehnen Verfassungsreform ab, Regierungschef Renzi tritt zurück

Die italienische Bevölkerung, die heute über eine vom italienischen Regierungschef Renzi gewollte Verfassungsreform in einem Referendum abstimmen durfte, hat überwiegend mit „Nein“ gestimmtt. Renzi hat daraufhin seinen Rücktritt erklärt.

Weiterlesen Italiener lehnen Verfassungsreform ab, Regierungschef Renzi tritt zurück

Mutti Merkel, hilf! Schnell! Gib den Bankstern mehr Geld!

Im transatlantischen Schmierblättchen „Spiegel“ findet sich heute ein bemerkenswerter Satz: „Die traditionsreiche Bank Monte dei Paschi kämpft ums Überleben.“

Weiterlesen Mutti Merkel, hilf! Schnell! Gib den Bankstern mehr Geld!

M5S gewinnt Rom, Turin und 17 weitere Städte

Die Woche des Brexit-Referendums, durch das das Brüsseler Monster erstmals anstelle permanenter Ausdehnung eine Schrumpfung erfahren könnte, hat mit grandiosen Siegen der EU-kritischen 5-Sterne-Bewegung, oder kurz M5S, bei den Kommunalwahlen in Italien begonnen.

Weiterlesen M5S gewinnt Rom, Turin und 17 weitere Städte

Hübscher diplomatischer Erfolg für China

Während die Aufmerksamkeit der westlichen Propaganda auf die im Interesse von Israel und den Neocons entfachten Kriege in Westasien und der Ukraine gelenkt ist, baut China in Ostasien an der zukünftigen Weltordnung, die im Begriff ist, die USA als einzige Supermacht abzulösen. China macht dabei kontinuierlich Fortschritte. Heute wurde bekannt, dass alle vier G7-Staaten der EU der Asiatischen Infrastruktur-Investitionsbank AIIB beitreten wollen und damit die Vorgabe der USA ignorieren, diese von China als Alternative zur US-japanischen Asien-Entwicklungsbank ADB vorangetriebene Institution zu boykottieren.

Weiterlesen Hübscher diplomatischer Erfolg für China

IWF-Daten weisen auf gravierende Probleme in den USA und Frankreich hin

Am Dienstag hat der IWF seine neuesten Einschätzungen zum Stand und zur Entwicklung der Weltwirtschaft bekanntgegeben. Insgesamt, so der vom IWF und darauf aufbauend westlichen Medien kolportierte Tenor, wird die Weltwirtschaft in diesem Jahr trotz eines belastend hohen Ölpreises mit erfreulichen 3,5% und im Jahr 2013 mit etwa 4,1% wachsen.

Weiterlesen IWF-Daten weisen auf gravierende Probleme in den USA und Frankreich hin