Al Kaida nimmt ISIS-Tasche südöstlich von Idlib ein

Nachdem es am Montag noch so ausgesehen hat, als würde die Terrorgruppe ISIS das von ihr beherrschte Gebiet im Südosten der Idlib-Tasche zu Lasten der Terrorgruppe Al Kaida und ihrer Partner ausweiten können, hat die ISIS-Gruppe dort am Dienstag kapituliert und sich Al Kaida ergeben.

Al Kaida und Partner haben diese ISIS-Tasche damit vollständig eingenommen.

Was aus den mehreren Hundert ISIS-Terroristen, die sich Al Kaida ergeben haben, anschließend geworden ist, scheint nicht genau bekannt zu sein. Es gibt sowohl Gerüchte, diese ISIS-Terroristen würden nun für Al Kaida kämpfen als auch Gerüchte, Al Kaida habe sie nach der Gefangennahme exekutiert. Weiterhin gibt es Gerüchte, dass Al Kaida in einigen Dörfern der Provinz Idlib mit einer Revolte konfrontiert ist, die dadurch ausgelöst worden sein könnte, dass Al Kaida drei LKWs beladen mit Kanistern voll mit Chlor herangeschafft haben soll, um damit mutmaßlich eine neue False-Flag-Inszenierung unter dem Stichwort „Giftgas“ durchzuführen.

Im Bezirk Afrin ganz im Nordwesten Syriens haben die Türkei und ihre unter FSA-Flagge kämpfende Jihadi-Lakaien am Dienstag offenbar drei weitere Dörfer von kurdischen Separatisten der YPG erobert.

Auf der internationalen Ebene sind gestern zu den anhaltenden Spannungen zwischen der Türkei und den USA sowie der Türkei und Zypern nochmal verschärfte Spannungen zwischen der Türkei und Griechenland hinzugekommen. Immer mehr NATO- und EU-Staaten scheinen mit der Türkei also immer schwereren Streit zu haben.

Während US-Außenminister Tillerson mit kritischen öffentlichen Bemerkungen den Zwist mit der Türkei weiter anheizte, drohte der türkische Außenminister zwischenzeitlich öffentlich mit der Schließung der wichtigsten NATO-Militärbasen in der Türkei.

PS: Interest ist es zu sehen, dass führende Zionisten wie Herzliya-Absolvent Seth Frantzman sich angesichts dieser Lage optimistisch geben, was die derzeitigen Reisen hoher US-amerikanischer Regierungsvertreter (Rex Tillerson, H.R. McMaster, Brett McGurk) durch den nahen Osten angeht. Da stellt sich die Frage, ob diese Zionisten da selbst dran glauben, oder ob das bitterer Sarkasmus ist. In einer Woche wird man da vielleicht mehr wissen, denn wenn man gut hinschaut wie die Reaktionen sind, falls die Türkei noch deutlichere Schritte zum Ausstieg aus der NATO unternehmen sollte. Sollten sie geschockt sein, würde das darauf hindeuten, dass ihr derzeit demonstrativ zur Schau gestellter Optimismus nicht nur gespielt ist.

Advertisements

18 Gedanken zu “Al Kaida nimmt ISIS-Tasche südöstlich von Idlib ein

  1. „Es gibt sowohl Gerüchte, diese ISIS-Terroristen würden nun für Al Kaida kämpfen als auch Gerüchte, Al Kaida habe sie nach der Gefangennahme exekutiert. „

    Beides ist richtig. Die höheren Kommandostrukturen sollen exekutiert worden sein, die „Soldaten“ dürfen gegen den gleichen Feind weiterkämpfen

  2. Ich hab eigentlich erst im laufe der nächsten 10 Jahre mit einem Austritt der Türkei gerechnet. Dass das jetzt so schnell geht ist überraschend.

  3. Erscheint mir, dass NATO und USA mit einem Rückzieher Erdogans rechnen und daher auch den Kurden die nötige Menge an Abwehrwaffen liefern.
    Offenbar soll ein Exempel an der Türkei vollzogen werden, um Erdogan zu stürzen.

    1. Um ein Exempel zu statuieren, würde man auch bzw. gerade) die Abwehrwaffen liefern, wenn man nicht mit einem Rückzieher Erdogans rechnet.

      Es bleibt die Frage, wie viel die Türken bombardieren wollen, oder dürfen (ev. Absprachen mit Russland und Iran, oder gar Syrien).

      Und wie viel sie riskieren bzw. „investieren“ an Mann und Material, auch mit den modernsten Waffen wäre ein massiver ANgriff der Türken nicht abzuwehren, nur zu erschweren und die Opferzahlen hochzutreiben.

      Aber da könte reichen, Erdogan genau von so einem Angriff abzuhalten.

  4. ***
    Qalaat Al Mudiq‏ @QalaatAlMudiq

    SE. #Idlib: a Turkish reconnaissance team visited several locations E. of #MaaretNuman to set up new position, among them Ghadaq & Sarman. http://wikimapia.org/#lang=en&lat=35.605394&lon=36.854668&z=12&m
    ***

    Damit wären die Türken schon sehr weit südwestlich in der verbleibenden Tasche, und der Terroristenfreund sollte es wissen.

    Gibt es noch eine „russische Zone“?

    In Al Hader sollen Russen Positionen bezogen haben, direkt gegenüber von AL Eis mit türkischer Präsenz.

    Offen ist noch, ob zumindest die Positionen, die schon von russischer MP eingenommen worden waren (mit Einkesselungsversuch durch die „moderaten“ Terroristen), wieder besetzt werden; dafür müsste es Kämpfe geben, freiwillig lässt AL Kaida nur die Ex-oder Halb- oder Vielleicht-Verbündeten der Türkei rein.

    Da es bisher mehr oder weniger gradlinig auf eine Umsetzung der Astana-Einigung hinausläuft, wäre logisch, dass das jetzt zeitnah geschieht; aber natürlich gibt es mit Ostghouta, Talbiseh, Provinz Deir ez Zor auch diverse andere naheliegende Ziele.

    1. Videos auf denen die Türken die Hubschrauberbasis Taftanaz vom Schrott befreien.
      Die Einnahme von Posten schreitet anscheinend kontinuierlich voran.

  5. Umfangreicher twitterfaden mit Thesen von Brasco_Aad zu den Ereignissen um die Bombardierungen
    Israel–> T4 sowie
    USA–> Deir ez Zour.

    Bei ersterer sollen russische offizielle Trppen verletzt worden sein, bei letzterem einige russische „Inoffizielle“ Truppen getötet.

    These: Aktion war abgesprochen; wegen der nahen Wahl keine Antwort auf die amerikanische Aktion, man müsste dazu ja tote Russen und Inoffizielle Truppen trotz Rückzugsankündigung thematisieren.
    Die Antwort soll nach ihm nach der Wahl erfolgen.

    Aber scharfe Antwort Richtung Israel, Finger weg; die haben das auch verstanden und die nächste geplante Welle abgesagt; auch wenn sie offiziell sagen: „Es gibt für uns keine Absprachen, an die wir uns halten, wir machen was wir wollen“.

    Viel Spekulation; passt aber immerhin zu den teils dünnen Fakten.

  6. Und aus Rastan gibt es Videos mit Protesten gegen AL Nusra, nach der Ermordung eines lokalen Würdenträgers.

    Szenario: offenbar wollen doch einige der „Rebellen“ jetzt „moderat“ sein und sich von AL Kaida absetzen und eine Versöhnungsvereinbarung mit der Regierung abschließen.
    Al Kaida will das natürlich nicht, da wird auch schon mal jemand ermordet.

    Trotzdem trauen sich die Gegner auf die Straße; vor allem wohl angesichts der Gefahr, dass bei einer Nichteinigung demnächst richtiger Krieg ausbrechen könnte.

  7. Was soll den eigentlich der Streit mit Griechenland? Ich meine die selbst sind nicht gerade NATO-freundlich, jedenfalls in der Bevölkerung. Mir scheint als geht die Türkei All-In. Was Afrin angeht, ich denke es ist durchaus positiv da es denn kurdischen Separatismus bändigt und die PKK schwächt. Man darf nicht vergessen das die PKK eine ziemlich scheinheilige Terrororganisation ist mit abstrusen Mitteln. Gefährlich finde ich die FSA Terroristen mit denen die Türkei Afrin angreift, wobei ich glaube das die Türkei mit Russland sicherlich Vereinbarungen treffen wird bezüglich diesen Terroristen.

    1. Macho

      Mir scheint, dass die Türkei sich gerade gegen Griechenland ganz breit macht, um damit einen NATO-Austritt weiter vorzubereiten. Türkischer Streit mit der EU beugt innenpolitisch einer Lesart vor, die darin bestehen könnte, dass ein NATO-Austritt aufgrund eines Streits mit den USA eine übertriebene Reaktion wäre, weil die Beziehungen zu den europäischen NATO-Staaten ohne besser und wichtiger sind.

  8. US-Außenminister fordert iranischen Abzug aus Syrien. Wie frech und verlogen muss man den sein ? Die iranischen Truppen sind auf offizielle Einladung der von der UNO anerkannten syrischen Regierung im Land. Im Gegensatz dazu die USA. Das muss doch der Dümmste begreifen! Mit welcher Dreistigkeit hier in andere Länder eingegriffen wird. Die schauen wohl alle in der BILD nur auf das Titelgirl ? Mahlzeit!

    1. Alberich

      Eines der bemerkenswertesten Dinge der heutigen Zeit finde ich die gesetzlich verordnete Depublizierung von öffentlich-rechtlichen TV-Inhalten und die gespenstische Youtube-Zensur. Dadurch ist es fast so, als habe es die ZDF-Bilder nie gegeben, die zeigten, wie Terroristen direkt aus dem Hotelzimmer des deutschen Staatsfernsehens im von der Opposition beherrschten Hotel auf Polizisten und Demonstranten geschossen haben.

      Zum Glück gibt es noch russische Webseiten:

      https://vk.com/video44182811_168033583

  9. Eigentlich ist das Ganze ein US Desaster vor allem auch für die NATO! Wenn idioten etwas zu Sagen haben, welche nicht die Geschichte als Grundlage der Aussenpolitik sieht. Das fängt mit Westerwelle, Steinmeier und den AA Banden an, den diversen extrem kriminellen US Aussenministern, wo Hillary Clinton ein kriminelles Enterprise ist und war und diverse Pentagon Generäle sowieso, welche nochmal eine eigene Politik betreiben

  10. Danke für den Link, PB! Danach hatte ich, wie nach einigen anderen Dokumentationen, (bei YT und Liveleak) vergeblich gesucht.

Bitte kurzfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s