Syrische Armee befreit über 12.000 christliche Geiseln aus der Hand wahhabitischer Terroristen

Vor wenigen Stunden wurde im Parteibuch darüber berichtet, dass der Anti-Terror-Kampf der syrischen Armee in Syrien im Allgemeinen und in der Provinz Homs im Besonderen gute Fortschritte macht. Und nun kommt noch eine gute Nachricht aus der Provinz Homs, die diese Einschätzung bestätigt, dass die syrische Armee dort gerade erfolgreich mit dem verbecherischen Unwesen der wahhabitischen Terrorbanden Schluss macht.

Weiterlesen Syrische Armee befreit über 12.000 christliche Geiseln aus der Hand wahhabitischer Terroristen

Der kleine Unterschied

In nachfolgenden zwei Videos sind jeweils eine extralegale Hinrichtung durch erschießen – also Mord – zu sehen. Beide Verbrechen ereigneten sich vermutlich in den letzten Tagen oder Wochen. Doch die internationale Reaktion – insbesondere die der NATO-Staaten – auf die beiden sehr ähnlichen Verbrechen fiel jeweils ganz unterschiedlich aus.

Warnung: Kinder, Jugendliche und Menschen mit schwachem Magen mögen sich die Videos bitte nicht ansehen.

Weiterlesen Der kleine Unterschied

„Ein Angriffskrieg ist ein Verbrechen gegen den Weltfrieden“

Am Gedicht „Was gesagt werden muss“ von Günter Grass wurde unter anderem die Verwendung des Wortes „Weltfrieden“ kritisiert. Günter Grass hatte gedichtet:

Warum sage ich jetzt erst,
gealtert und mit letzter Tinte:
Die Atommacht Israel gefährdet
den ohnehin brüchigen Weltfrieden?

Störungsmelder“ Patrick Gensing beispielsweise kritisiert bei der deutschen Tagesschau das Gedicht unter anderem mit folgenden Worten:

Grass erfüllt mit seinem Gesagten zwar nicht unbedingt die Kriterien an ein Gedicht, aber dafür die des sekundären Antisemitismus, die unter anderem lauten: Dämonisierung Israels (Gefahr für den Weltfrieden) sowie Delegitimierung Israels (Forderung nach internationaler Kontrolle, das Recht auf Selbstverteidigung wird bestritten, eine „vom Wahn okkupierte Region“).

Weiterlesen „Ein Angriffskrieg ist ein Verbrechen gegen den Weltfrieden“

NATO und Handlanger haben in Tripolis unvorstellbare Verbrechen begangen

US-Machthaber Barack Obama und seine Komplizen haben in Tripolis gerade das größte Verbrechen der jüngeren Menschheitsgeschichte begangen. Die Propaganda der Angreifer gibt sich die allergrößte Mühe, die Verbrechen der Nord-Atlantischen Terror-Organisation NATO und ihrer weißen Handlanger gegen die schwarze Bevölkerung von Tripolis wegzulügen und der libyschen Regierung anzudichten. Doch sie verheddert sich bei ihren Lügen immer mehr in Widersprüchen und die Bilder sprechen eine ganz eindeutige Sprache.

Weiterlesen NATO und Handlanger haben in Tripolis unvorstellbare Verbrechen begangen

US-Soldaten sollen in Afghanistan ein Mädchen zu Tode vergewaltigt haben

Press TV berichtete am heutigen Donnerstag unter Berufung auf Iran Newspaper on Network, dass amerikanische Besatzungssoldaten in der westafghanischen Provinz Farah Mädchen und Frauen in eine US-Basis verschleppt und dort mehrfach vergewaltigt haben. Eines der Mädchen starb einem medizinischen Bericht zufolge an Genitalverletzungen, die durch die Vergewaltigung hervorgerufen wurden.

Weiterlesen US-Soldaten sollen in Afghanistan ein Mädchen zu Tode vergewaltigt haben