Frohe Weihnachten!

Das Parteibuch wünscht ein besinnliches Weihnachtsfest 2017.

Ein Bild aus Damaskus:

Und hier noch eins aus Homs:

Und hier eins aus Tartus:

Und noch eins aus Aleppo:

Und hier sind die Gesichter einiger der Menschen, die dafür gesorgt haben, dass es solche Weihnachtsbilder auch im Jahr 2017 noch gibt.

Advertisements

54 Gedanken zu “Frohe Weihnachten!

  1. Ich wünsche allen wahrheitsliebenden Menschen frohe Weihnachten und Standhaftigkeit im Kampf gegen das Böse. Danke ans Pb und den treuen Foristen hier für ihren unermüdlichen Einsatz an der Wahrheitsfront im Netz.

  2. Danke für die aussagekräftigen Bildern, die es Gott sei Dank noch in Syrien gibt und das Ergebnis des Widerstands sind. Solche Bilder hätten nie entstehen können ohne den Willen zu besitzen für seine Werte zu stehen oder notfalls zu kämpfen und zu sterben um am Ende zu Siegen. Das sagen diese Bilder aus vorllem die aus Aleppo. Es ist ein Schlag ins Gesicht der Agressoren, weil man sowas in ihren Medien nie zu Gesicht bekommen würde.

    Ein Frohes Fest an das Parteibuch und allen Mitlesern auf dieser ehrlichen Plattform.

  3. Frohe Weihnachten an das Parteibuch und euch allen.

    Ich hätte den schönen Weihnachtsbildern noch jene aus Idlib und Ost Ghouta gegenübergestellt, dm „freien Syrien“ der „Freunde Syriens“; aber ich hab es auch nicht so mit Weihnachtsromantik, mir sei verziehen.

    (die neuen Sanktionen gegen NK gehören dann in den Neujahrs-Faden)

  4. Dank an´s Parteibuch und die Kommentatoren für das Zusammentragen so vieler Informationen, allen besinnliche Feiertage und der multipolaristischen Weltordnung weitere, große Fortschritte auf dem Weg zu einer gerechteren und friedlicheren Welt.

    1. Selten mitdiskutiert, nicht immer 100% konform, aber immer am lesen.
      Frohes Fest allen die hier eine einmalig interessante, vielseitige und kontroverse Informationsquelle gestalten.
      Frieden!

  5. Danke Parteibuch
    auch für diesen kleinen Beitrag.

    Die besten Wünsche dem Parteibuch und „dem Erdkreis“
    in den Festtagen und im ganzen Jahr 2018.

    kranich05

  6. Ich wünsche dem Parteibuch und allen Foristen und Mitlesern frohe und friedvolle Weinachtstage.
    Allen vielen Dank für die wertvollen Beiträge und Infos.

    Karin

  7. Euch allen auch ein schönes Weihnachtsfest und tausend Dank an das Parteibuch für die unermüdliche Arbeit! Sehr schöne Bilder aus Syrien!

  8. Allen aktiven und passiven Mitarbeitern des PB beste Wünsche und viel Gesundheit für das nächste Jahr, verbunden mit einer innigen Dankbarkeit für die hier von allen geleistete und konsequenten Arbeit.

    Möge Syrien und mögen alle in einen Krieg gezwungenen Völker nächste Weihnachten das Schlimmste überstanden haben. Inshaallah

  9. Frohe und friedliche Festtage dem Parteibuch, allen Foristen und allen Menschen auf unserem einen und einzigen Planeten. Danke ans Parteibuch für so viel Information, Diskussion und Optimismus. Eine andere Welt ist möglich!

  10. Auch von mir: frohe Weihnacht und herzlichen Dank an das Parteibuch für die zahllosen und stets hochinteressanten Artikel!

  11. Hallo Freunde, wir werden zwar die Aktionen der Marionettenführer nur schwerlich stören können, aber es ist ein gutes Gefühl, von Menschen zu wissen, die zumindest darüber informiert sind. Die Quantität wird zunehmen, ob’s irgendwann in eine neue Qualität umschlägt …? Harren und Hoffen!

    1. Hallo Mara Hari, blättere Mal in den Kommentarfunktionen der großen Medien. Die Entwicklung ist weiter, als viele denken.

      Ich wünsche allen frohe Weihnachten!

  12. Dem Parteibuch und allen Foristen, aktiv oder nur mitlesend, frohe Weihnachten und ein paar ruhige Tage.
    Danke auch für die schönen Bilder, leider gibt es noch zu viele die es nicht so gut haben.

  13. Auch ich möchte mich all den lieben Wünschen hier anschließen, schöne Festtage auch allen Foristen und vielen Dank an das Parteibuch für die unermüdliche Arbeit.
    Ich hab hier einen wunderschönen Song gefunden, echt zum träumen, kein Weihnachtslied, aber eben einfach schön

    1. Anna

      Wunderschön. Ich habe als junger Mensch mal das Glück gehabt, diesen Lebewesen begegnet zu sein:

      Diese Lebewesen gehören zu den von Menschen, die sie nicht kennen, am meisten verachteten Lebewesen der Erde, doch ich glaube, wer sie je in freier Wildbahn gesehen hat, wird diese Geschöpfe Gottes nie vergessen.

      Mir jedenfalls geht es so. Es ist mehr als 30 Jahre her, dass ich diesen Lebewesen begegnet bin, und ich erinnere mich heute noch daran, als ob es gestern gewesen wäre.

      1. Hallo PB,

        warum gehört dieser Vogel zu dem am meisten verachteten Lebewesen?
        Ich kann mir das gar nicht vorstellen. So ein wunderschöner stolzer Vogel.

        Ich beobachte meine Vögel im Wald sehr genau, es gibt keinen, den ich verachte.

        Servus Toni

      2. Toni

        Geier werden von vielen als Aasfresser verachtet. Und wenn sie auf dem Boden sitzen oder ihren Kopf in Aas stecken haben, dann finden viele sie auch hässlich. Aber, wenn sie segeln, dann sehen sie unglaublich majästetisch aus, besonders von Nahem. Zumindest einige dieser Vögel haben übrigens kaum scheu vor Menschen. Ich war damals überrascht, als bei einer Rast in den Bergen eine Gruppe dieser Vögel angeflogen kam und sich kaum zehn Meter von mir entfernt niedergelassen hat, bevor sie sich dann nach einigen Minuten wieder „in die Schlucht“ zum Weiterfliegen gestürzt haben.

        Was man auf dem Video schlecht erkennt, ist wie beeindruckend groß Gänsegeier sind: ihre Flügelspannweite ist deutlich größer als die Armspannweite von Menschen.

  14. Dank dem PB uva. für die unermüdliche Arbeit bei der Suche nach der Wahrheit und Enttarnung der Lüge, sowie der Glaube an die Gewissheit das die Mächte des Lichts über die Mächte der Dunkelheit siegen werden.
    Gesegnete Weihnachten und ein gutes und friedliches Neues Jahr.

  15. Liebes Parteibuch,

    vielen Dank an Dich/Euch für die tolle Arbeit und auch an die vielen Kommentatoren und frohe Weihnachten, bleibt gesund und geht mit viel Kraft und Energie ins neue Jahr!

  16. An Alle

    Vielen Dank für die vielen Blumen. Das macht mir Hoffnung. Eine dicke Träne der Rührung läuft an meiner Wange herunter. Ich weiß nicht, ob es dieses Parteibuch nächstes Jahr zu Weihnachten noch so geben wird. Komme es wie es wolle.

    Eine Bitte habe ich an Euch, unsere Leser, und gerade die Jüngeren: tragt die Fackel des Bestrebens nach Wahrheit und Gerechtigkeit weiter. Schreibt, publiziert euch! Und lasst Euch nicht einschüchtern, von nirgendwem.

    1. Hallo, PB,
      (ich hoffe Du bemerkst diesen Kommentar zu einem zurückliegenden Posting)
      diese Deine Formulierung „die Fackel des Bestrebens nach Wahrheit und Gerechtigkeit“
      veranlasst mich, eine kleine Problemfrage zu stellen:
      In Deinem Artikel „Es gibt noch echte Kultur“ hatte ich kommentiert, Atzmon erwähnt und Du hattest darauf rel. ausführlich geantwortet.
      Leider habe ich diese Antwort damals nur überflogen, weil mir klar war, dass ich darauf zurückkommen würde. Das wollte ich jetzt tun und merkte, dass diese Kommentare nicht mehr zugänglich sind.
      Aus aktuellem Anlass bin ich an Deiner souverän-kritischen Meinung zu A. sehr interessiert.
      Über mein Blog kommst Du auch an meine Mailadresse.
      Herzliche Grüße
      und alles Gute für 2018.

  17. Aufrechten Dank an diesen Blog und seine Kommentatoren. Ein rare aber ergiebige Quelle der Hoffnung!

    Frohe Weihnachten!

  18. Dem Parteibuch und allen Foristen und auch stillen Mitlesern ein wunderbares Weihnachtsfest.

    Es ist jeden Morgen der erste klick im Browser und ich inhaliere geradezu jeden Beitrag.

    Danke! Danke! Danke!

  19. Vielen Dank PB und alle seine Kommentatoren,

    es ist viel geschrieben worden, meine Quelle ist und bleibt das PB. Was ich in den letzten Jahren als stiller Mittleser aufgesogen habe, geht auf keine Kuhhaut. Auch der Kommentarbereich, immer eine Quelle der Bereicherung.

    Ich wünsche allen ein friedliches und ruhiges Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins nächste Jahr.

    PB, ich hoffe und wünsche mir sehr, dass ich das PB nächstes Jahr zu Weihnachten noch lesen kann. Wenn Du/Ihr Hilfe braucht so lasst es uns wissen.

    Viele Grüße
    Toni

  20. Liebes Parteibuch,

    auch von mir die besten Wünsche zu diesem schönen und ruhigen Fest! Mögest Du diese besinnlichen Tage mit denen verbringen, die Dir wirklich was bedeuten! Und mögest Du diese Tage auch völlig ohne Stress oder Streit verbringen können, denn es is ein Fest des Friedens, ein Fest der Großzügigkeit in jeder Hinsicht, ein Fest des herzlichen Gebens! Und wenn alle geben, ist allen geholfen!
    Ich glaube, immer mehr Menschen schaffen es, sich auf diese Urbedeutung zu konzentrieren und den Konsumrausch sowie dämliche, religiöse Rituale zu ignorieren und beiseite zu lassen.
    Deine Arbeit, die Du mit diesem Blog leistest, ist für mich eine sehr kostbare Besonderheit, da ich immer wieder merke, dass Du Dich der Wahrheit verpflichtet hast. Das scheint immer wieder durch…Du manipulierst Deine Leser nicht in irgend eine Richtung, sondern verkündest einfach, was Du als momentane Wahrheit erkannt hast (natürlich können sich Wahrheiten auch ändern).

    Auch ich habe mich (vor etlichen Jahren) der Wahrheit verpflichtet und beschlossen, mit dem Lügen einfach komplett auf zu hören. Und da ich Anfangs schwere Bedenken über diese Möglichkeit, diesen Weg, hatte, da ich dachte, das würde mir gegenüber meinen Mitmenschen ganz schön viele Nachteile einbringen, habe ich einfach erstmal einen Testmonat gemacht. Und siehe da: Nö, als Nicht-Lüger hast Du überhaupt keine Nachteile gegenüber Deinen Mitmenschen. Im Gegenteil…die leise Stimme Deines Gewissen wird hörbar…Du kommst von Deinem Ego los…Du wirst authentischer, gewinnst an Ausstrahlung…also bin ich einfach dabei geblieben…
    Naja…und so fühle ich mich Dir und Deinem Blog besonders verbunden…Ein herzliches Dankeschön für die vielen endlosen Stunden, die Du im Glauben an eine bessere Welt, für unsere Information, aufbringst!
    Im Glauben an eine bessere Welt…und die bessere Welt kann nur mit der Wahrheit beginnen…und mit diesem Streben bist Du nicht alleine und wir werden immer mehr!

    Johanniskraut

  21. Frohe Weihnachten den fleißigen Mitarbeitern des PB und allen Lesern.
    Ich freue mich auch daß die Christen in Syrien in ihren befreiten Städten und Dörfern wieder ein friedliches Weihnachten mit ihren moslemischen Nachbarn feiern können.
    Ich wünschte den Palästinensern in den besetzten Gebieten und in Israel, daß es für sie ebenso friedlich wäre.
    Der Frieden und die Emanzipation wird sich gegen die Kriegstreiber durchsetzen.

    p.s.. Habe bei neuer Navalny-Kampagne über Ixquick, beim Stichwort ,,Navalny, Unterschlagung´´ im Spiegelkabinnett Hintergründe seiner Verurteilung gefunden.

    Liebe Grüße

    1. „Habe bei neuer Navalny-Kampagne über Ixquick, beim Stichwort ,,Navalny, Unterschlagung´´ im Spiegelkabinnett Hintergründe seiner Verurteilung gefunden.“
      Danke für den Hinweis.
      Das ist ein gut Ausgearbeiteter Beitrag über die Verdrehungen in den MSM zum Fall Navalny um politisches Kapital daraus zu schlagen.

      Allen Foristen und ganz besonders den Berteiber(n) dieses Tollen Blogs, ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest.
      Ich hoffe, dass das Parteibuch noch lange über das nächste Jahr hinaus existieren wird. Denn die Informationen des Parteibuches sind mir und sicher auch allen anderen Lesern unverzichtbar.

      Der Wachsame

  22. Ein tolle(s) Blog mit Klasse-Informationen und Menschen mit vielen wertvollen Gedanken. Obwohl das Parteibuch die Dinge durchaus anders betrachtet als ich, habe ich es immer als wunderbare Bereicherung empfunden. Eine unerschöpfliche Quelle gerade für die Politik hinter den Kulissen in den USA und die Geschehnisse im Nahen – und Mittleren Osten. Aus meiner täglichen Internet-Schau ist diese Plattform hier nicht mehr wegzudenken. Mehr noch hat (u.a.) sie mir geholfen mein Blog (respektive mich) weiter zu entwickeln.
    Doch richtig rund wird die Sache dann von den Foristen gemacht, die mit beeindruckender Kompetenz und einem mehr entwickelten Gefühl für gegenseitige Befindlichkeiten das PB nochmals aufwerten. Ich kann Ihnen allen – dem PB selbst vorneweg – nur ein großes herzliches Dankeschön sagen.

    Allen Menschen hier frohe, friedliche Festtage!
    Herzliche Grüße, Ped

  23. Wünsche Dir zufriedene feiertage und stosse mit dir auf den hoffentlich baldigen und friedlichen untergang des imperiums an.
    Herzlichen dank für Deine zeit und arbeit!

  24. “ hätte Hillary gewonnen, wären wir jetzt im Krieg “

    dieser Satz stammt nicht etwa von Verscwörungstheoretikern , sondern von Susam Sarandon,
    einer bekannten Schauspielerin, linken Aktivistin und Unterstützerin von Bernie Sanders, die sich aber dann weigerte, Clinton zu unterstützen und dafür jetzt bedroht wird.
    Quelle: N 24, Welt vom 27.11.2017.
    Diese Aussage zeigt einmal mehr, wie schön es ist, dass wir jetzt diese Bilder aus Aleppo und Damaskus sehen können.
    Es mag irrational klingen und ist es sicher auch, aber irgendwie hat auch das Parteibuch dazu beigetragen, dass wir Trump und nicht Clinton als Präsident haben und das die Lage in Syrien so viel besser geworden ist. Auch sehr kleine Massen können Großes bewegen.

    Diese scharfe Ananlyse und klare Positionierung für die richtige Seite und mit einer moralisch integeren Grundhaltung und Optimismus hat etwas ganz besonderes hervorgebracht, dass gar nicht hoch genug geschätzt werden kann.
    Zusammen mit den Beiträgen der Foristen ist hier eine Schwarmintelligenz entstanden, die mehr hervorbringt, als sterile hochbezahlte Think Tanks.
    Auch ist das Parteibuch geradezu eine Schule für klares sauberes Denken ohne Perversionen
    und ohne Gejammer über einen bevorstehenden Weltuntergang.

    Ich wünsche dem Parteibuch und allen Foristen eine frohe Weihnachszeit und viele liebe Menschen auch im Privatleben außerhalb des Netzes.

    Vielen Dank an alle und ich werde das, was ich hier gelernt habe so oft wie möglich an junge Menschen weitergeben.

  25. Jeder Mensch hat nur seine par Jährchen und die sollte er dazu nützen, gegen Lüge und Verrat aufzutreten.
    Wie es Prof. Harry Kuhner in seinem Essais schrieb:
    wenn du merkst dass dir Hörner wachsen, dann versuche nicht diese unter deinem Hut zu verstecken,
    damit die Hörner Platz kriegen und alle sie sehen können..

  26. Besinnliche Feiertage und guten Rutsch an allle…..

    Danke PB für alles was es in diesem Blog gab, gibt und noch geben mag….

    „….tragt die Fackel des Bestrebens nach Wahrheit und Gerechtigkeit weiter…..“

    Eine Forderung, der ich mit/von ganzem Herzen zustimme……..und ich übertreibe nicht, wenn ich schreibe, dass das PB meine absolute Lieblingsseite ist…..

  27. Liebes Parteibuch!
    Auch von mir als treuem Leser, jedoch selten selbst Kommentare abgebend, ein herzliches Dankeschön für die überaus fundierten Beiträge und die große Klugheit unter Nutzung der vielfältigsten Quellen, die man sich vorstellen kann. Das muss ein XXL-Vollzeitjob sein, woher soll sonst das ganze Wissen kommen? Nachvollziehbar, dass man das nicht ewig durchhalten kann, wäre aber jammerschade.
    Passend zum Fest die AFP-Meldung „Christen in Mossul feiern erstes Weihnachten nach Vertreibung der IS-Miliz“. Tja, derlei mal aus Syrien zu hören, wäre im Falle Aleppos bereits vor einem Jahr möglich gewesen. Stattdessen dröhnendes Schweigen in der westlichen Lückenpresse.
    Was nicht ins Anti-Assad- und Anti-Putin-Bild passt, wird verschwiegen.
    Ebenso passend für die erbärmliche westliche „Werte“-Gemeinschaft, gerade jetzt zu Weihnachten, die Aussage des US-Generals Robert Neller an seine in Norwegen stationierten US-Soldaten:
    „Ich hoffe, dass ich falsch liege. Aber es wird Krieg geben. Vergesst nicht, warum ihr hier seid.“
    Soso. Es wird Krieg geben. Wenn ein russischer General sowas äußern würde, wäre in unseren Medien und Kirchen die Hölle los. Befürchte, dass die Amtskirche diese ungeheuerliche Aussage ignoriert so wie alles, was nicht auf NATO-Linie liegt. Unfähig zur Selbstkritik. Einfach nur erbärmlich. Genau wie unsere (oliv-)grünen ehemaligen (angeblichen) Pazifisten.
    Aber sie werden mit ihren Lügen nicht durchkommen! Aufklärung tut not und jeder sollte sich die Frage stellen, wo er sich dabei einbringen kann – als guten Vorsatz fürs Neue Jahr.
    Vielleicht flächendeckend Aufkleber anbringen: „Es wird Krieg geben. Mit freundlichen Grüßen: Ihre NATO“.

    1. Gerald

      Ich würde eher folgendes flächendeckend auf Aufklebern anbringen:

      Kriegsstürme fegen heute über die Welt hinweg und ein inzwischen überholtes Entwicklungskonzept führt weiterhin zum Niedergang des Menschen, des Sozialgefüges und der Umwelt. Erwecke die Sehnsucht nach einer geschwisterlicheren und solidarischeren Zukunft.

      Man könnte fast meinen, der Mann, der das gesagt hat, sei Kommunist, – oder Parteibuchleser. Die Wahrheit ist, dass wir bereits seit Jahrzehnten quer durch die Kontinente tief in mehreren dicken Kriegen mit etlichen Millionen von Toten und noch viel mehr körperlich und seelisch Verkrüppelten, Verletzten und Entwurzelten drinstecken.

  28. Auch ich wünsche dem Parteibuch sowie den stillen Mitlesern, den aktiven & den ab-und-zu Kommentatoren, also allen Foristen hier noch eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit …
    … und danke an dieser Stelle dem Parteibuch für seinen Blog und dessen Inhalten, die mir die Augen für die grösseren Zusammenhänge in Sachen Geopolitik weiteten.

  29. Liebes Parteibuch,

    Vielen Dank für die unermüdliche, aufrichtige Aufklärungsarbeit! Ich wünsche von Herzen Kraft und Gesundheit beim Weitermachen, ein Frohes Fest und ein paar erholsame Tage am Jahresende. Auch allen Foristen und allen stillen Mitlesern besinnliche Feiertage, Gesundheit und ein glückliches 2018.

    Mir sind beim Anblick der Bilder aus Syrien, der gefallenen tapferen Kämpfer für die gerechte Sache und auch nach dem Lesen der Kommentare hier die Augen wässrig geworden.

    Hier noch einmal ein video aus dem Jahr 2013, das mich damals sehr berührt hat. Es war die Zeit, als das Schicksal Syriens noch auf der Kippe stand und wir tagtäglich voller Sorge die Nachrichten verfolgten. Die Erinnerung daran ist wichtig, denn der Krieg ist nicht vorbei.

  30. Auch für mich ist das Parteibuch ein wesentliches Navigationsinstrument in diesem „Nebel des Grauens“, ein Lichtblick und wichtige Orientierungshilfe.

    Ich wünsche uns Allen, dass wir uns weiterhin hier treffen können und sage Danke, dass das Parteibuch dies über Jahre möglich gemacht hat.

  31. Vielen Dank an das Parteibuch für die kontinuierlichen und kenntnisreichen Informationen, die ich täglich mit großem Interesse gelesen habe. Auch ein Dankeschön an die zahlreichen Kommentatoren mit ihren ergänzenden Informationen.
    Friede allen Völkern. Dem syrischen Volk wünsche ich eine friedliche Zukunft. Danke Jenen, die dies ermöglicht haben.
    Bitte liebes PB macht weiter und alles Gute für das Jahr 2018.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.