Autobahn Homs-Hama wiedereröffnet

Wie die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA mitteilt, konnte am heutigen Mittwoch die Autobahn zwischen Homs und Hama nach beinahe sieben Jahren einer durch Terrorismus bedingter Unterbrechung wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Das ging angesichts der großen Zerstörungen zügig. Gerade mal drei Wochen ist es her, dass die letzten nicht kapitulationsbereiten Terroristen die Rastan-Tasche verlassen haben.

Hama rückt dadurch verkehrstechnisch wieder deutlich näher an Homs und Damaskus. Für Aleppo bringt das allerdings noch nicht viel, denn das Autobahnteilstück zwischen Hama und Aleppo ist natürlich nach wie vor durch die in der Idlib-Tasche aktiven Terroristen von Al Kaida und Kumpanen besetzt.

Aus dem Südwesten Syriens ist unterdessen zu vernehmen, dass die Armee den dort präsenten Terroristen noch eine Frist bis zum 14. Juni zur Kapitulation eingeräumt hat. Bis es mit der Befreiung der nächsten Gebiete Syriens vom Terror weitergeht, wird es also noch ein paar Tage dauern.

Advertisements

36 Gedanken zu “Autobahn Homs-Hama wiedereröffnet

  1. Kampf um Agrokor
    Während alle warten auf Daraa Ofensive in Kroatien leuft zur Zeit grösse Kampf zwischen Russen und EUSA um Agrokor grösste kroatische Konzern. Diese Kampf wird Zukunftsweisend sein für beide Seite. Ob Russland endlich schafft in Kroatien Fuss zu fassen oder EUSA ihre Linie behaupten können.
    Agrokor ist ein Agrar Konzern welche Oligarch Todoric mit Hilfe regierende HDZ gross gemacht hat. Konzern ist so gross geworden, dass sie ihre Tätigkeiten in Bosnien, Serbien Slowenien, Montenegro und Makedonien aufgenommen haben. Gesamte Nahrungs Industrie in diesen Länder ist in Hände von diese Konzern gewesen.
    Probleme sind entstanden, wenn Kroatien in EU beigetretten haben. Damit würde kroatische Markt allen EU Firmen geoffnet. Discounter wie Kaufhaus, Lidl, Aldi, Spar sind in Kroatien gekommen. Diese Firmen haben ihre Krediten bei Banken in Deutschland mit 1% Zins bezogen während Todoric müsste bei kroatische Banken welche Ausländer gehören bis 8% Zins zahlen. Irgendwann hat Todoric gemerkt, dass Firma auf Wand fährt und in Russland findet Sberbank welche ihm Kredit mit 4% Zins gibt. Leider hat er dabei über wahr Lage in Firma gelogen um mehr Krediten zu bekommen.
    Sberbank ist mit 1,2Mia. eingestiegen. Paar Monate später würde bekannt, dass Agrokor mit 8Mia. Euro in Schulden steckt. Kroatische BPN ist etwa bei 40 Mia.
    Sehr bald war klar, dass Agrokor niemals Sberbank Kredit zurück zahlen kann.
    Es würde Lex Agrokor geschafft und ein Trottel Ramljak an Spitze gebracht. Todoric ist nach london gefluchtet. Ramljakhat nichts besseres vor als ein US Hadge Fond in Firma bringen und von denen ein Kredit von 450 Mio. $ anzunehmen mit verpflichtung diese Kredit zuerst zurückzuzahlen mit enorme Zins belastung. In 1 Jahr Kroatien muss 1,1Mia$ an diese Hadge Fond zurückzuzahlen. Forderungen von Sberbank werden nicht anerkannt.
    Dann hat Sberbank in Slowenien welche Lex Agrokor nicht anerkennt Mercator Aktien beschlagnahmt. Das hat bei Ramljak und Co Panik aufgelösst, weil drohten gleiche Prozesse in Bosnien und Serbien.
    Londoner Gericht hat Forderungen von Sberbank nicht akzeptiert was von Banditen in London war zu erwarten.
    Zum Glück hat eine parlamentarische Untersuchungs Komission kriminelle Machenschaften bei Ramljak und Wirtschafts Ministerin Dalic nachgewissen und beide müssten gehen. Dadurch hat jetzt neue Agrokor Führung Forderungen von Sberbank akzeptiert.
    Heute hat US Botschafter in Kroatien verlangt, dass keine Partei in Agrokor mehr als 10% Aktien besitzen darf. Mit heutigen Bestand hätte Sberbank fast 40% gehabt.
    Wenn Sberbank kontrolle über Agrokor übernimmt, dann gehört ihm gesamte Details Handel in Balkan.
    sberbank kann nachweisen, dass Daten für Kredit vergabe gefälscht würden.
    Sberbank kann nachweisen, dass Kredite welche vergeben würden eine Roll up funktion hatten und haben Priorität über andere Krediten.
    EU wird alles unternehmen um russische Einfluss zu verunmöglichen. Zur Zeit versucht Russland ein grösse Ofensive in Oel Sektor in Kroatien zu machen. Sympathien von Bewölkerung haben sie, aber Regierung wehrt sich. Aber wenn interesse besteht kann ich auch Situation in Oel Markt in Kroatien erklären.
    Ich entschuldige mich total neben Thema zu sein.

    1. zgvaca

      Den Bericht vom wachsenden Einfluss Russlands auf dem Balkan finde ich sehr interessant. Schauen wir mal, ob da eventuell noch etwas mehr bei rauskommen kann, wenn nicht nur Russland und China, sondern auch die Türkei ihren Einfluss da gegen das US-zionistische Empire bündeln.

      1. Was Balkan angeht stehst du ein bisschen auf dem Schlauch da die Türkei schon längstens im Balkan Einfluss hat und gegen die EU operiert.

        Dazu vergrösserten sich die Saber Strike Manöver immer mehr an der Nähe Russlands. Ich weiss nicht was dies bedeuten kann. Vielleicht ein baldiger Finanzcrash in Europa und die Armeen müssen sich auf Unruhen vorbereiten.
        https://southfront.org/nato-sabre-strike-exercise-scaring-russia-with-multiple-war-games-of-unparalleled-scale/

      2. Amoahnos

        Mir ist bekannt, dass die Türkei auf dem Balkan Einfluss hat und das nicht nur in Bosnien. Weiterhin ist mir bekannt, dass die Interessen der EU und der Türkei da nicht unbedingt deckungsgleich sind.

        Das, worauf ich hoffe, ist, dass die Türkei auf der einen und Russland und China auf der anderen Seite ihren Einfluss auf dem Balkan besser koordinieren. Zusammengelegt könnte der russisch-türkische Einfluss eher reichen, um da im Vergleich mit USA und EU bestehen zu können. Und angesichts der zwischenzeitlich insgesamt immer wärmeren türkisch-russischen Beziehungen finde ich die Hoffnung auch nicht ganz unrealistisch.

      3. Amoahnos

        Ich halte Saber Strike für ziemlich bedeutungslos. Im Baltikum wird es ohnehin nicht krachen.

      4. @einparteibuch
        langsam wird es mir zu bunt. Parteibuch: ich frage Dich direkt: bist Du ein Islamist, der gegen sekülare Demokratie ist? Ich will wissen, ob Du meinst, die Türkei und China irgendetwas auf dem Balkan zu suchen haben?

      5. PB:

        Eine komplett andere Frage.
        Wieso machst Du aus deiner Identität ein Geheimnis? Bist Du Deutscher? Lebst du in Deutschland?

        Freundliche Grüße

    2. zgvaca
      Vielen Dank für deinen Bericht. Ein wichtiges Mosaikstein auf einem Nebenschauplatz. Es gibt ja eine durchaus plausible Theorie, das der deutsche Flüchtlingsstaubsauger nur eingeschaltet wurde um den europäischen bzw. den deutschen Einfluss auf dem Balkan zu erhalten und ihn nicht an Russland und Türkei zu verlieren.
      Gerne mehr davon, sofern das Parteibuch nichts dagegen einzuwenden hat.

  2. Sieht fast so aus als ob alle in eine Richtung fahren. Sicherlich bei einer Wiederinbetriebnahme kann man das machen.

    1. „Sieht fast so aus als ob alle in eine Richtung fahren“

      Ja stimmt

      mit den Syrern ist nicht nur auf dem (Schlacht)feld nicht gut Kirschen essen. Wie wir hier auf dem Bild sehen, auch auf der Autobahn gibt es keine gratis Kirschen.

      Hier zB tanzen die „Querulanten“ in den Gängen und nicht auf der Tanzfläche

  3. Wertes Pb.Bin seit langer Zeit stiller Leser und möchte meine Anerkennung für die wirklich informative, wie interessante Arbeit hier im Block ausdrücken. Aber zum Grund meiner Frage: habe nach dem Fall der Rastantasche gelesen, das nach der Evakuierung der reconcialisierungsresistenten Terroristen etwa 500 Anträge zur Wiedereingliederung in die syr. Gesellschaft von zurueckgebliebenen Excompatanten von der Regierung auf Grund von Verwicklungen in Kriegsverbrechen zurückgewiesen wurden. Diese Terroristen wurden dann noch nachträglich nach Idlib verbracht. Bei all den bis dato geräumten Terroristentaschen hörte ich von solch einer gearteten Selektion von kapitulationswilligen Terroristen nie. Es war in der Rastantasche das erste mal. Jedoch ist nicht anzunehmen das andern Ortes (z.b. Ostgoutha) weniger Kriegsverbrechen durch Terroristen begangen wurden. Hat das Pb dazu einige Infos. bzw. erklärende Worte? Vielen Dank.

    1. Adolf

      Nein, dazu, warum ausgerechnet aus der Rastan-Tasche rund 500 der Terroristen, die kapituliert haben, nachträglich in die Idlib-Tasche verfrachtet wurden, weiß ich auch nichts. Klar ist aber, dass die Versöhnungen, Kapitulationen und Evakuierungen in jeder Region separat ausgehandelt werden, und es da dann schon deshalb unterschiedliche Ergebnisse geben kann. Ausschließen würde ich auch nicht, dass es ähnliche Vereinbarungen auch schon in anderen Gegenden gegeben hat, nur dass da die Zahlen bleibewilliger Verbrecher geringer waren, die keine Vollamnestie bekommen konnten, sodass das Problem dann diskret, aber sonst auf die gleiche Weise gelöst wurde.

      Dass es für bestimmte Verbrechen, etwa die Ermordung von Nachbarn, keine Vollamnestie gibt, ist jedenfalls überall in Syrien so. Da hat die Nachbarsfamilie einen Anspruch darauf, dass sie mit solchen Verbrechern nicht wieder zusammenleben muss, ohne dass die vorher eine gerechte Strafe verbüßt haben. Das Prinzip ist dabei, dass zwar der Staat auf den ihm zustehenden Strafanspruch verzichten kann, und er das in vielen Fällen, außer tödlicher Spionage und Verrat, auch macht, aber der Staat kann nicht auf den Strafanspruch der Familien von individuellen Mordopfern verzichten. Da sind ja gerade in den ersten Jahren des Krieges unsägliche Dinge unter Nachbarn passiert, und nicht selten sind die Täter genau bekannt, etwa weil mit einer Bluttat auch eine versuchte oder vollendete Erpressung einherging. Man denke etwa an die unzähligen Fälle, wo „Rebellen“ Töchter oder andere Familienangehörige von benachbarten Staatsbeamten zu Lösegelderpressungen entführt, aber später dann wegen Nichtzahlung oder trotz Zahlung vergewaltigt und ermordet haben, weil eben gerade „Revolution“ war und die Täter keine Strafe befürchteten. Würde der Staat da den Familien der Opfer den Strafanspruch aberkennen, wäre das nicht nur ungerecht, sondern es müsste auch mit reichlich Fällen von Selbstjustiz oder Blutrache gerechnet werden, die dann einer Stabilisierung Syriens im Wege stehen könnten.

      Die spannendste Frage bei der ganzen Sache ist aus meiner Sicht, was aus solchen Verbrechern, die in Syrien aus oben genannten Gründen keine Amnestie bekommen können, zukünftig werden soll. Einige werden sicher auf dem Schlachtfeld bleiben. Für den Rest dieser Verbrecher sehe ich da aber eigentlich nur eine langfristige Zukunft, nämlich die als „politischer“ Flüchtling im Ausland, etwa in Deutschland.

      1. Die Sache mit Rastan war immer ein wenig anders als all die anderen Taschen.
        Der Grund liegt m. E. im Fakt begründet, dass die Gruppe der Anführer dort aus einer Familie stammt, die traditionell und seit Ewigkeiten fest mit dem Regierungsspparat verzahnt war: die Familie Tlas!!

      2. Davor warnen die Syrerinnen und Syrer seit sieben Jahren, „wer hinnimmt, unser Land mit Mörderbanden zu überfluten, wird am Ende die Mörderbanden bei sich zu Hause haben“.

        Entsprechend dem Vorbild des US-geführten Putschregimes in der Ukraine, könnte dann der Bevölkerung von Wallstreets Natoland[1][2] als „ordnungspolitische Sicherheitsmaßnahme“ angedreht werden, das möglicherweise nach derzeit formal geltenden Regeln in die Sicherheitsverwahrung gehörende, offensichtlich therapieresistente pseudoreligiös-rechtsextremistische Faschistenpack, in Uniformen gesteckt sowie mit Tötungswaffen und staatlicher Autorität ausgestattet, als Polizei und Militär in den Straßen herumlaufen zu lassen. Womit wir wieder bei der historisch üblichen herrschaftssichernden „Krisenvorsorge“ des Wallstreet-Kapitalismus[3] wären.

        [1] https://swprs.org/netzwerk-medien-deutschland/

        [2] https://swprs.files.wordpress.com/2017/08/cfr-media-network-hdv-spr.png

        [3] https://hitlersamerikanischelehrer.wordpress.com/

  4. http://www.dailystar.com.lb/News/World/2018/Jun-07/452404-afghan-president-announces-ceasefire-with-taliban-insurgents.ashx?utm_content=buffer4bf56&utm_medium=social&utm_source=twitter.com&utm_campaign=buffer

    Ghani erklärt einseitig Waffenstillstand mit den Taliban, bis um 20.6.

    Offenbar hat sich niemand gefunden für einen beidseitigen Waffenstillstand.

    Mal sehen, ob es informelle Absprachen gab und nun Ruhe ist; aber wahrscheinlich gibt es innerhalb der Taliban da auch sehr verschiedene Haltungen, die Waffenstillstandsablehner dürften wohl gerade aktiv werden.

  5. HoHoHo !
    Die Abnabelung Deutschlands / der EU von der USA scheint ja tatsächlich in vollem Gange zu sein.
    Und so etwas im deutschen Staatsfunk:

    „Die Bundesregierung hat bislang keine Beweise aus London zum Fall Skripal bekommen. Die deutschen Nachrichtendienste haben keine Erkenntnisse, dass Russland für den Giftanschlag verantwortlich sein könnte….
    Das Verhalten der britischen Regierung bringt auch die Bundesregierung zunehmend in Erklärungsnot.
    Jenseits der Tatsache, dass das Gift als Nowitschok identifiziert wurde, gibt es keine Spur, die nach Russland führt, geschweige denn in den Kreml. Die Entscheidung, sich an der Ausweisung russischer Diplomaten zu beteiligen, erscheint damit mehr als fragwürdig.“
    http://www.tagesschau.de/ausland/skripal-159.html

    Trump ist wirklich ein Schlitzohr

  6. „Die Abänderungen im russischen Jahreshaushalt sehen eine Budgetaufstockung um etwa 1,3 Milliarden Euro vor, um Projekte zur Entwicklung von neuen Waffen zu finanzieren. Das hat der Chef der parlamentarischen Rüstungskommission, Wladimir Gutenew, am Donnerstag bekanntgegeben.

    In den Landmaschinenbau, die Autoindustrie und andere Wirtschaftsbranchen sollen demnach weitere 650 Millionen Euro fließen.

    Die Staatsduma (das Unterhaus des russischen Parlaments) korrigiert derzeit den Haushalt für das laufende Jahr sowie für die nächsten zwei Jahre. “

    sagt Sputnik.

    Letztens bemängelte ich ja noch die zu erzielenden Haushaltsüberschüsse; offenbar steuern sie gerade dagegen und wollen mehr Geld ausgeben, gut so.

    Ob die Verteilung vernünftig ist, ist schwerer; Militär ist wichtig, auch ein Exportschlager, aber eigene Flugzeuge und Hochgeschwindigkeitszüge etc. verringern die Abhängigkeit vom Westen, auch für den Iran bspw.

    Die technischen Möglichkeiten sollten da sein, siehe Spitzentechnologie im Militär.

  7. Irma

    Lass mich auf deine Frage zur „sekülaren Demokratie“ (was auch immer das sein mag, klingt irgendwie türkisch, bist du türkisch?) mit dem berühmten Zitat einer von mir sehr geschätzten Persönlichkeit antworten:

    „Weiße Katze, schwarze Katze – Hauptsache sie frisst Mäuse.“

    Auf den Balkan, wo seit bald 30 Jahren US-zionistische Mäuse auf den Tischen tanzen, passt das Zitat aber auch.

  8. Und gleich noch eine phantastische Nachricht hinterher.
    5.368.322 Zeugen wurden befragt, einschließlich der Meerschweinchen und anderer Haustiere in Salisbury und allen Kommunen im Umkreis von 300 Kilometern – auch in London.
    https://de.sputniknews.com/kommentare/20180607321057255-scotland-yard-skripal-ermittlung/
    ,,einschließlich der Meerschweinchen und anderer Haustiere“
    Ich hau mich weg.
    Heute früh konnte ich schon nicht glauben das unsere ,,Qualitätsmedien“ die Unwissenheit der Bundesregierung zu Fall Skripal zugab.
    Und jetzt dieses.
    Bin gespannt wie lange die FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda noch den amerikanischen und britischen Kriegstreiber***ch noch lecken.

  9. @einparteibuch
    Du hast die Frage nicht beantwortet.
    Welche Mäuse haben ‚erlauchte‘ Islamische Republiken bisher gefressen?
    Vielleicht warst Du bisher nicht in Asien um ihre Errungenschaften in nicht-Moslem Ländern genauer zu beurteilen?
    Balkan: Außereuropäische Kräfte haben dort nichts zu suchen, die Türkei liegt zu über 95% NICHT in Europa.
    Nicht-Türkische Irma

    1. Irma

      Ich glaube schon, dass ich deine Fragen hinreichend beantwortet habe, nur dass dir die Antworten nicht gefallen.

      Ansonsten heißen wir dich als meinungsstarke Kommentatorin hier herzlich willkommen, auch wenn du keine Türkin sein solltest.

  10. Sputnik:

    „Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu has stated that the government of Syrian President Bashar Assad was „no longer immune.“

    „If he fires at us, we will destroy his forces… There is a new calculus that has to take place,“ Netanyahu added.“

    Wieder eine halbe Umdrehung der Eskalationsschraube.

    1. @Andreas
      „Wieder eine halbe Umdrehung der Eskalationsschraube.“

      .

      Vollkomen richtig. Nur das diese „Schraube“ in meinen Augen kurz vor dem brechen ist.

    2. “ Bashar Assad was „no longer immune.“ “

      Wo ist der Unterschied zu Assad muss weg ?
      Das ist das gleiche hohle und extrem hilflose Geschwätz, wie das dauergekrächze „Hisbollah muss abziehen“ und „Syrien ist voller Iranbasen“.

      Was denkt sich dieses Genie was passiert wenn Assad weg ist ? Denkt er dann kommt ein syrischer Poroschenko 2.0 um die Ecke und macht den deutschen DauerKotau ? Also ich lese zwischen den Zeilen, das Geschwätz eines aufgeblasenen Volltrottels, dem die Jacke brennt.

      Ich muß dazu sagen vor 4-5 Jahren konnte ich mit Israel leben, fand ich nicht so schlimm. Davon ist nicht mehr viel übriggeblieben.

      PS
      Schlimmer finde ich die Nachrichten, daß über Daraa heldische Kamikaze F-16 tief fliegen sollen.

      1. mit heldische Kamikaze F-16, meine ich die Überseehelden und nicht die die diese armen Übersee Trottel kontrollieren

      2. Netanjahu hat damit angedeutet, dass beim nächsten Gegenschlag aus Syrien auf den Golan auch ein Angriff auf Damaskus erfolgt, auf syrische Ziele, statt wie bisher behauptet nur auf „iranische“.

      3. @andreas
        Was für Gegenschlag?
        Es wird niemals einen Angriff Syriens auf das zionistische Gebilde geben, aber die Drohung Netanjahus dahin deutet auf die Gefahr einer Inszenierung eines solchen Angriffs hin, um eine Rechtfertigung zu haben Syrien anzugreifen.
        Wobei die Ziomafia ohnehin noch nie eine Begründung benötigt hat seine Nachbarn zu überfallen oder wie aktuell 130 defacto unbewaffnete Demonstranten kriegsverbrecherisch abzuknallen.

      4. @ElCommandante

        „…aber die Drohung Netanjahus dahin deutet auf die Gefahr einer Inszenierung eines solchen Angriffs hin, um eine Rechtfertigung zu haben Syrien anzugreifen…“

        Dafür müsste er aber nicht auf Tournee in London, Paris und in Berlin gehen. Im letzten Monat war der Typ richtig in der weiten Welt unterwegs. Warum singt der in allen möglichen Haupstädten sein altes Liedchen? Da ist was anderes im Busch oder alle haben keine Lust auf seine blutigen Ideen. Könnte sein aber glaube ich nicht

        zB
        Mit den Tiefflieger wollen die verantwortlichen + fremdgesteuerten US Generelle doch nur eine syr.Reaktion provozieren um noch mehr in Syrien einstiegen zu können. Nix ist mit Israel will bzw wird Syrien angreifen, sondern es lässt angreifen.

        @andreas
        Ich hatte dich schon verstanden und meine Reaktion war nicht böse gemeint. Aber das sind doch Nachrichten die wirklich nix neues beinhalten. Das ist doch wie eine Platte die in der Dauerschleife ist. Assad muss weg , Assad verliert seine Imunität usw.

    1. Parteibuch, ich hoffe Du hast Vorkehrungen und Absicherungen getroffen! Gegen Angriffe gegen den Blogg (scheint Du hast ne sehr gute Blogg-Absicherung, denn Du warst noch nie offline und es würde mich sehr wundern, wenn es noch keine Angriffe gegeben hätte) und auch persönlich (wobei ich Dich natürlich keinesfalls fragen werde, welche Absicherungen Du getroffen hast). Der von Dir verlinkte Artikel macht nachdenklich. Kann man sich gegen sowas schützen? Mich würde es beruhigen wenn als Antwort ein Ja kommt.

      Russophilus vom Vinyardsaker, hat als Dagmar Henn plötzlich verschwand und ihren Blogg zurückließ, den Blogg komplett neu aufgesetzt, und gegen Angriffe abgesichert. Das hat ne Menge Geld gekostet und wir haben alle dafür gespendet. Ich auch. Auch wenn ich mich dort nicht mehr aufhalte, da mich Russophilus immer wieder persönlich hart angegangen ist, bereue ich es nicht, denn es ist nach wie vor eine relativ gute Adresse (wenn Russophilus nicht gerade seine 5 Minuten hat). Aber es ist nun sein Blogg und so kann er auch die Regeln bestimmen und natürlich auch Leute persönlich schassen oder angehen, wenn er das für richtig hält oder irgendeine Art Befriedigung daraus zieht. Aber dann ist eben nicht mehr mein Blogg…

      Hier fühle ich mich, freier, ungezwungener, und bei Deiner Moderation schwingen nicht so viele persönliche Befindlichkeiten mit, auf die die Foristen Rücksicht nehmen müssen, um weiter schreiben zu dürfen. Dadurch geht es sehr sachlich zu und dreht sich eigentlich immer ums Thema – sehr sehr angenehm!!! Ein Danke und Weiter so!!!

      1. Johanniskraut

        Gegen Ungemach bis hin zu Bombenanschlägen wegen Schreiben schützt Anonymität. WordPress.com macht als Hoster des Parteibuchs seit Jahren einen sehr guten Job und hat wohl auch schon eine Menge Attacken aller Art abgewehrt, selbst als im Sommer 2012 offenbar westliche Dienste SANA per DDoS abgeschossen hatten und wir hier im Parteibuch deshalb die wichtigsten Meldungen von SANA zum Krieg repliziert haben.

  11. ElCommandante

    „Was für Gegenschlag?
    Es wird niemals einen Angriff Syriens auf das zionistische Gebilde geben, aber die Drohung Netanjahus dahin deutet auf die Gefahr einer Inszenierung eines solchen Angriffs hin, um eine Rechtfertigung zu haben Syrien anzugreifen.“

    Es gab letztens eine Serie von Raketen auf den Golan, nach Aussage von der syrischen Armee, als Antwort auf die Raketenangriffe Israels auf syrisches Gebiet.

    Und viele Beobachter gingen davon aus, dass dies jetzt zur Standardantwort wird, wenn die Israelis in Syrien herumbombardieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.