Terroristen setzen Großoffensive auf Aleppo fort

Am dritten Tag ihrer „großen epischen“ Offensive auf Aleppo setzten Terroristen unter Führung von Al Kaida ihre Attacke mit Selbstmordattentätern, Artillerie und Chemiewaffen fort, doch die syrische Armee geht zunehmend zum Gegenangriff über.

Weiterlesen Terroristen setzen Großoffensive auf Aleppo fort

UN-Bericht: Kein Sarin in Umgebungsproben in Muadamiah gefunden

Bevor der UN-Bericht zur Untersuchung des Giftgaseinsatzes bei Damaskus veröffentlicht wurde, hat die Propagandamaschine der westlichen Lügengemeinschaft, gefüttert von UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon, verbreitet, dass darin eindeutige Beweise für von der syrischen Regierung zu verantwortende Verbrechen gegen die Menschlichkeit enthalten sind. Im Handwerk der Propaganda nennt man die von Ban Ki-Moon angewandte Technik zur Vorverurteilung der syrischen Regierung Pre-Spinning. Den Ergebnissen des Berichtes wird mit Meinungsmache vorgegriffen, so dass es zur Bildung eines Common Senses, also das, was gemeinhin als Wahrheit bezeichnet wird, gar nicht mehr darauf ankommt, was im Bericht drin steht. Doch nun wurde der Bericht schließlich veröffentlicht.

Weiterlesen UN-Bericht: Kein Sarin in Umgebungsproben in Muadamiah gefunden

Eroberung Syriens durch NATO-GCC-Söldner bis Mitte 2014 aufgeschoben?

Im Parteibuch wurde der russisch-amerikanische Deal zur Vernichtung der syrischen C-Waffen, der dem offenbar zionistisch-wahhabitisch orchestrierten C-Waffen-False-Flag-Terroranschlag vom 21. August folgte, bereits skeptisch kommentiert. Die von RIA Novosti veröffentlichten Details des soeben spezifizierten russisch-amerikanischen Deals, demzufolge Syrien bis Mitte 2014 alle Chemiewaffen vernichten oder außer Landes schaffen muss, verstärken den Eindruck, dass es sich bei dem Deal um eine ohne Not abgegebene und nur dünn kaschierte syrische Kapitulationserklärung handelt.

Weiterlesen Eroberung Syriens durch NATO-GCC-Söldner bis Mitte 2014 aufgeschoben?

Zionistische Kriegslobby befürchtet „Todesstoß für Rebellen“ durch US-Unterstützung für syrische Chemiewaffenaufgabe

Auf seinem Weg, nach dem offenbar zionistisch-wahhabitisch orchestrieten Chemiewaffen-False-Flag-Terror nahe Damaskus am 21. August zu einem offenen US-geführten Angriffskrieg gegen Syrien zu kommen, hat John Kerry heute in einer Antwort auf eine Frage erklärt, theoretisch könne der Krieg noch verhindert werden, indem Syrien seinen Chemiewaffen binnen einer Woche abgebe, aber das könne nicht passieren, weil Syrien das nicht tun werde und es unmöglich sei. Russland hat daraufhin Syrien vorgeschlagen, die syrischen Chemiewaffen unter internationale Kontrolle zu stellen und vernichten zu lassen, falls das den US-Angriffskrieg gegen Syrien abwendet, und Syrien hat im Gegenzug den russischen Vorschlag begrüßt, wodurch das reale Bestehen einer solcher Möglichkeit demonstriert wurde.

Weiterlesen Zionistische Kriegslobby befürchtet „Todesstoß für Rebellen“ durch US-Unterstützung für syrische Chemiewaffenaufgabe

Zionistische Propaganda versucht Bevölkerung auf NATO-Angriffskrieg gegen Syrien einzustimmen

Nach der offensichtlich vom israelischen Apartheidregime und dem saudischen Terroristenführer Bandar Bin Sultan organisierten False-Flag-Terrorattacke mit Chemiewaffen versuchen die von Zionisten dominierten Massenmedien der „westlichen Wertegemeinschaft“ die Bevölkerungen der NATO-Staaten mit aller Macht auf den vom zionistischen Apartheidregime und seinen Komplizen gewünschten offenen NATO-Angriffskrieg gegen Syrien einzustimmen, für den der Terrorakt mit Chemiewaffen in der Nähe von Damaskus begangen wurde.

Weiterlesen Zionistische Propaganda versucht Bevölkerung auf NATO-Angriffskrieg gegen Syrien einzustimmen

Zeugenbeseitigung nach NATO-Art

Am letzten Wochenende hat eine große Anzahl von schwer bewaffneten Terroristen die südwestlich von Aleppo gelegene Vorstadt Khan Al-Assal angegriffen und erobert. Die Terroristen trugen dabei zu wesentlichen Teilen einheitliche Bekleidungskennzeichen wie etwa rote Stirnbänder und graue Uniformen. Das lässt darauf schließen, dass es sich bei den Terroristen offensichtlich um kurz zuvor extra für den Angriff auf Khan Al-Assal frisch aufgestellte und vom NATO-Staat Türkei aus ausgerüstete Einheiten handelt. Inzwischen wurde auch recht breit diskutiert, dass die Terroristen nach der Eroberung von Khan Al-Assal anscheinend alle der über 100 Menschen, die ihnen dort in die Hände gefallen sind, ermordet haben, gleich ob das Zivilisten oder Soldaten waren, denn heute noch lebende Gefangene vom Überfall auf Khan Al-Assal haben die Terroristen nicht präsentiert.

Weiterlesen Zeugenbeseitigung nach NATO-Art

Wie die israelische Regierung und andere Zionisten versuchen, die USA mit Lügen in einen offenen Angriffskrieg gegen Syrien zu treiben

Israelische Militärs wissen genauso wie andere Militärs, dass der Versuch, mit Terror und Propaganda zu einem Regime Change in Syrien zu kommen, in den letzten Tagen einen Genickbruch erlitten hat. Die Erfolge der syrischen Armee bei Damaskus, in Homs und in Aleppo haben es den von Israel, NATO- und GCC-Staaten unterstützten Terroristen- und Söldnerbanden unmöglich gemacht, das Ziel eines gewaltsamen Regierungssturzes in Syrien erreichen zu können.

Weiterlesen Wie die israelische Regierung und andere Zionisten versuchen, die USA mit Lügen in einen offenen Angriffskrieg gegen Syrien zu treiben