Obama präsentiert sich in Jerusalem als Zionistenführer

Bei seiner gestrigen Rede in Jerusalem versuchte Barack Obama, einen Zionistenführer zu spielen. Von A bis Z betete er in seiner Rede Lügen der zionistischen Hasbara herunter, ganz so als ob er sie für wahr hielte. Und natürlich drohte er als Zionistenführer auch Iran mit einem Angriffskrieg, versprach er für die Wahrung von Israels QME zu sorgen, forderte er Regime Change in Syrien und beschimpfte er Hisbollah als Terror-Organisation.

Weiterlesen Obama präsentiert sich in Jerusalem als Zionistenführer

Obama legt sich erneut mit Netanjahu an

Nachdem Barack Obama 2008 an die Macht gekommen ist, war Kernstück seiner Außenpolitik in Westasien der Versuch des Herstellens einer Zwei-Staaten-Lösung im historischen Palästina, um so den Nahostkonflikt zu beenden und sich dafür anschließend weltweit feiern zu lassen.

Weiterlesen Obama legt sich erneut mit Netanjahu an