Eine weitere Reise

Die Berichterstattung über die märchenhafte Syrienreise des Parteibuchs gibt es hier nun nur in kurzer Form, weil Ulla nun ungeplant, aber nicht ganz unerwartet, eine weitere Reise unternommen hat.

Ulla hat mit der Eröffnung der Ausstellung ihrer Bilder im Dar al-Assad für Kultur und Kunst erledigt, wo sie nun für das syrische Volk da sind, erledigt, was sie sich vorgenommen hatte, auf ihrer Reise nach Syrien unbedingt zu tun.

Anschließend ist Ulla gleich weitergereist, dorthin, wo, man schaue sich nur ihre Bilder an, ihr Herz und ihre Seele schon seit Jahren war, nämlich bei den Märtyrern der syrischen Armee und allen Märtyrern im Widerstand gegen die globale Tyrannei der zionistisch-wahhabitisch dominierten westlichen Terrorgemeinschaft. Vor einigen Monaten, als klar wurde, dass sie diese Reise irgendwann demnächst antreten wird, hat sie gesagt, wenn sie angekommen ist, freut sie sich darauf, viele der wunderbaren Märtyrer, die sie gemalt hat, und auch Hugo Chavez und Muamar Gaddafi, selbst kennenlernen zu dürfen, und ihnen unsere Grüße und besten Wünsche auszurichten.

Ulla hat oft Trost und Freude in den Liedern von Hadi Faour gefunden. Und Vielleicht mögen unsere Leser seine Lieder ja auch?

Ullas Beerdigung ist am Donnerstag um 11:00 Uhr Ortszeit in der Lateinischen Kirche in Bab Touma.

Advertisements

73 Gedanken zu “Eine weitere Reise

  1. Mit Erschrecken habe ich heute morgen die Nachricht gelesen. Mögen Ullas weitere Wege mit Blumen bedeckt sein und ihre Augen nur Freunde und Schönes auf ihrer ewigen Reise sehen.

    Ich wünsche dem Parteibuch die Kraft, diese Prüfung zu ertragen.
    Danke für viele Stunden voller interessanter Kommentare und wertvoller Informationen.

    Hochachtungsvoll und in stiller Anteilnahme

    Andreas Schuster

  2. Alle guten Wünsche und viel Kraft! Genau am 11.10. um 11 Uhr werden all unsere Gedanken und Gebete bei euch sein.

  3. Liebes Parteibuch,
    Ihr habt ja geschrieben …nicht ganz unerwartet … Klar, doch dass Ullas weitere Reise nun doch so schnell kam, traf mich wie ein Schlag. Irgendwie hatte ich gehofft …
    Danke für das Video mit Hadi Faour. Neben mir liegt der Schlüsselanhänger mit der Friedenstaube, die ich von ihr habe. Dennoch bin ich froh, daß sie alles erfüllt hat, was sie sich vorgenommen hat.
    Ich wünsche Euch viel Kraft und Stärke. Wir werden morgen auf der Mahnwache vor der US-Botschaft an sie erinnern. Alles Gute!!
    Marlene Tiger

  4. SHE LIVES IN THE HEARTS OF ALL SYRIANS NOW (Giulia Marziale)

    Ich war beim Tod eines Menschen, den ich nicht persönlich gekannt hatte, noch nie so zu Tränen gerührt, wie bei Ursula. Ähnlich ging es mir vielleicht noch bei David Bowie, der ja ein ein ähnlich bewegendes Finale fand, bei dem sich ein Kreis geschlossen hat: zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag und der Veröffentlichung seines musikalischen Vermächtnisses („Blackstar“). Auch bei Ursula konnte man den Eindruck gewinnen, das hier eine höhere Macht Regie geführt hat.

  5. Wie schön, daß ihre Abreise in´s neue Leben von einer so wunderbaren Ausstellung gekrönt und begleitet werden konnte!
    Dem noch im Hier ausharrenden und weiter kämpfenden Teil des PB wünsche ich allen Trost und alle nur denkbare Kraft, um die Zeit der Trauer bestehen und die gemeinsame Aufgabe weiterführen zu können.

    Privat (nicht zur Veröffentlichung): Mein kleiner Versuch, zur Trost- und Kraftgewinnung und -erhaltung beizutragen, findet sich ganz unten in diesem Blog-Eintrag:
    http://www.l-age-bleu.de/2018/01/hommage-eine-besondere-rosengartnerin.html

    Alles Liebe!

  6. Mein aufrichtiges Beileid! Für uns hier in dieser Welt ist es ein großer unbeschreiblicher Verlust. Möge die Wirksamkeit ihrer Kraft sich weiter steigern und so noch vielen heilsam zur Seite stehen!

  7. Mein aufrechtes Beileid. Alles Gute auf Deinem weiteren irdischen Weg, PB.

    Urs Blog ist traumatisierende Zeitgeschichte. Vielleicht könnt ihr ihn sichern.

    LG Franz

  8. Mein herzlichstes Beileid an Alle die sie kannten.
    Und meine Hochachtung an das Parteibuch für die Realisierung und Unterstützung Ullas ihren großen Wunsch noch rechtzeitig zu erfüllen.

    1. Allah hat Ulla noch den Tag der Ausstellungseröffnung erleben lassen.
      Noch wichtiger ist daß Ihr Leben und Ihre Arbeit wahrhaft Sinn gemacht hat,
      Ulla ist eine wahre Märtyrerin. Ich kann mir vorstellen daß ihre akribische Recherche
      über die Verbrecher und Faschisten im Gewand des Islam vor allem in Libyen und Syrien
      an Ihrer Gesundheit zehrten.
      Hoffentlich kann das wertvolle Material dauerhaft gesichert werden.
      Ulla ist jetzt da wo es keine Zeit und keinen Raum gibt und wohin wir eines Tages
      alle reisen werden. Alles Gute von hier.

  9. Eine mutige Frau hat ihre letzte Reise angetreten.
    Der Familie, ihren Freunden und Bekannten spreche ich meine aufrichtige Anteilnahme aus.
    Zum Glück ging ihr sehnlichster Wunsch in Erfüllung, Syrien mit ihren eigenen Augen zu sehen und ihre Kunstausstellung in Damaskus zu eröffnen.
    Möge die syrische Erde leichter sein, als all die Qualen, die ihre heimtückische Krankheit ihr in den letzten Jahren bescherten.
    Ruhe in Frieden.

  10. Ich wollte bei ihrer Beisetzung dabei sein. Denn mit eurer Hochzeit hat es nicht geklappt. Da habe ich irgendwo bei Dresden auf der Autobahn im Stau gestanden. Nur ich habe nun ein anderes Problem. Ich bekomme nicht so schnell einen Reisepass und ein Visum dass ich morgen um 11 in Damaskus sein kann. Ein Grund mehr für mich irgendwann nach Syrien zu fahren. Vielleicht lerne ich ja dann Barbara auch mal persönlich kennen. Auf jeden Fall freue ich mich für Urs dass Du ihr ihren letzten Wunsch erfüllst und auf jeden Fall werde ich mich mit ihr am 09.Mai treffe.

  11. Auch meine Anteilnahme an alle die Ulla kannten und viel Kraft und Energie für die Zukunft. Wenn mehr Menschen so couragiert und engagiert wären wie sie, dann wäre die Welt ein ganzes Stück besser. Ich werde mir das im Herzen bewahren.

  12. Wie wundervoll dass es noch solche Menschen gibt. Mögen ihr die Tore des Himmels breit geöffnet in Empfang nehmen und viel Kraft für die Angehörigen, Freunde und Bekannte. Amen.

  13. Habe hier nicht viel geschrieben, aber täglich bezüglich des Krieges in Syrien gelesen, weil das Parteibuch mir immer sehr kompetent erschien. Wurde erst aufmerksam bezüglich der Syrienreise des Parteibuches auf die Künstlerin und bin erstaunt über ihre aussagekräftigen Bilder. Es ist wie wenn ein Vorhang fällt. Auch von mir mein Beileid an alle und vor allem an das Parteibuch.

  14. Finde selber keine Worte mehr, deswegen:

    Wie schön, daß ihre Abreise in´s neue Leben von einer so wunderbaren Ausstellung gekrönt und begleitet werden konnte!
    Dem noch im Hier ausharrenden und weiter kämpfenden Teil des PB wünsche ich allen Trost und alle nur denkbare Kraft, um die Zeit der Trauer bestehen und die gemeinsame Aufgabe weiterführen zu können.

    Ruhe in Frieden, Dein Leben hatte einen wirklichen Sinn!

  15. Als langjähriger stiller Mitleser von euch breche ich nun mal mein Schweigen. Auch ich möchte mein aufrichtiges Beleid und tiefes Mitgefühl aussprechen, nicht zuletzt aufgrund der Erfahrung zu wissen wie es ist, einen nahestehenden,geachteten,geliebten,an Krebs erkrankten Menschen, gehen lassen zu müssen. Die Zeit zur Trauer ist wichtig und notwendig, ich wünsche mir fürs Parteibuch dass diese Zeit und vor allem die Kraft dafür gefunden wird.

    Als genauso wichtig erachte ich es ,das Vermächtnis von Ulla in Form ihres großes künstlerischen und dokumentativen Engagements für Syrien wie ein helles Leuchtfeuer zu betrachen und jenes weiterhin zu entfachen, entgegen der abgrundtiefen unmenschlichen Dunkelheit des Terrorkrieges. Ihre, bestimmt nicht nur nach Syrien getragene, Mitmenschlichkeit , wird die Zeit der „großen Krise “ überdauern, neue Früchte tragen und vermag besonders hervor zu hebend, interkulturelle Brücken bauen. Von Mensch zu Mensch.

    Viel zu spät und überfällig, möchte ich dem gesamten Parteibuch sowie allen mit euch vernetzten Menschen und natürlich den hier seit Jahren versammelten Kommentatoren für die kompetent, sachlich und zuverlässige Informationsarbeit von ganzem Herzen danken. Eure Aufopferung und das Engagement entgegen der gewaltigen Kriegspropaganda, sucht in der deutschen Internet-/Mainstreammedienlandschaft seines Gleichen !

    1. Ich schließe mich den Worten von Tobias-Erdmann an.

      „Laßt die Toten! Sie sind frei
      im durchnäßten Sande.
      Euch entringt der Sklaverei!
      Euch der Not und Schande!

      Wollt ihr denen Gutes tun,
      die der Tod getroffen,
      Menschen, laßt die Toten ruhn
      und erfüllt ihr Hoffen!“

      Erich Mühsam

  16. Danke Parteibuch, Danke Ulla.

    Ulla hat im inneren Frieden loslassen können.
    Und sich auf die Reise zu ihr nahestehenden Befreiern begeben.

    Es rührt mich und ich bin dem EPB und auch Ulla unendlich dankbar!

  17. „Anschließend ist Ulla gleich weitergereist, dorthin, wo, man schaue sich nur ihre Bilder an, ihr Herz und ihre Seele schon seit Jahren war, nämlich bei den Märtyrern der syrischen Armee und allen Märtyrern im Widerstand gegen die globale Tyrannei der zionistisch-wahhabitisch dominierten westlichen Terrorgemeinschaft. Vor einigen Monaten, als klar wurde, dass sie diese Reise irgendwann demnächst antreten wird, hat sie gesagt, wenn sie angekommen ist, freut sie sich darauf, viele der wunderbaren Märtyrer, die sie gemalt hat, und auch Hugo Chavez und Muamar Gaddafi, selbst kennenlernen zu dürfen, und ihnen unsere Grüße und besten Wünsche auszurichten.“

    in diesem Sinne
    Lebwohl Ulla!

  18. Mein aufrichtiges Beileid den Angehörigen und Freunden. Danke für Deine unermüdliche Arbeit Ulla. Ruhe in Frieden.

  19. Liebes PB: Erhalte mein tiefempfundenes Mitgefühl und herzliches Beileid für die irdische Trennung, aber ich möchte Euch auch dazu gratulieren, dass Ihr beide alles richtig gemacht habt für einen würdevollen Abschied. Die Krönung dazu war das Vaterunser in der Muttersprache Jesu und die Ausstellung in Damascus!

  20. Auch von mir mein herzliches Beileid. Ich bin sprachlos. Weiß gar nicht so richtig was ich sagen soll. Wie das Leben so spielt.

  21. Danke von Herzen für dein ganzes Engagement Ulla.
    Wir sehen uns, es ist nur eine Frage der Zeit…

  22. Ich wünsche Ursula ewigen Frieden.
    Es ist schön, dass sie der Eröffnung der Ausstellung ihrer Bilder persönlich beiwohnen konnte. Genauso schön ist es, dass sie von Syrien aus ihren Weg ins Licht beschreiten konnte.

    Herzliche Grüße ans PB

  23. Liebes Parteibuch, wir möchten unser herzliches, aufrichtiges Beileid Dir und allen die Ulla nahe standen ausdrücken.
    Uns war die Vorgeschichte nicht bekannt, aber daß was wir durch Deine Artikel, all die Links und Kommentare erfahren habe, hat uns sehr gerührt und betroffen gemacht.

    Vielen Dank für Euere bisherige Arbeit und Dir viel, viel Kraft für alles weitere.

  24. urs1798′ ist schon seit langer Zeit und aktuell immer noch in meiner Favoritenleiste verankert…

    Ich habe ihr, als sie am 8.7.17 ihre Krebserkrankung öffentlich machte, in den Kommentaren geschrieben: das sie all das Elend das sie kommentiert unf protokolliert nicht zu weit an sich ranlassen sollte sonst könnte es sie letztendlich, vielleicht, auch ein Stück weit „zerstören“….

    Deshalb…..ihre Selbstaufopfernde Arbeit kann man garnicht hochgenug schätzen.

    Ihre Arbeit ist er Beweis, dass auch Einzelpersonen großes bewirken können.

    Also lasst Ursular in unseren Gedanken fortleben und ihr Lebenswerk würdigen.
    Wenn es jemand verdient hat, dann Ursular…..

    Mein Beileid…..

  25. Ich bin zutiefst gerührt. Will mich als langjähriger, stiller Mitleser aufrichtigst bei Ulla und Dir bedanken.
    Ihr seid ein Leuchtturm in der Finsternis.
    Ich freue mich aufrichtigst, dass Gott Ulla die Zeit gab, um ihr Lebenswerk vollenden und in Frieden gehen zu können. Sie hat die Welt ein Stück besser gemacht.
    Dir liebes Parteibuch wünsche ich viel Kraft in dieser schweren Stunde. Bitte erhalte Ullas Erbe für die Menschheit und kämpfe den Kampf für die Gerechtigkeit weiter.
    Meine Gebete sind bei Euch

  26. Cowards die many times befor their deaths,

    the valint never taste of death but once !

    Shakespeare

    frei übersetzt : Der Feige, der stirbt viele mal, der Tapfere nur ein einziges mal…..

  27. Ursula hat mir mit ihrem Blog und vielen Bildern viel gegeben.
    Die Nachricht vom Dienstag, erwartet und doch unerwartet, hat mich sehr traurig gemacht. Eine gute Reise, liebe Ursula.

  28. Ich möchte mich all den vorangegangenen Kommentaren anschließen; Ursula wird mit ihren Bildern und ihrem Blog, den sie mit großer Leidenschaft geführt hat, in unseren Herzen bleiben.

  29. Gute Reise Ulla und vielen Dank für Dein kraftvolles Wirken.
    Aufrichtige Anteilnahme allen Angehörigen und Freunden.

  30. In Gedanken an Ursala,

    möge dein Werk eine keimende Inspiration für andere Künstler sein

    und der tiefe heilende Trost, den deine Gemälde

    zahllosen Betrachtern spendet,

    ewig fortwähren

  31. Meine absolut größte Anteilnahme.
    Ich kann es nicht beschreiben. Die Kehle ganz trocken.

    Und glaube nur, dass es für Dich, lieber Parteibuch, etwas leichter wird zu wissen, dass Sie in Ihrem geliebten Land ruht. Bleibt uns erhalten. Eure Beiträge waren für mich durch nichts zu ersetzen.

  32. Großer Dank, Hochachtung, Beileid und ruhe in göttlichem Licht und Frieden.
    Trauer für das irdische physische Ableben.
    Für eine derart sensible, engagierte, mitfühlende und mitleidende Künstlerin, unermüdlich für die Wahrheit, Gerechtigkeit und das seit über 7 Jahren immer noch leidende und blutende Syrien kämpfend, sowie die endlosen Verbrechen und Gräultaten dokumentierend und künstlerisch verarbeiten, war alles leider weder gut noch förderlich und wohl mit ein Auslöser vom Krebs.
    Uns allen ein großes Vorbild, Mahnung und Motivation noch viel offener und energischer gegen die Lüge und die satanischen Schatten- und Dunkelmächte anzukämpfen.
    Die Seele ist aber unsterblich und das ewige göttliche Licht ist allen solchen Menschen gewiss.

  33. Sehr traurig. Auch mein herzliches Beileid. Man kann sich einfach nur für all das hier bedanken und viel Kraft wünschen. Ihr seid großartig!

  34. Hallo.

    Mein Beleid.

    Ich kann mich erinnern dass sie vorhatte die Seyyeda Zeinab Moschee im Süden von Damaskus zu besuchen.

    War sie auch dort? Oder hat sie es doch nicht mehr geschafft?

      1. Hallo.

        Ich wünschte sie hätte ihren Wunsch erfüllen können und hätte diesen Ort gesehen.

        Dieser heilige Ort hat eine sehe wichtige Rolle gespielt für die Verteidigung Syriens gegenüber den ausländischen Terror-Mächten.

        Möge Ulla Seyyeda Zeinab im Jenseits treffen und ihren ewigen Frieden finden.

  35. Auch mein aufrichtiges Beileid den Angehörigen.

    Fr. Behr ist an meinem Geburtstag verstorben, und ich kannte sie ja gar nicht.
    Ich bin gleich alt, und irgendwie beneide ich sie, denn sie hat Grosses geleistet, und hat ihr „Zuhause“ letztlich erlangt. Für mich liegt da sehr viel Spirituelles drin, ihr Tod, ihr Opfer, bringt etwas ins Rollen.

  36. Mein herzliches Beileid, lieber M.B., und meinen größten Respekt für euer beider unermüdlichen, verdienstvollen Einsatz für alle Menschen in Syrien, Libyen und anderswo, die unter dem Terror des Wertewestens leiden.

    Möge Ursula in Frieden ruhen und Dir alle Kraft und alles Liebe in dieser schwierigen Zeit!

  37. Mein herzliches Beileid. Ich weiß nicht ob Ulla glücklich gelebt hat. Ich weiß aber mit Sicherheit, dass sie in den Jahren des schrecklichen Krieges in Syrien viel gelitten hat. Aber vor allem und das wichtigste ist: sie ist glücklich von dieser Welt gegangen. Sie hat getan, was sie tun konnte und sie hat auch das Ergebnis ihrer Arbeit gesehen und die Freude darüber mit den Menschen geteilt, für die sie so viel gelitten hatte.
    Danke Ulla

  38. o.W.

    With the Hymns & Prayers of the #Latin_Church in #Bab_Toma, a Mass for the Repose of her Soul, Ursula Behr Rest in her Coffin covered with the white Jasmine

  39. Auch wenn etwas spät, möchte ich noch mein Mitgefühl und meinen Dank aussprechen. Und alles Gute beim Weitergang oder Abschluss der Reise und für die Zukunft.

  40. … wir folgen unseren Schatten, tun Dinge, erschaffen Momente von denen man später erzählt, so hinterlassen wir unseren Spuren…

    Mein herzlichstes Beleid

  41. weil Ulla nun „ungeplant“, aber nicht ganz „unerwartet“

    Ulla hat mit der „erledigt“, wo sie nun für die (Syrische Militärelite), „erledigt“, was sie sich „vorgenommen“ hatte, auf ihrer „Reise nach Syrien unbedingt“ zu tun.

    Ist das so richtig und darf ich Sojus-2 Channel outen?

  42. Auch von mir aus Österreich ein Gruß an das Parteibuch. Möchte meine aufrichtige Anteilnahme versichern. Habe ihren Blog urs1789 auch viel gelesen und möchte hiermit auch Danke für Eure Arbeit Danke sagen. 🙏🙏🙏 Gute Reise und Ruhe in Frieden Liebe Frau Ursula…

  43. Herzliches Beileid…
    – RIP –
    Ihre Bilder waren immer sehr beeindruckend – sie werden uns im Netz fehlen. Hoffe, du kannst si sichern.
    Hoffe, das wenigstens deine Beiträge weiter geführt werden.

  44. Auch von mir mein Beileid.

    Mädel,
    wenn es doch ein Leben danach gibt und du hier noch mitlesen kannst, dann tritt Bitte den McCain und seinesgleichen mal richtig in den … und Grüsse Issam Zahreddine und all die anderen, die wie du viel zu früh gegangen sind

    RiF

    1. mein herzliches Beileid an das geehrte Parteibuch.
      soviel Willensstärke trotz sicherlich großer Schmerzen bis zur Ausstellungseröffnung durchzuhalten …
      Ich wünsche alles Gute und dass die Trauer nicht zu übermächtig wird.
      Vielleicht kann das Land Syrien mit seiner Kultur und seinen Menschen da
      milde wirken und tragen..

  45. Alle, die für Syrien gekämpft haben – sei es mit der Waffe oder dem “Stift” in der Hand – haben gewiss gegen Ungerechtigkeit und Imperialismus, für das Völkerrecht gerungen. Jeder Mensch, der diesen langen, schmerzvollen und entbehrungsreichen Weg konsequent und bis zum Ende gegangen ist, wird in den Herzen von Millionen von Menschen weiterleben. Insofern ist keiner gegangen, nur die Form des Kampfes änderte sich, als Ansporn für die Lebenden, als brennende Fackel. Mögen wir alle Licht ins Dunkel bringen und den Märtyrern als Beispiel folgen. Vielen Dank an Ulla und alle den anderen Mitstreitern. Der Kampf geht weiter, nun auch im Jemen!
    Für diejenigen, die türkisch verstehen, seien die Reportagen über Syrien SURİYE’NİN ZOR YILLARI von YOL-TV empfohlen. Die Liwa Iskenderun Initiative hatte den Sender hingeschickt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.