Die Zeiten ändern sich

Wie Bento am Montag mitteilte, hat sich der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages aufgrund einer Petition mit beinahe 80.000 Unterzeichnern mit dem Thema der Legalisierung von Cannabis in Deutschland beschäftigt.

Weiterlesen Die Zeiten ändern sich

Nicht oscarreif

Al Kaidas Dokumentarschauspieltruppe „Weißhelme“ hat ja kürzlich von ihren zionistischen Freunden in Hollywood einen Oscar verliehen bekommen.

Weiterlesen Nicht oscarreif

Aus dem Archiv: Über die Medien – und das katastrophale Medienversagen

Aus dem Archiv: „Die Bedeutung der Medien kann nicht überschätzt werden.“ „Die Bewegung von Aktivisten ist nur so stark wie es ihre Medien sind.“ Marcel Bartels

Weiterlesen Aus dem Archiv: Über die Medien – und das katastrophale Medienversagen

Buzzfeed: Mike und Alfreda sind ein Paar

Normalerweise ist der Boulevard ja nicht das Metier des Parteibuchs, aber hier soll mal eine Ausnahme gemacht werden. Die sich in der Entscheidungsphase befindenden US-Präsidentschaftswahlen bringen erstaunliche Informationsblüten an das Licht der Öffentlichkeit.

Weiterlesen Buzzfeed: Mike und Alfreda sind ein Paar

Gute Nachricht aus der deutschen Medienbranche

Angesichts der ständigen Katastrophen wie dem internationalen NATO-Terrorismus und der massenmedialen Aufhetzung dazu, freut sich Mein Parteibuch, zwischendurch auch mal erfreuliche Nachrichten verkünden zu können. Die neueste erfreuliche Nachricht kommt ausgerechnet von der Springerpresse.

Weiterlesen Gute Nachricht aus der deutschen Medienbranche

Todenhöfer kritisiert „Massaker-Marketing-Strategie“ syrischer „Rebellen“

Der frühere Medienmanager und CDU-Bundestagsabgeordnete Jürgen Todenhöfer hat den syrischen Präsidenten Bashar Al-Assad für die ARD interviewt. In einem anschließend in der Bild-Zeitung erschienenen Artikel kritisierte Todenhöfer, dass radikalisierte Gruppen der „Rebellen“ in Syrien eine „Massaker-Marketing-Strategie“ verfolgen.

Weiterlesen Todenhöfer kritisiert „Massaker-Marketing-Strategie“ syrischer „Rebellen“

In Afghanistan wird persisch gesprochen

Erschütternd. Gerade einmal kaum mehr als zehn Jahre sind im Krieg der Nord-Atlantischen Terror-Organisation NATO gegen Afghanistan vergangen, da hat das britisch-amerikanische Propaganda-Outlet Reuters auch schon herausgefunden, dass die im Iran gesprochene persische Sprache auch in Afghanistan die wichtigste Landessprache ist. Naja, nicht ganz.

Weiterlesen In Afghanistan wird persisch gesprochen

Stammeskämpfe oder ethnische Säuberung?

In einer Randnotiz wurde in internationalen Medien, sowohl in westlichen als auch in russischen Medien, berichtet, dass bei Gewalttätigkeiten in der Gegend der südlibyschen Stadt Sabha gerade rund 150 Menschen gestorben sind.

Weiterlesen Stammeskämpfe oder ethnische Säuberung?

Über die Medien und das katastrophale Medienversagen

Videoatonale hat kürzlich ein Interview mit Parteibuch-Gründer Marcel Bartels geführt. Was ist los mit den Medien? Was läuft da schief? Hier ist das Interview bei Youtube:

„Über die Medien – etwa 52 min“

Kernaussage des im Kontext der im letzten Jahr gestarteten Occupy-Bewegung durchgeführten Interviews ist folgendes: die Medien sind für die neuzeitliche Gesellschaft einereits von so überragender Bedeutung, dass die Wichtigkeit ihres Funktionierens nicht übertrieben werden kann, und sie sind anderereits der zentrale Punkt im gesellschaftlichen System, an dem es in der westlichen Welt ein gravierendes Systemversagen mit katastrophalen Auswirkungen wie Angriffskriegen und Staatspleiten gibt. Um diese katastrophalen Missstände zu beseitigen ist es unabdingbar, dafür zu sorgen, dass die Medien ihre Funktion als 4. Gewalt der Demokratie erfüllen. Da die existierenden Medien das nicht freiwillig machen werden, ist es notwendig, neue Medien aufzubauen.

An alle Aktivisten, die ihr positive gesellschaftliche Veränderungen in Deutschland und anderswo wollt: vernetzt Euch und macht Eure Medien selbst!

Weiterlesen Über die Medien und das katastrophale Medienversagen

Die real existierende Demokratie

Anlässlich des zuvorderst von der Springerpresse erzwungenen Rücktrittes von Christian Wulff hat Sepp Aigner die Macht der Medien zutreffend charakterisiert:

Zwei Monate hatte er jetzt eine schlechte Presse. – Aus. Die gute und die schlechte Presse, das sind die selben Leute. Das ist BLOeD, das sind Springer und Bertelsmann, das sind die, die Politiker machen oder diese, wenn sie wollen, vernichten.

Weiterlesen Die real existierende Demokratie