Eliminierung von Al Kaida und Kumpanen in und um Aleppo wird fortgesetzt

Da die USA nach dem Inkrafttreten des gesonderten Waffenstillstandes im russisch-amerikanischen Deal letzte Woche weder Willens noch in der Lage waren, die von Al Kaida geführten Terroristen zur Einhaltung des Waffenstillstandes und zur Separation von Al Kaida zu bewegen, und diese nun abgelaufen ist, wird die Eliminierung von Al Kaida und Kumpanen nun fortgesetzt, insbesondere auch in und um Aleppo.

Die Luftwaffe ist in der Gegend von Aleppo bereits wieder intensiv mit der Eliminierung von Al Kaida und Konsorten befasst, und auch die Artillerie der Bodentruppen bereitet bereits die Erstürmung von Stellungen der Terroristen vor.

Die von Al Kaida geführten Terroristen haben die ihnen gebotene Chance, sich zukünftig als moderate bewaffnete Opposition zu präsentieren, den Waffenstillstand einzuhalten und damit der Eliminierung zu entgehen, erstmal also nicht genutzt. Abzuwarten bleibt allerdings noch, ob Russland mit den USA doch nochmal eine Verlängerung der Waffenruhe aushandelt. Nur, ohne dass die USA und die von den USA unterstützten Terroristen sich an ihre daraus erwachsenden Verpflichtungen halten, kann das natürlich nichts werden, und gegenwärtig ist nicht erkennbar, dass sie auch nur daran denken, sich daran zu halten.

Die Maßnahmen der syrischen Armee zur Evakuierung von noch verbliebenen Zivilisten und kapitulationsbereiten Terroristen aus den Terroristengebieten in Aleppo gehen unterdessen mit Hochdruck weiter.

32 Gedanken zu “Eliminierung von Al Kaida und Kumpanen in und um Aleppo wird fortgesetzt

  1. Also das ist doch rotzfrech!
    https://www.almasdarnews.com/article/video-us-calls-assad-respect-truce-us-airstrikes-syrian-army/

    „VIDEO: US fordert Assad zu respektieren Waffenstillstand nach US-Luftangriffen auf die syrische Armee“

    Neben der Tatsache, daß nun die Briten angeblich bombardiert haben sollen,. erst die Australier, dann die Dänen und nun die Engländer, 4 Flugzeuge – vier Staaten.

    Sieht für mich aus, als würden die US ihre Nato-Lakaien vorschicken, nur um sauber dazustehen und zu sagen „wir warens nicht“.

    „Wir raten dringend dazu, unseren Basen fernzubleiben, wir nutzen das Recht zur Selbstverteidigung und schießen alle Flugzeuge ab…“ Auf syrischem Hoheitsgebiet, uneingeladen, völkerrechtswidrig, also als Aggressor in einem souveränen anderen Staat.

    Und nun dies – keine 24 Stunden nach der absichtlichen Bombardierung syrischer Stellungen, entgegen der eigentlichen Abmachung, welche als Grundlage der Duldung der Amis in Syrien herhielt.

    Täuschung, Betrug, Beschiß…

    – Konrad Fitz –

  2. „Wer hat das Sagen in Washington? Ist es das Weiße Haus oder das Pentagon?“

    …diese Frage stellte heute der russischen UN Botschafter Witali Tschurkin vor Vertretern der Presse im UN Haus.

    …im ganzen sagte er noch viel mehr und wie er es sagt spricht Bände:

    „Tatsächlich, die große Frage, die ich im Sitzungssaal gestellt habe und die man, denke ich, stellen muss, die jene stellen müssen, die die US-Politik verfolgt haben, die die Erklärungen gelesen haben, die von amerikanischen Politikern abgegeben wurden: Wer hat das Sagen in Washington? Ist es das Weiße Haus oder das Pentagon?

    Denn wir haben Erklärungen aus dem Pentagon gehört, die schlicht rein gar nichts mit dem zu tun haben, was wir von Präsident Obama oder Außenminister Kerry hören.“

    …das ganze hier zu lesen und auch zu sehen:
    http://vineyardsaker.de/video/eine-aussergewoehnliche-vorfuehrung-amerikanischer-grobheit/

    …was ich aus US Filmen kenne ist meist der Spruch wer im Kreml das sagen hat. Der Präsident oder das Militär. Heute haben wir dies aus dem Munde des russischen UN Botschafters vernommen und er sagte ja noch viel mehr. Das Verhalten seiner Kollegin für die USA spricht auch eine deutliche Sprache. Sie ist Mitglied der Zombie Truppe um die Neocons und Killary. Was dies bedeutet brauch ich wohl nicht extra mehr schreiben oder?

    Moskau ist gerade dabei sich ernsthaft zu fragen wer in Waschicngton D.C. oder besser gesagt in den USA die Finger am Abzug hat.

    Eine extrem gefährliche Situation. Auschlaggebend war der Luftangriff gestern auf die SAA Stellung der Elite Garde im Osten des Landes welche einen sehr wichtigen Ort gegen massive IS Angriffe seid Jahren halten. Auf einen Schlag wurden mehr als 60 SAA Soldaten getötet und mehr als weitere 100 Verletzt. Solch ein massiver Luftschlag der so gezielt durchgeführt wurde lässt nicht nur uns Beobachtern sich fragen wie das wohl fehl geleitet gewesen sein soll sondern auch einen Chef Diplomaten mit mehr als 10 Jahren UN Erfahrung weiteren 30 Jahren diplomatischer Tätigkeit mehr oder weniger von Absicht sprechen.

    Die Absicht zu zeigen wer wirklich die Finger am Schalter hat für das US Militär.

    Die weiteren Aussagen und auch das Verhalten der US Botschafterin zeigen eines ganz klar auf: Diplomatie ist nunmehr nicht mehr möglich und seitens der USA auch völlig ohne Belang. Selbst wenn Moskau weiterhin gegen jede Vernunft hier Übereinkünfte möchte und alles macht damit dies auch wirklich zu Stande kommt gibt es auf Seiten der USA nur noch die Zombie Gruppe welche mit dem Pentagon Antworten und zwar so wie gestern.

    Syrien und der Iran werden spätestens jetzt wissen das hier nur noch Militärisch überlebt werden kann und die USA so oder so nur noch deren totale Zerstörung wollen werden. Moskau wäre nun gut beraten jedes Mittel, ob offen oder verdekt, anzuwenden um beide Staaten und damit im Grunde sich selbst zu helfen und zwar mit totaler Militärischer Unterstützung.

    Das bedeutet auch den syrischen Luftraum sofort und zu 100% zu sperren und jede Unterstützung aus der Luft in welcher Form auch immer für die Terroristen zu unterbinden.

    Es gibt keine moderaten Rebellen, es gibt nicht die friedlichen Syrer welche für ein freies Syrien kämpfen und wenn das ist das die souveräne Armee, die SAA welche nach Auftrag und nach Recht ob national oder international dies zu machen hat.

    Schluss mit diesem Verstecktspiel Herr Putin. Es ist damit nichts mehr zu gewinnen. Keine Zeit, kein Vorteil in Sachen Diplomatie oder für andere Regionen wie Ukraine & Co.
    Jetzt gilt es Stärke zu zeigen und zwar denen die in den USA meinen das Sagen zu haben. Den Zombies und dem Pentagon.

    Knall hart Kante bevor die vollständig Amok laufen. Ohne ernsthafte Grenzen jetzt auch im Militärischen Sinne werden die in zukunft auch vor Nuklear Schlägen nicht mehr halt machen und dem gilt es mit eigener geschlossener Stärke zu Antworten. Auch wenn das ernste Folgen haben kann.

    1. triangolum

      Man darf davon ausgehen, dass Russland die tatsächlichen Machtverhältnisse in den USA sehr gut bekannt sind und es Russland ebenso gut bekannt ist, dss die USA sich gerade in einem harten Wahlkampf befinden, wo eben jene Machtblöcke aufeinandertreffen. Mit seinen Bemerkungen schwächt Churkin in den USA das Ansehen von Obama, was wiederum Trump gegen Clinton Vorteile verschaffen dürfte.

      1. …das hat wenig mit einem Wahlkampf was gemein sondern eher damit wer in den USA gerade die Macht hat und ob diese auch noch auf rationalem oder halt Zombies fußt.

        Siehe auch hier welcher meine bekannte Meinung teilt…

        SV: Ob man auf die Wiederholung einer ähnlich “falschen” Bombardierung seitens der Amerikaner warten darf? Und sollte man nicht als Antwort den Truppen Baschar al-Assad Mittel der Luftabwehr geben, die fähig sind, die amerikanischen Flugzeuge abzuschießen?

        Dazu der führende Experte vom MGIMO, Michail Alexandrow:
        M.A.: Wir haben einen großen Teil der Mittel der Luftabwehr der syrischen Armee übergeben. Ob in ihrer Verfügung eine S-300 ist, ist uns nicht bekannt. Es ist eine geheimgehaltene Information. Betreffs der unmittelbaren Nähe der Stadt Deir-ez-Zor, die schon lange Zeit von den Islamisten umgeben ist, gibt es keine ernsthaften Mittel der PWO. Bis zu den letzten Tagen konnte es Niemandem in den Kopf kommen, dass sich die USA zu solchen Provokationen hinreißen lassen würden. Aber jetzt muss man die Maßnahmen ergreifen und den Syrern die moderneren Mittel der Luftabwehr, so etwas wie das System “Buk” übergeben. Freilich, es wird sehr kompliziert nach Deir ez-Zor zu liefern sein. Unsere Luftflotte muss regelmäßig die Bezirke der möglichen Bombardierungen patrouillieren, um so die Möglichkeiten des Schlages auf die Armee Baschar al-Assads zu erschweren. Und man muß sich natürlich bemühen, nicht in direkte Zusammenstöße dabei zu geraten, aber es muß die Amerikaner stören.

        SV: Wenn die Luftabwehr Syriens ein amerikanisches Flugzeug zum Absturz bringen wird …. kann es Massenbombardierungen des Landes provozieren?

        M.A.: Kann es. Aber man muss die Wahl treffen. Entweder fortsetzen, die Interessen in Syrien zu verteidigen oder, sich zu ergeben. Wenn die Amerikaner sehen, dass Russland den Schwanz einzieht, werden sie einfach immer frecher werden. Deshalb sollten Russland und Syrien andeuten, dass im Falle einer neuen Bombardierung der syrischen Truppen, die Antwort hart sein wird. Die Amerikaner sollten wissen, dass wenn sie den dritten Weltkrieg wollen, sie ihn auch bekommen werden.

        S.V.: Berücksichtigt man, dass die amerikanischen Militärs schon mehrfach einen höchst merkwürdigen Nichtprofessionalismus zeigten, könnte man annehmen, dass in diesem Fall die Bombardierung der Positionen der syrischen Regierungsarmee ein tragischer Zufall war, – sagte der Militärkommentator der Zeitung “Morgen”, Wladislaw Schurygin.

        M.A.: Andererseits, befinden sich die Truppen Baschar al-Assads in diesem Bezirk auf diesen Positionen tatsächlich schon zwei Jahre, es ist also schwierig, sich vorzustellen, welche niedrige Qualifikation die Flieger haben sollen, damit die Schläge direkt auf die syrischen Militärs aufgetragen wurden.
        Deshalb ist wohl die Hauptversion des Schlages, dass die Amerikaner einfach prüfen wollten, wie Russland und Syrien reagieren werden.

        S.V.: Ob die Amerikaner auch die landgestützten Spotter des Feuers verwenden, wie es Russland macht? Oder verlassen sie sich ausschließlich auf die Satellitendaten?

        M.A.: Unbedingt verlassen sie sich darauf, die Landkorrektur ist die genaueste und operativ. Deshalb verwenden die Amerikaner sie auch. Aus dem Kosmos und sogar mit der Hilfe von Drohnen kann man nur begrenzte Informationen bekommen. Auf jeden Fall gibt es eine objektive Tatsache: in den 2 Jahren der Operation haben in Syrien die russischen WKS noch nie Schläge auf die Stellungen durchgeführt, in denen sich die Amerikaner oder die Gruppierungen befanden, die sie für Verbündete halten.

        S.V.: Wie müssen Russland und Syrien sich verhalten, wenn ähnliche Zwischenfälle andauern werden? Wenn die Feuereröffnung auf amerikanische Flugzeuge zu einem großen Militärkonflikt führt?

        M.A.: Und wenn man das Feuer nicht eröffnet, können die Amerikaner beginnen, alles zu bombardieren, was ihnen so vorschwebt. Es sollte eine ganze Reihe von Maßnahmen vorgenommen werden. Erstens – der volle Bruch aller Vereinbarungen mit den Amerikanern durch Syrien. Zweites – sollte eine Flugverbotszone über einem Teil Syriens erklärt werden. Unbedingt wird das zu einer heftigen Verschärfung der Beziehungen zwischen den USA und Russland führen. Es sind auch militärische Zwischenfälle absolut möglich. Deshalb sollte alles sehr sorgfältig geprüft sein. Aber man muss nicht denken, dass die Amerikaner solche sorglosen Cowboys sind. Sie verstehen sehr gut, dass jede Geduld ihre Grenze hat, und sie selbst haben was zu verlieren. Auf jeden Fall macht der Beschuss der Positionen der syrischen Regierungsarmee alle Vereinbarungen Russlands und der USA bezüglich Syriens zunichte. Und wenn sie doch noch erhalten bleiben, so nur durch ein Wunder. Die Amerikaner müssen uns lange überzeugen und irgendwelche Garantien geben. Alles wird schon in 2−3 Tagen klar sein.

        Alexei Polubota, 19.09.2016, http://svpressa.ru/war21/article/156723/

      2. @Massenbombardierungen
        Die SAA mit der Unterstützung der Russen müssen jetzt langsam zeigen was sie können. Wenn nicht Ist 1000% das nächste Ziel Moskau.

        Wer Moskau nicht als Ziel will muss jetzt Kante zeigen.

        das westl.Raubtier ist gesprungen und es wird wieder springen
        Nur Fakten können das Raubtier „kurzzeitig“ verjagen.

        @wahlkampf
        Das würde den Amis auch zeigen das sie belogen und betrogen wurden durch ihren Militärkomplex ( um Mrd bzw Bil ) das würde auch vieles deeskalieren dort drüben – we come we saw we lost our billions

        wenn es kein Stopschild gibt haben wir den Start des kürzesten und blutigsten Krieges gesehen oder den Start der Unterwerfung Russlands

        mfg Kruse

      3. In Washinton herrscht die Kapitalistenklasse in Form der Kredit- und Kriegsindustrie, die Machtblöcke sind die Kreditindustrie, vertreten durch Hillary Clinton und die Kriegsindustrie, vertreten durch Donald Trump.

      4. clearly

        Das sehe ich anders. Die real existierenden Pole der Macht in den USA sind gegenwärtig die Kreditindustrie (Wall Street, und damit verbandelt die Israel-Lobby, Hollywood, Massenmedien), die Clinton unterstützt, und die Öl- und fossile Energieindustrie (das Netzwerk der Koch Brüder), die diskret hinter dem „Wunder“ Trump steht. Siehe:

        https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/05/12/die-milliardaere-hinter-hillary-clinton-im-portrait/

        https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2016/05/11/hat-das-koch-netz-die-neocons-zurueck-in-den-keller-befoerdert/

        Die US-Kriegsindustrie ist hingegen umkämpft zwischen diesen Blöcken, auch daran zu sehen, dass David Petraeus für Clinton und Michael T. Flynn für Trump ist.

    1. Sou

      Nein. Es gibt dazu gegenwärtig widersprüchliche Gerüchte von „Ente“ bis „Terroristennachschub eliminiert,“ aber zuverlässige Informationen gibt es dazu nicht.

      1. Nehme vorerst an, dass es sich um eine Falsche- Flaggen- Aktion handelt.
        Diese Aktion nutzt der Anti- Syrien- Seite sehr. Zumal eine UN- Generalversammlung ansteht, auf der Russland seine Karten spielen wollte. So sind sie in die Defensive gedrängt.

      2. Da die übliche Hetzwelle ausgeblieben ist, scheint folgende Darstellung realistisch:
        Der letzte Konvoi war am Ziel angekommen.
        Weder syrische noch russische Kräfte haben Angriffe gegen ein Konvoi geflogen.
        Da vile Filmaufnahmen vorhanden (welch ein Zufall) geht man davon aus, das es kein Luftangriff war.
        Realistisch ist wohl, das die Fahrzeuge in den zu diesem Zeitpunkt gestarteten Angriff der Terroristen greaten ist oder die Fahrzeuge von innen explodiert sind, das würde bedeuten, die Terroristen haben den Konvoi selbst in die Luft gejagt.

  3. Al Masdar und @ MIG29_ widersprechen sich hier, erstere reden von einem Konvoi des syrischen roten Halbmondes, auch dessen Chef soll getötet worden sein, letzterer vom bombardierten Terroristennachschub.

    Ich dachte eigentlich, der schreibt für die?

  4. Man muss das denke ich realistisch sehen, da gibt es wirklich Psychophaten, die wissen dass es keine Perspektive gibt und das ihr Dollarimperium vor dem Ende ist.
    Gab mal einen Spruch vom Songschreiber Randy Newman : „Wenn ein Japaner sein Ende kommen sieht schliesst er das Fenster und löscht das Licht. Wenn ein US-amerikaner sein Ende kommen sieht, öffnet er das Fenster und ballert auf die Strasse.“
    Russland und dahinter China sind wahrlich in einer kniffeligen Situation. Eine direkte militärische Konfrontation auch erst mal begrenzt in Syrien oder sonstwo, lässt sich kaum mehr zurückdrehen, da setzt dann eine eigene Dynamik ein.
    Es gilt da wirklich klug und kühl abzuwägen, denn der Schaden der entstehen würde wird enorm sein, für uns hier wird es am übelsten sein. Das könnte Russland ja egal sein wenn Zionvasallen drauf gehen, aber auch der Schaden für Russland wird so emens sein, an Menschenleben und materiell, dass es eher 1000 mal als 10 mal überlegt sein will, welche Schritte unternommen werden und in Russland haben schon zu viele Mütter zu viele Tränen vergossen.

    1. Henry

      Die erfolgversprechendste Taktik für China und Russland dürfte es sein, die Konfrontation mit dem zionistischen Empire wo immer möglich herauszuzögern, abzumildern, wegzutauchen und so fort.

      Und in der Zwischenzeit gilt es, China soweit aufzubauen, dass China die USA wirtschaftlich, militärisch und diplomatisch in den Schatten stellt, womit das zionistische Empire allmählich zu schwach für eine direkte, harte Konfrontation wird.

      1. Meinem Empfinden nach haben sich die Spannungen so weit aufgebaut, dass für mich die Frage steht wie lange es noch möglich sein wird diese Taktik von „herauszuzögern, abzumildern, wegzutauchen“ durchzuhalten ?
        Zwei Sätze von Putin haben sich mir tief eingeprägt :
        1. er hoffe, der gesunde Menschenverstand möge sich durchsetzen und 2. er habe schon in Kindertagen in den Hinterhöfen gelernt, wenn der Kampf unvermeidlich ist muss man als erster zuschlagen.
        Es sind wahrlich angespannte Zeiten. Ich sehe für mich im Moment kaum mehr zu tun als klaren Kopf zu behalten und nicht abzudrehen und auf genau das zu setzen und zu hoffen was Putin meinte mit dem „gesunden Menschenverstand“.
        300.000 gegen TTIP schön und gut, aber sehen die alle nicht, dass es um viel existenzielleres geht ?

      2. Wir befinden uns im hist.Bereich vom Spanien1936-39. Man zeigt was man hat, Man zeigt was man kann. Man testet ob es funktioniert

        Ich denke bis zum offenen Kriegsbeginn gegen Russland werden es keine Jahre sein . Wir bewegen uns im Monatsbereich . Schätze Feb / Mrz 2017

  5. das ist vollkommen richtig, die heutigen Kämpfe spielen sich eben nicht mehr im realen Krieg ab (der Syrien-Krieg wird ja – von den Aggressoren – nicht mehr mit vollem Einsatz geführt, sondern ist eine Art von Nebenschauplatz, um sich Vorteile zu erkämpfen) sondern in der Wirtschaft, es zählt nur mehr das Geld;
    und hier steigert sich die Volatilität derzeit exponentiell, auf die Zukunft pokernde Geldmittel geben mittlerweile den Ton an und bestimmen die Politik und unser aller Zukunft (’self fulfilling prophecy‘);
    aber alles muß auf reale Gegebenheiten wetten, wie es zB der Syrien-Krieg ist, oder eben die chinesische (reale) Wirtschaft, dh. diese realen Geschehnisse sind das Zünglein an der Waage, die die Billionen entweder ins Minus oder Plus rauschen lassen;
    die Chinesen waren immer schon das weiseste Volk auf diesem Planeten, sie setzen auf Reales; die Amerikaner sind das dümmste Volk, das dieser Planet je gesehen hat …

  6. Hervorragend, was ihr so zusammenbekommt.

    Was ich mich frage, und das wäre wirklich meine Befürchtung an Gegenseitenreaktion:
    Wie und woher will man wissen und feststellen, welche Flugzeuge das waren und von welchen Nationen? Erstens ist es dunkle Nacht, zweitens melden die sich vorher bestimmt nicht an und drittens ist da, wie schon mal einer schrieb, jede menge Gejammere an zur Unterdrückung der Funktechnik.

    Im übrigen wäre meine Reaktion, daß diese Wundertechnik , welche beim Ami-Flugzeugträger Panik auslöste, auf diese Geschwader angewendet werden könnte, und diese fallen sicher vom Himmel, da nix an Steuerung geht und sämtliche Anzeigen dunkel sind. Und in schwarzer Nacht droben am Himmel gibts ja auch keine Straßenbeleuchtung, welche die Instrumente beleuchtet. Bums – aus die Maus!

    – Konrad Fitz –

  7. Albert Einsteins Definition von Wahnsinn besteht da´rin, ständig dasselbe zu tun und dabei andere Ergebnisse zu erwarten. So ist es derzeit auch mit Syrien betreffenden Waffenstillstandsverhandlungen und der Erwartung, dass Washington Waffenstillstandsvereinbarungen einhält. Zeit, sich von diesem Wahnsinn zu verabschieden.

  8. Die Situation ist m.E. durchaus sehr vergleichbar und ähnlich zu jener im Nordatlantik im Jahre 1941. Als amerikanische Schiffe und Flugzeuge die Positionen deutscher Einheiten an die Briten und Verbündetet weitergaben, massiv Rüstungsgüter lieferten (!) und auch teilw. vor offenen Kampfhandlungen nicht zurückschreckten. Ziel war es, das deutsche Reich zu einem offenen Krieg gegen die USA zu provozieren, was dann ja auch geschah wie wir alle wissen. Das deutsche Miltär drängte damals geradezu darauf, da man sich faktische ohnehin schon im Kriegszustand mit den Amerikanern befand, aber keine Bekämpfung möglich war. M.E. befindet sich die Russische Förderation derzeit in der selben furchtbaren Lage. Putin, als Kenner der Geschichte, dürfte dies wohlbekannt sein. Welche Lehren zieht er daraus? Wird er es schaffen der klügere Schachspieler zu sein? Die Zukunft der Menschheit dürfte von dieser Frage abhängen! Das US Imperium in seine Schranken zu weisen, die schwerste und wichtigste Herausforderung der jüngeren Geschichte. Eine wahre Herkulesaufgabe.

    1. @Beobachter
      >Ziel war es, das deutsche Reich zu einem offenen Krieg gegen die USA zu provozieren, was dann ja auch geschah wie wir alle wissen. Das deutsche Miltär drängte damals geradezu darauf, da man sich faktische ohnehin schon im Kriegszustand mit den Amerikanern befand, aber keine Bekämpfung möglich war. <
      Nicht "das deutsche Militär" sondern nur Teile der Kriegsmarine. Heer und Luftwaffe waren gegen eine Kriegserklärung in Richtung USA.

    2. @Beobachter
      sehe ich auch so
      Man will die Russen zu einem Krieg zwingen. Mit diesen Fakten , Angriff durch die Russen dann die PR Maschiene kompl hochfahren. Die Russen wissen das seit Donbass 2014. Das Parlament hatte ja schon die Zustimmung eines Einmarsches gegeben. Die Russen waren bereit in die Falle zu laufen aber irgendwer hat sie kurz vor diesen Fehler gewarnt

      In Syrien gibt es viele Parteien,
      die auf der Seite der Syrer kämpfen. Man muss sie nur adäquat ausrüsten. Auch unter Missachtung der UN-Resolution, man sollte das nur verschleiern. Die Amis machen es ja auch so. Lieferungen an VSA / SA / Quatar und diese Lieferungen landen „irgendwie“ bei den Schwarzen, Grünen, Gelben

      Das Parteibuch vertritt die Meinung, die SAA und die Milizen sind gut ausgerüstet. Ich sehe das nicht so und für mich ist genau das grosse Problem dort.. Man schaue sich nur die DNR und LNR an das sind >>>massive<<< Ausrüstung Unterschiede.

  9. Zur Bombardierung des Hilfskonvoi das statement des Syrischen arabischen roten Halbmondes.

    http://sarc.sy/syria-attack-humanitarian-convoy-attack-humanity/

    Also ein offizieller Transport, kein geheimer Nachschub der „Rebellen“.

    Und Al Masdar zitiert Igor Konashenkov, russischer MoD-Sprecher:

    >>>>>>>
    “Russian and Syrian warplanes did not carry out any airstrikes on a humanitarian aid convoy in the southwest of Aleppo,” Defense Ministry spokesman Igor Konashenkov said in a statement Tuesday.

    The Russian MoD added that the exact location of the convoy is known only by militant groups which control the area.

    According to the Russian Center for Reconciliation, Russian forces operation in Syria used to accompany – to a certain point – the convoy because its route passed through territory controlled by the rebels.

    The Russian side did not monitor the convoy after this and its movements were only known by the militants who were in control of the area,” Konashenkov added.

    In the same context, a Syrian military source told the state-run news agency SANA that all reports about Syrian airstrikes on the aid convoy en route to Aleppo are completely false.

    >>>>>>

    Es ist nicht unmöglich, aber doch eher unwahrscheinlich, dass dort andere Flugzeuge unterwegs waren. Das sollte doch bemerkt werden, war ja kein einzelnes Segelflugzeug.

    Die Erklärung könnte man auch deuten: wir wussten nicht, wo der Konvoi war, konnten ihn deshalb auch nicht gezielt angreifen.

    Aber Fehler können schon mal vorkommen, könnte die nächste Aussage sein.

    Abwarten.

    Sollte es so sein, ergäbe sich folgendes Bild: die Amis haben ganz offensichtlich einen „Fehler“ gemacht, dabei hunderte Regierungssoldaten getötet und dem IS einen lokal wichtigen Erfolg ermöglicht; das ist so ziemlich die größte Provokation, die sie auffahren konnten.

    Und nun wird ein Hilfskonvoi vernichtet; das ist so ziemlich die größte Provokation für die „westliche Wertegemeinschaft“ und ihre Massenmedien.

    Da der Konvoi aber von einer syrischen Organisation stammt, passt das nicht.
    Und generell wäre eine militärische Antwort, ein versehentlicher Angriff auf ausgewiesene „Moderate“, passend gewesen.

    Organisationen wie das Rote Kreuz/ Roter Halbmond versorgen alle Menschen im Kriegsgebiet mit Hilfsgütern; das ist menschlich geboten, mit Angriffen darauf sammelt man einfach keine guten Punkte.

  10. @Kruse

    Wenn man westliche Flugzeuge runterholt, könnte diesen eben jener Casus Belli Zwischenfall sein, auf den das Pentagon wartet. Von dem eventuell folgenden Tomahawk Regen auf die syrische militärische Infrastruktur würde die SAA sich nicht mehr erholen, das Blatt würde sich zügig zu gunsten der „Moderaten“ wenden und alles wäre aus.

    Die wenigen S-300 bzw. 400 Batterien sowie die Admiral Kusnezow könnten nichts ausrichten und würden eventuell sogar mit untergehen. Alles möglich, und nach Killarys Wahlsieg sogar sehr wahrscheinlich.

    1. Beobachter

      „Die wenigen S-300 bzw. 400 Batterien sowie die Admiral Kusnezow könnten nichts ausrichten und würden eventuell sogar mit untergehen.“

      Ganz so schlecht sieht es nicht aus, Russland hat schon eine Menge militärisches Gerät, und das wird immer besser. Wenn der Westen einen umfangreichen Angriff auf russische Kräfte in Syrien oder vor der Küste Syriens startet, müsste der Westen sich nicht nur fragen, ob er genug Raketen hat, um die russischen S300/400 in der Region zu überlasten, sondern auch, wie der Westen das Echo Russlands verträgt. Nicht nur russische Schiffe haben schließlich die Eigenschaft, dass sie bei Treffern sinken können und NATO-Luftverteidigungssysteme von Militärflughäfen lassen sich ebenfalls überlasten. Und russische Boden-Boden-Raketen können die westliche Abwehrtechnik inzwischen wohl auch ausmanövrieren. Und selbst wenn es wirklich zum vollständigen Showdown kommt, steht das russische Nuklearpotential dem Westen in nichts nach.

      Mit Brute Force kommt der Westen gegen Russland nicht weiter, und Russland und die USA wissen das auch.

    2. Sehr geehrter Beobachter, schon Vergessen, das bei dem Versuch, der USA und Israel, Syrien mit Tomahawk anzugreifen, die ersten zwei, von ihnen, von den Russischen und Chinesischen Kriegsschiffen, die vor der Syrischen Küste Aufstellung genommen hatten, schlicht und einfach ABGESCHOSSEN wurden, worauf dem Fürst der Finsternis Barak Hussin Obama, nichts anderes übrig blieb, als das Angebot, zur Gesichtswahrung, von Russland, anzunehmen und die Chemiewaffen, von Syrien zu entsorgen.

    3. @Beobachter

      Ich gebe zu, es ist eine massive Eskalation möglich und auch absehbar dadurch. Aber wie ich vorher sagte, würde ich das Spiel der Wertegemeinschaft –> „kopieren“ <–

      Denkbare Szenarien, Versorgungstransporte in Syrien, Versorgungschiffe "verschwinden" mit hochwertigen Kriegsgerät. Mit Warnungen an die Welt das neustes Boden-Luftgerät, Boden-Seegerät in "Kriminelle Hände" gekommen ist. Mit "Kriminelle Hände" meine ich GEHEIME russ oder iran oder oder oder befreundete Spezialeinheiten

      Wenn es zu Zwischenfällen mit High Techgerät kommt dann können die Russen auf diese "kriminellen Hände" verweisen ….

      Nochmal um die Kriegs-Propaganda anzuwerfen brauch es einen halbwegs klaren Nachweis die Russen waren es. Darurch nimmt man der Propaganda die Luft aus den Segeln und kann auch Ziele bekämpfen, WIR WAREN ES NICHT

      Ok das ist ein wenig naiv und nicht ausgereift.
      aber es brauch mehr russ.Kriegsgerät in "sichere Hände" damit die Russen und ander Pareien sagen können

      WIR waren es nicht. Wir verurteilen, was passiert ist
      (AMI-MASCHE 100% kopiert)

      1. Die ursprüngliche Version des anschließenden Zitatrd eines Verantwortlichen der US-geführten Nato war auf antiserbische Kriegspropaganda bezogen, beschreibt jedoch die erkennbar übliche Vorgehensweise, weshalb an den entsprechenden Stellen auch die Namen der jeweils aktuell vom Imperialismus für neue Kapitalanlagemöglichkeiten Angegriffenen eingesetzt werden können:

        „Wenn wir wissen, dass die … es getan haben, sagen wir, dass die … es getan haben. Wenn wir nicht wissen, wer es getan hat, sagen wir, dass die … es getan haben. Und wenn wir wissen, dass die … es nicht getan haben, sagen wir, dass wir nicht wissen, wer es getan hat.“

        Pittsburgh Post Gazette, 7. November 1999

        Da die Kriegspropaganda nahezu hermetisch abschließend wie eine Käseglocke über Washingtons Westen gestülpt wird und den rechtsstaatlichen Grundsatz „Audiatur et altera pars“, dt. „Es werde immer auch die andere Seite gehört“ in die Nähe von Verrat gerückt, bereits an die totalitären Mittel des Faschismus erinnert, bringt es wohl kaum etwas, selbst auf dieses „unterste Bergwerg“ zu sinken.

        Es war ja auch damals nicht so, dass die UdSSR nicht schon lange vor der beistandsvertraglichen Hilfeleistung weltöffentlich darauf hingewiesen hätte, demnächst auf die vorher bereits seit Monaten andauernde destabilisierend terroristische Einmischung Washingtons in Afghanistan reagieren zu müssen. Dennoch wird fast vierzig jahre später noch immer von einem „unprovozierten russischen Einmarsch“ oder wie selbstverständlich von „der russischen Invasion in Afghanistan“ gesprochen und diese Kriegspropaganda bis heute weitergesponnen; ausgedehnt auf Georgien, die Ukraine, Syrien und wo auch immer durch antirussische Aggressionspropaganda, die eigenen kriegsverbrecherischen Wirtschaftsblockaden und aggressiven Truppenaufmärsche zu „Verteidigungsmaßnahmen“ umgelogen werden müssen.

        Dr. Martin Luther King: „Die Vereinigten Staaten sind der größte Verursacher von Gewalt in der Welt unserer Tage. Eine Nation, die Jahr für Jahr mehr Geld für Militär ausgibt als für sozialen Fortschritt, nähert sich dem geistigen Tod.“

        …der offenbar inzwischen bereits eingetreten ist.

Bitte kurzfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s