Fortschritte der syrischen Armee im Osten von Raqqa

Die syrische Armee hat ein rund 50 km2 großes Gebiet südlich des Euphrat im Osten der Provinz Raqqa eingenommen.

Inoffiziellen Berichten zufolge beeinhaltet das Gebiet die Ortschaften Numaysah, Jabir und Khamisiyah. Auf einer Karte dargestellt sieht der Fortschritt der Armee im Kampf gegen die Terrorgruppe ISIS wie folgt aus:

Als nächstes dürfte dann der östlich desgerade eingenommenen Gebietes gelegene Ort Maadan an die Reihe kommen, der die letzte noch nicht vollständig umzingelte Hochburg von ISIS in der Provinz Raqqa ist.

In der Stadt Raqqa sieht die Lage übrigens gegenwärtig so aus, dass die von den USA unterstützten SDF/YPG-Kräfte die syrische „Hauptstadt von ISIS“ nach Monaten schwerer Kämpfe ungefähr zur Hälfte eingenommen haben.

Advertisements

5 Gedanken zu “Fortschritte der syrischen Armee im Osten von Raqqa

  1. Bitte nicht zu früh freuen… Es zeigt uns nur, daß diese Teufel nicht zu unterschätzen sind.

    In Verbindung mit dem riesigen Wüstengebiet nördlich At Tanf’s, wo nun ISIS mitten in der Wüste aktiv geworden ist – fernab ‚ihres‘ ‚Kernlandes‘ – einen Angriff startete (letzte Zuckungen?? Ami-Unterstützung vorher erfolgt?).

    Heute mittag fand ich auf militarymaps.info zu Sukhna folgenden Eintrag vor:

    Twitter-Meldung von Ivan Sidorenko von gestern auf https://twitter.com/IvanSidorenko1/status/895038208039428099
    https://twitter.com/hashtag/AlSukhnah?src=hash
    (Grafik des Textes: https://pbs.twimg.com/media/DGuqnLtWAAE2s2I.jpg):
    ——————————————————————————————–
    Sukhna the third day of the storming.
    Today. have been asked one question the whole day: – „Why does everyone say, write, even the videos show that the Sukhna has already been taken? It’s not like that…“

    On the question have only one answer: -Let them write. Can not forbid writing what they think. We will write as it really is. So, Sukhna the third day since the beginning of the assault.

    In the morning we recieved the information that the movement of a large number of IS fighters and their equipment is possible out of Uqayrabat Today, the full clearing of the Sukhna from the devils and its demining was planned. This event had to be canceled.

    The soldiers of the 18th Division have been tasked to take the mountain range that runs along the entire city in the North. The devils that were there constantly bombed the southern and western outskirts of the city with mortars and they could very clearly see any movement of of groups and detachments of. SA. They could calmly correct the fire of their artillery operating from the north and from the east.

    Early in the morning, the artillery of the SA and the airforce unleashed hell on the mountain range, and at 1030 the fighters of the 18th Division already entered it. It took about 3 hours to complete this task.

    Übersetzung Yandex:
    „Sukhna am Dritten Tag der Erstürmung.
    Heute. wurde gebeten, eine Frage den ganzen Tag: – „Warum alle sagen, schreiben, auch die videos zeigen, dass die Sukhna bereits getroffen worden? Es ist nicht so, dass…“

    Auf die Frage nur eine Antwort geben: -Lassen Sie Sie schreiben. Kann nicht verbieten, zu schreiben, was Sie denken. Wir werden schreiben, wie es wirklich ist. So, Sukhna am Dritten Tag seit Beginn des überfalls.

    Am morgen bekamen wir die information, dass die Bewegung einer großen Zahl von IS-Kämpfer und Ihrer Ausrüstung möglich ist, aus Uqayrabat Heute die vollständige Räumung der Sukhna vom Teufel und seiner Räumung geplant war. Diese Veranstaltung musste abgesagt werden.

    Die Soldaten der 18 Division wurden mit der Aufgabe betraut, die Bergkette, die entlang der gesamten Stadt im Norden. Die Teufel, die dort waren, ständig bombardiert den südlichen und westlichen Stadtrand der Stadt mit Mörsern und Sie konnte sehr deutlich sehen, jede Bewegung von Gruppen und Abteilungen. SA. Sie könnte ruhig korrigieren Sie das Feuer Ihrer Artillerie, die aus dem Norden und aus dem Osten.

    In den frühen Morgenstunden, der Artillerie, der SA und der Luftwaffe entfesselte Hölle auf die Bergkette, und bei 1030 die Kämpfer des 18 Division bereits eingetragen. Es dauerte etwa 3 Stunden, um diese Aufgabe abzuschließen.“
    ———————————–
    Und Heute…
    (militarymaps.info)

    Sukhna
    Today was a relatively calm day Beginning from the morning, our observers found movement of spirits Daesh Fighters) in the Sukhna itself The spirits were in the city not on foot, but even on several pickups. This happened for half an hour Then the cars left the city As expected, they enter Sukhna and leave it in the north-eastern part.

    In this regard, the 1st Brigade 5 DSHK was given the task of eliminating this gap by taking control of the remaining area that the fighters used to entering and leaving the city.

    However this should not have happened At the very beginning of the mission, the SA hase been exposed to intense fire of devils, and, having lost three man WA, stopped the attack. In the south and southeast, the Harass Jumhur (national Guard) soldiers were tasked to pass along the highway to Deir EZ Zoo, and set fortifications on the highway outside the city Together with them, fighters of the mukhobarat were supposed to stay at the fortification and control the road However, neither of them performed the task today.

    Today Sukhna is still not controlled by government forces, with the exception of western and southern outskirts. On video clips and statements claiming something different, just say whatever the kid does, main this is that it doesn’t cry (russian popular saying, means in this situation, that they can say what they want but this is just not true) Those people would give task of holding a concert in Sukhna, since according to their version Is already free of spirits. For tomorrow, or day after tomorrow. This task quickly would have teached not to talk rubbish.
    Today the activity of using the unmanned Quadropters to bombard the positions of the SA has increased While they have not caused serious damage, this is only a matter of time that should be solved.

    In general, the activity of the spirits in the Sukhna region has dramatically decreased, although with possible retreat of the devils from Uqayrabat, it can increase substantially.

    We wait for tomorrow.

    Anna news,
    Syria, Homs province, Sukhna
    August, 8 2016120171
    ———
    Yandex-Übersetzung:
    „Sukhna
    Heute war ein relativ ruhiger Tag, Beginnend am morgen, unsere Beobachter gefunden, die Bewegung der Geister Daesh-Kämpfer) in der Sukhna sich Die Geister waren in der Stadt nicht zu Fuß, sondern auch auf mehrere pickups. Dies geschah für eine halbe Stunde, Dann die Autos die Stadt verlassen, Wie erwartet, geben Sie Sukhna und lassen Sie es in der Nord-östlichen Teil.

    In dieser Hinsicht, die 1. Brigade 5 DSHK wurde die Aufgabe der Beseitigung dieser Lücke, indem Sie die Kontrolle der verbleibenden Fläche, die von den Kämpfern verwendet, um das betreten und verlassen der Stadt.

    Dies sollte jedoch nicht geschehen, ganz Am Anfang der mission, der SA-hase ausgesetzt waren, heftiges Feuer der Teufel, und nun, da Sie verloren drei Mann WA, stoppte den Angriff. Im Süden und Südosten, die Belästigen Jumhur (national Guard) Soldaten waren beauftragt, entlang der Autobahn nach Deir EZ Zoo, und legen Befestigungsanlagen auf der Autobahn außerhalb der Stadt, Zusammen mit Ihnen, den Kämpfern der mukhobarat waren bleiben sollten, auf die Stärkung und Kontrolle der Straße, Aber keiner von Ihnen die Aufgabe heute.

    Heute Sukhna ist noch nicht von der Regierung kontrolliert Kräfte, mit Ausnahme der westlichen und südlichen Stadtrand. Auf video-clips und statements zu fordern, etwas anderes, sagen Sie einfach, was das Kind tut, Hauptsache ist, dass es nicht Weinen (Russisches Sprichwort, bedeutet in dieser situation, dass Sie sagen können was Sie wollen, aber dies ist einfach nicht wahr) Diese Leute geben würde, die Aufgabe der holding ein Konzert in Sukhna, da nach Ihrer version Ist schon frei von Geistern. Für morgen, oder übermorgen. Diese Aufgabe schnell hätte noch nicht zu reden Müll.
    Heute ist die Aktivität der unbemannten Quadropters zu bombardieren die Stellungen der SA hat sich erhöht, Während Sie haben nicht schwere Schäden verursacht, ist dies nur eine Frage der Zeit, dass gelöst werden sollte.

    Im Allgemeinen, die Tätigkeit der Geister in der Sukhna-region hat sich dramatisch verringert, obwohl mit möglichen Rückzug der devils aus Uqayrabat, es kann erheblich erhöht werden.

    Warten wir auf morgen.

    Anna-news,
    Syrien, Provinz Homs, Sukhna
    August, 8 2016 [2017]“

    Sicherlich werden noch so manche Überraschung/Rückschlag auf uns warten…

    – Konrad Fitz –

    1. Die zwei englischen Texte folgen nun noch einmal, allerdings vom Google Übersetzer. Auch dort muss noch an der Qualität gearbeitet werden.

      https://www.heise.de/newsticker/meldung/Menschliche-Uebersetzer-schlagen-kuenstliche-Intelligenz-3631884.html

      https://www.heise.de/newsticker/meldung/Google-Translate-KI-uebersetzt-dank-selbst-erlernter-Sprache-3502351.html

      „Sukhna am dritten Tag des Sturms.
      Heute. Wurde am nächsten Tag eine Frage gestellt: – „Warum sagt jeder, schreibt, auch die Videos zeigen, dass die Sukhna schon genommen wurde? So ist es nicht…“

      Auf die Frage haben nur eine Antwort: – Lass sie schreiben. Kann nicht verbieten zu schreiben, was sie denken. Wir werden schreiben, wie es wirklich ist. Also, Sukhna der dritte Tag seit Beginn des Angriffs.

      Am Morgen erhielten wir die Information, dass die Bewegung einer großen Anzahl von IS-Kämpfern und ihrer Ausrüstung aus Uqayrabat möglich ist. Heute ist die volle Aufräumung der Sukhna von den Teufeln und deren Deminierung geplant. Diese Veranstaltung musste abgesagt werden.

      Die Soldaten der 18. Division sind beauftragt, die Gebirgskette zu nehmen, die entlang der ganzen Stadt im Norden verläuft. Die Teufel, die dort waren, bombardierten ständig den südlichen und westlichen Stadtrand mit Mörteln und sie konnten sehr deutlich jede Bewegung von Gruppen und Abteilungen von sehen. SA. Sie konnten das Feuer ihrer Artillerie, die von Norden und von Osten aus operierte, ruhig beruhigen.

      Am frühen Morgen, die Artillerie der SA und der Luftwaffe entfesselte die Hölle auf dem Gebirge, und um 1030 traten die Kämpfer der 18. Division bereits ein. Es dauerte etwa 3 Stunden, um diese Aufgabe zu beenden.“

      „Sukhna
      Heute war ein relativ ruhiger Tag Ab dem Morgen fanden unsere Beobachter die Bewegung der Geister Daesh Fighters) in der Sukhna selbst. Die Geister waren in der Stadt nicht zu Fuß, sondern auch bei mehreren Pickups. Dies geschah für eine halbe Stunde Dann verließen die Autos die Stadt Wie erwartet, betreten sie Sukhna und verlassen es im nordöstlichen Teil.

      In dieser Hinsicht erhielt die 1. Brigade 5 DSHK die Aufgabe, diese Lücke zu beseitigen, indem sie die Kontrolle über den verbleibenden Bereich übernahm, den die Kämpfer für die Einreise und die Verlassen der Stadt benutzten.

      Das wäre aber nicht geschehen. Am Anfang der Mission war die SA-Hase einem intensiven Feuer der Teufel ausgesetzt, und nachdem sie drei Mann WA verloren hatte, hielt der Angriff an. Im Süden und Südosten wurden die Soldaten von Harass Jumhur (Nationalgarde) beauftragt, die Autobahn zum Deir EZ Zoo zu überqueren und auf der Autobahn außerhalb der Stadt Festungen zu machen. Zusammen mit ihnen sollten die Kämpfer des Mukhobarts an der Festung bleiben Und kontrolliere die Straße. Keiner von ihnen hat heute die Aufgabe erfüllt.

      Heute ist Sukhna noch nicht von Regierungskräften kontrolliert, mit Ausnahme der westlichen und südlichen Stadtrand. Auf Videoclips und Aussagen, die etwas anderes behaupten, sag einfach, was auch immer das Kind tut, das ist das, dass es nicht weint (russisch populäres Sprichwort, bedeutet in dieser Situation, dass sie sagen können, was sie wollen, aber das ist einfach nicht wahr) Die Leute würden die Aufgabe geben, ein Konzert in Sukhna zu halten, da nach ihrer Version schon frei von Geistern ist. Für morgen oder über morgen. Diese Aufgabe hätte schnell gelehrt, keinen Müll zu reden.
      Heute hat die Aktivität der Verwendung der unbemannten Quadropter, um die Positionen der SA zu bombardieren, gestiegen Während sie keine schweren Schäden verursacht haben, ist dies nur eine Frage der Zeit, die gelöst werden sollte.

      Im Allgemeinen hat sich die Aktivität der Geister in der Region Sukhna dramatisch verringert, obwohl sie mit einem möglichen Rückzug der Teufel von Uqayrabat erheblich zunehmen kann.

      Wir warten auf morgen.

      Anna Nachrichten,
      Syrien, Provinz Homs, Sukhna
      August 8, 2016120171“

    1. vielen Dank für diesen Artikel und die Übersetzungen. Es braucht allerdings etwas Fantasie um herauszufinden was gesagt werden soll, da auch schon der englische Text eine Übersetzung zu sein scheint.
      Erkennbar ist, dass es tagelang schwere Kämpfe in Suknah gibt und Daesh die Teufel /Geister
      wollen den Platz nicht aufgeben. Und dann, als die Stadt schon erobert sein sollte, sind sie noch mit ihren Pick Ups von einer Seite zur anderen einfach so hindurchgefahren.

      Sie benutzen auch bewaffnete Drohnen, die aber nicht viel Schaden angerichtet haben.

      Es wird deutlich, wie schwierig diese Kämpfe sind und dass der IS sich mit allen Mitteln wehrt
      und das er sehr gut ausgestattet mit modernster Technik ist.
      Ich habe den Eindruck, dass die Wüste Kerngebiet des IS ist und dass sie dort am gefährlichsten sind und die meisten Reseven an Kämpfern und Ausrüstung dort haben.
      Und immer wieder diese Pick Ups, sie müssen eine Unmenge davon bekommen haben und die sind in der Wüste ungemein effektiv.

      Mir stellt sich immer wieder die Frage, warum hat die syrische Armee keine vergleichbaren Geländewagen, und können sie nicht welche von Daesch erobern, ohne sie dabei zu zerstören.

      Es sind großartige Leistungen, die die syrische Armee im Kampf gegen Daesch vollbringt , Stück für Stück.
      Und was mich so verwundert und ärgert, die Welt scheint sich gar nicht mehr dafür zu interessieren, der IS gilt schon als besiegt und nicht mehr gefährlich, und damit werden auch die großartigen Leistungen der SAA entwertet und ignoriert.

      1. ulrich

        Ich halte das eher für begrüßenswert, dass „die Welt“ sich gar nicht mehr für Syrien, Irak und den Krieg gegen ISIS zu interessieren scheint. Das Interesse „der Welt“ im Sinne der zionistisch dominierten Massenmedien und Politiker besteht ohnehin nur darin, unabhängigen Staaten wie Syrien, Irak und neuerdings auch Venezuela mit Lügen, Terror und wie auch immer möglich zu schaden. Dass die DVR Korea die Aufmerksamkeit der westlichen Lügenpresse auch sich zieht, ist deshalb nur zu begrüßen. Da funktioniert die Gehirnwäsche der westlichen Lügenpresse schlechter, weil sie immer nur maximal ein oder zwei „neue Hitler“ gleichzeitig präsentieren kann, ohne dass zu viele Leute das unseriöse Wesen der westlichen Lügenpropaganda bemerken.

Bitte kurzfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s