Anstelle eines Beitrages zur aktuellen Situation in Aleppo…

… gibt es an dieser Stelle nur eine Karte und ein Video.

Die logische militärische Weiterentwicklung wäre nach der Herstellung der Feuerkontrolle über die Kastello-Straße nun, dass die syrische Armee und ihre Partner eine Verbindung zwischen Balleiramoun und den Malah-Farmen schaffen. Im weiteren könnten dann die von Terroristen befallenen Gebiete in der Stadt Aleppo in kleine Einheiten parzelliert werden, um sie anschließend auszuräumen.

PS: In eigener Sache: wie manch Stammleser schon bemerkt hat, gibt es beim Parteibuch wie schon im letzten Jahr gerade so etwas wie eine – auch für uns selbst überraschende und wenig erfreuliche – Sommerpause. Wie lange die Pause sein wird, ob wir dabei dazu kommen, Kommentare freizuschalten und ob es zwischendurch ab und an den einen oder anderen Artikel gibt, können wir gegenwärtig noch nicht sagen.

12 Gedanken zu “Anstelle eines Beitrages zur aktuellen Situation in Aleppo…

  1. Wenn sie von den USA / NATO, nicht mit Waffen und Munition, aus der Luft versorgt werden, dann können sie mangels Munition, bald keine Syrer mehr ABSCHLACHTEN.

  2. Genießt diese Pause!

    Wenn man der Bestie der Weltpest täglich in den Enddarm schauen muss, um die Wahrheit zu extrahieren, ist Abstand geboten.

    Gute Erholung. Und kommt gesund und mit alter Kraft und neuem Schwung wieder.

    Gruß

  3. Schon fast Sorgen gemacht. Was kann da passiert sein, überlegte ich? …

    Unbekannterweise wünsche ich ihr also alles Gute und beste Genesung.

  4. Da (Syrien betreffend) das weitaus informativste Medium ist zu hoffen, dass die auch fuer Euch unerfreuliche „Sommerpause“ nicht zu lange dauert.

  5. Es beruhigt mich, ein Lebenszeichen vom Parteibuch zu hören. Habe mir schon Sorgen gemacht. Ich wünsche gute Erholung!

  6. Schön das es wieder ein Lebenszeichen gibt.

    Die syrische Regierung verlängert den einseitigen Waffenstillstand das zweite mal; bisher lief der Waffenstillstand ja ganz gut. :~)

    Auf SRO wird seit Tagen heftig getwittert, dass sich die „Rebellen“ aus Aleppo und Idlib nicht einig sind in der Strategie; die Idliber haben die Castello-Road (zw die Verlängerung) als Nachschublinie nach Ostaleppo aufgegeben, und planen einen Angriff im Süden.
    Die Aleppiner dagegen heute mit heftigen ANgriffen an vielen Fronten, ohne Unterstützung von außen.
    Angriffe waren erfolglos, kosten Munition, Nachschub derzeit wohl sehr eng, also ziemlich blöde Aktion, einfach irgendwo loszuschlagen aus Frust über die Fortschritte der SAA bei Mallah.

    Und nun soll es wieder Treffen geben, bei denen die Idliber ihre Strategie den Aleppinern aufdrängen wollen.

    Habt ihr da Informationen aus anderen QUellen?

    1. Sehr geehrter Matthias . So so sie kämpfen also für die “ Demokratie“, dieses Regime wie hier, das sich Repräsentative Demokratie schimpft und nichts anderes ist, wie die absolute Herrschaft, der 1% über die übrigen 99%, das muss man natürlich Unterstützen und Propagieren, wenn man zu den 1% gehört.

  7. Gute Erholung und schönen Urlaub, auch von mir.

    kann nur hoffen, das die auf Seiten der CIA (IS) in Syrien gegen das eigene Volk vorgehen jetzt begreifen das Assad die bessere Entscheidung ist für das Land als eine Verbrüderung der Briten Amerikaner um die Saudis etc herum

  8. Gute Besserung auch von meiner Seite!

    Zum Thema Aleppo
    Ich freue mich das es zwar langsam aber vorran geht.
    Das was mein Herz heute erfreute ist glaube ich ein kleiner Hinweis man werde sich nicht mehr für dumm verkaufen lassen, pardon Diplomatie betreiben:

    Endlich

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.