Ein typisches Beispiel für Fake News in Springers Welt

Die Propaganda der Springerpresse ignorieren wir hier im Parteibuch ja eigentlich regelmäßig, weil diese Hasbarabude so viele Fake News in die Welt pumpt, dass man zu nichts anderem mehr Zeit hat, wenn man die ganzen Lügen da auseinandernehmen wollte. Doch der am Sonntag in der zionistischen Welt veröffentlichte Artikel „Neue Schmuggelroute zwischen Russland und dem Iran“ ist ein so groteskes Hasbarastück, dass dazu nun doch mal ein paar Worte gesagt werden sollen.

Weiterlesen Ein typisches Beispiel für Fake News in Springers Welt

Rechtsextremes Hasbara-Blättchen „Washington Post“ notverkauft

Wie gerade bekannt wurde, ist das radikale US-amerikanische Hasbara-Blättchen „Washington Post“ für 250 Mio Dollar an Amazon-Boss Jeff Bezos verscherbelt worden. International bekannt ist die „Washington Post“ vor Allem durch ihre rechtsextreme Star-Kolumnistin Jennifer Rubin, die da in ihrer Spalte „Right Turn“ permanent Propaganda für alle nur denkbaren US-Angriffskriege macht, die sie im Interesse des zionistischen Apartheidregimes über Palästina wähnt.

Weiterlesen Rechtsextremes Hasbara-Blättchen „Washington Post“ notverkauft

Gute Nachricht aus der deutschen Medienbranche

Angesichts der ständigen Katastrophen wie dem internationalen NATO-Terrorismus und der massenmedialen Aufhetzung dazu, freut sich Mein Parteibuch, zwischendurch auch mal erfreuliche Nachrichten verkünden zu können. Die neueste erfreuliche Nachricht kommt ausgerechnet von der Springerpresse.

Weiterlesen Gute Nachricht aus der deutschen Medienbranche

Linkspopulist!

Robert Fico und die von ihm geführte Partei „SMER – sociálna demokracia“ haben die Parlamentswahlen in der Slowakei gewonnen. Von der in den NATO-Staaten herrschenden Propaganda wird Robert Fico regelmäßig mit dem Begriff „Linkspopulist“ belegt, so zum Beispiel von Hans-Jörg Schmidt in Springers zionistischer Welt, Stefan Heinlein beim DLF und bei der Märchenschau, Kilian Kirchgeßner bei DuMont sowie Alexandra Mostyn in der olivgrünen taz.

Weiterlesen Linkspopulist!

Anti-chinesische Propaganda der primitivsten Art

Li Zhaoxing, der Sprecher der chinesischen Legislative, hat laut der staatlichen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua am gestrigen Sonntag bekannt gegeben, dass die chinesischen Verteidigungsausgaben für das Budgetjahr 2012 mit 670 Milliarden Yuan angesetzt wurden, was umgerechnet etwa 106,4 Mrd US-Dollar entspreche.

Weiterlesen Anti-chinesische Propaganda der primitivsten Art

„Perfide Propagandamaschine“

Preisfrage: An welches deutsche Verlagshaus, das eine „Zeitung“ mit vier großen Buchstaben verlegt, denkt man in Deutschland, wenn jemand die Worte „perfide Propagandamaschine“ benutzt? Denkt man etwa an das Verlagshaus, das „das Lügenblatt“ herausgibt?

Nun aber mal zu einem ganz anderen Thema. Das seriöse deutsche Medienunternehmen „Axel-Springer-Verlag“ berichtet gerade davon, was Flüchtlinge aus Misrata gerade so berichten.

Weiterlesen „Perfide Propagandamaschine“