Die Kinder von Houla und die syrische Armee

Zur Feltman-Operation in Houla wird von den Propaganda-Medien der NATO-Staaten zwischenzeitlich mal wieder eine neue Geschichte aufgetischt:

Weniger als 20 der 108 Toten seien durch Artillerie- oder Panzerbeschuss getötet worden, sagte der Sprecher des Uno-Hochkommissariats für Menschenrechte, Rupert Colville, am Dienstag in Genf. „Der Großteil der Opfer“ sei bei „Sammelhinrichtungen“ getötet worden, die laut Einwohnern von der regierungstreuen Schabiha-Miliz begangen worden seien.

Weiterlesen Die Kinder von Houla und die syrische Armee

Von Racak nach Hula

Wie es gemacht wird. Ein kurzer Rückblick zur Auffrischung der Erinnerung, für diejenigen, die immer noch nicht begreifen, was hier gerade passiert.

Weiterlesen Von Racak nach Hula

Die Feltman-Operation

Formell hat das US-Regime einer von bis zu 300 UN-Beobachtern, deren Einsatz zunächst auf 90 Tage befristet ist, überwachten Waffenruhe aller Seiten und der Lösung der Situation in Syrien durch einen friedlichen politischen Prozess in den UN-Sicherheitsratsresolutionen 2042 und 2043 zugestimmt.

Weiterlesen Die Feltman-Operation