Nazi-Gauck, Zio-Gensing, Reit-Streicher, Obst und Zensur in der Märchenschau

Immer wenn man glaubt, mehr LÜgen geht nicht mehr, setzt die staatliche deutsche Propaganda noch einen Drauf.
Die staatliche deutsche Märchenschau lobte heute den deutschen Nazi-Sohn Gauck mehrfach für seine Kriegstreiberei gegen Russland, der Extrem-Zionist Patrick Gensing durfte sein Interview mit dem plumpen anti-russischen Propagandisten Boris Reitschuster auf die Startseite der Märchenschau stellen und schließlich wurde noch berichtet, der deutsche Argarminister Christian Schmidt rufe die deutsche Bevölkerung dazu auf, mehr Obst zu essen. Anstatt Socken stricken wie früher sollen die Deutschen nun also mehr Obst essen, um den Krieg gegen Russland gewinnen zu können.

Aha. Was die Märchenschau heute dem Publikum servierte, macht Joseph Goebbels und Julius Streicher alle Ehre. Die Kommentare bei diesen besonders krassen Hetzartikeln gegen Russland hat die Märchenschau zumeist schnell geschlossen. Angeblich wegen Überlastung. Die Shturman-Brigaden, die NSA, das GCHQ und unter welchen Namen die alten Perverslinge nun auch immer auftreten, waren offenbar nicht in der Lage, die Kommentare schnell genug zuzutrollen, um beim Zielpublikum ein Gefühl von Mehrheit für Krieg gegen Russland zu erzeugen.

Trotz der schnellen Schließungen der Kommentarbereiche zu vielen der Hetzschriften von meta.tagesschau.de wegen „Überlastung“ war der Kommentarbereich zum ministeriellen Aufruf an die Deutschen, zur Unterstützung des zionistischen Krieges gegen Russland mehr zu essen, offen. Ein patriotisch gesinnter Parteibuch-Leser hat dazu folgenden Kommentar abgegeben:

Bin gerade den Empfehlungen des Ministers gefolgt

Ich bin gerade den Empfehlungen des Ministers gefolgt und habe kräftig Obst gekauft.

Bei uns beim „Penny“ gibt’s gerade gute Avocado (Sorte Hass) und Feigen. Da habe ich kräftig zugeschlagen.

Ich glaube, wenn die leckeren Avocados aus Peru und die ebenso leckeren Feigen aus der Türkei alle weggekauft sind, dann werden die Leute geradezu zwangsweise anfangen, polnische Äpfel zu essen.

Nun fühle ich mich richtig gut, dass ich mit dem Wegkaufen der peruanischen Hass-Avocados und der türkischen Feigen kräftig was für’s deutsche Vaterland getan habe.

Das war mir einfach ein wichtiges Anliegen, nachdem der deutsche Bundespräsident den Russen gerade in Danzig feinfühlig klargemacht hat, dass Deutschland die nach Osten rollenden Panzer des Azov-Bataillons (nur echt mit der deutschen Wolfsangel) unterstützt.

Der Kommentar wurde von den Zio-Nazis, die bei der Märchenschau den Ton angeben, natürlich wegzensiert. Und kurz darauf wurde der Kommentarbereich zu diesem Hetzartikel der Märchenschau natürlich auch geschlossen. Nun gut, so ist das eben. Anders als in freien Ländern wie Russland und China sind eigene Meinungen in Deutschand eben verboten, besonders dann, wenn sie die zionazistische Kriegshetze gegeb Russland untergraben.

Offen bleibt derweil die Frage, ob sich die deutschen Protagonisten eines neuen Kriegs gegen Russland der Gefährlichkeit von Laternen bewusst sind. Grund genug hätten sie. Скоро в вашем кинотеатр, танки на Берлин, еще раз! Чисто будет и свободно! Ура!

16 Gedanken zu “Nazi-Gauck, Zio-Gensing, Reit-Streicher, Obst und Zensur in der Märchenschau

  1. Die Propaganda hat in Deutschland gewonnen. Kritische Stimmen sind russische Verschwörungstheorin.
    Egal ob bei tagesschau, 3sat oder Deutschlandfunk…
    noch dazu lese ich gestern in der Welt, dass alle die sich bisher nicht bei der GEZ angemeldet haben nun zwangsweise angemeldet werden sollen. Wenn das der Fall ist, ist der Propaganda sowieso nichts mehr entgegen zu setzten.
    Gute Nacht.

    1. – … GEZ … zwangsweise angemeldet … .
      Wenn das der Fall ist, ist der Propaganda sowieso nichts mehr entgegen zu setzten.

      Doch, zahlen und nicht konsumieren. Von der Zwangs-Finanzierung zur Zwangs-Konsumation ist es noch ein langer Weg. Die Möglichkeit liegt offen zu Tisch, für jedermann leicht nachvollziehbar, so ein Wille vorhanden.

      Wenn die MASSE will, kann sie das durchziehen und sich alternativ informieren bis auch diese Kanäle geschlossen werden. Nur würde sich die westliche Wertegemeinschaft dann – gleichfalls für jederman leicht nachvollziehbar – mit Erzfeind DDR / UdSSR etc. ins Bett legen. Das aber hat die MASSE schon einmal bemerkt und sie würde es wieder merken.

      Es ist für die EUSraEliten nicht mehr so einfach wie anno dazumal – simpel Kommunismus wurde durch hampel Kapitalismus ersetzt. Heute müssen die EUSraEliten einen innerkapitalistischen PRopaganda-KRIEG mit gleich langen Spiessen führen. Mit der Banane über die Mauer winken genügt den Zielsetzungen bei weitem nicht mehr.

      Die Amis auf Kurs
      Grüsse
      kosh

      1. ganz klar, Boykott der Medien.
        Aber je mehr Geld, desto perfidere Propaganda, mehr Spindoktoren und Menpower und somit weniger Menschen die aufgrund ausgeklügelter Meinungsumgestaltung Propaganda enttarnen können.

      2. Wenn ich PRopaganda nicht konsumiere, brauche ich sie auch nicht zu enttarnen. Wenn das viele resp. die meisten (MASSE) tun, wird Enttarnung ganz MASSiv überflüssig. Bleibt die Frage der Zwangs-Kosten des GEZ-Beschäftigungsprogramms für den Eimer. Diesen Kosten übrigens könnte die MASSE, wenn sie denn wollte, ebenfalls einen Riegel schieben. Tut sie aber nicht. Warum? Sie hat definitiv die Macht, aber sie übt sie nicht in “Deinem” Sinn aus. Warum?

        Die gleichen Leute, die permanent über Staat / Wirtschaft / Politik herziehen weil sie so schlecht sind, haben keine Hemmungen, sich von Staat / Wirtschaft / Politik informieren zu lassen und diese Informationen auch noch zu finanzieren. Warum? U.a. allein schon deshalb, weil sie nicht verstehen wollen, dass Staat = MASSE. Sie kritisieren permanent sich selber, aber machen Sündenböcke dafür verantwortlich. Sie stellen riesige Geld-Pötte aus dem eigenen Sack zur Verfügung, damit Staat / Wirtschaft / Politik überhaupt erst PRopaganda erzeugen kann. Die Katze beisst sich in den Schwanz.

        Rein theoretisch, denn PRaktisch will die MASSE nicht: Nicht Boykott der Medien, sondern Boykott bestimmter Medien nach dem Muster: Wer einmal lügt dem glaubt man nicht. M.a.W. Angebot und Nachfrage, das Rezept dürfte jedem einleuchten, aber, was die meisten Menschen verkennen ist die Tatsache, dass die MASSE aus ihrer demokratischen Ober-Aufsichts-Pflicht von niemandem entlassen werden kann, ausser sie entlässt sich selbst indem sie auf ihre Ober-Aufsicht verzicht. Und wundert sich hinterher, dass niemand freiwillig die Nachfrage der MASSE entwickelt hat. Nein im Gegenteil, einige wenige haben eine MASSEn-fremde Nachfrage entwickelt und wird von der MASSE auch noch finanziert, d.h. mit Geld geadelt: Weiter so!

        Ihre eigene, echte Nachfrage müsste die MASSE schon selbst entwickeln. Würde sich die MASSE also marktwirtschaflich verhalten, statt die Freie Marktwirtschaft für alles verantwortlich zu machen oder gar zu bekämpfen, könnte sie dadurch die Marktwirtschaft in ihrem Sinne steuern.

        Aber vielleicht tut sie das schon längst indem sie sich verhält wie sie sich verhält. Der Homo sapiens ist weder gut noch schlecht, er ist wie er ist. Und nur wir unverbesserlichen Idealisten mögen uns nicht damit abfinden, dass das SYSTEM HOMO SAPIENS so funktioniert wie es funktioniert.

        Die Amis auf Kurs
        Grüsse
        kosh

      3. kosh

        Für Avaaz würde ich nicht werben. Avaaz nutzt die aus den Petitionen gewonnen Daten, um die Leute mit Werbung für die verlogenen Kriege des US-Empires zu bombardieren. Libyen, Syrien, Ukraine, überall war Avaaz ganz vorn bei der Kriegshetze. Und in Syrien unvergessen: der größtmögliche Lügner und Hetzer Avaaz Danny bei CIA/CNN

      4. Danke dafür, dass jemand den Heldenmut aufgebracht hat, ca. 19:08 mitteleuropäischer Zeit im Namen von @kosh zu zeichnen. Wär aber nicht nötig gewesen, bin schon auf der Liste🙂

        Die Amis auf Kurs
        Grüsse
        kosh

      5. Angebot und Nachfrage am PRaxis-Bsp.: Wenn die MASSE wollte, könnte sie AVAAZ in ihrem Sinne nutzen, d.h. Nachfrage erzeugen in ihrem Sinn.

        Gemäss Deiner Argumentation tut sie es nicht, gemäss meiner Argumentation tut sie es nirgends.

        Es ist nicht viel, aber gelegentlich trage ich meinen Teil dazu bei, um unseren Nachfahren dereinst schriftlich beweisen zu können, dass sie diese Frage “warum habt “IHR” damals nichts gemacht?” besser sich selbst stellen würden, denn mit höchster Wahrscheinlichkeit werden die Fragesteller in einer vergleichbaren Situation ebenfalls nichts machen.

        Im Gegensatz zu mir gerät @parteibuch kaum in Verlegenheit sich etwas vorzuwerfen, denn als ich vor Jahren vor der Frage stand einen Blog zu eröffnen, habe ich darauf verzichtet. Ich beschränke mich auf Beiträge in Blogs und gelegentliche Rückversicherungen nach Art von AVAAZ.

        Ich habe, zur Abwechslung mal wieder, meinen mir möglichen, individuellen SubMASSEn-Stempel hinterlassen und hoffe, die NSA speichert das auf ewig und drei Tage, um mir eines Tages meine demokratische Gesinnung vorzuwerfen.

        Die Amis auf Kurs
        Grüsse
        kosh

  2. Hmmm, ich finde ja ehrlich gesagt auch…
    Laternen gibt es ja genug in Deutschland.

    @Quirek:
    Niemand, wirklich niemand! …kann dich zwingen zu bezahlen wenn du das nicht willst!

  3. ich habe gerade die tagesschau-webseite (eher kriegsschau, märchenschau ist da schon verniedlichend) gesehen und muß festestellen: so schlimm wie heute wurde bisher noch nicht zum krieg geblasen. es sieht sehr, sehr düster aus!

  4. Gibt es Neuigkeiten aus Syrien? In Jobar scheint die syrische Armee gerade dabei zu sein den dort verbliebenen Terroristen auf den Pelz zu rücken, während sich in den Qualamoonbergen die Terrorgruppen daran machen verlorenes Territorium zurückzuerlangen.

    1. s

      In Syrien geht das massenhafte Töten an allen Fronten weiter, ohne dass dabei große Positionsveränderungen zu erkennen wären. Wesentliche Strategie der syrischen Armee scheint es gegenwärtig zu sein, von großen Offensiven weitgehend Abstand zu nehmen, um so Versöhnungsprozessen bessere Chancen zu geben. Hin und wieder gibt es denn auch Nachrichten aus unterschiedlichen Gegenden, dass wieder einige Hundert Terroristen aufgegeben haben. Ob das insgesamt viel oder wenig ist, wird sich zeigen. In Jobar ist die Versöhnung allerdings gescheitert, da geht die syrische Armee nun mit schwerem Gerät vorwärts.

  5. Livekamera auf den Donesker Flughafen ausgerichtet:

    Und weitere Aufnahmen vom Beschuss des Mariupoler Umlandes durch Ukrainische Truppen:

  6. http://urs1798.wordpress.com/2014/09/

    Bei und um Tabquh wurden viele syrische Soldaten umgebracht
    Die syrische Armee und verschiedene Seiten berichten nur über Erfolge.
    So eine Niederlage und der Rückzug durch die Wüste ohne
    schwere Waffen, sie waren die den schweren Maschinengewehre und den Schützenpanzer der Freunde Syriens aussichtslos unterlegen. Da sich das vorher schon abzeichnete zeigt das das syrische Militär keine Hubschrauber bzw Flugzeuge und auch über wenige Fahrzeuge verfügt bzw Treibstoff. durch den jahrelangen Krieg erschöpft.

    durch die Ukraine ist der Syrienkrieg in Vergessenheit geraten , die ISIS werden als neue Super Schurken präsentiert um womöglich Syrien den Rest zu geben. Die Kurden werden den Norden bekommen. Am Golan wird’s auch brenzlig.
    Die Medien schreiben ja schon fest und bereiten die Massen darauf vor.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.