Danke, Mutti!

Nach langen und zähen Verhandlungen ist das große Geschäft zwischen dem türkischen Sultan Recep und der deutschen Mutti Angela nun perfekt.

Der große türkische Sultan hatte Mutti gedroht. Entweder es gibt großen Bakschisch und was ich sonst noch so will, oder ich schließe meine Strände für euch Ungläubige, da müsst ihr dann Urlaub in Griechenland oder so machen. Gehorch, oder Paprika, Äpfel und solche Sachen, die ihr für eure Gesundheit braucht, da müsst ihr dann euer heimisches Zeugs aus eurer Überproduktion essen, anstatt dass wir unser wertvolles Obst und Gemüse auf euren Märkten verteilen. Wenn Du nicht gehorchst, dann mache ich meinen Kapitalmarkt für euer Geld zu, und ihr müsst sehen, wo ihr mit eurem vielen Geld bleibt, wenn ihr damit nicht mehr unsere Handelsbilanzdefizite decken dürft. Wage es Dich nicht, mein Angebot abzulehnen, denn sonst höre ich auch auf, Daesh, Al Kaida und andere von euch herzlich geliebte Mörderbanden zum Regime Change in Syrien zu unterstützen.

Mutti war beeindruckt. Nein, verehrter Sultan, macht das bloß nicht. Großer Herr Sultan, ich küsse Ihnen die Füße, nehmt als meine kleine Gabe „für den Anfang“ drei Milliarden Euro, 1200 Bundeswehrsoldaten zu Eurer freien Verfügung beim Massakrieren von Kurden, Christen und Schiiten sowie mein Versprechen auf visafreie Einreise für türkische Terroristen nach Deutschland und baldige EU-Mitgliedschaft. Sultan, verlasst unsere geliebte Nord-Atlantische Terror-Organisation NATO nicht, denn Bibi würde das nicht mögen, und Israel ist unsere Staatsräson. Darauf sprach der Sultan: da will ich Dir nochmal gnädig sein, Mutti. Und die drei Milliarden Euro, die wickeln wir ab über das Thema einer vorgeblichen Begrenzung von Migrationsströmen, die Deine Wirtschaftssponsoren so dringend zum Lohndrücken brauchen. Mein Sohn hat da so eine Firma, über die sich sowas leicht machen lässt.

Die deutsche Bevölkerung sagt: Danke, Mutti!

15 Gedanken zu “Danke, Mutti!

  1. Mit wenigen Worten und viel Satire alles auf einen Punkt gebracht, und dabei auch noch die Leid-Media als Luegenpropaganda vorgefuehrt

  2. Würde mir einen sachlichen Beitrag wünschen…..die Bezeichnung Mutti ist eine Beleidigung jeder ehrbaren Mutter…..wer Mutter ist hat auch Kinder…..
    Das Bücklingsverhalten einer Merkel ist auch anders dastellbar…

    1. JA so tiefgründig wie EURE Beiträge auch sind ABER da hat @ Rolf meine volle Unterstützung,die Zeit
      ist einfach zu Kriminell um in Ironie abzugleiten.Es muss immer wieder geschrieben und gesagt werden der BUWE Einsatz ist weder vom Völkerrecht noch von der UN und schon gar nicht mit Syrien bzw.dessen Koalitionspartner Russland abgestimmt.
      WAS BEWEGT ALSO DIESE KRIEGSRUFER und ich bleibe jetzt ausdrücklich bei “ Deutschland “ damit das Wahlvolk nicht wieder (wenn es denn nach dem grossen Blitz noch kann) behauptet wir wussten von nichts bzw.wir wurden gezwungen.Also BITTE ,was treibt oder wer treibt die Kriegsrufer dazu diesem KRIESVERBRECHER UND MENSCHENSCHLÄCHTER Erdogan Milliarden zu überweisen ???

      1. Mariano
        „Also BITTE ,was treibt oder wer treibt die Kriegsrufer dazu diesem KRIESVERBRECHER UND MENSCHENSCHLÄCHTER Erdogan Milliarden zu überweisen ???“

        Anstatt dass Erdogan durch Wirtschaftssanktionen oder die Androhung derselben unter Druck gesetzt wird, seine Unterstützung für Terroristen in Syrien einzustellen und die Grenzen dicht zu machen, bekommt er reichlich Geld und andere politische Zugeständnisse zur Belohnung dafür, dass er es nicht macht. Gegen EU-Wirtschaftssanktionen wäre Erdogan hilflos, sie könnten die Türkei sehr hart treffen, locker bis hin zum Staatsbankrott und dem Zusammenbruch der türkischen Wirtschaft, und schwachen EU-Staaten wie Griechenland, Spanien und Italien würden EU-Sanktionen gegen die Türkei sogar zugute kommen, und damit indirekt auch Deutschland, weil dann weniger Transferleistungen nach Südeuropa notwendig würden. Erdogan könnte als Gegenmaßnahme auf EU-Druck lediglich aus der NATO austreten. Aber das wäre für Erdogan in seinen Konflikten mit Syrien, Irak, Armenien, Griechenland, Zypern und Russland schwierig, und für die EU nicht weiter schlimm. Nur die geopolitischen Großmachtsphantasien von Israel und US- und EU-Imperialisten wären bei einem NATO-Austritt der Türkei beschnitten.

        Warum belohnen deutsche und europäische Politiker Erdogan dann anstatt ihn unter Druck zu setzen?

        Die Lösung des Rätsels ist einfach: während öffentlich von deutschen und EU-Politikern behauptet wird, sie seien unzufrieden damit, dass Erdogan Terroristen in Syrien unterstützt und Flüchtlinge nach Deutschland und Europa leitet, sind sie in Wirklichkeit sehr zufrieden damit.

        Eben wegen der geopolitischen Großmachtsphantasien von Israel und US- und EU-Imperialisten wird Erdogan von der EU für sein Verhalten belohnt anstatt dass er dafür unter Druck gesetzt wird.

    2. Bundesnutti geht auch nicht … die Bezeichnung eine Beleidigung jeder ehrbaren Nutte … wer Nutte ist, hat auch Sex …
      Wobei, wer kann schon sagen was bei diesen Treffen hinter den Kulissen so getrieben … von wegen Bücklingsverhalten.

      Um der Sachlichkeit Willen: Die KRIEGskanzlerin liefert pünktlich und nicht zu knapp in den StellvertreterKRIEGspuff nach Ankara. Insofern wäre zu klären, wie sehr sich der Sultan in der Rolle des Zuhälters gefällt.

      Die Amis auf Kurs
      Grüsse
      kosh

      PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

  3. lol genial

    Man könnte herzhaft lachen wenn es nicht eine Beschreibung der tatsächlichen Zustände wäre.

  4. Es wird immer lächerlicher in Deutschland, die Masse ist so verblödet und wählt diese Leute immer wieder.
    Wir sind ja so fortschrittlich haben eine Frau als Chefin…, oder was denken sich die Leute?
    Sämtliche Versuche dem Establishment etwas entgegen zu setzen werden unterwandert und abgeschossen, siehe Piraten. Dabei gibt einen breiten Konsens gegen diese Politik siehe Anti TTIP Demo in Berlin.
    Aufklärer haben einfach keine Stimme in Deutschland, es ist zum kotzen.

    1. Tha es ist ein hartnäckiges Märchen, in den Köpfen ihrer Arbeitsdrohnen, WIR, verankert das es ab einem bestimmten Unwohlsein im Volk, es zu Aufständen kommen würde. Außer leicht im eigenen Blut zu Erstickenden Elendsaufständen,gab und gibt es keinen Aufstand oder eine Revolution , der nicht von den Herren“menschen“ Dynastien, der City of London und Wall Street, Ideologiesiert, Organisiert und Finanziert wurde und wird.

  5. Bis dato war ich der Meinung, dass Merkel nur mehr ein Meisterstück zu liefern hätte, nämlich die Unterschrift auf diesem Papier namens TTIP, was ewige USAbhängigkeit verspricht.
    also gab es mit dieser Meisterleistung einer freiwilligen Erpressbarkeit auf 3 oder mehr Milliarden, doch noch etwas, worauf die Russen gleichzeitig dagegen verzichteten, diese getarnten Grauen Wölfe ohne Visum frei einreisen zu lassen.
    Ja, jetzt kann der Tü- Geheimdienst wirklich schalten und walten in D. nach Belieben

  6. Was mich immer ärgert ist wenn BLOSS von gestohlenem Öl gesprochen wird. Es ist ÖL was den Syrien gehört. Den Syriern die vermutlich aus der bestzten , zerbombten ÖLRegionen fliehen musste.

    Das ist Geld der Syrier was sich das Pack unter den Nagel reisst.
    Jetzt will das gleiche Pack Geld für die von ihnen bestohlenen Syrier haben.

  7. Ist ungeheuerlich was diese grinsende Zonenwachtel mit unserem Steuergeld aufführt, nämlich fördert sie die weitere Unterstützung dieses Terror durch die Türken mit diesen3 Milliarden!

  8. Ich werde den Eindruck nicht los, die Eile mit der Merkel den Einsatz der Bundeswehr beschliessen will, habe etwas mit Russland zu tun.

    IS gibt es jetzt schon einige Jahre. Warum das plötzlich so schnell gehen soll, leuchtet nicht ein. Es wird ja auch behauptet der Einsatz dauere viele Jahre.

    Erst seit Russland im Krieg präsent ist überschlagen sich die Ereignisse, wo vorher nichts voran ging.

    Ich befürchte, dass sich mit der Präsenz der NATO der Kampf gegen den IS wieder verlangsamt und den wahren Helden Knüppel zwischen die Beine geschoben werden.

    Die USA stünden ja sehr schlecht da, wenn sich plötzlich erweisen würde, das der Krieg gegen den IS sich unter russischem Beistand sehr schnell gewinnen liesse.

    Das würde ja bedeuten, dass die USA das hinausgezögert hätten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.