Terrorfinanzierung über GEZ-Zwangsgebühren

Urs1798 hat recherchiert, dass der von der staatlichen deutschen Tagesschau mit GEZ-Zwangsgebühren finanzierte Propagandist Fadi al Halabi und sein Kumpan „Mohammed al Khatib“ offenbar der den Befehlen von Al Kaida unterstellten Terrorgruppe Nur Al Din Zanki sehr, sehr nahestehen, deren Anführer kürzlich als besonders barbarische Kopfabschneider aufgefallen waren.

@Syria4Syrians hat unterdessen anscheinend Zugriff auf eine geheime Lagekarte von Aleppo erhalten, die die Basis für die Berichterstattung der Märchenschau und anderen Medien der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft bildet:

Nicht immer wirkt die von der Märchenschau eingekaufte Terroristenpropaganda allerdings vollauf überzeugend. Als die Tagesschau etwa vor einer Woche unter Berufung auf die UNO meldete, zwei Millionen Menschen seien in Aleppo ohne Trinkwasser, überspielten die Terroristen ein Video an die Tagesschau, die einen Terroristen in Aleppo bei der Bewässerung seines Gemüsedachgartens und seine Kinder zur Abkühlung in fließendem Wasser im Planschbecken spielend zeigten.

Die sogenannten Journalisten bei der Märchenschau stören sich an solchen Ungereimtheiten natürlich nicht, sodass sie darauf überhaupt nicht eingehen. Israel will schließlich, dass Al Kaida den Krieg in Syrien gegen den syrischen Staat gewinnt, und da gehört es natürlich zur deutschen Staatsräson, dass die staatliche deutsche Propaganda dabei so gut es geht mithilft, und das Aufzeigen von Widersprüchen in der Propaganda von Al Kaida und Konsorten wäre dem Ziel abträglich.

Auf dem Boden in Aleppo sind die syrische Armee und ihre Partner am getrigen Montag übrigens insbesondere im Bezirk 1070 und bei der Zementfabrik Ramouseh mit dem Anti-Terror-Kampf gegen Al Kaida und Co wieder ein Stückchen voran gekommen.

30 Gedanken zu “Terrorfinanzierung über GEZ-Zwangsgebühren

  1. Die karte ist ja der absolute brüller😀 Danke für den unterhaltsamen start in den tag!

    Gruss G

  2. An der obigen Karte ist es auffallend, dass i von Terroristen beherrschten Gebiet alle paar 100 Meter ein Waisenhaus oder Krankenhaus gibt, auf den von der syrischen Armee beherrschten Gebiete kein einziges.

    Kein Wunder dass die Terroristen und Amis so oft irrtümlich Krankenhäuser von Assad beschießen, da sie ja nicht wissen können wo sie sind. *ironie off*

  3. Die Medien haben nun einmal die Zionisten gekauft. Das hat nichts mit einem Deutschen zu tun!

  4. @kaeptngarfield

    Es ist sogar noch besser, im rechten unteren Bildquadranten findet man „Barrel Bomb Airbase“, „Assad Chemical Weapons“ etc.

    Ganz anders sieht es auf der grünen Seite unserer geliebten Kuschelrebellen aus, die halt nur keine Zeit hatten sich zu rasieren und deswegen von uns immer falsch eingeschätzt werden. Also die betreiben in Aleppo den Ganzen Tag lang nur zig Krankenhäuser, dutzende Waisenhäuser, pet Shops (!!) im linken oberen Quadranten (muahaha, wo die Moslems ja soooo Tierlieb sind!), was fehlt noch? Ach ja, Rosenzucht, Literatur Cafés, Theater, Kinos und andere friedliche und schöne Dinge. Aber der böse Assad lauert halt überall an der Stadtgrenze !!

    Diese Propaganda ist dermaßen plump das es grotesk auffällt.
    Einen Lacher erzeugt es allemal.

  5. Interessante Entwicklung heute morgen: Im iranischen Hamadan stationierte Langstreckenbomber attackieren die Nusra um Aleppo.
    Die Einschätzung der Mitleser und des Parteibuches würde mich interessieren?

    Halte es für eine sehr bedeutende Entwicklung. Auch für eine „Message“ der Russen an Saudi-Arabien, eventuell die Türkei…zudem die verspätete Rache für die Schändung russischer Pilotenleichen zu Monatsbeginn…

    1. oleander

      Es ist in erster Linie eine Message an die Terroristen und ihre Unterstützer. Die Botschaft lautet: gebt auf, ihr habt keine Chance.

  6. Es sieht wirklich so aus, als wenn Syrien und seine Verbündeten Fakten schaffen wollen, bevor eine mögliche Präsidentenschaft Hillary Clintons ihren Lauf nimmt. Die diplomatischen Aktivitäten, insb. der russischen Regierung münden offenbar in weiteren konkreten Maßnahmen und ein wirklicher Aufschrei aus den USA ist nicht zu hören.

    So starten strategische Bomber Tu22-M3 nun aus dem Iran:
    http://de.sputniknews.com/panorama/20160816/312130218/iran-russland-bomber-hamedan-is.html

    Und es laufen Verhandlungen zum Einräumen von Überflugrechten für den Einsatz weiterer Marschflugkörper:
    http://de.sputniknews.com/panorama/20160816/312131672/russland-iran-irak-anfrage-marschflugkoerper.html

    Beste Grüße
    ped43z

    1. es muss zumindest aleppo befreit werden.
      aber wen intressiert schon die wahrheit? der gesamte konflikt ist aus lügen heraus ausgebrochen, wenn hillary will, werden ihre medien wieder märchen erzählen und sie wird einfach damascus bombardieren.

  7. Dies scheint auch dringend nötig, jetzt alles in die Wagschale zu werfen was möglich ist. Ein Grossangriff auf die noch vorhande syrische militärische Infrastruktur, besonders auch im noch intakten Westen des Landes, scheint, direkt nach Amtsantritt Clintons, leider äußerst wahrscheinlich. Diese Frau wird im Auftrag Ihrer „Herren“ keiner Konfrontation mit Russland aus dem Weg gehen, und nebenbei noch lächelnd dem Iran den Krieg erklären. Einziger blasser Hoffnungsschimmer bleibt der für Außenstehende schwer einsehbare Widerstand des US Militärs selbst!

  8. Wenn die FAZ wie im neuen Kommentar von Hauptpropagandist Kohler Gift und Galle spuckt „Der Zynismus des Kremls“ dann darf man sehr optimistisch sein, allen Unkenrufen hier in letzter Zeit zum Trotz.

  9. Ach und plötzlich entdeckt die Bundesregierung, die Türkrei unterstütze Islamisten….sowas aber auch ?

  10. Ja der ‚Nimr‘ Tiger hat ein Händchen für so etwas; sehr schön auch seine „vollständige Liste moderater Rebellen“, mit Operationsgebiet und Truppenstärke:

    Liest man die accounts der „Rebellen“-Freunde kann man obige Karte wieder gut nachvollziehen; sobald es Artillerie- oder Luftschläge der SAA und Allies gibt, werden überall arme unschuldige Kinder getroffen;
    aber wenn die „Moderaten“ angreifen wird jeder Schuss aus einer Höllenkanone und ähnlichem, völlig ungezielt einfach in die Regierungsseite hineingeballert, als Beitrag zur „Befreiung“ bejubelt.

    Die strategischen Bomber sind jetzt im Iran und haben weiterhin die Überfugrechte vom Irak, das ist schon ein Zeichen.

    Bombardements auf Al Bab und Umgebung sowie auf Arak und Umgebung könnte man auch schon als „leicht konzertierte“ Aktion von Russen und Amis bezeichnen.
    Könnte bald losgehen, mit Offensiven gegen den IS, sowohl durch die SDF als auch SAA/Allies.

  11. Russland hat den Iran und den Irak erneut um Überflugrechte für Kalibr-Raketen gebeten… die wissen schon warum-.

    Berlin haut nun offiziell den Erdogan als Terroristenunterstützer in die Pfanne… die wissen schon warum-.

    Als nächstes wird Washington Berlin in die Pfanne hauen?… die wissen dann schon warum.

    Denn es wird nun sehr, sehr hektisch nach einem Sündenbock gesucht, dem man diesen verlorenen Krieg des Westens in Syrien in die Schuhe schieben kann.

    Israel hat sich sehr weitsichtig vor Wochen schon aus der Berichterstattung zum Syrienkrieg verabschiedet… die wissen ganz genau warum.

    Und die albernen Luftbrücken-Luftschlösser für Aleppo von US-Auftrags-Steinmeier bei seiner Exzellenz, Herrn Außenminister S. Lawrow sind doch eine faktische Bankrotterklärung der Betrugsversuche, diesen Krieg mittels Schwindel doch noch herum zu reißen.

    Denn wenn diese genialen Betrüger noch eine echte Chance witterten, schickten die doch keine Soze mit pathologischen Merkel-Stegner-Schiefmaulsyndrom nach St. Petersburg, sondern einen Sonnyboy mit Charme und Maßanzug und rotzfrechen Selbstbewußtsein und konkreten Forderungen in der Aktentasche; und eben keinen zweitklassigen Steuergeldgünstling aus der BRD; dessen Popularität ausschließlich auf dem Treibsand der GEZ-Zwangsgebühren und irgendwelcher korrupten Umfrageinstitute beruht.

    – Alles nur Indizien, na klar. Beweise sehen anders aus.

    1. Da kriechen die Deutschen den Amis in den Ar*** und dann das:
      Steinmeier fliegt in den Ural, um den Terroristen den Ar*** zu retten und muss da wohl erfahren, das die Amis (teileweise) gemeinsame Sache mit den Russen machen, weil man wohl einsieht, das Ostaleppo nicht zu retten ist, ob man den Russen hilft oder nicht.

      Das man Steinmeier so eine Ohrfeige gegeben hat ist schon mächtig überraschend, zeigt aber auch, was Deutschland im nahen Osten zu sagen hat, was ja Steinmeier mit seinem Rosinenbomberversuch ändern wollte.
      Obama wollte bis zum Ende seiner Amtszeit Raqqa haben, das ist nicht drin, also will er wenigstens Mossul auf seine Fahnen schreiben. Ich glaube nicht, das man in Berlin jetzt erkennt, wohin das führt, wenn man den Amis in den A… kriecht.

      1. Wenn ich die Kommentarfolge ablese kommt mir so ein Verdacht.

        Ist es möglich dass die Kopfabschneiderbande eine Zionistische (Israel) Truppe ist, die BRD (und auch schon das deutsche Reich) als von den Zionisten in Geiselhaft genommenen Staat weit tiefer im Zionisten – und Kopfabschneiderdreck drinsteckt als bisher vermutet (zumindest ich vermutete). Dann würde auch die Flüchtlingswelle und das „wir schaffen das“ einen Sinn ergeben (zumindest für mich)……..die Sicherheit Israels (Merkel)…….die USA die von Israel offensichtlich die Schnauze voll haben……..die „Zusammenarbeit USA – RF

        Alles in allem scheinen hinter dem Vorhang heftige Grabenkämpfe statt zu finden.

  12. Ist es nach dieser Karte ersichtlich, dass Jihadisten allesamt aus Doktoren und
    professionellen Halsabschneidern rekrutiert sind

      1. Die Russen haben ihm beim letzten Putsch schon den Hals gerettet. Dann sind sie beim nächsten Putsch den USA und NATO veranstalten wollen gleich vor Ort und können helfen.

  13. @Ramses

    Ja genau über die pet shops und Barrel bomb airbase musste ich auch herzhaft lachen!

    Interessant auch, dass die PKK mittendrin sitzt. Katastrophe! Möchte wissen, welche Intelligenzbestien diese Karte angefertigt haben und wieviel Geld sie für diese ausserordentlichen, geheimdienstlich wertvollen Informationen bekommen haben.

    ped43z und oleander

    Eigentlich schon eine kleine Sensation, dass die russischen Langstreckenbomber vom Iran aus starteten. Das ist für mich ganz sicher ein Zeichen, dass Einigkeit besteht, dass die Front steht und auch mit dem Iran die militärische Zusammenarbeit engstens funktioniert.

    Den Amis bleibt ihr Aufschrei wahrscheinlich im Hals stecken.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.