Syrische Armee und Partner haben Terrorismus in Aleppo besiegt

Wie Lizzie Phelan mitteilt, hat der Vorsitzende der Baath-Partei in Aleppo erklärt, dass die Schlacht um Aleppo gewonnen und Aleppo vollständig vom Terrorismus befreit ist.

Die Leute in Aleppo feiern den historischen Tag auf den Straßen:

Etwas unklar ist allerdings noch, wo es noch Terroristennester in den letzten Winkeln der Terrortasche gibt.

Eine offizielle Erklärung der Armee über die vollständige Befreiung der Stadt steht in diesen Minuten noch aus.

Trotzdem wird in Aleppo schon gefeiert.

Nachricht eines Soldaten in Bustan Al Qasr:

The Inside Source meldet, dass die Stadt im Großen und Ganzen befreit ist, es aber in Sukkari und Umgebung noch kleine Taschen an Terroristen geben soll.

Terroristen haben heute mindestens acht Menschen in Aleppo durch wahllosen Artilleriebeschuss ermordet und 47 weitere verletzt. Zumindest aus Terroristengebieten in der Stadt wird nun bald nicht mehr geschossen.

Sputnik: Syrische Armee erklärt Sieg in Aleppo.

Nachträge Dienstag: 07:30h: Ibrahim Joudeh meldete, dass die Armee in Aleppo in die von Terroristen verlassenen Gegenden Bustan al Qasr, Kalaseh, Bab Antakia, Jaloum und Aqabeh rein ist. The Inside Source meldet, dass die syrische Armee in Sukkari mit einem Hinterhalt von Terroristen rechnet und da deshalb langsamer agiert. Sukkari und Umgebung bilden den Kern dessen, was bei Wikimapia noch als Süd-Aleppo-Tasche ausgewiesen wird. In Sukkari befindet sich laut Wikimapia auch das vom unter dem Pseudonym Hamza al Khateeb agierenden Terroristenführer geleitete Quds-Krankenhaus, was auch erklären dürfte, warum die Terroristen ihre Hochburgen wie Kallaseh aufgegeben haben, um sich nach Sukkari zurückzuziehen.

09:30h: Das russische Zentrum für Versöhnung in Latakia teilte mit, dass in den letzten Stunden in Aleppo 375 Bewaffnete kapituliert haben und aus den Terroristengebieten in die Regierungsgebiete gegangen sind. Die zionistisch-wahhabtischen Massenmedien verbreiten derweil massenhaft Lügengeschichten, auf neudeutsch „Fake News“ genannt, über angebliche Massaker durch die Regierungstgruppen in Aleppo.

10:00h: Der oft mit den Tigerkräften umherziehende Journalist Shadi Halwe berichtet aus dem Zentrum der ehemaligen Terroristenhochburg Kallaseh:

10:45h: Sama TV ist im kürzlich befreiten Bezirk Salihin und interviewt dort flüchtende Männer und Frauen:

11:15h: Video des Militärmedienzentrums von der Einnahme des Bezirks Fardous gestern durch die syrische Armee:

12:00h: SANA meldet, dass heute bislang 3000 Zivilisten aus den gerade befreiten Terroristengebieten in Aleppo evakuiert werden konnten. The Inside Source meldete unterdessen, dass die syrische Armee mit schwerer Artillerie daran arbeitet, die letzten Terroristenpositionen – wohl in der Gegend von Sukkari – zu eliminieren.

15:30h: Die zionistisch-wahhabitische Propaganda versucht mit Fake News zu punkten, denen zufolge die syrische Armee in den Terroristengebieten von Aleppo Massaker begehen würde, obwohl die Terroristen selbst ganz offen ihre Absicht zum begehen von Massakern an ihren eigenen Familien bekunden. Die Hasbara-Schleuder Spiegel Online hat dabei nach wütenden Leser-Protesten allerdings schon das Video des US-amerikanischen Al-Kaida-Lügenpropagandisten Bilal Abdul Kareem gelöscht und gegen das von dem sympathischer wirkenden Aleppiner Al-Kaida-Propagandisten Zouhir Shimale ausgetauscht.

Urs1798 ist an den Fake News auch dran: Aleppo, die üblichen FAKE-News aus dem Propagandastudio Kairo, der UN, den Mainstream-Medien.

Selbst Kama Muwathara aus dem Hiba Tawaji Video aus dem Jahr 2014 wird von den Terroristen und ihren Unterstützern als Aleppo 2016 ausgegeben, um Fake News gegen die syrische Armee zu machen:

Ansonsten versucht eine Hanvoll des harten Kerns der Mörderbanden von Al Kaida und Co, sich noch in einem kleinen Gebiet westlich des Flusses Kweik zu verschanzen.

Die syrische Armee ist gegenwärtig dabei, sich diese Terroristen zu schnappen.

18:30h: Lizzie Phelan berichtet aus Sheikh Saeed:

Die noch in Aleppo verbliebenen Terroristen und ihre Unterstützer haben erklärt, sie hätten einen Deal, um sich evakuieren zu lassen. Es mag aber eher so sein, dass das als Erklärung der Terroristen zu lesen ist, sie würden nun gern flüchten, wenn die syrische Armee sich bereit erklären sollte, sie entkommen zu lassen.

19:00h: Der russische Botschafter bei der UNO sagte RT zufolge, seinen Informationen zufolge gibt es tatsächlich einen Deal, der dazu führen soll, dass alle noch in Aleppo verbliebenen Terroristen „binnen Stunden“ aus Aleppo evakuiert werden.

20:45h: Der Aleppiner Abgeordnete Fares Shehabi sagt, wenn der Deal auch nur einen Zivilisten rettet, dann werden er und die seinen den Deal unterstützen, auch wenn es in Aleppo unpopulär ist, den Al-Kaida-Fraktionen Luft zu verschaffen.

22:00h: Terroristen werden offenbar zur Stunde in grünen Bussen aus Aleppo evakuiert:

Und hier nochmal, worum es der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft bei ihrem dreckigen Terrorkrieg gegen Syrien geht: Israels Interessen zu dienen.

22:05h: Leute in Aleppo feiern weiterhin die Befreiung:

22:50h: Der russische Botschafter bei der UNO hat zwischenzeitlich verkündet, dass die Kämpfe in Aleppo zu Ende sind. Lizzie Phelan meldet, dass es in den letzten Stunden das erste Mal seit Wochen in Aleppo keinen Gefechtslärm gegeben habe. Maytham berichtet, dass gegenwärtig unter strengen Sicherheitsvorkehrungen Kranke und Verletzte aus den Terroristengebieten über den Ramouseh-Korridor evakuiert werden.

23:00h: Das Feiern in Aleppo geht weiter:

Mittwoch 00:30h: The Inside Source hat Details zur bereits angelaufenen Evakuierung der verbliebenen Zivilisten und Terroristen aus dem letzten Rest der Tasche in Aleppo veröffentlicht. Die Evakuierung von Zivilisten, Kranken und Verletzten ist angelaufen, später sollen Terroristen folgen, die ausschließlich in die Idlib-Tasche evakuiert werden sollen, weil die Armee das zur Bedingung für den Deal gemacht hat.

Mittwoch 06:00h: Die grünen Busse für die Evakuierung der letzten Terroristen aus Aleppo sind da und stehen bereit, aber die Terroristen scheinen sie nicht nutzen zu wollen und Bulldozer zu bevorzugen.

Advertisements

67 Gedanken zu “Syrische Armee und Partner haben Terrorismus in Aleppo besiegt

  1. Aleppo ist gemäss Yusha Yussef und Leith Abou Fadel noch nicht befreit. In Gegenteil, laut diesen 2 erfahrenen Leuten ist SAA nicht mal über diese Bach gegangen. Ich habe mich auch schon gefreut.

    1. Der organisierte Widerstand dürfte heute wohl endgültig zusammengebrochen sein, auch wenn in den nächsten Tagen noch vereinzelt gekämpft werden wird.

      Viel interessanter wird es für mich sein, ob die verbliebenen Terroristen kapituliert haben, oder ob es doch noch eine Vereinbarung gab(Stichwort grüne Busse) wobei 2.eres auf Grund der Geschehnisse des heutigen Tages sehr wahrscheinlich ist, entgegen der Ankündigungen der syr. Regierung.

      1. Agreement (Lt. AMN). Vermutlicher Grund: Russen verlangten Kapitulation „von allen oder keinem“. Das konnten Aufgabewillige (lt. Aussagen) nicht garantieren, worauf die weiter kämpften. Daher wohl Deal in letzter Minute.

  2. Gratuliere dem syrischen Volk, der SAA und ihren wahren Freunden und hoffe das sie nie vergessen wer die Schuldigen sind

  3. Gratulation an alle Verteidiger!

    Hier ist der Begriff „historisch“ tatsächlich einmal angebracht. Denn diese verlorene Schlacht um Aleppo ist für die westliche Wertegemeinschaft eine historische Klatsche ersten Ranges.

    Vor zwei Tagen noch schleimten diese Wertegestalten in Paris um „Gnade für Aleppo“- und dachten in Wahrheit nur an Gnade für sich selbst und den drohenden Verlust eingebildeter Unbesiegbarkeit.

  4. Auch wenn es wohl noch zu früh ist, da es sicher noch einige Zeit dauert die letzten Nester zu beseitigen. Wichtig dürfte aber sein, das die Terroristen andere Probleme haben als wahllos auf Westaleppo zu schießen, Herzlichen Glückwunsch zum Sieg.

    Aber: Lange hatten westlichen Staaten Hilfe für Ostaleppo gefordert. Wo ist nun die Hilfe für die 250000 eingeschlossenen Zivilisten, weder UNO noch EU sind zu sehen (der Grund dürfte klar sein)

    Wir sollten jetzt nach dem baldigen Sieg nicht vergessen, das Aleppo wieder aufgebaut wird und wir sollten die Geldgeber der Zerstörung jetzt auch zur Geldgabe für den Frieden auf zu fordern.

      1. So ist es richtig, gleich Klartext zu reden, denn diese Heckenschützen der Politik sehen schon ihre Vorteile aus dem heldenhaften Kampf der Syrer in klingender Münze.
        Solche Verbrecherstaaten, wie US-Allianzen gleich vorherein ausschließen von jeglichen Geschäften mit Syrien, bevor sie ihre Schuld nicht abgeleistet haben.
        Ebenfalls alle Soros-Gangs etc. sorgfältig ausgrenzen.

    1. So ist es Lutz-die welche den Schaden angerichtet habe;ich nenne jetzt mal ein paar Namen:USA,Frankreich,GB,Türkei,Katar und Saudiarabien müssen nun ran.
      Alles andere wäre pervers.Sie können ja die klammheimlichen wie Deutschland,Schweden,Niederlande usw. auf Zahlung öffentlich angehen.
      Nun kommt die Rechnung,aber wollen wir wetten?Sie werden sich wegducken!

      1. Es geht ja nicht nur um die Zahlungen, es geht auch um die Bloßstellung. Der Syrienkrieg ist mit Aleppo nicht zu Ende, Die FakeNewsMacher warden sich wohl bald auf Damaskus und dem Ende da konzentrieren. Wenn dann wieder Forderungen zu Waffenstillstandsverhandlungen kommen, ist es doch gut zu sagen: Wozu? Ihr helft ja sowieso nicht. Alles nur show.

  5. Das ist eine gute Nachricht für die Bevölkerung von Aleppo!
    Ich wünsche Ihnen eine gewaltfreie Zukunft!

  6. Hoffen wir das die Deir ez-Zor nicht auch noch fällt ( da sieht es sehr kritisch aus )

    Palmyra war nur Ablenkung,
    die Deir ez-Zor ist der Stachel im Fleisch der Zahlmeister

    sieht aber nicht gut aus

  7. Yusha Yuseef ‏@MIG29_ 1 Std.Vor 1 Stunde
    #Aleppo : Terrorist groups withdraw from Bostan Al-Qaser and Kallaseh and old Aleppo city into Al-Mashad

    SAA didnt enter that areas yet

    Das sind Gebiete noch östlich von dem Flüsschen, also gesichert ist das Gebiet offenbar noch nicht, vielleicht wurde die Führungsspitze in einer Kommandoaktion gefasst?

  8. Ich habe einen syrischen Bekannten, den ich seit 3 oder 4 Jahren nicht mehr kontaktieren konnte, weil er nach Schweden gezogen ist und der Kontakt leider abgebrochen ist.
    Haitham, so sein Name, hat mir ab der ersten Tage dieser „Revolution“ gesagt, dass das syrische Volk am Ende gewinnen würde. Niemals würden Syrer es zulassen, dass ihr Land von westlichen Marionetten geführt würde. Ich musste gerade bei diesen Nachrichten und diesem historischen Ereignis spontan an ihn denken. Ich weiß, dass es heute einen Menschen in Schweden gibt, der glücklicher ist als all die anderen Glücklichen.
    Ich weiß, dass Syriens Leidensweg nicht zu Ende ist. Aber die Syrer sehen jetzt, was mit Patriotismus, unendlichem Kampf und unbändiger Tapferkeit möglich ist: Mit treuen Freunden eine westliche Verschwörung ungeheueren Ausmaßes die Stirn bieten.
    Es ist ein guter, ein sehr guter Tag für uns, und ein phantastischer Tag für Syrien.
    Danke NEP für die unglaubliche Leistung und Nachrichtendichte. Bitte macht weiter.

    1. Wohl auch nur eine Gro´ßklappe, sonst wäre er in Syrien und würde für sein Vaterland kämpfen.

      1. @Bohnennase
        Man muss schon recht borniert sein, um es zu wagen, komplett aus dem Dunkeln solche Aussagen zu treffen. Wie alt ist der Mann? Wann ist er nach Europa gekommen? Ist er körperlich unversehrt?
        Wenn Sie mir diese Fragen beantworten können, dürfen Sie sich eine Meinung bilden. Erst dann.

      2. Sorry, das ist nicht der Umgangston, den ich in diesem Forum haben möchte. Wenn man bösartig wäre, könnte man jetzt etwas über Ihren Nicknamen sagen.

  9. Ein wichtiger Sieg für das syrische Volk auf dem Weg zur endgültigen Befreiung. Ich wünsche den Menschen in Aleppo für immer Frieden.

  10. Ein paar Gedanken zu Palmyra.

    Es ist ISIS gelungen, die Stadt (vorübergehend) zurückzuerobern, und dies trotz massiver Verluste an Kämpfern und schwerem Gerät durch russische Luftangriffe, die aber eingestellt wurden, sobald die Terroristen ins bebaute Gebiet und namentlich in den antiken Bezirk eingedrungen waren.

    ISIS hat mit etwa 4.000 Mann angegriffen. Voraussetzung dafür war, daß erstens 5.000 der Terroristen aus dem Raum Mossul im Irak Richtung Syrien abgezogen wurden und zweitens die Amerikaner und Verbündete gegenüber dem ISIS-Hauptsitz Raqqa in Syrien eine Feuerpause verkündeten.

    Die Einnahme Palmyras ist militärisch eher unbedeutend, da geht es ums Prestige – und angesichts der gleichzeitig laufenden, nicht mehr aufzuhaltenden Befreiung Aleppos durch die Syrische Arabische Armee und ihre Verbündeten offensichtlich insbesondere um einen propagandistischen Kontrapunkt.

    Der Gedanke an Koordination durch hohe politische Stellen drängt sich auf. Hinzu kommt, daß dieser Handstreich gegen Palmyra ohne sorgfältige militärische Planung und Leitung durch hochprofessionelle Spezialisten und ohne technisch subtilste Aufklärungsmittel kaum denkbar ist.

    Und nein, das traue ich weder den Beni Saud noch dem Türken zu. Die ISIS-Zombies jedenfalls, die zu Hunderten in den Wüstensand beißen mußten, waren nur ausführende Organe.

    1. In Palmyra und Umgebung waren wohl keine 1000 Mann stationiert. Darunter nur etwa 300 echt Soldaten, der Rest nur Sicherungskräfte. weiterhin liegt Palmyra taktisch ungünstig in einem Tal. Selbst mit Luftüberlegtenheit wären sicher hunderte getötet worden.

  11. Die verlogenen Werte der westlichen Kolonialisten. Ich bin zur Zeit in Vietnam in Saigon, ich habe das Kriegsmuseum besucht, erstaunlich was die Welt nicht weiss. Ich bin sehr schockiert über das was ich dort sehen musste aber ich erkenne das perfide System was hinter all den Inszenierungen der US Manipulationsindustrie steckt. Immer das selbe Spiel. Infiltrieren, spalten, Unruhe schaffen, Waffen an beide Seiten verkaufen, die Unruhen dazu nutzen alle Werte aus den manipulierten Ländern extrahieren und zum Schluss dm Wiederaufbau verkaufen… Sehr gutes Geschäftsmodell, was ist der Glaser ein freundlicher Mann, der Steinschleudern an die Kinder verschenkt…..

    1. Einer der Gurus dieses Werte-Systems sagte vor Jahren
      „Kaufe wenn Blut auf der Strasse liegt“
      Er wurde ganz gross gefeiert dafür

      Das ist unser Wertesytem.
      Blut auf der Strasse
      Wessen Blut ?
      Meiner Kinder ? Meiner Freunde ? Meiner Feinde ?
      Will ich das Blut auf der Strasse liegt um „kaufen“ zu können ?

      Noch Fragen zu diesem „Werte“-System ?

    2. @Bernd
      „Sehr gutes Geschäftsmodell, was ist der Glaser ein freundlicher Mann, der Steinschleudern an die Kinder verschenkt…..“

      .

      Danke für das Bonmot. Ich bin einfach nur „Platt“. Ich bitte um Entschuldigung. Allerdings zur „Strafe“ werde ich es verwenden und weiter verbreiten.

  12. Kein Hass. Nach Jahren, in denen eine auf unterstem moralischen Bergwerk scheinheilg dahinkriechende imperialistische Meute, die sich auch noch „Wertegemeinschaft“ nennt, diesem kleinen Volk den übelsten Menschenhass des Faschismus diesmal islamischer Maskierung auf den Hals gehetzt hat – kein Hass. Darin besteht wohl die größte Leistung, in der sich die offenbar im Volk tief verwurzelte Weisheit zeigt, dass Menschenhass die unangenehmste aller Bindungen ist.

  13. Syrian Rebellion Obs ‏@Syria_Rebel_Obs 1 Std.Vor 1 Stunde
    #SRO – The road was opened after last talks inside #Aleppo between Fatah Halab and regime. Fatah Halab left most of all weapons behind (2).

    Syrian Rebellion Obs ‏@Syria_Rebel_Obs 1 Std.Vor 1 Stunde
    #SRO – Last hundreds rebels fled to S-#Aleppo countryside after road was open by regime and allies during 2 hours. End of #Aleppo battle (1)

    ————–

    Das würde die Meldung von der endgültigen Einnahme erklären, noch bevor das ganze Gebiet gesichert ist.
    Allerdings sagen sie auch, dass noch 600 in der letzten Tasche sein sollen.
    Mal sehen, wie viele davon aufgeben, offiziell oder auch einfach rasieren und sich zivilisieren.

  14. @einparteibuch
    Was wissen Sie von Palmyra und wie schätzen Sie die Lage ein?

    Kann man die aus Mossul nach Syrien fliehenden Dschihadisten nicht schon früher aufhalten? Etwa durch russisches Bombardement?

      1. Ist dem Parteibuch irgendwas zu Ohren gekommen über eine aktive Störung von Funkfrequenezen und ähnlich im Vorfeld der Palmyra- Offensive?
        Gerüchtemässig habe ich was gelesen, was auf einen Einsatz von „Growler/Prowler“-Flugzeuge deuten würde.

  15. Ich gratuliere allen Syrern zum heutigen so wichtigen Sieg und den Menschen in Aleppo wünsche ich einfach anhaltenden Frieden. Natürlich wird es noch etwas dauern bis der letzte Terrorist dort zur Strecke gebracht wurde aber der entscheidende Schritt ist gemacht.

    1. habe hier seit Monaten jeden Tag über Aleppo gelesen. Und das ist jetzt die Krönung.
      Laßt uns feiern!!

    1. Naja, ein wenig auch den Syrern, denn hätte sich die Bevölkerung den Revoluzzern angeschlossen, hätten die Russen nicht wirklich einen Zugriff bekommen.
      Und hätte sich die syrische Regierung dem Druck gebeugt und sich der Westachse angeschlossen, eben sowenig.
      Und hätte sich die SAA in den ersten Jahren pulverisiert, auch nicht.
      Ich denke, die Russen haben den Syrern geholfen und die Syrer den Russen. Und den Iran sollte man auch nicht vergessen. Es ist am Ende die Allianz, die gesiegt hat.

  16. Syrian Rebellion Obs ‏@Syria_Rebel_Obs 7 Std.Vor 7 Stunden
    #SRO – Most of E-#Aleppo Fatah Halab leadership now in S-#Aleppo countryside, crossed Khan Tuman and heading toward W-#Aleppo countyside.

    Schade, andererseits hat man so einen „Endkampf“ mit vielen Toten vermieden.

    Ivan Sidorenko berichtet auch vom Abzug.

  17. Laut unserer FAKE-News-Produzenten war und ISt die Lage in (OST)-Aleppo katastrophal. Angeblich verüben die Assad-Truppen Greultaten…

    Aber wer hilft der Bevölkerung: die Syrische Armee, der völlig überforderte Syrische Rote Halbmond in Verbindung mit dem internationalen Roten Kreuz.

    Wo sind die Preisgekrönten Weißhelme, die UNO, die NGOs? Die Ärsche ohne Grenze waren noch vor Wochen Megapräsent im Netz und jetzt: kein Laut… kein Arztkittel zu sehen.

    PS: Mir ist klar, warum es so ist, aber man sollte es laut sagen, um Druck zur Hilfe aus zu bauen, die syrischen Bevölkerung hat ein Recht darauf.

  18. Wird sich noch in einem Abschlussbericht der syr.Behörden klar herausstellen, welche Zahlen es dazu gibt, wie: wieviele und welche Personen aus welchen Nationen, welche Waffen, welche Geldmittel, welche treibende Kräfte, wieviele Tote, Verletzte, Vertriebene, eigene und fremde Verluste, Schäden an Infrastruktur, etc.

  19. Jetzt, wo Aleppo befreit ist, tanzen die Menschen dort auf den Straßen und feiern. Warum wohl? Weil die Schreckensherrschaft der sogenannten moderaten Rebellen dort endlich beendet ist. Viele Videos im Netz belegen, dass die auf dem Rückzug der „Rebellen“ hinterlassenen Gebäude, wie Schulen und Krankenhäuser, als Quartiere benutzt wurden, die voll mit Lebensmitteln, Medikamenten und Waffen sind. Das ist die Realität, und nicht die schreckliche Herrschaft von Assad. Und schon komisch, als man die aus Ost-Aleppo geflüchteten Menschen nach den White Helmets gefragt hat, keiner wusste, wer die sind 🙂
    Man muss nur mal etwas über den Tellerrand der Massenmedien schauen, um deren tägliche Lügen über die wahre Situation in Syrien zu entlarven.

  20. ich freue mich einfach für das syrische Volk.

    es ist zwar noch ein langer Weg in eine stabile Zukunft, der Anfang gehört den Patrioten und das sind die SAA und das Volk die den Willen nie aufgegeben haben Frei zu sein und keine Sklaven der Briten und Amis zu werden.

  21. Das sind die besten Nachrichten seit langem !
    Meine besten Glückwünsche an das Syrische Volk.
    Über 12std. ist die info drausen und unsere Medien schweigen sich zu Tode. Wo sind die Aufrufe der Gutmenschen für sofortige Hilfe an benötigten Gut ?
    Wo ist die Intervention aus Brüssel zur umgehenden Lieferungen von dem nötigsten ?
    Schämen muss man sich für unsere Regierungen, ein Armutszeugnis sondergleichen.

  22. Was gerade in den MSM abgeht, ist schlimm, wirklich schlimm. Da ist die Rede von „Aleppo ist gefallen“…Ban Ki Moon sagt: „(Ost)Aleppo ist schlimmer wie ein Schlachthaus. Selbst ein Schlachthaus ist humaner“. Ich verfolge diesen Konflikt seit Beginn und, dass noch immer versucht wird die Opfer zum Täter zu machen und weiter Lügen zu verbreiten, ist unfassbar. Schaut euch mal nur die Facebook-Kommenatere der meisten MSM an, wie sie den Terroristen nachtrauern. Meistens Profile mit deutschen Vor-und Nachnamen. Dabei wissen diese Schafe nicht, dass diese „Freiheitskämpfer“, die „Ungläubigen“ am liebsten die Kehle durchschneiden würden, hätten sie die Gelegenheit dazu.

    1. Da bewahrheite´t sich wieder mal der Spruch. Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber.

  23. Stellt sich die Frage, ob es wirklich nur „Zufall“ war, dass mit der Befreiung von
    Aleppo fast zeitgleich Palmyra „übergeben“ wurde, inkl. von reichlich Waffen und Ausrüstungsmaterial. Wenn man
    https://www.radio-utopie.de/2016/12/12/palmyra-verrat-in-damaskus-und-moskau/ liest, liegt der Verdacht nahe, dass es einen grossen Deal
    gegeben hat – ganz „Oben“. Ausbaden müssen es eben „die da unten“ ein
    anderes mal. Im Grunde verstehen sich Amis und Russen doch recht gut … .
    Und ein Grund zur Freude ist die Befreiung Aleppos auch, wenn es an anderer
    Stelle einen Preis gekostet hat.

    1. @ka49mich: ich stehe anscheinend auf dem Schlauch bei deiner Aussage bzw. bei dem was du damit sagen möchtest? Oder ich denke einfach zu kompliziert? Was der Link aber auch nicht so wirklich einfacher macht. Das Palmyra „geopfert“ wurde ist soweit unstrittig, aber welcher großer Deal und vor allem mit wem dahinter steckt könntest du bitte noch etwas genauer beschreiben. Auch wenn es nur eine Vermutung etc. sein sollte, denke doch das die meisten sich dann selbst darüber ihre Gedanken machen werden.

      1. „Oder ich denke einfach zu kompliziert …“
        Zufälle gibt es, aber gehäuft macht das misstrauisch. Nun traut man doch gerade den Russen zu, dass sie eine vernünftige Miltär-Aufklärung besitzen.
        Da fallen laut Daniel Neun „Panzer, Artillerie, Panzerabwehrwaffen, riesige Mengen an Munition und auch noch Luftabwehrpanzer „Shilka“ in die Hände
        des Gegners (von beschädigt oder zerstört steht da nichts) – sondern die Einschätzung : „Das war kein „Unglück“ oder „Versehen“. Das war eine organisierte Übergabe.“ Dies wird im Artikel weiter ausgeführt.
        Ich kann nichts über den Wahrheitsgehalt der Meldung sagen. Aus der Vergangenheit ist mir aber bekannt, dass die US-Führung und das russische
        Militär nicht an einer direkten Konfrontation interessiert sind und zur Vermeidung einer solchen auch immer ermöglichen, dass die andere Seite
        „das Gesicht wahren kann“. Was spricht also gegen einen grossen Deal ?
        Die geschlagenen djihadistischen „Demokraten“ müssen sich aus Aleppo zurückziehen, müssen ihr Waffenarsenal zurücklassen – und nahezu spiegelverkehrt und zeitgleich geschieht Entsprechendes in Palmyra. Ich beobachte nur … und mache mir meine Gedanken.
        Mag sein, dass man von russischer Seite dem leicht zustimmen konnte, in der Gewissheit, dass es in der Wüste leichter ist mit überlegener Luftwaffe diese Scharte wieder auszuwetzen.
        Sollte man sich aber „da oben“ auf eine Teilung Syriens geeinigt haben … ,
        werden wir das bald merken : immerhin ist die Teilung der Staaten ein Bestandteil der Neuordnung des Nahen Ostens und insbesondere die USA und
        Israel wollen doch den schiitischen Bogen wirkungsvoll durchtrennen – am besten mit einem neuem Staat, sei er nun kurdisch oder djihadistisch.
        Die Barzani-Kurden haben schon mal sich für „unabhängig“ erklärt, damals
        aber von niemandem anerkannt – zeitlich einfach für die anderen unpassend.
        Sollte jetzt noch „überraschend“ Deir ez-Zor fallen ist wohl klar wohin die Reise geht. Immerhin schickten die USA neue Soldaten – mal sehn wo sie demnächst auftauchen. Vermutlich haben die Russen mehr Zeit – lassen sich
        aber auch von dem derzeitigen Jubel-Rausch aus Aleppo nicht benebeln.

      2. ka49mich

        „Ich kann nichts über den Wahrheitsgehalt der Meldung sagen.“

        Na, dann will ich dir mal auf die Sprünge helfen: Diese Meldungen sind offensichtlicher Bullshit, Fake News und Nonsense.

    2. Was auch immer, wie Ex-CIA- Ex-Pentsgon-Boss Robert Gates die islamisch getarnten Al Qaida-Terroristen zutreffend zu nennen pflegte, „unsere arabische Legion“ in den verlassenen Straßen von Palmyra wollte, jetzt bedrohen sie offenbar bereits von Norden und Süden aus den zwar relativ kleinen, aber wohl durchaus strategisch wichtigen T4-Flughafen[1], und von dort ist es nicht mehr weit westlich, bis sie Homs bombardieren und Tausende Menschenleben gefährden könnten.

      Noch ist das Gelände weitgehend flach, keine Zivilisten, kaum fragile Versorgungsinfrastruktur in unmittelbarer Nähe, also warum nicht mit passenden Mitteln aus der Luft ein wenig Washingtons Terrorspielzeuge reduzieren?

      Zudem zeigt sich nun etwas von dem, was zuvor fast immer kurz vor neuen kriegsverbrecherischen Schweinereien einer bestimmten vom Großkapital gesteuert menschenfeindlichen, also faschistischen Drecksgemeinschaft zu erleben war, um das Berichten der Fakten zu verhindern: sowohl sana.sy – derzeit in den Niederlanden gehostet – als auch der direkte Aufruf über die niederländische IP 107.6.182.27 sind zur Stunde blockiert.

      Sollte es tatsächlich verzweifelte Kräfte geben, die glauben, Trump verhindern zu müssen, um nicht „alle am Galgen zu baumeln“, wie Clinton sich im Rahmen eines ihrer gefürchteten Wutausbrüche Angestelltinnen gegenüber geäußert haben soll, dann besteht deren vielleicht einzige und letzte Chance darin, noch vor Januar 2017 einen großen Krieg mit signifikanter US-Beteiligung vom Zaun zu brechen, um zu versuchen, im Krieg und daher ohne Präsidentenwechsel, mit Obama an der Macht zu bleiben.

      [1] http://militaryMaps.info?lat=34.52308268900777&lng=37.62880145702365&z=12&t=0

      [2] https://www.htbridge.com/ssl/c/sana-sy-diemen-netherlands/fcfb385ed362a3b6854e244d778ecd3e7b1c6db3760b742ac1bdb869b4cb8425

      http://107.6.182.27.ipaddress.com/

      1. Wichtiger Hinweis! Daran musste ich auch schon denken und dazu würde auch das derzeitige, massive Getrommel der Main-Shit-Medien passen.
        Muss außerdem nicht unbedingt sein, um die Trompete zu verhindern, sondern es könnte auch schon reichen, Fakten zu schaffen, bevor das mit Obamas Nachfolger noch schwieriger wird.

    3. Sehr geehrte/r ka49mich, vielleicht ist es viel Simpler, warum die Russische Luftwaffe, die Höllenbrut, in der völlig Mensch-leeren Wüste, zwischen den US Protektoraten Irak und Jordanien und den Städten Palmyra , Deir ez-Zor nicht weg gebombt hat. Weil sie es nicht darf, weil ein Verbot der USA, mit seinen Atomwaffen in der Hand, ausgesprochen wurde und das die USA, Rücksichtslos und Verbrecherisch genug sind, diese Einzusetzen, haben sie der Welt, in Hiroshima und bei der Aktion um Kuba DEMONSTRIERT.

      1. Felix

        Da ist wohl die blühende Phantasie mit dir durchgegangen. Wenn Russland sich so erpressen lassen würde, könnte Russland sein Militär samt Nuklearwaffen gleich abschaffen.

      2. Sehr geehrtes Parteibuch, sie haben sich doch vor Kuba, genauso Erpressen lassen,ohne ihre Atomwaffen, in London und New York abzuliefern. Russland, ist dem Leben zugeneigt, während die Herren“menschen“ Dynastien, eine Religion und eine Praxis der Todes praktizieren, wobei das Leben von uns Menschen, für sie keinen eigentlichen Wert hat, für sie sind WIR , nur BioMüll.

  24. ka49mich Solche Beiträge gab es hier bisher kaum. Wenig Substanz und viel Verschwörungstheorie. Irgendwie uncool…:(

    1. Zustimmung
      Realistisch ist, dass kaputte Panzer und defekte Fahrzeuge bei einem Rückzug nur behindern. Wenn daesh den Edelschrott verwerten kann, haben die ein Problem mit den Transportwegen. Risiko und Nutzen steht bei Palmyra in keinem Wertverhältnis. Lediglich der nicht bezifferbare ideelle Wert ist dort vorhanden. Und der strategische, weil dort ein Kreuzungspunkt, Kälteschutz und Quellwasser ist.

  25. Selbst wenn die RF einen solchen schwachsinnigen Deal eingegangen wäre, die USA hätten sich nicht daran gehalten. Das wichtigste Personal hat sich sicher nicht einkesseln lassen.

    Es ist fast geschafft, sobald die grünen Busse die Takfiris abtransportiert haben kann die Entminung auch bald losgehen..

    Ich hab die Tage Freudentränen vergossen, endlich..

  26. Auch hier ein Dankeschön für die ständigen Updates. Ist ja richtig abartig diese Propaganda heute. Tzztzzz

  27. Ich bedanke mich auch für die Informationen und Nachrichten über die Lage in Aleppo und Syrien. Im Fernsehen kann man sich ja leider nicht mehr informieren, mehr als hetze und fake news kommt dort nicht . Ich freue mich riesig wenn Aleppo von den Kopfabschneidern befreit ist.

  28. Die „gemäßigte“ Opposition hat sich in Aleppo-Ost nun doch nicht zu erkennen gegeben.
    Sie war nicht auffindbar. Ist schon komisch. Denen sollte doch humanitär geholfen werden…

    Liebe westliche Staatengemeinschaft.
    Was ist denn nun mit der vollmundig versprochenen humanitären Hilfe für die Menschen in Ost-Alleppo, die zu Zehntausenden nach Westallepo ? Einfache Logik: Die unterstützungswürdige Opposition muss, wenn sie nicht im Osten ist, nun in Westaleppo sein. Nun, was ist mit eurer humanitären Unterstützung?

    Man sieht nix, man hört nix… Korridore und Zugänge sind doch nun da. Waffenruhe ist auch. Tut endlich was, wenn ihr nicht endgültig als Lügner darstellen wollt. Euer Gesicht habt ihr lange verloren. Eure Gesichter hat man sich längst gemerkt.
    Oder war das nicht so gemeint mit der Hilfe? Wiedergutmachung macht verzeihen leichter…

    Na gut.
    Eine Chance habt ihr noch. In Raqqa, Palmyra, Homs und anderen Ortes hat sich gerade eben der IS mit ein paar tausend Mann versammeln dürfen. Wüstengegend dort. Kaum Zivilisten. Definitiv keine oppositionellen Kräfte. Niemand ist mehr zu trennen. Nur noch IS & Co. da, welche ihr zu bekämpfen beschlossen habt, wie ihr in euren Medien permanent verkündet.
    Ihr habt sie nun sehr schön sortiert, fragmentiert und präsentiert bekommen.
    NUN FANGT ENDLICH AN, WO IHR SCHON MALDA SEID!

    Könnt ihr gerade und noch nicht?
    Aha. Nun, DAS kennt man schon. Und? Was gibt es nun für Ausreden?
    Okay! Bedenkt aber, zweimal die gleiche Nummer zieht nicht.
    Kein Sorge. Die Syrer, Hisbollah, Iraner, ein paar andere und die Russen können das auch alleine.
    Hatten sie in der Gegend schon mal vorgemacht.

    Ich nenne das Strategie.
    Politisch und geopolitisch höchst wirksam.
    Militärisch auch.

  29. 🙂 Unsere Propagandamedien und unsere „Politiker“ haben heute versucht ihre Niederlage uns als ihren Sieg zu verkaufen. 😆 Wer kann ihnen das wirklich „verübeln“.

  30. Wow, wieder ein Schlag ins Gesicht für die Amis und den Westen. Wie lange haben die da unten angeblich den IS bekämpft? 2 Jahre? 3 Jahre? Und es wurde immer schlimmer. Der IS wurde immer stärken. Nun kam Russland und hat kurzen Prozess gemacht. Natürlich berichtet die West Presse fleißig von Fassbomben und Giftgasangriffen durch Putin und Assad. Aber das wird auch nichts mehr ändern.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.