Wie Propaganda, Fake News und Echte News gemacht werden

Nach dem Sieg von Donald Trump hat die für Geschichten wie die von irakischen Massenvernichtungswaffen berühmte Zeitung „New York Times“ Facebook, Google und Twitter bekanntlich dazu aufgerufen, ihre Anstrengungen zur Einrichtung von so etwas wie einem „Wahrheistministerium“ zu intensivieren, um so dafür zu sorgen, dass nicht nochmal so eine aufrichtige Politikerin Hillary Clinton durch Fake News eine Wahl verliert – also im Grunde buskeistische Zensurkammern für das US-Internet gefordert.

Wer weiß, wie Propaganda gemacht wird, versteht die Dringlichkeit sofort. Erst kürzlich gab es zur Kreml-Propaganda ja auch eine Video-Reportage, die die ganze Wahrheit aufdeckt und die schlimmsten Befürchtungen bestätigt.

Was bei der russischen Propaganda rauskommt, kann sich jeder im Internet anschauen, solange die von der New York Times vorangetriebenen Bemühungen zur Reinigung des Internets von Fake News nur lückenhaft umgesetzt wurden. Hier zum Beispiel hat der russische Staatssender RT vor ein paar Tagen die Fake News verbreitet, dass die von der westlichen Wertegemeinschaft unterstützten Menschenrechtsaktivisten in der syrischen Stadt Aleppo mit Granaten in Richtung von Journalisten schießen würden.

Und vor drei Tagen verbreitete der russische Staatssender RT obendrein auch noch die Fake News, dass die von der westlichen Wertegemeinschaft unterstützten Menschenrechtsaktivisten in Aleppo harmlose Zivilisten, darunter Kinder, durch den Beschuss von West-Aleppo mit Granaten umgebracht hätten.

Schlimm. Angesichts solch schamloser Fake News will nun auch das einflussreiche EU-Parlament entschieden mehr zur Vorbeugung gegen Propaganda und Fake News unternehmen, die bekanntlich vornehmlich von ISIS und Russland zur Verleumdung der geliebten westlichen Wertegemeinschaft und der hochgeschätzten Friedensnobelpreisträgerin EU eingesetzt werden. Damit dürfte dann sichergestellt werden, dass sich letztlich Echte News durchsetzen.

Echte News melden beispielsweise, dass die syrische und russische Regierung unablässig und getrieben von böser Absicht Krankhäuser, Schulen und Zivilisten in Aleppo bombardieren. Und da gibt es massenhaft Echte Belege. Die mit dem alternativen Nobelpreis ausgezeichnete neutrale syrische Hilfsorganisation „Weißhelme“ hat zum Beispiel gerade mal wieder in einem ungeschnittenen Video dokumentiert, wie sie einen Zivilisten nach der Zerstörung des letzten Krankenhauses von Aleppo durch die russische Luftwaffe unter den Trümmern hervorgezogen und heldenhaft gerettet hat.

Nach dieser Anstrengung haben die erschöpften Weißhelm-Retter kaum noch Kraft gehabt, mit dem unter großen Schmerzen leidenden geretteten Zivilisten ein Selfie zu machen.

Das Gesicht des geretteten Zivilisten ist immer noch von der traumatischen Erfahrung des ihm grundlos von Russland zugefügten Leids gekennzeichnet. Wenn man den starren Blick des Zivilisten heute mit seinem klaren Blick auf früheren Bildern von ihm vergleicht, ist das sofort ersichtlich.

Doch Rettung ist nah. Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier, der wie kaum ein anderer zwischen Fake-News und Echten News zu unterscheiden weiß, hat die Echten News gesehen und setzt sich mit seinem ganzen Gewicht für die Weißhelme ein. Die FAZ, ein Hort von Echten News, berichtete am Dienstag:

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) rief die syrische Regierung und Russland bei der Veranstaltung auf, ihre Angriffe auf Krankenhäuser und Schulen einzustellen. Er sagte: „Beenden Sie diese Angriffe auf zivile Ziele, das kann so nicht weitergehen.“

Gut gemacht, Frank-Walter Steinmeier, so wird Echt-News, auch als Hasbara bekannt, die notwendige Glaubwürdigkeit verliehen.

Nur der, wie Steinmeier ihn nennt, „Hassprediger“ Donald Trump, der lebt offenbar in einer aus Fake-News gemachten Phantasiewelt und verachtet die sich viel Mühe gebenden Hersteller von Echten News. Am Montag hat er Dutzende der führenden Köpfe von Echt-News-Erzeugern wie CNN, NBC, ABC, Fox und so fort zu sich eingeladen, um ihnen dann eine dicke verbale Ohrfeige zu verpassen und sie allesamt zu bezichtigen, widerliche Lügner zu sein. Die Echt-News-Erzeuger, im Fachjargon auch Hasbaristen oder Journalisten genannt, sollen geschockt gewesen sein. Wie kann dieser Trump es wagen, so mit uns zu reden, was bildet der sich eigentlich ein, wer der ist, und Schimpfworte haben die Journalisten anschließend wohl auch reichlich benutzt.

Da wird es wohl Zeit, dass der große Steinmeier dem erbärmlichen Trump ob seines unflätigen Verhaltens mal richtig den Kopf wäscht.

43 Gedanken zu “Wie Propaganda, Fake News und Echte News gemacht werden

  1. Noch als Addition zum künftigen gemeinsam bestimmten Bundespräsidenten hier als alternatives Beispiel die Bewerbung von Christop Butterwegge für diese prominente Stelle. Wie schon zuvor mit Peter Sodan ein Mensch der mit Übersicht und Weitsicht denkt und fordert.

    Ich verfolge Christoph Butterwegge schon seit Jahren und habe viele seiner Artikel gelesen. Ich stimme mit vielem was Er aus seinen Forschungen und seiner Arbeit als Politik- und Sozialwissenschaftler feststellt zu.

    Vergleichbar mit Ueli Mäder am Soziologische Institut der Universität Basel der zu ähnlichen Folgerungen kommt. Wie schön wäre es wenn den Menschen endlich jemand das Wort hält und diese elende pervertierte soziopathische Irrlehre des Neoliberalismus wiedersprechen kann.

    Hier also eine URL auf seine offizielle Kandidatur

    https://www.linksfraktion.de/themen/a-z/detailansicht/bundesversammlung-2017/

    und hier eine URL zum PDF

    https://www.linksfraktion.de/fileadmin/user_upload/PDF_Dokumente/20161121_butterwegge_beweggruende_kandidatur_bundespraesident.pdf

    Ich habe mich schon damals mit der Person Peter Sodan auseinander gesetzt was eine durchweg positive Erfahrung war. Dies ist auch heute noch so. Mit seinem Archiv mit Schriften, Texten, Büchern aus der Zeit des Sozialismus die deutlich macht wie völlig anders man die Welt noch sehen kann… all das Wissen wurde gleich zu Beginn des Falls der Mauer vernichtet in dem man mit Lastwagen vorfuhr, die Bibliotheken der ehm sozialistischen Staaten plünderte und die Schriften vernichtete. Ich erinnere mich auch an die unfassbare Hetze gegen die Person und den Mensch Peter Sodan. Das gleiche wird wohl auch Christoph Butterwegge erleben.

    Nie wurde darüber auch nur ein Wort verloren… doch das Wissen darin ist genauso ein Teil der Menschen und legitime Sicht auf die Welt. Ich finde es lohnt sich… den ich bin einer davon.

  2. Hauptaufgabe eines Wahrheitsministeriums ist in erster Linie die Vertuschung der Verbrechen der „Eliten“. Aus dem übrig gebliebenen Rest ergiebt sich dann von selbst die modelierte Wahrheit. Und diese modelierte Wahrheit schafft wieder Spielraum für neue Verbrechen der „Eliten“. Insofern sollte dieses Ministerium dem ursprünglichen Sinnne nach Vertuschungsministerium genannt werden.

    -Warum übrigens berichtet RT heute erstmals über „Pizzagate“? Und was sagt das Vertuschungsministerium dazu??–

  3. Ich sags doch .: Mit dem Trump wird es noch richtig lustig.
    Wer hätte gedacht, das der der amerikanische Presse so sehr ihre Lügen um die Ohren haut.
    Und das in einer Art und Weise , das bei mir ein echter Wau-Effekt entsteht , ich den Mund schon nicht mehr zu bekomme und ins Dauer-Grinsen falle.
    Das nenne ich mal echte Unterhaltung.
    Das Hollywood das noch nicht verfilmt hat.
    Milliardär mischt das Establishment auf.
    Ich nominiere diesen Film schon mal für einen Oskar.
    Im Übrigen.
    Unsere Nachtwächter im Bundestag könnten sich schon mal dafür einsetzen Deutschland die volle Souveränität von Amerika zurückgeben zu lassen.
    Man könnte mit Trump bestimmt ähnlich reden wie mit Gorbatschow.
    Die Chancen wären heute ideal.
    Ich befürchte nur, das unsere Marionetten abhängig bleiben wollen.

    1. Pawel

      „Das Hollywood das noch nicht verfilmt hat.
      Milliardär mischt das Establishment auf.
      Ich nominiere diesen Film schon mal für einen Oskar.“

      Das wird wohl nichts, zumindest nichts, wo Trump auch nur ein Funke sympathisch erscheint – wenn Hollywood da was macht, dann wird Trump als Wiedergeburt Hitlers dargestellt werden.

      Hollywood und seine Oskars sind seit Urzeiten jüdisch und eine feste Bastion der zionistischen Kriegsmafia, mehr noch als die meisten Mainstreammedien und Wall Street.

      1. Ich weis nicht.
        Wer so massiv die Presse angreift ist für noch mehr Überraschung gut.
        Presse angreifen ist eigentlich ein Todesurteil, es sei denn man heißt Trump?
        Vielleicht erleben wir jetzt einen echten CHANGE nur halt nicht von Obama.
        Ich habe im Moment so einen Hang, Trump mit Gorbatschow zu vergleichen.
        Gorbi hatte in Ossi-Land die selben Verunsicherungen ausgelösst wie Trump jetzt im Westen.
        Obwohl mir es sch…egal ist wer in den USA Präsident ist, neige ich dazu, den Trump wohlwollend zu unterstützen.
        Also ein neues, Yes we can?
        Vielleicht ist das amerikanische Volk reif für einen echten Wechsel.
        Wenn der Trump das schafft was er versprochen hat, könnte Amerika wieder eine echte Supermacht werden sowohl wirtschaftlich als auch militärisch, was bei einen nachfolgenden Präsidenten ala Bush allerdings wieder gefährlich werden könnte.
        Die Demokraten wären dann auf Jahrzehnte weg vom politischen Fenster.
        Spannend finde ich auf jeden Fall die verrückten politischen Richtungswechsel in den letzten 2 Jahren.
        Freund-Feind-Freund. (Bestes Beispiel Türkei-Russland)
        Was früher Jahrzehnte gedauert hat passiert jetzt in Monaten.
        So schnell vergisst auch der arbeitslose ARD-ZDF-RTL-Zuschauer nicht.
        Deswegen.
        Spannend, Spannend.

      2. Tja, nachdem Mel Gibson sich dermaßen geäußert hat, wurde er sofort abgesägt, was wirklich schade für die Filmzunft ist, aber auch Werke wie ‚The Passion of the Christ‘ waren wohl allzu christlich …

  4. Fake-Opfer beim Selfie mit Fake-Rettungsteam nach Fake-Luftangriff:

    Dieselben Medien, die solche Fake News verbreiten, wollen uns über Fake News belehren.

    Wie Kolonialkrieg Massenbetrug erzeugt.
    Die Schlacht um Aleppo, wie die Nato/GCC-Medien sie darstellen:

    1. Wir erleben das Endstadium. Dass die Kreditausweitung auch nur annähernd genug neue Anlagemöglichkeiten finden wird, kann bei den exponentiell zunehmenden Summen die schon jetzt im Umlauf sind, getrost als schaler Witz angesehen werden. Den Staat, also die Bürgerinnen und Bürger bei Nullzinsen zu verschulden, um eine bereits im Jahre 2008 verstorbene Kreditindustrie künstlich in Bewegung zu halten, kann selbst mittfristig nur dann funktionieren, wenn im Hintergrund bereits auf Kriegsbeute spekuliert wird. Nur dann muss der große Krieg auch irgendwann anfangen, bevor der Spekulantion die Seifenblase im eigenen Gesicht zerplatzt.

      Und so ist der Plan der Herrschenden wohl, auf der nach und nach hochgekochten ganz großen Krise, nun den Sack der faschistischen Weltherrschaft zuzumachen, seit 2011 mit CIAs sogenanntem „Arabischem Frühling“, verstärkt seit der gescheiterten US-Annexion der Autonomen Republik Krim im Jahre 2014 im Windschatten einer EU-gestützt blutigen rechtsextremistischen Machtübernahme in Kiew, um den russischen Syrienschutz der Schwarzmeerflotte ausschalten, von Süden her Moskau ins Visir zu nehmen und Russland mit Raketenbedrohung zu erpressen. Wir erleben das Endstadium, ob wir es überleben, hängt davon ab, ob der in Europa offenbar erneut „links“, jedoch zeitgemäß statt „national“- diesmal eher „humanitär“-„sozialistisch“ getarnt, selbst in Südamerika alles menschenrechtlich Sozialistische brutal niedermachende Rechtsextremismus, Faschismus und Weltkrieg noch rechtzeitig vor der ganz großen Eskalation zu beenden ist.

      „Der Kapitalismus in der Krise wird aufrechterhalten mit den despotischen Mitteln des Faschismus. Deshalb soll vom Faschismus schweigen, wer nicht auch vom Kapitalismus reden will.“

      – Prof. Dr. Max Horkheimer, Verfolgter des Hitler-Faschismus, der den Kapitalismus am meisten stützte.

      „Der Krieg ist die großzügigste und wirkungsvollste Reinigungskrise zur Beseitigung der Überinvestition, die es gibt. Er eröffnet gewaltige Möglichkeiten neuer zusätzlicher Kapitalinvestitionen und sorgt für gründlichen Verbrauch und Verschleiß der angesammelten Vorräte an Waren und Kapitalien, wesentlich rascher und durchgreifender als es in den gewöhnlichen Depressionsperioden auch bei stärkster künstlicher Nachhilfe möglich ist. So ist … der Krieg das beste Mittel, um die endgültige Katastrophe des ganzen kapitalistischen Wirtschaftssystems immer wieder hinauszuschieben.”

      – Ernst Winkler, Theorie der natürlichen Wirtschaftsordnung, Heidelberg 1952, S. 125

      „Der Faschismus ist als Geschichte bewahrt, als flackernde Filme im Stechschritt marschierender Schwarzhemden, ihre Kriminalität schrecklich und klar. Doch in denselben liberalen Gesellschaften, deren Krieg fabrizierende Oberschichten uns dazu drängen nie zu vergessen, wird das Bewusstsein für die immer schneller wachsende Gefahr einer zeitgemäßen Form des Faschismus unterdrückt – weil es ihr Faschismus ist.“

      – John Pilger, journalistischer Aufklärer über Washingtons Kriegsverbrechen u. a. in Vietnam, Warum der Aufstieg des Faschismus wieder das Problem ist, 2015 http://johnpilger.com/articles/why-the-rise-of-fascism-is-again-the-issue

      Zehn Regeln der Kriegspropaganda:

      1.Wir wollen den Krieg nicht.
      2.Das gegnerische Lager trägt die alleinige Verantwortung.
      3. Das Staatsoberhaupt des Gegners hat dämonische Züge („der Teufel vom Dienst“).
      4. Wir kämpfen für eine gute Sache.
      5. Der Gegner kämpft mit unerlaubten Waffen.
      6. Der Gegner begeht mit Absicht Grausamkeiten, bei uns handelt es sich um Versehen.
      7. Unsere Verluste sind gering, die des Gegners enorm.
      8. Angesehene Persönlichkeiten, Wissenschaftler, Künstler und Intellektuelle unterstützen unsere Sache.
      9.Unsere Mission ist heilig.
      10. Wer unsere Berichterstattung in Zweifel zieht, steht auf der Seite des Gegners (Verrat).

      https://de.wikipedia.org/wiki/Arthur_Ponsonby,_1._Baron_Ponsonby_of_Shulbrede#L.C3.BCge_in_Kriegszeiten_.281928.29

  5. Liebes einparteibuch,
    eine OT Frage: Vor 2 Tagen geisterte wieder das Thema zu „Codename Caesar“ durchs Fernsehen etc.(so auch in 3sat). Anlaß ist die darauf beruhende Veröffentlichung eines entsprechenden Buches etc.

    Haben sich in der Zwischenzeit zu Deinem Artikel (https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2015/03/07/das-letzte-aufbaumen-der-zionistisch-wahhabistischen-propagandamaschine-gegen-syrien/) neue Erkenntnisse ergeben? Was ist von diesem Buch zu halten?

    1. Dirkneu

      Was die massenhaft Bilder von Opfern unter dem Stichwort Caesar angeht, so war auf einem der Bilder sogar nicht zu sehen, dass da eines der Opfer sich ein großes Portait von Assad hatte in die Haut eintätowieren lassen. Bei anderen konnte recht klar erkannt werden, dass es sich um Opfer von Terroranschlägen handelte. Die Bilder sind aus der Pathologie und zeigen – oft nicht namentlich identifizierte – aufgefundene Tote. Auf den Bildern halten Pathologen Zettel in die Kamera, wo steht, wann und wo die Toten gefunden wurden.

      Leute, die spurlos verschwundene Verwandte suchen, können in Syrien zur Pathologie gehen, um zu schauen, ob ihre verschwundenen Angehörigen unter diesen nicht-identifizierten, irgendwo aufgefundenen Toten sind.

      Das US-Repräsentantenhaus hat gerade unter dem Propaganda-Thema „Caesar“ ein von der Israel-Lobby vorangetriebenes Gesetz für mehr Sanktionen gegen Syrien und eine No-Fly-Zone (House Resolution 5732, “Caesar Syria Civilian Protection Act”) durchgewunken, was für den Wahlsieg von Clinton schon vorbereitet in der Schublade lag.

      https://consortiumnews.com/2016/11/22/us-house-seeks-syria-war-escalation/

      Die Zustimmung des Senats fehlt da bisher aber noch, und der Präsident könnte danach auch noch ein Veto einlegen. Obama hat den Entwurf in einer Stellungnahme abgelehnt, mit der Begründung, er behindere Bemühungen zur diplomatischen Lösung des Konflikts.

      Wo Hillary „No Fly Zone“ Clinton verloren hat, dürfte da nun der von der Israel-Lobby erhoffte direkte US-Krieg gegen Syrien nicht mehr bei rauskommen.

      Dass die Hasbara mit dem Caesar-Propaganda-Fake wieder anfängt, liegt daran, dass sie nun Trump mit dem “Caesar Syria Civilian Protection Act” wenigstens noch unter Druck setzen wollen, eine Syrien- und Russland-feindliche Politik fortzusetzen.

      1. einparteibuch

        Vielen Dank für die weiteren wichtigen Infos! Das rundet das Gesamtbild noch einmal ab.

  6. Bei aller Freude, bisher auch die Clinton-Jugend nicht von ihrer imperialistischen Chaoskönigin in nuklearen Staub verwandelt zu sehen, anschließend eine Tonne kriegshetzerische, bis zum Mond stinkende Bullshitschwachachsinnsfakenews nicht von Bush, Obama, McCain, Merkel, Steinmeier, Harms oder Clinton, sondern von Trump:

    Unbesehen der Vermutung, er habe das alles unter bestimmten Bedingungen „sagen müssen“, also vielleicht nur so gesagt – was, wenn bereits nur auf einem Quadratmillimeter Grundlage dieses haarsträubend zusammengelogenen Blödsinns irgendetwas verbrochen wird, was eine andere Menschen betreffende Entscheidung genannt werden könnte?

    1. Clearly

      Klar arbeitet die zionistische Kriegsmafia nach wie vor unablässig an einem Krieg gegen Iran, aber mit seiner angekündigten Stornierung von TPP macht Trump gerade klar, dass er wirklich bessere zur multipolaren Welt will.

      Nur, und das ist auch richtig, wenn Trump wie Clinton und die Neocons doch Krieg gegen Iran will, dann wird es wenig geben, was ihn davon abhalten kann, außer die Aussicht, dass das US-Militär dabei von der Achse des Widerstandes voll die Nase poliert bekommen wird. Flynn und Mattis dürften sich der Gefahr einer neuen US-Niederlage sehr bewusst sein.

      1. Ok, auf jeden Fall vielen Dank für die Antwort. Nach der glasklaren Aussicht auf erneute Kapitalismusaufrechterhaltung durch Faschismus und Krieg mit Clinton, konnte es ja nur besser werden, sollen wir hoffentlich nicht nur glauben, während tatsächlich jene Person als Präsidentendarsteller eingesetzt wurde Faschismus und Krieg zu verkaufen, von der weithin sowieso kaum etwas anderes erwartet würde, um am Ende wieder einmal für alles dem Volk die Schuld in die Schuhe zu schieben, denn „die Amerikaner haben Trump gewählt“.

        Derweil hat man in Tel Aviv seine Rede wohl auch gehört:

        AMN: Iran denies Israeli claims that it supports terrorism

        https://www.almasdarnews.com/article/iran-denies-israeli-claims-that-it-supports-terrorism/

  7. Merkels Zensur und die der EU gegen die Russische Seite könne gar nicht so umgesetzt werden, wie diese Leute sich das vorstellen.

    Es gibt viele Möglichkeiten sich die Info zu holen. Ich denke mal, das wissen die Politker auch. Sie wollen vor allem eines: einschüchtern, ängstigen, verunsichern und die Alternativlosigkeit ihrer Politik festigen.

    Wer schlau ist, findet immer News, die die westl. Wurstgemeinschaft nicht bringt bzw. verdreht.

    Man sollte deswegen nicht aus der Ruhe bringen lassen, denn die Zeit dieser Zensurschergen ist auch mal vorbei. Es weht ihnen ein rauer Wind entgegen und wenn der 20 Januar 2017 erst einmal vorbei ist, kann es auch für Merkel blöd laufen. Sie ist sich nach den Jahren der Diktatur und des geringen Widerstandes aus dem Volke zu sicher. Honecker war das auch.

    1. Das Glashaus in dem sie sitzen hat schon keine Scheiben mehr, jetzt schreiben sie auch noch „Fake News“ auf die Steine mit denen sie werfen.

    2. @Samba
      „Merkels Zensur und die der EU gegen die Russische Seite könne gar nicht so umgesetzt werden, wie diese Leute sich das vorstellen.“

      Wenn die wollen ist ganz schnell Ruhe im Internet, mit all den ungewollten Seiten

      Die haben schon seit paar Jahren alles aufgebaut ( mit dem „Sicherheitslabel“ )

      Die werden einfach die Zertifikate __ die „Sicherheits“zertifikate __ der Seiten sperren und dann ist Schicht im Internet Schacht

      Also auf meinem Windowsrechner ist in der höchsten „Sicherheits“Stuffe Sputnik nicht mehr erreichbar😉

      Das sind Sekunden der Sperrung eines Zertifikates und du siehst nix mehr

      ———————————————–

      Das Problem ist nur, wie erklärt man der Bevölkerung die Zertifikatsperre und das andere Seiten noch offen sind ( Rechte Seiten / Pornoseiten und und und )

      1. sg

        „Das sind Sekunden der Sperrung eines Zertifikates und du siehst nix mehr“
        Ja, leider.
        In einer Anwandlung von …?… habe ich bezüglich U$rael in der Zeit kommentiert – damals gings noch -:
        http://blog.zeit.de/ladurnerulrich/2012/05/09/der-iran-und-die-frage-nach-der-politischen-vernunft/comment-page-16/?sort=asc&comments_page=17#comment-2579
        Die ‚Zeit‘ hat gut eine Woche gebraucht, bis sie den Kommentar freigeschaltet haben.
        Und mein damaliger Hoster ‚http://home.pages.at/‘ hat ziemlich bald danach das Hosten von Homepages eingestellt – war vielleicht Zufall -, ich bin dann auf ‚aon‘ umgesiedelt –
        der Link im Kommentar jetzt:
        http://www.members.aon.at/goedheinz/GOD_Deutsch/Zukunft/2069Buch/2069D_02.html
        – und es gab dort einen Angriff auf die Homepage und in meinem M$-Laptop(M$ war vorinstalliert) habe ich einen Kobold – einen recht einfallsreichen, fast wie auf mich zugeschnitten und daher eigentlich lustig, nur muss ich halt jetzt oft mit Trick arbeiten, um dem Kobold ein Schnippchen zu schlagen.
        Mit M$-IE erreiche ich keine Webseite mehr, mit Firefox manche systemkritische Webseiten nur mit Trick, manche gar nicht mehr; bei den Suchmaschinen funktioniert nur noch Gogggggle. Als Rentner kann ich das allerdings mit Humor nehmen.
        Freundliche Grüße, HG

      2. Das Sperren der Pornoseiten, werden sie nicht wagen, denn dann würde der Deutsche rebellieren und zwar nicht nur son paar Hansel der Friedensbewegung, dann rebellieren Millionen in Deutschland. Den Bürgerkrieg, wagen sie nicht, wollen sie auch gar nicht.

      3. Felix

        Natürlich würde die herrschende Mafia in Deutschland Pornoseiten ohne zu zögern sperren, wenn sie sich davon einen Vorteil versprechen oder eine Gefahr würde. Aber da Pornoseiten dabei helfen, die Leute von Politik abzulenken, also für die Herschende Mafia zum Thema Spiele im Sinne von „Brot und Spiele“ gehören, bleiben Pornoseiten natürlich offen.

  8. „Mannequin Challenge“

    „simulation of reality“, soso. Das sind natürlich Hammer-Quellen für die Wahrheitspresse, so eine simulierte Realität muss man gleich berichten, eins zu eins.

  9. Hoffentlcih keine fakenews

    Official report by Turkish army says Syrian government fighter jets attacked TR soldiers at 3.30. 3 kills 7 wounded.

    Ansonsten Kämpfe zwischen SDF, Turkterrormoderaten und IS östlich, nördlich und westlich von Al Bab.

    Gibt es doch noch keine komplette Einigung der Türken mit ISIS zur mehr oder weniger friedlichen Umflaggung?
    Oder dienen die Scharmützel nur zur Verschleierung, wenn jetzt beide gemeinsam die SDF angreifen?

    http://syria.liveuamap.com/en/2016/24-november-official-report-by-turkish-army-says-syrian-government

  10. @parteibuch

    Ist zwar OT aber weil brandaktuell.

    RT berichtet z.Zt. von einen Angriff der syrischen Luftwaffe auf türkische Einheiten in der Aleppo-Provinz.

    https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/43533-turkischer-generalstab-syrische-luftwaffe-totet/

    Die Türkei hat mit Vergeltung gedroht. Kann mir jetzt aber nicht vorstellen, dass die Türken nun gegen die syrische Armee vorgeht. Putin würde das wohl nicht zulassen.

    Weiß das Parteibuch da Näheres?

Bitte kurzfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s