قصتها مع سورية بالكلمة والصورة في كتاب “أورسولا الرسولة.. أختنا في التراب”

دمشق-سانا

عشقت الألمانية أورسولا باهر سورية وآمنت بعدالة قضيتها ووقفت معها بكل ما تملك من “حب وإيمان” ورسمت بريشتها قصص “الشعب والجندي والشهيد” السوري ونظمت معرضا رغم الضغوطات عليها في بلدها ليكون صرخة في وجه الإعلام الغربي الذي لفق آلاف القصص الكاذبة عن هذا الوطن الجميل واعترف بتلك الفضائح مؤخرا.. وكانت أمنيتها الأخيرة أن تقيم معرضا في سورية وأن تموت وتدفن في بلد “القديسين والشهداء”.

واليوم تعود اورسولا من جديد إلى محبيها ومن عرفها عن قرب وكل من لامسته قصتها ليوثق كتاب “أورسولا الرسولة.. أختنا في التراب” عبر الكلمة رحلة صداقة جمعت بين مؤلف الكتاب الأديب محمد زريق والفنانة الألمانية.

أورسولا التي آثرت أن تمضي ساعاتها الأخيرة في دمشق رغم تقدم مراحل مرضها العضال قال عنها زريق في تصريح لـ سانا:”رحلة الصداقة مع اورسولا امتدت لشهور قليلة لكنها زرعت في قلبي المحبة والدفء وهي بالنسبة لي كشهاب مر في حياتي”.

كتاب “اورسولا الرسولة.. أختنا في التراب” الذي استضافت حفل توقيعه كنيسة اللاتين بباب توما بحضور نخبة من المثقفين يتحدث عبر صفحاته عن ذكريات الكاتب مع الراحلة وقصتها كما سمعها منها شخصيا إضافة إلى تفاصيل زيارتها الأخيرة إلى دمشق في توثيق لقصة اورسولا باهر مع سورية بالكلمة والصورة.

وتابع زريق:”كان لي شرف المساهمة في تحقيق حلمها بإقامة معرضها في دمشق وأن تدفن في ترابها بعد افتتاح معرضها بساعات قليلة”.

وعن سبب اختيار كنيسة اللاتين لحفل توقيع الكتاب بين زريق أن هذه الكنيسة قدمت ضريحا لائقا باورسولا في دمشق وعقدا من الياسمين الدمشقي لها ووفاء لما قدمته تم اختيارها لاستضافة حفل توقيع الكتاب.

بدوره أكد الأب بهجت قرقاش رئيس طائفة اللاتين في دمشق في تصريح مماثل أن الكنيسة حاضنة لهذا الفعل الإنساني الذي يذكرنا بمبدأ “المجانية” بعد أن فقدناه في عالمنا المعاصر معتبرا الراحلة مثالاً لهذا المبدأ لكونها آمنت بقضية سورية رغم أنها لم تزرها متجاهلة في سبيل ذلك كل المغريات فكانت رمزا للتضحية رغم صحتها الضعيفة وصارت قدوة للناس.

وحمل غلاف الكتاب الصادر عن دار دلمون الجديدة للطباعة والنشر صورة اورسولا مع كلماتها التي نقلتها وكالة سانا في الـ8 من تشرين الأول عام 2018 قبيل وفاتها بيوم واحد للشعب السوري المحملة بوصية عشق لتراب سورية والتي قالت فيها:”أنتم انتصرتم أيها السوريون لأنكم على حق.. وأنا قدمت إليكم لأنني أحبكم.. وأن وضعي الصحي صعب.. إذا وافتني المنية هنا.. فوصيتي أن أدفن في تراب سورية لأنها بلد الشهداء”.

وجاء عنوان الكتاب مزجا لمقالين الأول للدكتور نضال الصالح رئيس اتحاد الكتاب العرب بعنوان “الرسولة” والثاني للقاص حسن م يوسف بعنوان “أختنا في التراب”.

رشا محفوض

Quelle: SANA (Google Übersetzung)

PS: Ein Wort in eigener Sache an unsere treuen Parteibuch-Leser: es wird hier im Parteibuch wegen des Todes von Ulla eine längere Pause geben. Ich bin keine Maschine und brauche Zeit, um den Tod meiner Frau zu verarbeiten.

Werbeanzeigen

22 Gedanken zu “قصتها مع سورية بالكلمة والصورة في كتاب “أورسولا الرسولة.. أختنا في التراب”

  1. Liebes Parteibuch,

    das sei Dir von Herzen gegönnt! Nehme Dir die Zeit, die Du brauchst!

    Vielen Dank, für all die Jahre wo Du uns mit Deiner Arbeit hier im Blog, die Augen öffnetest!

    Du wirst uns fehlen, aber Dein Verarbeiten & Wohlergehen ist jetzt in jedem Fall wichtiger!

    Alles Gute & Liebe für Dich und Deine Zukunft!
    Heil und Segen für Dich!
    Und wer weiß, vielleicht werden wir uns irgendwann wieder treffen…

    Dein treuer, Dich sehr schätzender Leser
    Thomas Irmer alias Johanniskraut

  2. Liebes Parteibuch,

    es ist mir ein Bedürfnis, mich bei Ihnen für die vielen erhellenden Informationen und Analysen zum Syrienkonflikt und zu vielen anderen geopolitisch relevanten Themen zu bedanken. Diese haben mir in den letzten Jahren bei der Einordnung und Bewertung derselben immer sehr geholfen. Ihre Berichterstattung fehlt mir sehr und ich bin sicher, nicht nur mir. Auch deshalb bin ich froh, dass wir Leser heute wieder etwas von Ihnen zu sehen bekommen – und dazu noch eine schöne Meldung. Ich wünsche Ihnen ALLES Gute und hoffe, dass die heutige Berliner Sonne mithilft, Ihnen Freude zu schenken.

  3. Liebes Parteibuch,

    nimm Dir einfach die Zeit, die Du brauchst.

    Du bleibst in meinen Favoriten fest gespeichert. Meine geopolitische „Grundausbildung“ verdanke ich Dir – das werde ich niemals vergessen.

    Es würde mich freuen wieder von Dir zu lesen, wenn Du die Zeit für gekommen hältst. Bis dahin wünsche ich Dir alles Gute, viel Gesundheit und viel Kraft und Energie.

    Vielen lieben Dank für Deine großartige Arbeit und bis bald!

  4. Mit Google übersetzt und etwas korrigiert.

    Ihre Syrien-Geschichte in Wort und Bild im Buch „Ursula die Gesandte mit unseren Schwetern im Staub“

    Damaskus-Sarie

    Die Deutsche, Ursula Behr, liebte Syrien und glaubte an die Gerechtigkeit in ihrem Fall, sie stand mit all ihrer „Liebe und ihrem Glauben“ Syrien zur Seite und malte ihre Geschichten zu Ereignissen des „syrischen Volkes, deren Soldaten, Märtyrer“ trotz des Drucks auf sie in ihrem Land, weil vergklichen mit den westlichen Medien sie ein Aufschrei war mit Preisgabe von tausenden falscher Geschichten über dieses wunderschöne Land und Aufdekcung von Skandalen, die vor kurzem noch zugelassen wurden. Ihr letzter Wunsch war, eine Ausstellung ihrer Bilder in Syrien zu erleben und im Land der „Heiligen und Märtyrer“ zu sterben und begraben zu werden.

  5. Ich möchte mich herzlich für Deine Arbeit in den letzten Jahren bedanken, die mir an so mancher Stelle sehr geholfen hat zu verstehen was in unserer Welt eigentlich vor sich geht.

    Ich werde immer wieder mal auf Deine Webseite schauen und hoffe, dass sich die Dinge so weiter entwickeln, dass Du diesen Blog irgendwann in der Zukunft weiter führen wirst.

    Dir alles Gute
    Look East

  6. Bitte lassen Sie sich alle Zeit der Welt zur Trauerarbeit. Danke für das selbstlose Engagement von Ulla und von Ihnen. Ihre Informationen zu Syrien haben vielen Menschen die Augen geöffnet auch darüber, wie verlogen die Berichterstattung in diesem Land abläuft. Ich schaue hier ab und zu herein und vielleicht finden Sie wieder die Kraft uns mit Informationen aus Syrien zu versorgen.
    Vielen Dank.

  7. Vielen Dank für die wertvolle Arbeit die Sie so intensiv geleistet haben. Sicherlich alle, die diese Seite gelesen oder auch ein wenig zu ihr beigetragen haben wünschen ihnen alles Gute, insbesondere dass Sie zu hier alten Kraft und Lebensfreude zurückfinden mögen.
    Aber lassen Sie sich von niemanden drängen. Wir, die wir eine menschlichere Welt wollen, wir müssen auch für uns selber beanspruchen dürfen, menschlich zu leben!

  8. liebes Parteibuch
    ich tu mich schwer mit der Vorstellung, daß irgendjemand dies nicht verstehen könnte und verärgert reagieren wollte. Nehmen Sie sich bitte jede erforderliche Zeit, um Kräfte und einen freien Kopf zurückzugewinnen..
    Ihre Kompetenz wird unbeschadet auch in Zukunft geschätzt und nachgefragt sein.
    Danke für Ihre engagierten Beiträge über viele Jahre… Erholen Sie sich bitte ohne Druck von außen und bleiben Sie Ihren Überzeugungen und Werten bitte treu.

    ganz liebe Grüße und alles Gute aus dem Süden Bayerns

  9. Mein Beileid, liebes Parteibuch. Und viel Kraft, einen weiteren Weg unter diesen Umständen zu finden.

    Herzlichst,
    Diejenige, die Du mit der Nazi-Keule billigster Sorte vom Kommentieren hier, aber nicht vom Lesen und Denken abhalten konntest

  10. Liebes Parteibuch,
    nimm dir die Zeit die du brauchst.
    Ich wünsche von Herzen nur das beste und schließe dich in meine Gebete ein.
    Hoffe irgendwann wieder einmal von dir zu lesen…ich denke ich bin nicht allein mit diesem Wunsch.

  11. Lieber Herr Baher, wie Sie wissen ist Trauer eine sehr persönliche individuelle Sache, es gibt wohl kein Rezept, wie man diese erlebt; es dauert so lange wie es dauert, und es kann ein Leben lang dauern, aber ich wünsche Ihnen, das Sie eine Möglichkeit finden, eines Tages, ohne zu viel Schmerz im Herzen mit diesem schweren Verlust zu leben.
    Alles Liebe
    Anna

  12. Requiescat in pace!

    Vielen dank, liebe Ursula, für alles Gute, das Du getan hast. Es wird die Menschen ein Stückchen besser machen und Dir ewige Freude bereiten.

  13. Alles Gute, lieber Marcel! Werde immer wieder mal hier rein schauen. Es werden wieder bessere Zeiten kommen!

  14. Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute. Vielen Dank für die unermüdliche Aufklärungsarbeit, die Sie und Ihre Frau geleistet haben. Ein zartes Pflänzchen, das wächst und wächst.

    Mir ist noch aufgefallen, dass das Wort Rassoolah (Prophetin) fast ein Anagramm von Ursula ist.

    Ich werde jeden Tag hier reinschauen.

  15. Vielen Dank für den langen Weg. Für den konsequenten Weg. Für den sehr wichtigen Weg, schnurstracks durch den Dschungel der Miss- und Fehlinformation.
    Viel Kraft bei der Bewältigung des großen Verlustes. Ich denke, wir alle werden diese Seite immer mit einem Auge beobachten und schnell wieder da sein, wenn sich der Schleier der Trauer etwas gelüftet hat.

    Bis dahin.

  16. Liebes Parteibuch,

    wie sagt man…..die Zeit heilt nicht alle Wunden, sie lehrt uns nur mit dem Unbegreiflichen zu leben…..

    Das es so kommen möge, wünsche ich dir von ganzem Herzen.

    Dem oben geschriebenen….

    „Du bleibst in meinen Favoriten fest gespeichert. Meine geopolitische „Grundausbildung“ verdanke ich Dir – das werde ich niemals vergessen.“

    kann ich nur voll und ganz zustimmen und würde noch hinzufügen….
    …..„Grundausbildung“ verdanke ich Dir und noch viel Mehr….

    Freundschaft….

    Gruß
    Pitt

Bitte kurzfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.