Einheiten der Volksmobilisierung rücken in Tikrit weiter vor

Wie irakische und iranische Medien meldeten, sind irakische Einheiten der Volksmobilisierung unterstützt von Teilen der irakischen Armee am Sonntag in Tikrit, der Hauptstadt der irakischen Provinz Salahuddin und Heimatstadt von Ex-Machthaber Saddam Hussein, im Kampf gegen die Terrorgruppe ISIS wieder vorgerückt.

Iraqi News meldete zunächst, dass Sicherheitskräfte am Sonntag die irakische Fahne über dem Ausbildungskrankenhaus von Tikrit gehisst haben, dass von ISIS-Terroristen zu einem Sniper-Nest umfunktioniert worden war. Später am Spnntag meldete Iraqi News, dass auch das Gebäude des Direktorates der Zivilverteidigung sowohl das Zentralgefängnis von Tikrit befreit worden sei, und dann meldete Iraqi News am Sonntag noch, das Gebäude der Provinzverwaltung von Salahuddin in Tikrit sei befreit worden. Press TV meldete am späten Sonntag Abend auch noch, die irakische Fahne habe nun auch wieder auf der Großen Moschee in Tikrit gehisst werden können.

Nachdem die ohne US-amerikanische Unterstützung begonnene Befreiung von Tikrit Anfang März rapide Fortschritte machte und Tikrit umzingelt werden konnte, gab es an der Front anschließend, als die vorrückenden Kräfte im Innenstadtraum von Tikrit auf unzählige Sprengfallen und heftigen Widerstand von ISIS gestoßen waren, einen wochenlangen Stillstand an der Front in Tikrit, den die Einheiten der Volksmobilisierung zum Heranführen neuer Kräfte nutzten. Die ISIS mit Lügenpropaganda unterstützenden zionistischen und wahhabitischen Massenmedien der sogenannten „westlichen Wertegmeinschaft“ zeigten sich über den Stillstand beim Kampf gegen ISIS an der Front in Tikrit erfreut, und versuchten dabei die Botschaft zu verbreiten, er beweise, dass die USA unverzichtbar sind.

Außerdem gab es innerhalb der Befreiungskräfte eine Meinungsverschiedenheit. Die das Kommando innehabenden Kräfte der irakischen Armee bestanden offenbar darauf, dass um US-Luftwaffenunterstützung gebeten wird, um den Widerstand von ISIS zu brechen, während die eng mit Iran kooperierenden Einheiten der Volksmobilisierung das ablehnten. Nachdem die irakische Regierung auf Bitte des irakischen Militärs zur Minimierung eigener Verluste in der letzten Woche Luftangriffe auf ISIS-Stellungen orderte und die US-Luftwaffe dem Wunsch mit einer handvoll Bmbenabwürfen nachkam, machten die Einheiten der Volksmobilisierung sich auf den Heimweg, weil sie unter keinen Umständen Hilfstruppen der Luftwaffe des verbrecherischen US-Empires sein wollen.

Daraufhin erklärte das irakische Militär, ohne die Einheiten der Volksmobilisierung, die nicht nur von der Anzahl der Kämpfer her deutlich stärker als das irakische Militär sind, sei dem irakischen Militär die Befreiung von Tikrit unmöglich, bat die Einheiten der Volksmobilisierung zu bleiben, erklärte den Verzicht auf US-Luftwaffenunterstützung und übergab das Kommando zur Befreiung von Tikrit an die Einheiten der Volksmobilisierung. Unter dem Kommando der Einheiten der Volksmobilisierung gelangen am Sonntag die weiteren Fortschritte bei der Befreiung von Tikrit.

Nachfolgendes Video soll Bilder von der Vorbreitung der Erstürmung des von ISIS als Sniper-Nest genutzten Ausbildungskrankenhauses im Süden des Stadtzentrums von Tikrit beinhalten.

Ein Stück Weg haben die Einheiten der Volksmobilisierung und die mit ihnen bei der Befreiung von Tikrit kooperierende irakische Armee noch vor sich, aber so wie es aussieht, sind sie nach wie vor auf gutem Weg, dass die Befreiung von Tikrit gelingt, und zwar ohne die USA.

Update Dienstag Nachmittag: Der Kommandeur der Einheiten der Volksmobilisierung, Abu Mahdi al-Muhandis, und der irakische Regierungschef Haider al-Abadi haben erklärt, Tikrit sei nun vollständig befreit worden. Bilder zeigen Einheiten der Volksmobilisierung und irakische Soldaten vor dem ehemaligen Präsidentenpalast in Tikrit posierend.

Westliche Reporter bestätigen demgegenüber zwar weitere Fortschritte, die vollständige Befreiung von Tikrit jedoch noch nicht. Nach wie vor gebe es Gebiete in Tikrit, wo ISIS-Terroristen sich verschanzt haben, heißt es etwa bei AP in einem Bericht vom Dienstag Nachmittag.

4 Gedanken zu “Einheiten der Volksmobilisierung rücken in Tikrit weiter vor

  1. StandardLügenpresse, zensuriert den Link auf neuesparteibuch und Bomben auf Flüchtlibgslager!

  2. Der Eine wird vom Landraub und der andere vom verlust des Vahabismus.
    Und Erdogan and Friends vom Gier und Imperialismus Träumt warscheinlich vom Osmanischem Reich.

  3. Liebes Parteibuch,schade,dass es dich nicht auch auf englisch gibt.
    Vielen Dank für deine Analysen und unermüdliche Arbeit.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.