Syrische Armee bringt Hügel Shukaif im Norden von Aleppo unter Kontrolle

Nachdem die syrische Armee und ihre Partner gestern im nördlichen Innenstadtbereich in Suleiman Al Halabi und Bustan Al Basha etwas Gelände gewonnen haben, sind sie am heutigen Samstag nördlich der Kastello-Straße auf den westlich des Industrieviertels Shukaif gelegenen Hügel vorgerückt.

Von @A7_Mirza gibt es von diesem Frontabschnitt in Aleppo eine neue Detailkarte, die den Fortschritt zeigt:

Mit der Position auf dem Hügel westlich von Shukaif hat die syrische Armee Feuerkontrolle über die Terroristenpositionen in Shukaif und den Verkehrsknotenpunkt Jandoul am östlichen Ende der Kastello-Straße erlangt.

Kämpfe der syrischen Armee gegen von Al Kaida geführte Terroristen gibt es in Aleppo auch weiterhin in den Bezirken Bustan Al Basha und Suleiman Al Halabi, sodass es noch nicht soweit ist, dass die syrische Armee die Befreiung der kompletten Bezirke vom Terror verkünden kann.

Von @EmmanuelGMay gibt es eine neue Übersichtskarte von ganz Aleppo, die die heutigen Entwicklungen berücksichtigt:

Aus dem vorgestern von der syrischen Armee und ihren Partnern zum zweiten Mal befreiten Bezirk Camp Handarat nördlich von Shukaif gibt es heute ein neues Video einer Drohne, auf dem der traurige Zustand des – abgesehen von Soldaten – völlig menschenleer erscheinenden Bezirks nach seiner Befreiung vom Terror recht gut zu erkennen ist.

Den Terroristen ihrerseits ist es am Samstag SANA zufolge „gelungen,“ im dicht besiedelten von der Regierung beherrschten Teil von Aleppo 13 Menschen durch Raketenbeschuss zu verletzen. Die Anzahl der Opfer der blindwütigen Gewaltakte der von der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft unterstützten Terroristen unter Führung von Al Kaida steigt damit weiter, und liegt nun allein für die Zeit seit dem 23. September in Aleppo bei 57 Toten und 180 Verletzten.

Noch nicht ganz geklärt ist allerdings, ob die jüngsten Raketenangriffe auf die Zivilbevölkerung von Aleppo mit den den Terroristen in der Provinz Idlib soeben von der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft und ihren Partnern in großer Anzahl gelieferten Grad-Raketen erfolgten. Sollte das der Fall sein, könnte man da von einer direkten Tatbeteiligung der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft an diesen sinnlosen Terrorakten sprechen.

Aufgrund der Aufrüstung der von Al Kaida geführten Terroristen in der westlich von Aleppo beginnenden Idlib-Tasche durch ihre Sponsoren, sind die syrische und russische Luftwaffe dort gegenwärtig sehr aktiv. Die staatliche syrische Nachrichtenagentur SANA meldet, Dutzende Fahrzeuge von Terroristen seien da soeben einschließlich der Terroristen darin und ihren Waffen eliminiert worden. Wenn die syrische Armee und ihre Partner mit den Terroristen in Aleppo fertig sind, ist davon auszugehen, dass sie sich als nächstes die Terroristen in der Idlib-Tasche auch mit einer größeren Bodenoffensive vorknöpfen, aber nun hat erstmal Aleppo Priorität, sodass die Befreiung der Provinz Idlib vom westlich unterstützten Al-Kaida-Terror noch etwas warten muss.

Nachtrag 19:00h. Hier sind noch einige frische Bilder vom Boden im Bezirk Camp Handarat – viel steht da nicht mehr, und ziviles Leben hatte der Bezirk wohl auch schon lange nicht mehr gesehen:

Von der Front im Aleppiner Bezirk Midan – der liegt zwischen Suleiman Al Halabi und Bustan Al Basha und wird auf praktisch allen Karten schon seit Jahren als vollständig unter Kontrolle der Armee eingezeichnet – gibt es unterdessen ein kurzes russisches Video. Der Reporter erklärt, dass die syrische Armee dort langsam, Haus für Haus, vorrückt. Das Gebäude, wo er sich aufhalte, sei gestern unter Kontrolle gebracht worden, und das daneben heute Morgen:

Al Masdar News meldet unterdessen, dass die syrische Armee und ihre Partner heute Fortschritte in einem Steinbruch in der Nähe der Ruinen des Kindi-Krankenhauses östlich von Camp Handarat gemacht habe. Dazu gibt es eine frische Karte von @Hamza_780:

Den Steinbruch unter Kontrolle zu bringen, soll die Einnahme der Ruinen des Kindi-Krankenhauses, welche anderen Meldungen vergangener Tage zum Trotz immer noch von Terroristen beherrscht werden, vereinfachen.

Der westlich-zionistischen Propaganda fällt unterdessen nichts anderes ein, als der syrischen und russischen Luftwaffe vorzuwerfen, im noch von Terroristen beherrschten Teil Aleppos erneut ein von westlichen „Hilfsorganisationen“ unterstütztes „Krankenhaus“ getroffen zu haben, das mit dem Codenamen M10 bezeichnet wird und dessen Lage strengstens geheim gehalten werde.

Damit, dass der französische Außenminister Jean-Marc Ayrault dazu behauptet, der „systematische Beschuss“ von an geheimgehaltenen Orten errichteten Feldlazaretten von Al Kaida sei ein Kriegsverbrechen, macht er sich bloß lächerlich. Wenn die von Al Kaida geführten Terroristen und ihre Unterstützer wollen, dass ihre Feldlazarette als medizinische Einrichtungen einen besonderen Schutz im militärischen Konflikt genießen, müssen sie sie selbstredend entsprechend als medizinische Einrichtungen kennzeichnen und Syrien, oder wenigstens Russland, mitteilen, wo sie sich befinden.

Nachtrag 19:30h @PetoLucem hat eine neue Karte zur Lage in Aleppo gemacht:

Advertisements

24 Gedanken zu “Syrische Armee bringt Hügel Shukaif im Norden von Aleppo unter Kontrolle

  1. Und die – da offenbar alle Völker, die selbstbestimmt leben, durch Terror ermordet werden sollen, muss wohl leider mit Abscheu gesagt werden – nicht nur rechtsextremistischen, sondern faschistischen Staats- und Konzernmedien können offenbar derweil nichts Übleres finden als zu versuchen, das Beschießen der Wohnhäuser, als 1948 von Tel Aviv und 1968 von Washington auf Vietnam geworfene Fassbomben, ausgerechnet den Befreiern der Zivilbevölkerung Syriens von ihren eigenen Al Qaida-Rebellenoppositionsterroristen anzuhängen.

  2. Wenn sich wirklich nur 3500 islamistische Kämpfer im eingekreisten Teil von Aleppo befinden, dann müsste die Sache eigentlich bis Ende Oktober erledigt sein.

    1. Bohnennase

      Schauen wir mal. Wenn 3500 Terroristen sich tief in einer Stadt eingraben und vermutlich auch noch Geiseln haben, kann das durchaus eine ganze Weile dauern, bis die Situation bereinigt ist.

      1. Jeden Tag sterben ja welche oder werden schwer verletzt und irgendwann dürfte ja auch mal die Munition alle sein.

  3. Wann berichtet die „westlich-zionistische Propaganda“ eigentlich von den Erfolgen der Anti-IS-Koalition im Kampf gegen den IS? Hat das Parteibuch da Erkenntnisse oder Quellen, wo man sich informieren kann? Oder gibt es da gar keine Anstrengungen der Anti-IS-Koalition?

    1. Meier

      Es gibt schon noch Erfolge der Anti-ISIS-Koalition nordöstlich von Aleppo, wenn man das Ersetzen der Herrschaft von ISIS durch die Herrschaft anderer Takfiri-Terroristen als Erfolg betrachten will. Diese Erfolge sind allerdings zäh erkämpft, und oft geht es dabei zu wie beim Walzer: zwei vor, einen zurück. Letzter Stand ist, dass die Anti-ISIS-Koalition gerade eine Offensive zur Eroberung von Akhtarin startet:

      Im Irak geht es gegen ISIS auch voran, langsam, aber es geht voran, und das sowohl in Anbar den Euphrat hoch in Richtung syrische Grenze als auch in Ninewe Richtung Mossul.

      Ich vermute, dass der westlich-zionistischen Propaganda der zähe Verlauf des Koalitionskampfes gegen ISIS unangenehm ist und sie deshalb nicht viel drüber bringt.

  4. @H. Meier

    Die letzte Anstrengung der Anti-IS-Koalition was das Bombardieren der Syrischen Armee bei Deir Zor!!! Ach ja, und den Humanitären Konvoi nicht vergessen…

  5. Was ist von der Meldung von DWN zu halten, dass sich Tausende Dschihadisten nahe Aleppo sammeln, um den Belagerungsring zu durchbrechen?

    1. Körner

      Ich würde diese Meldungen nicht überbewerten. Die Terroristen haben im August alle verfügbaren Kräfte aufgeboten, um den Ring um Aleppo via Ramouseh zu sprengen. Doch dieser Versuch scheiterte mit extrem hohen Verlusten auf Seiten der Terroristen.

      Führende Terroristen, allen voran Muhaisny, sind nun anstatt einen neuen Versuch zum Sprengen des Ringes um Aleppo zu starten, an die südliche Front der idlib-Tasche, in den Norden von Hama geeilt. Das wird natürlich von den Terroristen als Versuch verkauft, die Regierung dazu zu zwingen, Kräfte aus Aleppo nach Hama abzuziehen, aber in Wirklichkeit bedeutet das, dass führende Terroristen Aleppo aufgegeben haben. Diese Terroristen wissen, dass sie in ALeppo verloren haben und da nichts mehr zu machen, ist, deshalb ziehen sie nun woanders in die Schlacht.

      Mit einem Sprengen des Ringes um Aleppo ist also nicht zu rechnen, nicht mal mit einem neuen größeren Versuch dessen. Das schließt natürlich nicht aus, dass es einige kleinere Grüppchen doch noch mal probieren wollen, und wenn sie das tun, dann werden sie ihre Kampfkraft erstmal natürlich als riesengroß angeben, um weitere Mitstreiter anzuziehen. Aber wenn es dann zur Sache gehen sollte, wird schnell klar werden, dass die Terroristen nicht mehr annähernd über die notwendige Kampfkraft verfügen, um das Blatt in Aleppo noch zu drehen, und das selbst unter der Prämissen, dass die Terroristen geeint und sich einig wären, was sie in Wirklichkeit nicht sind.

  6. Liebes Parteibuch, erst mal Danke, für Ihre unermessliche Arbeit und Aufklärung….,

    zur Zeit erleben wir den Zusammenbruches, des angloamerikanischen Zionismus in Syrien, und damit weltweit…….

    …..diese „ELENDEN DRECKSRUSSEN, sowie die „SCHLITZÄUGIGEN SCHINESEN“, haben es GEWAGT, die „WELTFÜHRERSCHAFT“, der Angloamerikanischen ZIONISTEN, in FRAGE ZU STELLEN…….

    …..so was, aber auch……..

    …ihr letztes Pfand, von „demokratischen Rebellen“, wird gerade in Ostaleppo vernichtet…..gnadenlos…… dann kann das ganze Zionistengesindel, der gekauften Presse, in der bäh-er-däh, nicht mehr jammern…..

    ….sage nur, eine JEGLICHE ÜBERLEGUNG, der OBERBEFEHLSHABER DER WELTWEITEN US-TERRORISTEN, in den USA; SIE WELTWEIT EINZUSETZEN, wird auch Folgen, für die Urheber, haben können…..

    …..von der kaspischen See, gestartete Marschflugkörper, sind nach Syrien geflogen, mit Kurskorrektur, Bahrain, Quatar, sowieso SAU-US-Arabien, ALLE erreichbar……

    ….im Übrigen, sollen am Persischen Golf, auch Perser wohnen….. ????

    …..wo ist denn der Heimathaven, der 5. Us-Flotte…… richtig, in Bahrein……..

    ……die Entsatzarmee unter Hoht, für die 6.Armee; sitzt in Afghanistan fest……

    ….das angefachte Feuer, zwischen Pakistan und Indien, löscht gerade die Chinesische Feuerwehr……

    ….würde raten, us-gesindel, gehet heim…….. sonst gibt es euch nicht mehr…

    Gruß Yorck, Fränzelsmühle
    …könnte noch, auch eine Schallplatte auflegen…

    1. Hallo Yorck,

      Lustig, dich zur Aufheiterung mal hier zu lesen!
      Bist beim Saker rausgeflogen, oder warum haben wie die Ehre, dich hier zu lesen?
      Schöne Grüße!

      1. Lieber Matthias, ich bin nirgends rausgeflogen…..

        ….will Dir aber mal ins Stammbuch schreiben, ich, als Deutscher Patriot, verurteile Kriege, als letzem Zweck, zur politischen Lösung….. ich habe erlebt, in den 50er Jahren, wieviele Kriegsversehrte, in den Dörfern rumgelaufen sind, das ganze Elend des WK II in Nachfolge.

        Nur weil ein Grössenwahnsinniger, im Auftrage, die damalige Sowjetunion 41 überfallen hat…

        Sich mit Kriegsteilnehmern, von beiden Seiten zu unterhalten, hat die Sinnlosigkeit, dieses Krieges, der von Deutscher Seite, unter Adolph Hitler angezettelt wurde, zu erkennen…

        ….in ganzen Bauerhöfen, fehlten die Männer, ebenso auf damaliger Sowjetischer Seite, die unermesslichen Zerstörungen, nicht mitgerechnet….
        …Wahrscheinlich, geht es den Angloamerikanischen Zionisten zu GUT, samt ihrem GESAMTEN WESTGESINDEL und SONSTIGEN KOLONIENEN; weil sie, um IHRE eingebildete Weltherrschaft sichern wollen, spielen, bis ans ENDE, des SPIELTISCHES….

        …..kanne nur sagen, von damaligen Offizieren der Sowjetarmee, „….ein 1941 wird es nicht mehr geben…“; persönliche Gespräche, im jetzigen nato-Truppenübungsplatz Ohrdruf……

        ….die us-zionisten, sollen nur in Syrien eingreiffen, auf Seite ihrer Islamisten…… wird der LETZTE EINGRIFF werden…..

        …..was dann kommt, in der Russisch-Chinesischen Militärplanung vorgesehen……. na ja, dann gibt es Hollywood nicht mehr….. und euch, auch nicht mehr…..

        …Sie scheinen, meiner Meinung nach, etwas, wenig informiert zu sein….

        Gruß Yorck, Fränzelsmühle

  7. Was hörte ich heute morgen im Radio? Der Rat der arabischen Golfstaaten hat festgestellt, dass die Bombadierung aus Flugzeugen völlig babarisch sei und
    – stellt sofort ihre Kriegshandlungen im Jemen ein … NEIN
    – verurteilen ihr eigenes anfängliches Schweigen im letzten Gaza-Streifen-Krieg … NEIN
    – verändern die Kriegstaktik im Kampf gegen ISIS … NEIN
    – fordert, dass ihre Proxy-Krieger in Alepppo nicht angegriffen werden dürfen.

    Falls man mal die Theorie außer acht läßt, dass die Proxy-Krieger zum Abschuss frei gegeben wurden, muss ja mit einem direkten Eingreifen der Golfstaaten in Syrien gerechnet werden. Auf einer militärisch nicht haltbaren Position zu verharren ist sonst ja völlig irre. Die Hoffnung auf ein Libyen-Szenario scheint immer noch nicht aufgegeben.

    Ich hoffe, die Warnungen aus Russland stoßen nicht auf taube Ohren!

    1. Reisender

      Der GCC-Rat ruft den UNO-Sicherheitsrat dazu auf, sofort in Aleppo zu intervenieren, um die „Aggression gegen die Stadt Aleppo“ zu stoppen:

      http://www.gulf-times.com/story/515875/Gulf-states-call-on-UN-to-intervene-in-Aleppo

      Und der unvergleichliche Mohamed Chebarro, Al Arabiya TV News Program Editor, erklärt dazu, dass Diplomatie allein Barbarei in Syrien nicht stoppen könne:

      http://english.alarabiya.net/en/views/news/middle-east/2016/09/30/Diplomacy-alone-cannot-stop-barbarism-in-Syria-.html

      Hisham Melhem, Kolumnist und Analyst von Al Arabiya in Washington DC, beklagt unterdessen eine schreckliche Woche, US-Politiker im Wahlkampf würden lügen, der Kongress hat Obamas Veto überstimmt, Saudi Arabien wegen 9/11 verklagen zu können, nachdem Obama im Kongress nicht mal halbherzig Lobbyarbeit gemacht hat, um sein Veto zu halten, und am Schluss wurden durch ein Leak der NYTimes auch noch die schlimmsten Befürchtungen der syrischen Opposition bestätigt: Kerry hat sie aufgefordert, Assad in demokratischen Wahlen zu besiegen, obwohl sie doch genau wissen, dass sie in demokratischen Wahlen keine Chance gegen Assad haben:

      http://english.alarabiya.net/en/views/2016/10/01/That-was-the-American-week-that-was.html

      Das geleakte Snippet der NYTimes ist allerherzlichst:

      “So you think the only solution is for somebody to come in and get rid of Assad?” Mr. Kerry asked.

      “Yes,” Ms. Shehwaro said.

      “Who’s that going to be?” he asked. “Who’s going to do that?”

      “Three years ago, I would say: You. But right now, I don’t know.”

      http://www.nytimes.com/interactive/2016/09/30/world/middleeast/john-kerry-syria-audio.html

      Es sieht so aus, als würden die Terroristen und ihre GCC-Unterstützer unter kognitiver Dissonanz leiden:

      https://de.wikipedia.org/wiki/Kognitive_Dissonanz

      Unter rationalen Gesichtspunkten verstehen sie eigentlich, dass sie den Krieg in Syrien verloren haben, aber diese Tatsache löst bei ihnen soviel unbehagen aus, dass sie die rational bekannte Tatsache verdrängen und in ihrem Wolkenkuckucksheim bleiben, auch wenn die Situation dadurch für sie dadurch bloß nur noch schlimmer wird.

  8. Grüezi Yorck 😉 auch hier…!
    Güezi alle mittenand hier!

    Was sehe ich heute um 9.45 Uhr bei militarymaps.info? Parteibuch hatte Recht – südlich von Handarat und Al Kindi, also Shukaif und Gebiete sind voll unter Kontrolle der SAA, und Kurden halfen damei.

    Klasse!

    Mir zeigt das, daß die Kurden nu langsam vernünftig werden und zur Besinnung kommen. Es steht eigentlich nur noch aus, daß sich seitens der Kurden Rojavas für die Vorkommnisse um/bei/in Hasakah voll entschuldigt wird und um Verzeihung gebeten wird.
    Damit einhergehend sich von den Terrorsupportern und vorsätzlichen Landeszerstörern – gestern eine weitere Brücke bei Deyr Ezz Zor zerstört ohne Notwendigkeit – trennt.
    Sonst sehe ich schwarz für Kurdistan.

    Jetzt könnte nur noch Al Avayja kommen und alles von der Nordgrenze Sheikh Maqsud nach osten wäre begradigt und unter Kontrolle von SAA.

    Hama macht mir Sorgen, und Deyr Ezz Zor – mehr Hama.

    Gruß

    – Konrad Fitz –

    1. Konrad

      Die Offensive der Terroristen im Norden von Hama ist für sie eine Knochenmühle genau wie ihre Offensive bei Ramouseh es war. Die Terroristen haben da etwas Gelände erobert, aber da gibt es keine Zivilisten mehr, und nun sitzen die Terroristen in dem Gelände ohne Deckung durch menschliche Schutzschilde und die syrische Armee und ihre Partner können sie da nun in aller Ruhe unter Benutzung aller schweren Waffen eliminieren.

    2. …..lieber Konrad Fitz, schön auch Sie hier zu treffen, Freunde unter Freunden…… ich lese das Parteibuch, sowie https://urs1798.wordpress.com/……schon viele Jahre…..

      …denke, für die Taktische Strategie, ist „Das Parteibuch“ zuständig, ich dilletiere mehr in Strategischen Dingen rum, wovon ich wenig verstehe…..

      ….setze hier mal einen Kommentar rein, den ich in The Vineard, reingeschrieben habe….

      …vielleicht, lässt es das Parteibuch durch……

      „…Liebe Gemeinde, liebe ehemaligen „US-Freunde und Partner“… die Einschläge der Granaten, kommen immer näher…. der Führer sitzt im Führerbunker und wartet, auf die Entsatzarmee von Wenk, welche ihm retten soll, die sollte aus dem Spreewald angreiffen, wurde aber nichts, weil der SS-Mann Günther Grass, versagt hat….

      …..habe mich in der Zeit um 71 Jahre geirrt, tut mir leid……

      …fange nochmals von vorne an……

      …..der führer der freien welt, sowie seine Magd, genannt merkel, sitzen im Kessel von Aleppo fest….. sie hatten vor ein paar Wochen gehoffet, dass die ISIS-CIA-Kopfabschneiderarmee, mit der Eroberung der Artillerieschule, im Südwesten, die Erlösung bringen werde……. nachdem die CIA-Zionisten-Söldnerarmee, damit nicht durchgekommen ist, wird es sehr, sehr eng, im Kessel von Aleppo……. das STALINGRAD der us-Zionisten und besonders, der bäh-er-däh-merkel-Magd…..

      Danke insbesonders, den Tapferen Kameraden, der SAA, der Hezbollah, sowie ALLEN BETEILIGTEN SOLDATEN, welche diesen Ehrenhaften Kampf kämpfen…..

      …..die Russischen Soldaten, muss ich ja nicht ausdrücklich erwähnen, oder….. ???

      …..ein Blick in die west-zionisten-presse…… die us-zionisten-trolle, toben vor wut…… sie dachten, die Hälfte von Aleppo, als „Faustpfand, für irgendwelche Friedensverhandlungen, um die Kreaturen, welche von der Zionistennutte Märkel, seit 2011 bei Berlin ausgebildet wurden, zu behalten“…..
      …..musse euch enttäuschen……. in Aleppo, wird jetzt REINER TISCH gemacht……
      ….und ihr, liebe „ami-freunde“, könnt TOBEN UND DROHEN, wie ihr WOLLT !!!!
      ….im Deutschen sagt man, „was juckt es eine DEUTSCH-RUSSISCHE-CHINESISCHE Eiche, wenn sich eine us-puppe, samt bäh-er-däh-merkel-Magd“, daran rumkratzt….“

      …..das ENDE, in Ostaleppo, wird den Krieg im Grossen und Ganzen beenden….. es gibt dann KEINE sogenannte Syrische Opposition mehr, da die Fiktion, mit Ostaleppo, bisher aufrecht erhalten werden konnte….

      …Das war es dann, der Rest, sind Aufräumungsarbeiten, welche sich noch etwas hinziehen..

      Seid froh, dass Wilhelm Tell lebte, sonst wäret ihr jetzt auch unter dem märkel-regime….

      Gruß Yorck, Fränzelsmühle

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.