Terroristen inszenieren mal wieder Chlorgasattacke in Aleppo

Während die syrische Armee und ihre Partner nach der Rückeroberung der Militärbasis Ramouseh südwestlich von Aleppo auch am heutigen Dienstag ihre Positionen dort weiter ausgebaut und die Umzingelung der Terroristen in Aleppo damit verstärkt haben, reagierten die Terroristen in Aleppo auf ihre Niederlage damit, dass sie einen Chlorgasangriff in der Stadt Aleppo inszenierten, um die syrische Armee dessen zu beschuldigen.

An der False-Flag-Chemiewaffen-Propaganda der von Al Kaida geführten Terroristen wirkt wie üblich auch diesmal das gleiche Netzwerk der zionistisch-wahhabitischen Unterstützer von Al Kaida mit.

Da die Medien der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft weitgehend in der Hand zionistischer Extremisten, Lügner und Hasbaristen sind, ist auch diesmal damit zu rechnen, dass die westlichen Massenmedien ausführlich über diesen angeblichen Chemiewaffenangriff der syrischen Regierung berichten, sie dabei so tun, als wüssten sie nicht, dass es sich dabei um eine Inszenierung von Terroristen handelt, und den Punkt, dass die syrische Armee gerade den Krieg in Aleppo gewinnt und deshalb sowieso überhaupt keinen Grund hat, durch einen militärisch völlig sinnlosen Mini-Chemiewaffeneinsatz aus zwei Fassbomben weit hinter der Front internationalen Gegenwind gegen die vollständige Befreiung von Aleppo zu provozieren, geflissentlich ignorieren.

Nachtrag 17:00h: Da geht der CW-Unfug in den Massenmedien schon los. Die US-zionistische Propagandaschleuder Associated Press macht den Anfang. Narrative, Wording und Spin wurden damit festgelegt, sodass die deutschsprachige Propaganda nun alsbald von da abschreiben darf.

Nachtrag 21:00h: Im englischsprachigen Raum hat das zionistische Hasbara-Netzwerk die Lügengeschichte vom angeblichen Chlorgasangriff in Aleppo bereits großflächig und unkritisch verteilt:

ABC: Syria Activists: Warplanes Dropped Chlorine Bombs in Aleppo

Reuters: Suspected Aleppo chlorine attack chokes dozens, rescue workers, monitors say

BBC: Syria conflict: Government helicopters ‚drop chlorine‘ on Aleppo

Guardian von AP: Syrian government ‚drops chlorine gas‘ on rebel-held part of Aleppo

Washington Post: Chlorine attack deepens fears among besieged Aleppo residents

Sky: Children Among Victims Of Suspected Chlorine Gas Attack In Aleppo

Daily Mail via AFP: ‚Dozens choke‘ in Syria Aleppo after barrel bomb attacks

Mirror: Syrian children gasp for air in harrowing footage taken after chlorine gas bomb attack on civilians

Und so weiter und so fort. So werden groteske Lügengeschichten zum Einsatz von Chemiewaffen in Umlauf gebracht, um die Zustimmung für den Terrorkrieg aufrecht zu erhalten, von den gleichen Medien, die vor 14 Jahren mit Lügengeschichten von Chemiewaffen den illegalen ANgriffskrieg gegen den Irak möglich gemacht haben.

In Deutschland hat bislang nur RP die Lügengeschichte von AP aufgegriffen, und das durchaus mit etwas durch die Blume erkennbarer Skepsis. Weniger Skepsis zeigt das österreichische ORF bei der Verbreitung der grotesken Lügengeschichte von Al Kaida. Ob die zionistische Massenpropaganda in Deutschland bei dieser grotesken Lügengeschichte relativ zurückhaltend ist, weil sie ihre Glaubwürdigkeit mit dieser Lügengeschichte nicht weiter unterminieren möchte, oder einfach nur langsam beim Abschreiben der Geschichte von der zionistischen Lügenschleuder Reuters ist, muss sich noch zeigen.

Nachtrag 22:00h: Zumindest bei Bertelsmanns Hasbara-Schleuder N-TV war die „Zurückhaltung“ wohl nur Langsamkeit beim Abschreiben. Dafür gibt es jetzt bei N-TV eine völle Dröhnung der total verlogenen zionistischen Giftgaspropaganda: Chlorgas in Fassbomben: Bericht: Assad lässt wieder Giftgas abwerfen. Da kann es nun eigentlich nicht mehr lange dauern, bis auch Springers #JihadiJulian und die Märchenschau die mit Lügen-Giftgas gekochte Hasbara-Suppe in die Gehirne ihrer Konsumenten erbrechen.

Nachtrag 22:30h: Springerpresse und Tagesschau kommen sicher noch. Nun springt aber erstmal die deutsch-französische Hasbara-Schleuder Euronews für Al Kaida in die Propaganda-Bresche: Syrische Regierungstruppen sollen Aleppo mit Giftgas angegriffen haben. Wer nicht weiß, dass nur eine kleine Minderheit der Aleppiner Bevölkerung in den Terroristen beherrschten Gebieten der Stadt Aleppo lebt, bekäme angesichts der Titelaussage „Aleppo angegriffen“ bei der Lügenschleuder Euronews glatt den gegenteiligen Eindruck. So arbeitet die verlogene Hasbara.

Nachtrag 23:30h: Im angelsächsischen Raum läuft die Lügenkampagne der Hasbara weiter auf vollen Touren:

UPI: Assad regime accused of dropping chlorine bombs on Aleppo civilians

News Limited: Dozens choke in Aleppo after Syrian Government drops chlorine gas bombs: report

Al Kaidas katarischer Haussender Al Jazeera macht dabei natürlich auch mit: Aleppo: Syrian forces blamed for ‚chlorine gas attack‘

Aus Deutschland kam bisher jedoch nichts mehr. Fast könnte man meinen, die Bagage der Springer-Tagesschau-Hasbara würde sich vor der Bloßstellung durch das Parteibuch fürchten und bringt deshalb die Propaganda ihrer Lieblings-Terroristen nicht, obwohl ihre Herren von der angelsächsischen Hasbara bei dieser Lügenkampagne schon längst voraus marschiert sind. Doch zuviel der Ehre. Warten wir auf den Morgen. Die deutsche Hasbara von Springer, Tagesschau und anderen Freunden von Al Kaida hat vermutlich bloß ihren Einsatzbefehl verpennt.

Nachtrag 7.9. 00:30h: In den angelsächsischen Ländern geht die Verbreitung der Giftgas-Lügengeschichte durch die massenmediale Hasbara der herrschenden zionistischen Mafia weiter:

Boston Globe via Washington Post: Chlorine attack deepens fears among besieged Aleppo residents

The Independent: Aleppo siege: Syrian government ‚drops chlorine gas‘ on besieged city

Britisch-schottisches Staatsfernsehen ITV/STV: Children ‚gasping for air‘ after alleged Syrian chlorine gas attack

In Deutschland zeigt sich die massenmediale Hasbara jedoch immer noch zurückhaltend bezüglich der Verbreitung dieser perversen Lügengeschichte. Sollte das Wahlergebnis in Mecklenburg-Vorpommern da etwa schoneine positive Wirkung gezeigt haben? Oder haben die massenmedialen Organe der deutschen Hasbara bloß ihren Einsatzbefehl verpennt? Man wird es sehen.

Nachtrag 02:00h: Weiter geht die Lügenkampagne der Hasbara zur Unterstützung von Al Kaida mit dem niederländischen Staatssender NOS: ‚Leger Assad dropt chloorgas op oppositiewijk Aleppo‘

Der australische Sender SBS macht bei der Lügenkampagne bezugnehmend auf Reuters auch mit: Suspected Aleppo chlorine attack chokes dozens, monitors say

Und die britische Sun macht bei der grotesken wahhabitisch-zionistischen Lügenkampagne natürlich auch mit: Government helicopters ‘drop chlorine’ on Aleppo.

Doch die deutsche Hasbara ist immer noch nicht an Board der Lügenkampagne.

Nachtrag 03:30h: Das im früheren Newsweek-Büro residierenede Hasbara-Blättchen IB Times versucht mit der beiläufigen, als Wahrheit behaupteten Wiederholung der Lügengeschichte das verlogene Narrativ zu etablieren:

IBTimes: Boris Johnson calls on the Kremlin to stop supporting Bashar al-Assad

So macht die zionistische Mafia aus dreisten Lügen Wahrheiten.

Nachtrag 11:00h: Inzwischen macht auch die Hasbara in Deutschland bei der Lügenkampagne voll mit:

Springers Bild – überraschenderweise ohne Byline von #JihadiJulian: Assad setzt in Aleppo Chlorgas ein

Synchron dazu kommt natürlich Spiegel, der Bild-Ersatz für Konsumenten mit Abi: Ärzte werfen Assad-Regime Chlorgas-Einsatz vor

Und auch das Hasbara-Blättchen „Süddeutsche Zeitung“ fehlt nicht bei der Chemiewaffen-Lügenkampagne: Aktivisten werfen syrischem Regime Einsatz von Chlorgasbomben vor

Da hatte die deutsche Massenpropaganda also gestern nicht Bedenken wegen der Offensichtlichkeit der Chemiewaffenlüge, sondern einfach bloß den Einsatzbefehl ihrer zionistischen Herren und Meister verpennt.

Aber auch international wird die wahhabitisch-zionistische Lügengeschichte weiter verteilt:

Das Schweizer Lügenblättchen NZZ titelt etwa: Neue Vorwürfe an das Asad-Regime – Berichte über Chlorgasangriff auf Aleppo

Und Newsweek, eines der führenden Organe der Israel-Lobby, macht die Schlagzeile: Syria: ‘Dozens Choke’ After Regime Barrel Bomb Attack on Aleppo

Die staatliche deutsche Märchenschau schweigt dazu bislang jedoch, und das obwohl die Lügengeschichte von der via Tagesschau mit GEZ-Zwangsgebühren finanzierten Gruppe von Al-Kaida/Zanki-Terroristen kommt, mit denen die radikalzionistische Tagesschau bei der Verbreitung ihrer Lügenpropaganda zum Krieg gegen Syrien besonders eng zusammenarbeitet.

Nachtrag 14:00h: Das transatlantische Hasbara-Blättchen „Zeit“ verbreitet die absurde Lügengeschichte nun auch: Offenbar Chlorgasangriff auf Aleppo.

Auch die für ihre gefälschten „Hitlertagebücher“ berühmte Hasbara-Schleuder „Stern“ verbreitet diese Giftgas-Lügenschichte nun – mit Video, da wirkt die Propaganda emotional besonders gut: Ärzte werfen Assad Chlorgas-Einsatz vor

Die zionistische ARD-Märchenschau fehlt jedoch immer noch im Reigen der Verbreiter dieser Giftgas-Lügengeschichte.

Nachtrag 22:30h: Inzwischen haben weitere zionistisch-wahhabitische Propagandaschleudern die Lügengeschichte verbreitet, etwa die der saudisch-wahhabtischen Diktatorfamilie gehörende Zeitung Asharq Al-Awsat: 70 Cases of Suffocation After Barrel Bombs Are Dropped on Eastern Aleppo.

Reuters brachte derweil ein angebliches Dementi der syrischen Armee: „Syrisches Militär weist Bericht über Giftgas-Einsatz zurück,“ aber natürlich findet das angebliche Dementi nicht sowiel Verbreitung wie die Lügenschichte selbst, und selbst wenn, irgendwas wird schon hängen bleiben.

Ermutigt von dem großen Erfolg der weiten Verbreitung der gestrigen Lügengeschichte durch die massenmediale Hasbara schoben Al Kaida und Co am heutigen Mittwoch dazu gleich noch mehr Lügen hinterher:

Times of Israel: One dead from reported chlorine attack in Aleppo

Telegraph: Gas attack by Assad forces kills 13-year-old Syrian girl in Aleppo

CNN: 7 killed as scene of alleged Aleppo chlorine attack targeted again

Und so weiter und so fort. Auf solchen von der zionistischen Hasbara verbreiteten Lügen von Al Kaida und Co basierte bis jetzt schließlich der ganze Krieg gegen Syrien. Schaut man sich die Leserkommentare zu den Lügengeschichten an, scheinen aber zumindest unter den Internet-Nutzern immer mehr Menschen langsam zu begreifen, dass sie mit brutalen Lügen von den zionistsichen Massenmedien der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft derbe hinter’s Licht geführt werden. Psychologische Kriegsführung nennen Militärs solche brutalen Lügengeschichten wie diese, wie sie die von Zionistischen Extremisten dominierten westlichen Massenmedien massenhaft gegen die eigene Bevölkerung einsetzen. Ein anderer Begriff dafür wäre Gehirnwäsche.

Nur nützen für den Krieg von Al Kaida und Co am Boden in Aleppo und Syrien dürfte die Propaganda nichts mehr. Da hat die sogenannte westliche Wertegemeinschaft nämlich schon längst praktisch jede Glaubwürdigkeit und jeden Einfluss verloren. Relevant ist, was Putin jetzt mit Erdogan aushandelt oder bereits ausgehandelt hat. Die USA und der Rest der NATO sind dabei so ziemlich außen vor.

32 Gedanken zu “Terroristen inszenieren mal wieder Chlorgasattacke in Aleppo

    1. 🙂 Urs
      erster Zwischenbericht von der Propagandafront.
      RTL Aktuell um 18:45 nichts
      ZDF Heute um 19:00 nichts
      ARTE Journal um 19:10 nichts😆 mal sehen wie es weiter geht. Ich ziehe mir heute auch das Heute Journal und die Tagesthemen rein.


      1. Robert Ketelhohn sagt:

        6. September 2016 um 21:45

        Masochist!😀“

        .

        Warum?
        Ich lege nur den Finger in die Wunde.

  1. Ist schon beängstigend wie dummdreist in Kriegen gelogen wird.
    Jihadi Julian hat seinen Apell längst erneuert. Reuters hat die Story auch erfahren und die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte sagt es seien 50 Kinder betroffen.
    Sogar Stratfor hat schon eine Analyse rausgehauen.
    Das dieser Vorfall so wie beschrieben jeglicher Logik wiederspricht interessiert nicht.

    1. Aus Rechtlichen Gründen kann und darf ich meinen E-Mail Verkehr mit der ARD der letzten 2 Wochen nicht veröffentlichen.😆 ich bin ein kunterbunter Gummiball und springe durch die Gegen und das Internet.
      Ich bitte jeden um Entschuldigung dem ich hier auf die Füße falle.🙂 Ich bin halt so.

  2. Jetzt wird es langsam zu spät, mit der „Nachricht“ aufzuschlagen.

    Aber was anderes: schönes Foto.

    Die iranische Generalslegende und ein Tiger-Major; da geht doch noch was in den nächsten Tagen.

    Gleich bis Kafarya/ Al Fuah muss man ja nicht gleich erwarten;aber doch ein Stück in die Richtung.

    1. Wünschenswert wäre es doch, nicht nur bis nach Kafaya / Al Fuah vorzudringen. Eine große Zangenbewegung grenznah an den kurdischen Gebieten von Afrin zum syrisch/türkischen Übergang Bab El-Hawa. Die zweite Bewegung würde aus der Region Latakia kommend entlang der türkischen Grenze auf die erste Gruppe stoßen. Mit dieser Zangenbewegung würde aus der ganzen Region Idlib ein großer Kessel werden. Ist der Nachschub aus der Türkei erst einmal gekappt kann dann Meter für Meter befreit werden oder es gibt echte Waffenstillstandsabkommen.

  3. „Fast könnte man meinen, die Bagage der Springer-Tagesschau-Hasbara würde sich vor der Bloßstellung durch das Parteibuch fürchten und bringt deshalb die Propaganda ihrer Lieblings-Terroristen nicht“

    das hat was für sich, die haben eine Heidenangst davor aufgeblattelt zu werden, man stelle sich den social media feedback vor, die größte Angst der MSM ist derzeit, ihre Reputation völlig zu verlieren (die Leser verlieren sie sowieso schon in Massen);

    (ohne mich jetzt wichtig machen zu wollen, aber man kann solche Effekte schon mit einigen gut platzierten und wirkungsvollen Leserbriefen erreichen)
    mfG

    1. Und das war nur „Bilds“ erster Streich, der zweite folgt interventionsfordernd sogleich:

      (Im dazugehörigen Artikel gibt es sogar eine Fassbomben-Infografik über „Assads tödlichste Waffe“ !?)

  4. Eine Pro-Rebellen-Quelle meldet Bewegung von Bashkuy aus Richtung Musaybin, das wäre überraschend.

    Aber auch logisch, da in Nordwestaleppo sind mit Anadan, Hayyan, Hraytan, Bayanoun und Kafr Hama noch etliche Ziele übrig geblieben.

    Kann auch sein, dass sie dort nur mal „anklopfen“, damit der Gegner nicht genau weiß, was als nächstes kommt.

    ———————————–

    Die Amis haben die SDF nicht aufgegeben;zumindest nicht alle, und komplett.

    In Kobane ging es natürlich auch klar um Treffen mit Kurden, unter dem Mantel der SDF.

    Ich denke es gibt einen Kampf verschiedener Ami-Interessen,pro SDF gegen pro „FSA“.

    Wie gesagt, eine große Grenze grün/schwarz, bei der dann beliebig die Gebiete getauscht werden und Truppenteile umgeflaggt werden, könnte sich noch als sehr gefährlich erweisen, also ich wäre für gelb/schwarze Grenzen.

    Aber Euphrat Shield geht weiter;nachdem an der Grenze ein ordentlicher STreifen eingenommen wurde, soll es jetzt Richtung Al Bab gehen (unter Umgehung von Dabiq, dort dürfte es wohl einen neuen Rekord an Selbstmordattentätern geben, wer will da schon kämpfen).

    Der IS hat zwei türkische Panzer wurden mit Selbstmordatacke ausgeschaltet, zwei mittels TOW.

    Mal sehen wie es jetzt in Gebieten aussieht, aus denen sie sich nicht freiwillig zurückziehen.
    Könnte natürlich sein, dass hinter den Kulissen die Türken mit den Chefs ihrer Terrorfreunde schon alles abgekaspert haben.

    1. „Aber Euphrat Shield geht weiter;nachdem an der Grenze ein ordentlicher STreifen eingenommen wurde, soll es jetzt Richtung Al Bab gehen (unter Umgehung von Dabiq, dort dürfte es wohl einen neuen Rekord an Selbstmordattentätern geben, wer will da schon kämpfen).“
      ——————————–
      Falsch. „Wir ziehen gen Raqqa!“
      „Erdogan: Türkei-das Militär ist bereit, sich der offensive auf Raqqa
      Von News-Desk – 07/09/20162

      Die Türkei wäre bereit, Mitglied einer initiative, vorgeschlagen von den Vereinigten Staaten zu erfassen, einen islamischen Staat-Hochburg in Syrien, Präsident Tayyip Erdogan sagte in Bemerkungen veröffentlicht am Mittwoch, als Türkisch-backed-Kräfte nahmen mehr syrische land von Dschihadisten.

      Obama schwebte die Idee der gemeinsamen Aktion mit der Türkei zu erfassen Raqqa während der Gespräche zwischen den beiden Staats-und Regierungschefs am G20-Gipfel in China, Erdogan sagte laut Mittwoch-Ausgabe der türkischen Hürriyet daily.“
      https://www.almasdarnews.com/article/erdogan-turkeys-military-ready-join-offensive-raqqa/

      Wollte/sollte es nicht erst nur der Grenzstreifen sein??

      Was kommt nach Raqqa? Danaskus?

      Machen wir uns nichts vor: beide Seiten, TR wie USA, agieren uneingeladen in Syrien und gegen alles internationales Recht. Es ist ergo eine Invasion und Aggression gegen einen anderen souveränen Staat. Punkt.

      – Konrad Fitz –

      1. Na ja, erst mal abkühlen lassen, was der Erdogan zum besten gibt.

        Es ist klar: prinzipiell sucht Obama dringend jemanden, der ihm einen sauberen Platz in den Geschichtsbüchern sichert, und dazu gehört zumindest die Zurückdrängung des IS bis zu seiner Amtsübernahme; in US-Logik gehört dazu natürlich die Einnahme der „Hauptstadt“.

        Deshalb erfolgte ja vor einem Jahr quasi aus dem Hut die Gründung der SDF, eine 180er Abkehr von der Politik bis dahin.

        Jetzt knirscht es mit der SDF, und es gibt die angeblich gemeinsame Aktion mit den Türkenproxys unter FSA-Label.

        Aber.

        Wieviel da wirklich gemeinsam ist an der Aktion bisher, kann schon diskutiert werden.

        Und ein Blick auf die Karte zeigt, wie viel schwerer ein Angriff der Türkenproxys auf Raqqa würde als ein Angriff im SDF-Mantel.

        Die Kurden werden sichern nicht kampflos den Tishrin-Damm aufgeben; ohne den ist aber der Versuch, Raqqa anzugreifen, schon äußerst abenteuerlich.

        Eine Kooperation der YPG mit Erdogans Truppen ist auch äußerst unwahrscheinlich.

        So einen Plan konnten die „Berater“ vielleicht Bush jr. unterjubeln; Obama ist kein Idiot, der sieht mit einem Blick auf die Karte, was so ein Versuch bedeuten würde: erhebliche Konfrontation mit Damaskus und den Kurden.

        Und dabei die schlechtesten Karten, ein massiver Angriff der Türken auf die Kurden ist nur schwer als Kampf gegen den IS zu verkaufen, je weiter die Türken vom Mutterland weg sind, um so schwerer wird die Logistik, und man kann sich ausmalen, dass die Russen nicht zusehen werden, wie die Türken sich große Teile Syriens sichern, als Gefahr für Damaskus.

        Also: das halte ich für einen feuchten Traum Erdogans.

        Der aber mit Killary durchaus wieder aus der Schublade kommen kann; weshalb jede gemeinsame Grenze Türken-Proxys und IS eine potentielle Gefahr darstellt.

  5. Aus der letzten Meldung – Zerstörtes und zusammengebrochenes letztes Al Quds-Krankenhaus nimmt Patienten auf:

    Der letzte getötete Ost-allepo-Kinderarzt unterzeichnet mit anderen weiteren seiner verstorbenen Kollegen einen Appell an die UN.

    Stehen die auf einmal alle von den Toten auf??

    Zu den Möglichkeiten…

    Kürzlich war noch auf AMN eine Meldung samt Video – natürlich von „Grün“-Gruppen – über den Umbau von Drohnen zum Abwurf von Bomben. Im Video in Aktion zu sehen. „Man benötigt Hubschrauber, die haben nur die GovT, Rebellen haben keine.“

    Erfinderisch sindse, die Halsabschneider. Und wie ist das angeblich zur Errichtung einer ‚No-Fly-Zone‘ in die Luft gelassenen Helium-Frommses (oder auch MONDOS genannt) samt Anhängseln – weiß der Geier, womit behängt -zu sehen? Die bleiben sicher ewig in der Luft??!! Alle sinnse hinter de Schul‘ gewesen, gelle? Irgendwann platzt der Ballon, da anders als Warmluft Helium immer leichter als Luft ist und sich bei sinkendem Luftdruck das Gas ausdehnt, bis der Ballon platzt. Und das Gute, was daran bammelt, bleibt nicht oben, sondern fällt den Gesetzen der Schwerkraft nach unten und am Boden explodieren dann die Sachen.
    😉

    – Konrad Fitz –

  6. Schön zusammengetragen vom Parteibuch. Da sieht man mal wieder, wie der Hase läuft. „Rettungsorganisation Syrischer Zivilschutz“ und „syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“. Ich lach mich schlapp. Irgendwann wird abgerechnet.

  7. Vielen Dank für die aussagekräftige Übersicht des internationalen Medienspiegels. Quelle für all diese Schmier-Artikel: Ärzte und syrische Aktivisten. Das nennt sich qualitativer Journalismus^^.

    Und AM Boris Johnson schlägt gleich kraftvoll in der Times auf, zieht eine direkte Linie nach Moskau und scheint, wie auch die neu installierte PM Theresa May, aus einem finsteren Zombie-Theater zu stammen. Am 18. Juli 2016 erklärte diese unsägliche Figur auf Nachfrage vor dem britischen Parlament, sie sei bereit, hunderttausende Menschen mit einem Atomangriff (zur Abschreckung Russlands) zu ermorden. Das ist das Bekennen zum Massenmord!

    Der atomare Erstschlag, also der finale Terrorakt gegen Menschheit und Natur, ist demzufolge integraler Bestandteil der britischen nuklearen Strategie-Planungen von Mrs. May-Day und ihrem Regime. Mit diesem »Ja« hat sich diese terroristische Gefährderin als verbrecherisches Element aus der menschlichen Gesellschaft und aus jeder völkerrechtlich kodifizierten Regierung ausgeschlossen. Von solch verbrecherischen Figuren in nationalen Führungsfunktionen hängt das Leben und Überleben auf diesem Planeten ab.

    Präsident Putin hat ihr während des G20-Gipfels in China bestimmt verklickert, dass die UNO-Resolution für Syrien gültig ist. Er musste ihr auch die Hand schütteln; wissend, dass sie, nach Aussage vor ihrem Parlament, zu einem Atomangriff gegen Russland bereit ist, um hunderttausende Russen zu ermorden. Zur sog. Abschreckung!

  8. OT

    Russland nervös: USA und Türkei schließen Kräfte in Syrien zusammen

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/08/russland-nervoes-usa-und-tuerkei-schliessen-kraefte-in-syrien-zusammen/

    Frage ans parteibuch: ist das ein mögliches Zenario?

    Spielen Erdogan/USA im großen Stil FALSCH gegen Russland?

    Ich habe in einem Kommentar schon mal geschrieben….die Türkei (und USA) erreichen ihre vorher nicht mehr erreichbaren Ziele, die Vereinnahmung gesamt Nordsyriens, in dem sie jetzt über eine anscheinende Anbiederung Erdogans an Russland, durch z. B. „inszenierte“ Sollbruchstelle Türkei/USA (Putschversuch), um Russland Erdogans Anbiederung realistisch erscheinen zu lassen, um über diesen Weg gesteckte Ziele in Version Plan B, C, D…..zu erreichen……und bevor Russland realisiert was geschied, sind in Syrien am Boden (militärische) Fakten geschaffen???

    1. Pitt

      „Frage ans parteibuch: ist das ein mögliches Zenario?“

      Theoretisch denkbar wäre es, dass die Türkei und ihre Jihadi-Proxies mit US-Unterstützung von Tel Abyad aus eine Offensive auf Raqqa versuchen. Problem dabei: dem steht die YPG im Weg, die sie damit in die Arme von Damaskus, Teheran und Moskau treiben würden. Deshalb würde ich damit erstens mal nicht rechnen, und zweitens, wenn doch, dann wäre das nicht unbedingt schlecht für Damaskus.

      Wahrscheinlicher ist jedoch, dass das nicht passiert, und die Türkei stattdessen in Absprache mit Russland gerade eine ziemlich begrenzte Zone für ihre Jihadi-Proxies im Nordosten der Provinz Aleppo errichtet, während die syrische Armee den Krieg um Syrien in der Metropole Aleppo gewinnt.

      Spannend dürfte dabei noch werden, wer demnächst Al Bab von ISIS bekommt.

      Die syrische Armee zeigt da trotz guter Positionierung demonstrativ Desinteresse, während YPG und von der Türkei unterstützte Takfiris sich drum streiten. Sollten die türkischen Jihadi-Proxies erstmal die Kontrolle über Al Bab bekommen, dürfte die YPG demnächst sehr wütend auf die USA werden. Auch das wäre nicht schlecht für Damaskus.

  9. Sehr schön zerlegt diese Chlorgas-Propaganda. AP, Reuters & Co. legen vor, die anderen ziehen dann nach, es ist immer das gleiche. Hier ein Artikel dazu, ziemlich lang aber sehr informativ: https://swisspropaganda.wordpress.com/der-propaganda-multiplikator/

    Ob die Bevölkerung noch drauf reinfällt? Geht es nur darum, Asad für die politischen Verhandlungen über die Zukunft Syriens ins Abseits zu stellen, oder soll damit eine Intervention vorbereitet werden??

    1. Sven

      „Geht es nur darum, Asad für die politischen Verhandlungen über die Zukunft Syriens ins Abseits zu stellen, oder soll damit eine Intervention vorbereitet werden?“

      Es geht den zionistisch-wahhabitischen Hintermännern bei dieser Propaganda darum, die Kriegsstimmung gegen Syrien in der westlichen Bevölkerung aufrecht zu erhalten, um unter einer möglichen Präsidentin Clinton nochmal den Versuch eines direkten militärischen Angriffes auf Damaskus mit NATO-Militärkräften unternehmen zu können.

      „Ob die Bevölkerung noch drauf reinfällt?“

      Das ist die große Frage. Das Internet-Publikum ist da inzwischen ziemlich skeptisch, aber bei Opa und Oma Müller vor der Glotze und als Konsumenten der Druckerzeugnisse der Hasbara von Bild über Spiegel bis Zeit und Süddeutsche dürfte es ganz anders aussehen. Da wirkt die Propaganda vermutlich nach wie vor ziemlich gut.

  10. Natürlich lesen neben den Geheimdiensten die „Journalisten“ der Propagandaschleudern hier mit. Denn die verkümmerten und vergifteten Seelen dieser „Journalisten“ brauchen auch hin und wider einen Tropfen Wahrheit als Überlebenselexier. Schließlich ernährt die Seele von der Wahrheit sich und nicht vom Selbstbetrug. -Und wo gleich stand noch geschrieben: „Der Mensch lebt nicht vom Brot allein“?- Also! Die Seele ernährt sich auschließlich von der Wahrheit.

    Zum anderen können diese „Journalisten“ aus ihrem selbstgestrickten Lügenlabyrinth ohne äußere Hilfe alleine überhaupt nicht mehr heraus; weil sie weder den Ariadnefaden noch ein anderes Geschenk höherer Wesen zur Hilfe haben. Und die Kopfverwirrung dieser „Journalisten“ ist derartig eklatant, dass die sich inzwischen sogar genötigt sehen, manche Gedankenwendungen des Parteibuches und anderer Blogs offensichtlich dämlich zu kopieren

    -mittelmäßige Anfänger eben, diese Kopisten (gruselig). Und wer möchte sich berufen fühlen, diese Langweiler auszubilden (GGGrrrroooßes Fragezeichen).

    Diese Vögel sind von Anfang bis Ende reiner Zeitdiebstahl und damit fahrlässiger Verlust an heiliger Lebensqualität. Denn Schopenhauer sagte irgendwo; dass jeder Tag ohne einen Idioten ein Tag im Himmel, ein Tag ohne einen Langweiler aber das Paradies sei („Parerga…“ ?).

    Zuletzt noch bleibt die Frage: Auf welchen Geräten diese Geheimdienstler und „Journalisten“ versuchen, das Parteibuch und andere Blogs mitzulesen? -ohne von der Dunkelheit gleich aufgefressen zu werden wie vom bösen Wolf?

    Dieweil diesen oben genannten Damen- und Herrschaften die unkontrollierte Wahrnehmung und Betrachtung der Wahrheit aller strengstens verboten ist?

    Was für ein vergeudetes Leben.

    Im Ergebnis also Knittelvers nur:

    Formbar ist der Journalist.
    Hühnerdreck ist heißer Mist.
    Auf dem Haufen -wunderbar-
    Steht der Hahn und nie der Narr.

    Kühe klatschen ihren Fladen,
    Worin Käferchen gern baden.:
    Glänzend aus den Pheromonen
    Werden Käferchen zu Drohnen.

    …Und es bleiben noch die Pferde;
    Äppel fallen auf die Erde.
    Stuten pischern Wasserfälle;
    Hengste selten auf die Schnelle.

    So in dieser Weltbetrachtung
    Ist für jede Form Beachtung.

  11. Nach verschiedenen Meldungen ist die SAA im Südwesten von Aleppo direct von den Militärakedemien durchgerannt bis zur Autobahn. Dabei haben sich kleine Inseln von Terroristen halten können, die jetzt noch gesäubert warden, damit ware der Zugang nach Westaleppo von Süden wieder frei .
    Sicher dürfte auch sein, das man zusätzlich dazu einen Angriff auf Khan Tuman gestartet hat.
    Und das 1070 jetzt auch komplett befreit ist. würde ich noch in die Kategorie Gerücht einstufen.
    Ein deutliches Zeichen, das die Gegenwehr stark abgenommen hat, da ist es richtig Schade, das erst mal Wochenende ist.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.