Syrische Armee macht weitere rapide Fortschritte in Ost-Aleppo

Kaum schauen wir mal für ein paar Stunden nicht nach Aleppo, da hat die syrische Armee schon wieder die Hälfte von Ost-Aleppo befreit. Ganz so ist es vielleicht nicht, aber: SANA berichtete am heutigen Freitag Nachmittag, dass die syrische Armee den Ost-Aleppiner Stadtteil Karm Al Katerji eingenommen hat, und Sicherheit und Stabilität in weiten Teilen der Gegenden Tariq Al Bab und Hilwaniyah wiederhergestellt hat, wobei den Terroristen schwere Verluste zugefügt worden seien.

Wer nicht weiß, wo diese Bezirke liegen, dem sei ein kurzer Blick auf die Karte angeraten, die oben hinter den Ortsbezeichnungen jeweils verlinkt ist. Die weitgehende Einnahme der Gegenden Hilwaniyah und Tariq Al Bab wäre schon ein großer Fortschritt, doch liegen diese Gegenden direkt an der neuen Front im Nordosten der von den Terroristen gehaltenen Gebiete von Aleppo, so dass das nicht so ungewöhnlich ist. Karm Al Katerji liegt hingegen mitten im Herz des Terroristengebietes von Ost-Aleppo. Oops. Sollte die syrische Armee wirklich die Kontrolle über Karm Al Katerji wiederhaben, bedeutet das, dass die Fronten der Terroristen in Ost-Aleppo völlig zusammengebrochen sind und die syrische Armee praktisch ganz Ost-Aleppo so gut wie schon wieder unter Kontrolle hat. Nachfolgend findet sich die letzte Karte von Al Masdar News, wobei der Bezirk Karm Al Qaterji vom Parteibuch rot umrandet wurde:

Weiterhin kursieren gegenwärtig Meldungen, denen zufolge die syrische Armee in Ost-Aleppo heute unter anderem auch die Hälfte des Bezirks Jazmati sowie den Ostteil von Bab Al Neirab eingenommen hat. Das syrische TV berichtete über die Fortschritte heute von der Flughafenstraße nahe der Jugendhaussiedlung.

Sollte sich das so auch nur näherungsweise als zutreffend herausstellen, hätten die Terroristen damit den kompletten Ost-Teil von Aleppo verloren und die von ihnen beherrschte Tasche in Aleppo würde sich jetzt auf einige Innenstadtgebiete und südlich des Zentrums gelegene Gebiete beschränken. Bei dem Tempo des Vorrückens der syrischen Armee wäre kaum noch Zeit für die geplante geregelte Kapitulation der Terroristen.

Auf einer Karte der NDF sehen die Fortschritte der Armee allerdings deutlich bescheidener aus als die Meldungen von SANA es nahelegen:

Mal schauen, wie sich die Nachrichtenlage da weiter entwickelt.

Nachtrag 20:10h: Ivan Sidorenko meldet, die Nachricht, dass die syrische Armee in Karm Al Katerji sei, stimme nicht, in Helwaniyah gebe es noch Kämpfe, aber den Bezirk Jazmati habe die Armee komplett unter Kntrolle.

Nachtrag 20:40h: Die regierungsnahe syrische Zeitung Al Watan hat auf ihrer Webseite gerade folgende Karte zur aktuellen Lage in Aleppo veröffentlicht:

Auf der Karte sieht es so aus, dass sich der Bezirk Karm Al Qaterji weiter nach Osten erstreckt als dass aus der Karte von Wikimapia ersichtlich ist, womit die syrische Armee von Osten und Nordosten am Bezirk Karm Al Katerji doch zumindest dran, wenn nicht auch drin sein könnte.

Nachtrag 20:50h: Hussam von Al Manar sagt, die syrische Armee sei heute in Ost-Aleppo auf einer Frontbreite von zwei Kilometer etwa einen Kilometer tiefer von Osten Richtung Westen in die Terroristengebiete vorgerückt.

Nachtrag 21:05h: Yusha Yuseef hat ein kurzes Video von der gestrigen Erstürmung der Jugendhauswohnsiedlung an der Flughafenstraße durch die Tiger-Kräfte der Armee veröffentlicht:

Nachtrag 22:20h: 24 Resistance Axis hat die diesem Dienst zufolge heute von der Armee eingenommenen Gebiete in Ost-Aleppo auf einer Karte rot eingefärbt:

Da sieht das nun nicht mehr nach so phantisch viel aus. Andererseits ist das natürlich schwierigstes eng bebautes Stadtgebiet und von daher doch eine ganze Menge. Und wenn die Terroristen in Aleppo weiter in dem Tempo Gebiet verlieren sollten, dann wäre vom Terroristengebiet in Aleppo nach rund zwei Wochen nichts mehr übrig.

Nachtrag 23:55h: Terroristen haben heute durch den wahllosen Beschuss von West-Aleppo mindestens fünf Menschen ermordet und 33 weitere verletzt.

Advertisements

21 Gedanken zu “Syrische Armee macht weitere rapide Fortschritte in Ost-Aleppo

  1. Solche Bezirksteile zu befreien macht Sinn, weil es können damit die Zivilen heraus gebracht werden und die Terroristen bleiben trotzdem gefangen. Der Saeed Bezirk wurde wiederum den Banden überlassen, nachdem die Zivilen sicher herausgebracht waren,das macht weniger Stress.

  2. Paar Nachrichten aus Balkan Forum.
    Laut zuverlässigen Forum Schreiber befindet sich in Süd Ost Aleppo noch etwas weniger als 1000 Nusra Kämpfer und mit neue Mobilmachung etwa 4000 andere Islamisten. Noch gibt etwa wie Quartier Banden und diese Banden verhandeln mit Russen.
    Zuverlässige Karte über Quartier verlauf ist Wikimapia.
    Ich verfolge auch Twitter und ist mir unklar wie hat SAA geschaft Bezirk Jazmati anzunehmen ohne dabei Karam al Tarab zu befreien.
    Islamisten haben volle Mobilmachung ausgerufen.
    Heutige Islamistische Verluste bezeichnen Quelle vor Ort mit 30 Töte und über 60 verletzte. Das war bis 18:00
    Balkan Forum finde ich hervoragend, weil dort beide Seite vertretten sind. Leider versteh ich nicht arabisch, aber auch dort muss interessant an Forum sein.

  3. Ich hoffe es kann nicht mehr lange dauern,dass Aleppo fällt, Gratulation wäre jetzt noch zu früh.

  4. Es gehen jetzt auch Meldungen ein, dass die Kämpfe in Sheik Saeed wieder voll entbrannt sind und die SAA Teile des Stadtteils eingenommen hat. Nach meinem unmassgeblichen Eindruck als Sofakrieger (allerdings auch Militärhistoriker) scheint es da eher nicht um Geländegewinn zu gehen, sondern um einen Entlastungsangriff, um die kampfstarken Kräfte von Al Nusra im Bezirk zu binden und möglichst zu vernichten. Wenn es dabei gelingt, auch Gelände zu kontrollieren, ist das natürlich nicht unwillkommen.

    Generell werden die Verbände im Süden, Al Zinki und Al Nusra (oder wie sie heute heissen, das kratzt keinen) als kampfstärker und fanatischer eingeschätzt als die von Fateh Halab im Norden, das sind eher Söldner und Banden, die es vorziehen, am Leben zu bleiben. Es ist daher eine gute Idee, die Fanatiker im Süden zu binden und mit schwerer Artillerie und Luftangriffen in den menschenleeren Gebieten aufzureiben.

    1. aquadraht

      Möglicherweise hat die SAA im weniger dicht bebauten und menschenleeren Bezirk Sheikh Saeed sogar absichtlich Gelände aufgegeben, um da kampfstarke und besonders fanatische Terroristen hinzulocken und sie da zu binden.

    2. Ich denke der nächste Schlag kommt aus dem Zentrum Aleppos.
      Die SAA hat sich eigentlich immer entlang grösserer bzw breiter Strassen bewegt und das Pak immer genau am anderen Ende der Stadt beschäftigt.

      Seit einem halben Jahr gab es die heftigsten Kämpfe im Süden auf einmal viel 1 / 3 der Stadt im Norden. Jetzt gibt es heftige Kämpfe im Süden + Nordosten —-

      Im Süden ist auch die Hisbolah und die haben gezeigt, daß sie genau so gut sind wie der Tiger

      ———————————————————-

      Im Zentrum gibt es es das Strassen-Kreuz Aleppos, eine hervorangende Basis für weitere Vorstösse in allen Richtungen. Das Zentrum ist natürlich auch ein symbolischer Sieg.

      Ich bin mir sicher dort kommt der nächste Vorstoss
      Wir werden sehen,

      Aber sicher ist das Syrien die besten Freunde hat !

      1. Die Innenstadt scheint vollständig vermint, deshalb gab es bisher da wenig Bewegung, d.h. wohl man kann die Innenstadt nur von Osten einnehmen.
        Eine weitere Möglichkeit wäre, das die SAA in einem Halbkreis vorgeht. Südlich der Flughafenstraße, dann nach Süden (Zitadelle, Innenstadt) dann nach Osten entlang der Autobahn. Damit treibt man die Restkräfte in relativ dünnbesiedeltes Gebiet.
        Aber bisher hatte die SAA immer einen eigenen Kopf.

  5. In den letzten Tagen sind quasi 2,5 Kessel um Damaskus geräumt worden. Damit dürfte Idlib wieder um etwa 2000-3000 islamistische Kämpfer (Kanonenfutter) reicher sein. Die Loyalisten dürften damit mindestens 3000-4000 Offensivtruppen und vielleicht doppelt so viele Sicherungstruppen für andere Operationen freigestellt haben. Ich tippe auf Beit Jinn als nächstes Offensivziel. Auch die Islamisten werden vermutlich noch eine Offensive versuchen. Vielleicht sogar nochmal so dumm sein und gegen Aleppo anrennen. Sonst würde sich nur noch Hama anbieten.

  6. Sieht nach großartigen Weihnachten aus, möglicherweise ist der Syrien-Krieg dann schon vorbei!

  7. Sich selbstverständlich mit der Realität zu befassen, während Millionen Menschen auf Planet Wolkenkuckucksheim verfrachtet wurden und denken, es sei umgekehrt – eine absurde Situation.

  8. Jetzt wird es engültig bizarr! „Firas Pasa“, Anführer einer FSA Turkmenen-Brigade wirdt Syrien und seinen Verbündeten Kriegsverbrechen und Verbrechen gegene die Menschlichkeit nach den Regeln der Haager Landkriegsordnung und der Genfer Konvention vor.

    Dabei haben die Rebellen in Aleppo seit Beginn der Auseinandersetzungen dort, so gegen ziemlich alle Grundsätze der beiden internationalen Vereinbarungen verstossen. Jetzt wo sie unter Druck sind will man sich plötzlich darauf berufen, was man selber niemals beachtet hat.

    1. Nun, man stelle sich einmal vor, Osama bin Laden hätte derlei Schwachsinn aus Afghanistan getwittert oder „gefacebooked“ (sch*** Englisch).

  9. Im April verlieh der Stern noch einem der Wahrheitsverdreher, einem Medienterroristen, welcher bei den übelsten Verbrechern eingebettet war und für diese begeistert log und sämtliche horrende Kriegsverbrechen vertuschte, den Henry-Nannen-Sonderpreis für seine „Wahrheitsliebe“. Nun führt der Stern den eigenen Preisträger „Hosam Katan“ ad absurdum:
    http://www.stern.de/politik/ausland/aleppo–fluechtlinge-aus-umkaempfter-syrischer-stadt-klagen-rebellen-an-7221452.html

    1. Und der Steinmeier floss über vor Hochachtung vor dem Medienterroristen, welcher im Februar 2015 an der Handarat-Mallah-Hardtneen-Bushkoy-Front die systematische Folter und das Massenabschlachten von Gefangenen verschwieg. …http://www.auswaertiges-amt.de/nn_582140/sid_6D7D565C5ADCC1DC481D6C52D9FE31CD/DE/Infoservice/Presse/Reden/2016/160429-BM_Henri_Nannen_Preis.html?nnm=582150
      https://urs17982.wordpress.com/2016/11/24/fortsetzung-aleppo-fake-und-false-flag-propaganda-ueber-chlorin-gas-und-attackierte-feldlazarette-medienaktivisten-sind-terroristen/

    2. Zu Hosam Katan und Steinmeier …

      https://urs17982.wordpress.com/2016/11/17/aleppo-terroristen-offensive-viii/

      Nur ein kleiner Ausschnitt bei was der Preisträger und Studenten beteiligt war, eingebettet bei Al-Kaida-FSA-Todesschwadronen, und was dieser eingebettete “Revolutionär-Reutersfotograf” verschwiegen hat und bei seinen Vörträgen vermutlich nicht thematisiert:

      4018/02/2015Des Westens menschliche Regime-Change-Bestien bei Aleppo #Syrien #Syria Nubbol und Zahraa

      4721/02/2015Was die US-bewaffneten „FSA“-Söldner und Terroristen bei Aleppo an Gräultaten begehen sollte man gesehen haben #Syrien #Syria – Update False-Flag-Massaker

      3821/02/2015False-Flag-Massakerpropaganda von den West-unterstützten Todesschwadronen nebst Al-Qaeda im Norden von Aleppo #Hardtneen #Nusra_Front #Syria #Syrien

      2622/02/2015Ich suche jemanden der mir ein Propaganda-Video übersetzt von einem Propagandisten welcher von deutschen FB-Propaganda-Seiten verklärt wird #Folter #Mord #Al-Kaida #Aleppo#Syrien #Syria

      In Aleppo gelogen, über Aleppo gelogen, in Deutschland weiter gelogen, aber er wird zurückgehen nach Aleppo sobald seine Revolutionäre gesiegt haben….http://www.germany.info/Vertretung/usa/en/__pr/P__Wash/2016/05/03-AleppoPhotographer.html .http://www01.deutsche-boerse.com/INTERNET/MR/mr_presse.nsf/maincontent/FA0C57AFE083187DC1258073003F03AF?Opendocument&lang=en&newstitle=deutscheboersephotographyfound&location=home&
      https://urs17982.wordpress.com/2016/11/24/fortsetzung-aleppo-fake-und-false-flag-propaganda-ueber-chlorin-gas-und-attackierte-feldlazarette-medienaktivisten-sind-terroristen/

  10. Ein erstaunlicher Artikel:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-um-aleppo-regierungstruppen-erobern-weiteren-stadtteil-14556725.html
    2 oder 3 Lügen sind noch drin, man will unbedingt den Ruf als Lügenpresse behalten, aber…
    „Der Großteil der umkämpften syrischen Großstadt ist wieder in der Hand der Regierungstruppen.“
    „Die heftigen Kämpfe um Aleppo trieben seit etwa einer Woche etwa 50.000 der geschätzten 250.000 Menschen im Osten in den von der Regierung kontrollierten Westteil der Stadt oder in den von kurdischen Kämpfern kontrollierten Sektor “

    Bei der ARD würde da stehen: Asaad-truppen besetzen immer mehr Teile von Aleppo
    Die Zivilisten flüchten ausschließlich in das Kurdenviertel.

    Man bereitet sich wohl auch in den Redaktionen der Lügenpresse auf das Ende von Ostaleppo vor.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.