Syrische Armee eliminiert Terroristentasche in Aleppo

Weil die noch in Aleppo verbliebenen Terroristen, die gestern noch nicht kapituliert, sondern ihre Kapitulation nur in Aussicht gestellt haben, heute schon wieder rumzicken und anstelle einer Kapitulation mit Evakuierung nach Idlib zuzustimmen, nun zum Neuaufbau ihrer Fronten einen fünftägigen Waffenstillstand verlangen, hat die syrische Armee am heutigen Mittwoch die Erstürmung des Rests der Terroristentasche von Aleppo wieder aufgenommen.

In den letzten Stunden hat die syrische Armee nach der vollständigen Einnahme der Bezirke Sheikh Lutfi, Marjah und Bab al Nairab dabei nicht nur sämtliche Gebiete nördlich und östlich der Zitadelle, sondern auch einen Streifen von rund einen Kilometer Breite im Süden und Westen der Zitadelle eingenommen.

Der noch verbliebene Rest der Terroristentasche in Aleppo dürfte damit am heutigen Mittwoch Nachmittag etwa wie folgt aussehen:

Gegenwärtig erstürmt die syrische Armee offenbar den Bezirk Salheen westlich von Marjah, wonach von der Terrroistentasche in Aleppo nur noch ein Schlauch von rund sieben Kilometer Länge und zwei Kilometer Breite übrig bliebe. Außerdem geht die syrische Armee gegenwärtig unter anderem gegen Stellungen von Terroristen in Sheikh Saeed im Süden der Tasche und in Seif Al Dawlah sowie Zebdia im Westen der Tasche recht aktiv vor.

The Inside Source berichtet unter Berufung auf Armeequellen, dass die Armee nach dem erneuten Versuch der Zeitschinderei durch die Terroristen keinen Deal mehr anstrebt, sondern einen vollständigen militärischen Sieg. Bis zu 10.000 Zivilisten sollen in den Terroristengebieten von Aleppo noch zu befreien sein, und es muss schnell gehen, damit die aufgrund der Zersplitterung der Terroristen gegenwärtig unübersichtliche Lage nicht erneut in eine Art organisierte Massengeiselnahme umschlägt.

Nachtrag 16:00h: Auf einer Karte von Yusha Yuseef befindet sich der Bezirk Salheen auch bereits unter Kontrolle der Armee und die Armee rückt an der Front weiter von Osten nach Westen vor.

In Aleppo herrscht derweil Jubelstimmung.

Und in Syrien insgesamt auch.

Der Sieg Syriens in der wichtigsten Schlacht des zionistisch-wahhabitischen Terrorkrieges gegen die freie Welt ist nach über vier Jahren erbittertem Widerstand der Bevölkerung von Aleppo greifbar nahe. Die westliche Terrorgemeinschaft erlebt gerade ihr Stalingrad. Von hier aus dürfte die Befreiung Syriens und anderer von den Schergen der sogenannten westlichen Wertegmeinschaft attackierter Länder von Libyen bis Jemen deutlich besser vorangehen.

Nachtrag 17:15h: Kreml-Sprecher Peskow hat heute übrigens noch mal unterstrichen, dass das an die Bewaffneten in Aleppo gerichtete Angebot, sich nach Idlib evakuieren zu lassen, nach wie vor auf dem Tisch ist. Es sei bedauerlich, dass erst so wenige davon Gebrauch gemacht hätten.

Nachtrag 17:30h: SANA teilt mit, dass Terroristen durch Artilleriebeschuss von zivilen Zielen in den Provinzen Aleppo und Idlib heute zwölf Menschen ermordet und 66 weitere verletzt haben. Informationen des Parteibuchs zufolge ist die Lage besonders in den von Terroristen umzingelten Ortschaften Fua und Kafraya kritisch, weil die dortigen vom saudischen Al-Kaida-Führer Muhaisny geführten Terroristen Sektierer sind, die sich an den dortigen Schiiten und Ismailiten für ihre Niederlage in Aleppo rächen wollen.

Nachtrag 17:45h: Das Generalkommando der syrischen Streitkräfte teilte mit, dass Israel am frühen Mittwoch Morgen die Gegend beim Militärflughafen Mezzeh nahe Damaskus mit Raketen beschossen hat, um die zusammenbrechende Kampfmoral der Terroristen in Syrien zu stärken.

Nachtrag 17:50h: South Front hat eine neue Karte von Aleppo veröffentlicht, die bereits die Einnahme des Bezirks Al-Qasileh reflektiert:

Nachtrag Donnerstag 01:40h: Das Militärmedienzentrum hat einige Videos von der Befreiung der Terroristengebiete Aleppos veröffentlicht.

Befreiung von Marjah und Rettung von Zivilisten – ein Mann hat offenbar mit dem Rasierzeugs etwas anzufangen gewusst, dass die syrische Armee vor ein paar Wochen über Ost-Aleppo abgeworfen hat:

Gestürmte Terroristenzentrale in Marjah:

Die Armee rückt nach Sheikh Lutfi am südöstlichen Rand der Stadt vor:

In Zebdia ganz im Westen der Terroristentasche gibt es weiter Schießereien mit Terroristen:

Weiterhin teilt das Militärmedienzentrum mit, dass durch heftigen wahllosen Terroristenbeschuss 24 Menschen in den Regierungsgebieten von Aleppo ums Leben kamen. Für diese Morde sind die gleichen von Al Kaida geführten Terroristen verantwortlich, die zusammen mit ihren Sponsoren USA, Frankreich, Britannien, Deutschland und anderen fünf Tage Waffenruhe aus humanitären Gründen fordern. Der anhaltende sinn- und wahllose Beschuss von zivilen Gebieten unter Regierungskontrolle ist jedoch ein starkes Argument für die syrische Armee und ihre Partner, darauf nicht einzugehen, sondern zur Verringerung der Anzahl der Opfer und des Leids mit dem Terrorismus möglichst schnell aufzuräumen.

Die staatliche deutsche Propagandaanstalt Tagesschau scheint teilweise kapituliert zu haben. Alexander Stenzel vom Märchenstudio Kairo ist in Aleppo, und berichtet recht neutral in Sprache und Inhalt von dort, dass Zivilisten aus den Terroristengebieten auf die Seite der Armee fliehen und dass die Terroristen die in den Terroristengebieten verbliebenen Zivilisten daran zuvor mit Waffengewalt gehindert haben, womit er von der Märchenschau in den letzten Wochen gesendete Berichte, die versucht hatten, einen gegenteiligen Eindruck zu ererwecken, als die plumpen Propagandalügen entlarvt, die sie waren.

37 Gedanken zu “Syrische Armee eliminiert Terroristentasche in Aleppo

  1. Wollte mich kurz vorstellen, verfolge diesen blog schon sehr lange und bedanke mich hiermit auch sehr herzlich für die sehr nürzlichen Infos, bin dadurch erst auf alle Twitter Seiten gestoßen um
    das Geschehen in Syrien zu verfolgen.
    Musste mich bei der jetzigen Situation aber echt mal anmelden um meine Freude mit den anderen hier auszudrücken was in Aleppo gerade passiert. 🙂
    Wie es scheint haben sie recht und die Armee nutzt gerade die Unorganisiertheit der Jihadisten aus und Befreit ein Distrikt nach dem anderen bevor sie es schaffen einen Verteidigungslinie aufzubauen. laut Tuto:

    wurden jetzt auch noch Maadi und Salihin befreit, MIG29 hat es auch in seiner Karte schon drin:

    Wie die Dominosteine fällt das ganze Gebiet in die Hände der SAA!

    Ab jetzt soll auch niemand mehr Verhandel dürfen, Zeit und Chancen gab es reichlich durch die Armee und durch die „Politik“, alles was jetzt noch kommt wäre ein hinauszögern des unvermeidlichen!
    Und zwar die endgültige Befreiung von Aleppo die in ganz Syrien ein große Freude mit sich bringen wird und genauso wichtig, die Moral wird in eine neue Sphäre übergehen!

    Von den 25000 – 30000 freien Soldaten die an die anderen wichtigen Fronten endlich verlegt werden können mal ganz zu schweigen.

    Gruß an alle die sich mit freuen! Hoch Lebe Syrien!

  2. Ja. Das muss jetzt ein Ende finden. Keine Verhandlungen mehr. *** Keine Ruhe mehr für diese Brut! Bis sie ihr Ende gefunden haben.

    1. die brut sitzt in Riadh, London, Berlin, Paris, Washington, Ankara …

      die gesamte kriegsverbrecher- und kriegshetzerbrut gehört bis ans ende der welt gejagt.

  3. Aleppo wird spätestens in einer Woche militärische Vergagenheit sein.
    Das wirklich spannende ist das danach: Wohin wird sich die nächste Offensive der Armee richten?
    So man wie oft behauptet 100k im Raum Aleppo hatte, sollten wenigstens 20k davon für offensive Operationen frei werden. Das würde demnach für einen Durchbruch nach Fu’ah ausreichen, wenn man El-Eis südlich umgeht. Das hätte auch gleich den Vorteil, das man bei einem Erfolg am Stadtrand von idlib stehen würde.

    1. Ich befürchte, dass wie weiter geht wird nicht in Damascus entschieden. EUSA müsste schlucken Verlust von Aleppo genau wie Türkei. Ob sie weiter schauen werden wie Idlib Bach unter geht bezweifle ich. Aber in diesen Fall, einzige Alternative wäre Entlang Kurdisches Gebietes sich zu Latakia durchzukämpfen. Dadurch wird Idlib eingekesselt. Aber, es ist schön zu treumen. SAA hat noch viele Bausteine welche sie aufreumen muss. Rastan, Ost Ghutta, Daara, Al Bab, Deir el Zoir…

    2. Die SAA hat begriffen, wie wichtig Anhöhen zur Feuerkontrolle sind und so kommt man um Al Eis nicht herum. Die Anhöhe dürfte ganz oben stehen auf der Wunschliste der Loyalisten.

  4. Die Terroristen fordern eine 5tägige Waffenruhe und die Evakuierung der Zivilisten nach Nord Aleppo weil Idlib zu gefährlich ist. Und die UNO persönlich soll sich um die 500 Verletzten kümmern.
    Sind wahrscheinlich 500 Hardcore Täter mit Gesichtsverletzungen bei deren Verbänden nur noch ein Auge rausschaut.
    Die 220000 Vermissten wird der Mainstream wohl wie immer unter den Teppich kehren.
    Gut das alles bald ein Ende findet und die SAA den Großraum Aleppo bald bis auf GRAD Reichweite entradikalisieren kann.

  5. An sich sollte die Demonstration -organisiert von Anne Appelbaum und Cohn-Bendit- vor der russischen Botschaft in Berlin heute das Ruder in Aleppo zu gunsten der „Rebellen“ noch herum reißen?

    Oder wollten diese zweifelhaften Gestalten nur noch schnell ein bißchen Eigen-PR für den Buchabsatz des Weihnachtsgeschäftes? -Völker der Welt, schaut auf Aleppo (und kauft unsere Bücher)-

    Aber vielleicht könnten diese ganzen fabelhaften Autoren die Erlöse aus dem Weihnachtsgeschäft den Aleppinern nach deren Befreiung für den Wiederaufbau spenden. Das zumindest wäre über die Heuchelei einer um Jahre verspäteten Demonstation vor der falschen Botschaft hinaus ein wahres Zeichen!

    Im übrigen beklagte der Transelantiker Cem Ö. die mickrige Teilnehmerzahl (300-500). Heulsusis also überall.

    1. Hans mein Igel

      Nein, die wissen, dass sie nichts mehr rumreißen können. Es geht diesen Kräften nur darum, sich zur nächsten Attacke zu sammeln. Was durch diese „Demonstration“ aber sehr schön zum Ausdruck gekommen ist, ist, aus wem die seltsame Terrorkriegskoalition gegen Syrien besteht: Salafistische und wahhabitische Muslimbrüder vereint mit Neocon-Juden, linken Antideutschen, Promis der Mainstreammedien und transatlantischen Politikern.

      Was da auf der anti-russischen Demo öffentlich sichtbar wurde, beschreibt ziemlich genau die hinter den Kulissen seit langem kooperiende Bande, die nach ihren reihenweisen angriffskriegerischen Verbrechen der vergangenen Jahre im Interesse der ganzen Menschheit nie wieder an die Macht gelangen darf, und wo immer sie neue Kriege anzettelt, sie Niederlagen erleiden muss. Fehlten eigentlich nur noch die Zio-Nazis a la Ukraine dabei, dann wäre der Saustall praktisch komplett gewesen.

      1. Ja, natürlich, mein liebes Parteibuch.

        Israel schießt von den Golan-Höhen heute mal eben ein halbes dutzend Boden-Boden-Raketen Richtung Damaskus. Denn irgendwie muss durch Provokation aus diesem Kleinkrieg doch noch ein Großkrieg zu machen sein.

        Das erinnert an den jungen Goethe und dessen Schwank „Jahrmarktsfest zu Plundersweiler“:

        „…und dieses Volk sieht seinen Weg nur offen,
        So lang die Ordnung steht, so lang hat es nichts zu hoffen.
        Drum tuscht es insgeheim den fast gelöschten Brand,
        Und eh man sich versieht, so flammt das ganze Land.“

        (Diese und andere Verse sind in den Ausgaben nach 1945 natürlich weggefälscht worden)

        Denn mit dem Verlust von Aleppo dürfte für die Zionisten der Yinon-Plan eines Großisrael vorerst in weitere Ferne rücken.

        -War das jetzt eine antisemitische, antijüdische, antihebräische oder antiisraelische Einlassung?-

    2. so wie es aussah waren ja garkeine parteien offiziel beteiligt? die ganze demo wurde eher nur im „künstlerkreis“ organisiert?
      kauder hatte ende november nach anti-putin demos gefordert – wie bestellt so geliefert.
      parallel dazu natürlich eine petitionen von:
      Dr. Franziska Brantner (Bündnis 90/Grüne), Vorsitzende des Unterausschusses Zivile Krisenprävention
      Dr. Norbert Röttgen (CDU), Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses

      interessant ist ja, dass die regierung ein mobilisierugnspotential von 300 rentnern hat xD

  6. In Aleppo gehts ja richtig rund zurzeit. Schön zu erfahren, dass die komplette Befreiung Aleppos nur noch eine Frage der Zeit sein wird. Die Komplettbefreiuung ist wichtiges symbolisches Zeichen.

    Aber die die SAA und ihre Verbündeten sind auch an anderen Stellen aktiv. So scheint man auch in Ost-Ghouta entschlossen, den Kessel endgültig auszuräumen. Sollten Untenstehende AMN-Meldungen zutreffen, so steht zum eine eine baldige Teilung an und in den bevölkerungsreichen Hochburgen Duuma und Harasta macht die Bevölkerung zusätzlichen Druck für eine Befriedung.
    Es sind erfreuliche Nachrichten, wenn die Zivilbevölkerung die Nase ebenso gestrichen voll hat von den Terrorbanden.
    https://www.almasdarnews.com/article/syrian-army-cuts-off-rebel-supply-route-eastern-ghouta/

    https://www.almasdarnews.com/article/syrian-army-surrounds-key-highway-east-ghouta-offensive-nears/

    Mehr Sorgen macht mir der angeblich israelische Raketenangriff (Luftangriff) auf den Damaszener Flughafen. Mal sehen ob sich das als bestätigt. Würde meinen Verdacht bestätigen, dass nach all den Terroristen jetzt Israel versucht einen Krieg gegen Russland anzuzetteln, möglichst noch vor dem Wechsel von Obama zu Trump.

  7. Und wieder ein mal, schützt Russland die Menschen in Syrien, nicht vor den Verbrechen, der Israelis. Sind die nicht Ort-baren Deutschen U Boote, mit den Israelischen Atomwaffen, an den Küsten, vor Russland stationiert und bedrohen Russland damit ganz real ???
    Das würde dann, das Verhalten, von Russland, bei der Israelischen Verbrechen Erklären.

    1. Das mit den Raketen heute ist wirklich bedenklich.

      Das die Herrenmenschen aus dem Süden und die Türken zusammenhängen, sollte jeder wissen. Jetzt greifen die Strippenzieher ohne Gewissens-Probleme an. Da ist Null Achtung gegenüber Syrien, als souveränen Staat.

      Was macht die UNO ?
      Bedenklich.

      1. Die UNO hat zum dritten Mal eine Resolution wegen Ungehorsam an Israel gesendet, die Golanhöhen zu räumen. Die Boden-Boden-Raketen werden somit von syrischen Gebiet (Map-coordinate 33.304531, 35.797567) ins Inland gefeuert. Assad hat also Schuld und lässt die eigene Bevölkerung beschießen.
        Natürlich will jetzt Israel auch einen internationalen Konflikt provozieren. Diese krampfhaften Versuche passieren fast täglich von wechselnden Wadenbeissern.
        Mich wundert, dass keine präzisen Treffer dabei sind. Entweder ist das Absicht, oder der Abwehrschirm der S-400 mit Pjotr Weliki und Moskwa schickt die Raketen ins Nirvana.

    2. Sollen die Russen allen Ernstes israelische Flugzeuge über Israel oder dem Libanon abschießen?

      Emotionale Argumente bringens da nicht. Die Kosten-Nutzen-Rechnung ist einfach zu schlecht.

  8. Ich weiß nicht was mit ARD und ZDF los ist.
    Keine Anti Assad Sprüche.
    Bewohner Ost-Allepo dürfen die Wahrheit sagen und Assad loben.
    Keine Ahnung woher dieser Schwenk.
    Wir bestimmt nicht lange anhalten.
    Allerdings werden die Terroristen noch als Rebellen bezeichnet.
    Aber wollen wir die NATO-Propaganda Presse mal nicht überfordern.

    1. Die wissen eben auch schon, dass ihr Syrien-Krieg verloren ist, und die Geschichte wird bekanntlich von den Siegern geschrieben; dh. in Kürze dürfte so einiges an die Oberfläche kommen, was bisher unterdrückt werden konnte, zB die wahre Natur dieses Proxy-Krieges mithilfe von ausländischen Söldnern, False flag Giftanschläge, wie die syrische Bevölkerung wirklich zu Assad steht usw usf.; es ist ein Fiasko sondergleichen für die USraelische Zündlerbrigade, Köpfe werden rollen, und noch dazu ist jetzt der (öffentlich) mächtigste Mann der Welt ein D. Trump:

      http://time.com/time-person-of-the-year-2016-donald-trump/?xid=time_socialflow_twitter

  9. Das Parteibuch erwähnt sie im Artikel, viele kennen sie und ihren professionelle Sachlichkeit mit spürbar tiefer Menschenliebe verbindenden Stil seit den im Übrigen auch später ausnahmslos als wahr bestätigten Berichten über die Nato-Kriegsverbrechen in Libyen, während des Nato-Überfalls auf Tripolis von Nato/Al Kaida mit Mord bedroht, kam sie auf dem letzten Boot noch sicher raus, später die Doku „Libya: The Humanitarian War. There is no evidence“[1], inzwischen bei RT, ist sie in Syrien nun die erste Journalistin, die der Welt aus den frisch befreiten Stadtteilen von Aleppo berichtet und somit sei hier nur kurz gesagt: Lizzie ist die beste.

    „Lies behind the „Humanitarian War“ in Libya:
    There is no evidence! NATO Crimes In Libya.“

    Libya S.O.S. – war diary 2011/12

    http://libyasos.blogspot.de/

  10. „Von hier aus dürfte die Befreiung Syriens und anderer von den Schergen der sogenannten westlichen Wertegmeinschaft attackierter Länder von Libyen bis Jemen deutlich besser vorangehen.“

    @Parteibuch
    Denkst du ernsthaft, dass es nach der Vertreibung dieser Terroristen aus Syrien weiter geht, also das die arabischen Länder die es betrifft dann zusammenstehen und diese Brut entgültig eleminieren?

    1. Carlos

      Das wahhabitisch-zionistische Problem betrifft zwar alle arabischen und westlichen Länder, aber die Regierungen werden nicht zusammenstehen, weil die meisten Regierungen da viel zu tief verstrickt sind. Aber genau wie in Syrien und bei der syrischen Armee nach der Befreiung von Aleppo Kapazitäten frei werden, um den Rest von Syrien zügiger vom Terrorbefall befreien zu können, werden mit der Befreiung von Syrien bei der Achse des Widerstandes Kapazitäten frei werden, um anderen Ländern besser helfen zu können, sich gegen die Terrorachse verteidigen zu können. Gleichzeitig wird die Siegesgewissheit und Kampfmoral bei der Terrorachse in allen Ländern vermutlich spürbar nachlassen. Den Krieg gegen Syrien verloren zu haben, wird die gesamte zionistisch-wahhabitische Terrorachse stark schwächen.

      1. Vielleicht sogar vernichten!?

        Diese Niederlage im Propagandakrieg ist eine totale. Aleppo ist nur eine verlorene Schlacht.

        Und was macht diese totale Niederlage im Propagandakrieg aus?: die Enttarnung des Schwindels, die Entkleidung des Betruges bis hin zum nackten Kaiser des Imperiums?-

        Das ist originär. Und diese Verbrecher haben noch nie im Licht der Völker gestanden; und fühlen sich nun sehr, sehr unwohl dabei, angeschaut zu werden wie eine Monstranz mit seidenen Söckchen an dürren Waden auf albernen Füßchen.

        Diese herzlosen und versteinerten Kreaturen haben bereits vor 500 Jahren den Bezug zur Weiterentwicklung der Menschheit verloren für Gold, Macht und Geilheit.

        Friedrich Nietzsche nannte sie „tönerne Götzen“, und wenn man sie anschubse, dann zerfielen sie von selbst zu Staub.

        – Also immer schön weiter schubsen. Der Staub wird sich danach schon legen.

  11. Der immense Fortschritt der syrischen Befreiungskräfte um SAA & Co scheint eine plausible Erklärung zu haben.

    Neben der Schlagkraft frischer Kräfte und einem massiven zielgenauem Arbeiten aller Waffenarten werden modernste Eloka-Mittel eingesetzt.

    Die Kommunikation der Terroristen wird mit Störsendern (engl. Jammer) unterbunden.

    (Bei 0:37 und 0:47 der Mann mit den vielen Antennen am Koffer.)

  12. Und eine Frage an das Parteibuch:

    Sind ausländische Militärs im Kessel; die sich der Festnahme bis zur letzten Patrone entziehen wollen, müssen ?

    1. Hans mein Igel

      Vermutlich eher nicht, oder falls doch, dann sind sie nicht tonangebend, und außerdem bestens getarnt, etwa als Ärzte und medizinisches Personal.

      Ausländische Militärs hätten, sofern es sie gibt, das größte Interesse daran, dass die Terroristen ohne aufwändige Personenkontrolle nach Idlib evakuiert werden, aber die Terroristen lehnen das nach wie vor ab. Tonangebend bei den Terroristen sind nach wie vor offensichtlich Fanatiker, die nicht damit leben wollen, die Schlacht um Aleppo verloren zu haben.

  13. @Herbert, 7. Dezember 2016 um 23:18

    diese Art von Ausrüstung soll Funk- und elektromagnetische Näherungszünder lahmlegen, welche die Entschärfungsgruppe lokal gefährden könnten. Die weiträumige Störung des gegnerischen Funkverkehrs wird wohl eher von Flugzeugen aus vorgenommen.

    1. @Iglu sagt:
      8. Dezember 2016 um 03:33

      Hallo Iglu!
      Flugzeuge können da gar nichts machen, da sie ständig in einer geringen Höhe kreisen müssten.
      Der Tornister stört alle bekannten Frequenzen im Umkreis von etwa 500 m, das erkennt man an der Anzahl der Antennen. Neben Funk, Bluetooth lassen sich auch alle Handynetze stören. Die Syrische Armee schaltet die übrigens, wie das Internet auch, ab. Deshalb arbeiten die Terroristen auch überwiegend mit Zündschnuren oder Zugzündern, dagegen ist der Jammer machtlos.
      Der bärtige Störsenderträger ist bei den Kampfeinheiten mir dabei und setzt dazu sogar einen Helm auf. 😉

      Zum großflächigen Stören gibt es übrigens Fahrzeuge, die Geräte sind nämlich sehr schwer.

  14. Eine Frage an das Parteibuch und die Experten:

    Woher resultieren die atemberaubenden Fortschritte der SAA und Partner ?
    Ich habe den Eindruck , wenn ich mir die Videos anschaue, dass nicht so sehr die Luftwaffe , sondern dass Zusammenspiel zw. Artillerie und hochmotivierter , professioneller Infanterie eine Rolle spielen.
    gruß Tobi

    1. Tobi

      Die rapiden Fortschritte der Armee in Aleppo resultieren vor allem daher, dass die Bezirke jenseits der Front praktisch menschenleer sind.

  15. Btw.: ORF um 22:00 Uhr scheint in der Berichterstattung auch etwas ratlos 🙂

    Wendepunkt im Bügerkrieg (Video de 3:16 min)
    Wendepunkt im syrischen Bürgerkrieg / ZIB 2 vom 07.12.2016 um 22.00 Uhr
    http://tvthek.orf.at/profile/ZIB-2/1211/ZIB-2/13898404/Wendepunkt-im-syrischen-Buergerkrieg/13928117

    Wirklich weitgehend erfrischend neutraler und guter Beitrag
    (Ok. Die kreative Bemerkung … seit 2012 wurde Ostaleppo von einem oppositionellen Stadtrat regiert dessen Mitglieder müssen jetzt auch in den Untergrund fliehen .. klammere ich mal aus.)

    dann der Beitrag Armin Wolf mit Zuschaltung unseres
    Nahost Experten El-Gawhary : ( Video de 4:35 min)

    ORF-Korrespondent El-Gawhary zu Aleppo / ZIB 2 vom 07.12.2016 um 22.00 Uhr
    http://tvthek.orf.at/profile/ZIB-2/1211/ZIB-2/13898404/ORF-Korrespondent-El-Gawhary-zu-Aleppo/13928118

    Verzweiflung und Rückfall zu Berichterstattung wie gewohnt:

    … die Anzahl der Rebellen erhöht A.Wolf sozusagen innerhalb von Minuten wieder von 100.000 auf 200 000 (?) und die hier die Antworten und „best of“ unseres Nahost Experten !

    … naja die Rebellen kontrollieren jetzt nur noch ein Viertel ihres ursprünglichen Gebietes in Ostaleppo dort scheinen tatsächlich sehr sehr viele Menschen zusammengepfercht zu sein nicht nur Rebellen sondern auch Menschen die ihre Häuser in den letzten vier Jahren nicht verlassen wollten und die jetzt eben Angst haben auch in Richtung der Regimegebiete zu flüchten ..

    Highlight 2:33 ! … der Gesichtsausdruck sagt einfach wirklich alles … sicher ist es ist eine sehr sehr empfindliche Niederlage für die Rebellen denn sie verlieren tatsächlich ihr wichtigstes Immobilienstück hier in Ostaleppo …

    … wir verlieren gerade Aleppo und Trump zieht ins weiße Haus ein .. unsere Sterne sagen Sie die stehen gerade nicht gut …

    .. dieser Trump ist wie eine ungelenkste Rakete und niemand weiß wo sie schließlich in der arabischen Welt einschlagen wird …

  16. Wären die Syrer eine homogene Gesellschaft, (wie die Schweizer) so wäre bei deren gegebener Bewaffnung eine solch geplante Destabilisierung nicht möglich gewesen, aber die Bösartigkeit dieser westlichen Kreuzritter wurde gehörig unterschätzt und es ist nur eine Gegenwehr mittels staatlich geordneter Kräfte mehr zielführend (unter Mithilfe von Freunden).
    Unter Merkel wird nun dasselbe in Deutschland und ganz EU versucht, solch Babylonische Verwirrung zu implementieren und das naive Volk vertsteht dabei nur „Bahnhof“. Gezielt werden diese Kämpfer geschont um sie nach EU, als „Fachkräfte“ umzuvolken. Der ebenfalls entwaffnete Deutsche verspürt bereits dieses UNBEHAGEN, aber einstweilen obsiegt noch die Naivität und es darf weiter schon probeweise gemordet werden.
    Dabei lässt sich die Primitivität bestens ausnützen.

    1. @biersauer

      Homogen wie die Schweiz? meinen sie das ironisch? weil die Schweiz bekanntlich das Gegenteil von Homogen ist. Homogen ist da eher Finnland, Polen, Tschechien usw. aber nicht die Schweiz ich bitte Sie

      1. Solange man Volksabstimmungen als normal hält und eine allgemeine Bewaffnung die Sicherheit erhält ist Homogenität gegeben, klar auch in Tschechien, wo jeder 5 Waffen besitzen darf und wo noch die alten Partisanenvereine ihre Urständ feiern. Österreich und Deutschland sind aber bereits korrumpierte Vasallen und daher im Visier der Merkel&Co

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.