Zionistisches Regime gibt indirekt zu, Dahiya-Doktrin bei Massaker in Gaza zu folgen

Lange hat das zionistische Regime bei seinem gegenwärtigen Massaker in Gaza versucht, seine tatsächlichese militärische Strategie mit stets neuen Desinformationen zu vorgeblichen israelischen Zielen zu verschleiern.

Zunächst behauptete das zionistische Regime, nach drei vorgeblich von Hamas entführten Israelis zu suchen und Hamas dafür bestrafen zu wollen. Dann behauptete das zionistische Regime, gegen die als Antwort auf zionistische Morde und Luftangriffe vom palästinensischen Widerstand abgeschossene Selbstbau-Raketen vorzugehen. Anschließend behauptete das zionistische Regime, Tunnel des palästinensischen Widerstandes zerstören zu wollen. Und schließlich behauptete das zionistische Regime, sein Massaker in Gaza diene der Suche nach einem vermissten israelischen Soldaten.

Die nackten Fakten sprechen dagegen, dass Israel eine gezielte militärische Operation gegen militärische Ziele durchführt, bei der zivile Opfer ein unbeabsichtiger Kollateralschaden sind. Vielmehr legen die Fakten die Vermutung nahe, dass die über unzählige westliche Präzisionswwaffen verfügende israelische Armee absichtlich massenhaft zivile Opfer verursacht und zivile Einrichtungen zerstört. Dem UN-Büro OCHA zufolge (Stand Freitag, 01.08.2014, 15:00h) kamen bei dem gegenwärtigen israelischen Massaker in Gaza bisher 1439 Palästinenser ums Leben, von denen mindestens 926 Personen (64%) Zivilisten waren, darunter 286 Kinder und 187 Frauen. Zum Vergleich: Auf isralischer Seite kamen durch den Widerstand von Palästinensern gegen das israelische Massaker in Gaza bislang israelischen Angaben zufolge 66 Personen ums Leben, von denen lediglich 3 Personen (5%) Zivilisten waren, darunter keine Kinder und keine Frauen. Des Weiteren hat Israel massenhaft für das Leben der Bevölkerung von Gaza wichtige zivile Einrichtungen wie etwa eine UN-Schule, mit internationaler Unterstützung betriebene Krankenhäuser sowie das einzige Kraftwerk von Gaza beschossen und zerstört. Diese Fakten legen die vermutung nahe, dass es Israels Absicht ist, unter dem Vorwand einer Militäroperation gegen militärische Ziele möglichst viele zivile Opfer und möglichst große zivile Schäden zu verursachen.

Und nun bestätigt das israelische Propaganda-Blättchen Haaretz nach einem Treffen des israelischen Sicherheitskabinetts unter Berufung auf einen hochrangigen israelischen Offiziellen genau das. Die Bestätigung erfolgt zwar indirekt, aber sie ist sehr eindeutig. Haaretz berichtet, dass das strategische Ziel der israelischen Militäroperationen gegen Gaza einem hochrangigen israleischen Offiziellen tatsächlich darin besteht, „Abschreckung wiederherzustellen.“

4:15 P.M. Das israelische Sicherheitskabinett beschloss nach einer fünf-stündigen Sitzung Freitag Nacht, dass Israel nicht weiter versuchen wird, einen Waffenstillstand durch Verhandlungen mit Hamas zu erreichen, sagten hochrangige israelische Offizielle, und fügten hinzu, dass Israel nicht beabsichtigt, eine Delegation zu den Waffenstillstandsgesprächen in Kairo zu schicken, so wie es zuvor im Verlauf des letzten Waffenstillstandes vereinbart war, bevor er durch Hamas gebrochen wurde.

Das Kabinett beschloss außerdem, anstelle einen Waffenstillstand mit Hamas anzustreben, wird Israel die Beendigung der Operation und den Rückzug aus dem Gazastreifen unilateral in Betracht ziehen, sich auf wiederhergestellte Abschreckung verlassend.

„Wenn wir fühlen, dass Abschreckung erreicht wurde, werden wir den Streifen verlassen, basierend auf dem Prinzip von Ruhe gegen Ruhe,“ sagte ein hochrangiger Offizieller. „Wenn wir fühlen, dass Abschreckung noch nicht erreicht wurde, werden wir die Operation im Gazastreifen fortsetzen, oder ihn verlassen, und mit Luftangriffen weiter Druck ausüben.“

Quelle: Haaretz (Archiv), Übersetzung aus dem Englischen durch das Parteibuch.

Es geht Israel in Gaza also strategisch weder darum, irgendwelche vermisste Israelis zu finden, noch Raketen oder Tunnel zu zerstören, sondern tatsächlich geht es Israel darum, wie der hochrangige israelische Offizielle in der Sprache der zionistischen Hasbara verkündet, Abschreckung wiederherzustellen. Eine massenhaft tödliche Militäroperation zur Herstellung oder Wiederherstellung von Abschreckung bedeutet nichts anderes, als Massaker anzurichten, um dem Widersacher Angst zu machen. Das israelische Militär hat eine solche israelische Massaker-Strategie bereits vor einigen Jahren explizit formuliert, und unter der Bezeichnung Dahiya-Doktrin gibt es in der Wikipedia darüber einen eigenen Artikel. bZiel der israelischen Dahiya-Doktrin ist es, Abschreckung herzustellen, und sie setzt dazu explizit darauf, der gegnerischen Bevölkerung durch Angriffe auf zivile Ziele absichtlich große Schäden zuzufügen. Genau das, dass Israel der gegnerischen Bevölkerung absichtlich schwere Schäden zufügt, ließ sich beim gegenwärtigen Massaker in Gaza von Anfang an beobachten, genau wie schon beim israelischen Massaker 2006 im Libanon und beim israelischen Massaker „Operation Cast Lead“ 2008/2009 in Gaza, und nun gibt Israel als Ziel der Militäroperation völlig in Einklang mit der Dahiya-Doktrin letztlich auch tatsächlich Abschreckung an.

Die Anwendung der Dahiya-Doktrin bedeutet, wie die internationale Untersuchung des israelischen Massakers in Gaza 2008/2009 deutlich gemacht hat, nichts anderes, als das Israels militärische Strategie darauf basiert, durch das Verbrechen der Anwendung exzessiver Gewalt und der absichtlichen Verursachung schwerer ziviler Schäden und Opfer das strategische Ziel „Abschreckung“ zu erreichen. Im praktischen Sprachgebrauch kann man dazu auch, wie in Israel üblich, sagen, „Israel mäht den Rasen“ oder einfach, dass Israel ein Massaker mit dem Ziel begeht, der Bevölkerung von Gaza Angst zu machen. Diese israelische Strategie ist nichts anderes als vorsätzlicher und geplanter massenmörderischer Staatsterrorismus, getarnt als Militäroperation gegen Terrorismus.

Nachtrag 8.8.2014: Die US-amerikanische Jura-Professorin Marjorie Cohn hat einen mit vielen Links versehenen Text veröffentlicht, in dem sie erläutert, was Israel mit der diesjährigen Anwendung der Dahiya-Doktrin in Gaza und der Durchführung anderer Maßnahmen in Palästina in juristischer Hinsicht an Verbrechen vorzuwerfen ist.

18 Gedanken zu “Zionistisches Regime gibt indirekt zu, Dahiya-Doktrin bei Massaker in Gaza zu folgen

  1. „völlig in Einklang mit der Dahiya-Doktrin“
    .
    ist auch der Dagan Plan von 2001:
    .
    1999 wurden ausgedehnte Gasreserven vor der Küste Gazas entdeckt. 60% der Gasreserven entlang der Gaza-Israel Küste gehören zu Palästina. Die Lizenz für British Gas deckt das ganze küstennahe Gaza Gebiet ab. Das Abkommen wurde von Arafat unterzeichnet. Rechtlich gesehen gehören die Bodenschätze Palästina. Arafats Tod (Gift – Anm.) und die Wahl der Hamas bedeutete, dass Israel die Kontrolle über die Gasreserven an sich zog. Die Lage der Bevölkerung im Gaza Streifen und im Westjordanland ist seit Juli 2001 unter dem Namen „Operation Gerechtfertigte Rache“ oder Dagan Plan (benannt nach dem Mossad Direktor Meir Dagan) ständig verschlimmert worden. Ariel Sharon 2001: „Israel werde niemals von Palästina Gas kaufen!“ Das Ziel der derzeitigen Angriffe ist, wie im Dagan Plan beschrieben, die palästinensisch kontrollierten Gebiete durch eine militärische Invasion zu zerstören, sie vollkommen zu entwaffnen, die militärische und politische Führung zu vertreiben oder zu töten.
    http://hinter-den-schlagzeilen.de/2014/07/15/gaza-gegossenes-blei-gestern-vergossenes-blut-heute/
    .
    07.07.2014 – False Flag in Israel? Mossad-Chef sagte schon eine Woche vorher Entführung der Jugendlichen voraus
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/gerhard-wisnewski/false-flag-in-israel-mossad-chef-sagte-entfuehrung-der-jugendlichen-voraus.html
    .
    Mehrzahl der Terrorakte vom GEHEIMDIENSTE organisiert
    http://homment.com/flagfalse
    .
    [HIM 2.420730.3] Die Not wird, ja sie muß erst die Völker belehren, daß die Erde ein Gemeingut aller Menschen, nicht aber nur jener verruchten Satanswucherer ist, die sich derselben durch geprägtes Blech und nun gar schon durch beschmierte, allerlumpigste Papierschnitzel bemächtigt haben….
    http://www.j-lorber.de/
    .
    Mit freundlichen Grüssen,
    Tommy Rasmussen

    1. -> …
      -> http://koptisch.wordpress.com/2014/07/16/kaum-frauen-und-kinder-unter-toten/
      -> http://koptisch.wordpress.com/2014/07/10/darf-israel-sich-jetzt-verteidigen/

      -> http://hinter-den-schlagzeilen.de/2014/07/15/gaza-gegossenes-blei-gestern-vergossenes-blut-heute/
      -> http://hinter-den-schlagzeilen.de/impressum/

      … wäre … nett, wenn Du Dich an die seit alters her akzeptierten Zitate-Regeln halten könntest, statt Textfragmente in wilder Reihenfolge zu präsentieren.

      Als nämlich die ukrainische Junta einen angeblich zusammenhängenden Telefonmitschnitt aus Tonfragmenten zusammenstöpseln liess, “lieferte” sie damit den Beweis für den Abschuss der MH-17 durch die ostukrainische Résistance.

      Danke
      kosh

      1. Sehr geehrte @parteibuch-Blogleitung

        Warum macht Ihr Euch die Mühe, Texte zu zensieren?

        Ich werfe Euch Eure Pünktchen-Pünktchen-Diplomatie sicher nicht vor, aber in den Augen Eurer Kritiker sieht das auch nicht besser aus als schlicht und einfach Zensur. Ich an deren Stelle würde mir die Hände reiben.

        Ich mein’ ich weiss ja was ich geschrieben habe, aber alle anderen ausser Euch eben nicht.

        Deshalb wiederhole ich gerne mein credo: Internet-Nomadentum.

        Wenn’s im @parteibuch-Zelt eng wird, dann mache ich gerne Platz für “Satanswucherer” (vgl. oben) oder 13x “Satan” in einem Beitrag:

        -> https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/07/27/kiewer-junta-behindert-mh17-untersuchung-durch-grosangriff-im-gebiet-der-absturzstelle/#comment-15074

        Einfach schreiben, dass Ihr Euch wohler fühlen würdet wenn ich weiterziehe und ich verschiebe @parteibuch von Dos auf Don’ts.

        Danke und Grüsse
        kosh

      2. kosh
        Ja, du bist hier willkommen zu lesen und zu kommentieren.

        Alle
        Zum leidigen und zeitfressenden Thema Kommentar-Moderation oder Kommentar-Zensur hier nur soviel: Kommentar-Zensur ist notwendig, weil sonst Trolle des Blog zuspammen, und damit sinnvolle Kommentar-Informationen begraben und Diskussion nahezu unmöglich machen.

        Kommentare werden hier nach Gutdünken zensiert, sehr strikt, manchmal werden komplette Kommentare in die Tonne getreten, manchmal nur Teile, wobei das in der Regel durch drei Punkte kenntlich gemacht wird.

        Wem das nicht passt, der möge hier auf das Abgeben von Kommentaren verzichten.

        Wenn unkontroverse Kommentare komplett verschwinden, kann es auch an der WordPress-Technik liegen, etwa am Spamfilter von WordPress.com. Falls das Verschwinden eines Kommentars nach so einem Fall aussieht, bitte eine kurze Notiz hinterlassen, die Parteibuch-Moderation kann dann den Spam-Eimer durchsuchen und den Kommentar rausfischen.

  2. … (ISIS erobert zwei Stäte und ein Ölfeld von Kurden im Nordirak)

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/irak-islamischer-staat-erobert-staedte-und-oelfelder-a-984244.html

    Oder sichern sich die USA so die Rückzahlung ihrer Kriegskosten?

    Was haben die noch vor wenigen Tagen – die deutschen Qualitätsmedien und ihre Ekschperten vor Ort – vom ruhigen und friedlichen Kurdistan geschwärmt, wo die geflüchteten Christen einen sicheren Unterschlupf fanden. Mal sehen, wie lange das Schwärmen noch anhält!

  3. Gerade folgende WAFA-Meldung (palästinensische Nachrichtenagentur)übersetzt:

    Religionsminister Palästinas warnt vor Israels Teilungsplänen für die Al-Aqsa Moschee

    Der Minister für Religiöse Angelegenheiten – Yousef Id’ais warnte heute vor Israels Plänen, das Gelände der Al-Aqsa Moschee zeitlich und räumlich zu teilen. Und das natürlich fällt natürlich besonders leicht, angesichts einer gedankenlosen und unaufmerksamen internationalen Öffentlichkeit. Jetzt achten die meisten Menschen nur auf die Militäraktionen im Gazastreifen!
    Der Minister informierte über die laufenden Sperrungen und willkürlichen Zutrittsverweigerungen für muslimische Gläubige zu den Moscheen des Heiligen Bezirks und über die sich verstärkenden – religiös begründeten – Übergriffe auf nicht-jüdische Einrichtungen, besonders natürlich auf die Al-Aqsa Moschee.
    Id’ais wies auf die Tatsache, dass 41 Moscheen im Gazastreifen von Israel vollständig zerstört wurden. 120 weitere wurden z.T. schwer beschädigt. Dazu kommen noch andere religiöse Einrichtungen – wie die örtlichen Spenden (Zakat) Komitees und andere.
    Er rief die Organisation der Islamischen Zusammenarbeit (OIC) auf, umgehend ernst gemeinte Aktionen zur Verurteilung der israelischen Verbrechen einzuleiten, die jeden Tag weiter zunehmen.
    WAFA – 3.08.2014

  4. Wieder einmal gehen Aserbaidschan und der armenisch besiedelte Landesteil ‚Berg Karabach‘ aufeinander los:

    Alles noch recht verworren – wie immer dort – und man muss beobachten und abwarten!

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-08/berg-karabach-armenien-aserbaidschan-konflikt

    http://www.nzz.ch/newsticker/gefechte-zwischen-armenien-und-aserbaidschan-1.18355074

    Sollte man im Hinterkopf behalten:
    Jedenfalls hat Israel dort ein paar Flugplätze mit Tankstellen und Reparaturstützpunkte für die Flieger gepachtet, die nach einem Angriff auf den Iran angefressen zurückkommen.

    Die Aseris sind wie die Iraner zwar auch Schiiten; aber warum sollen die sich untereinander bessere verstehen als ihre sunnitischen Gegenstücke?!

    Beide Seiten beanspruchen auch noch den gleichnamigen Landesteil im jeweils anderen Land …

    Angesichts der Einkreisungspolitik gegenüber Rußland, sind auch andere Spielchen denkbar. …

  5. Die Killer des israelischen Regimes bestätigen doch indirekt nur das, was die meisten eh schon wussten. Die 3 Jugendlichen waren die Eintrittskarte, um mal just ein paar Kinder,Frauen und Männer zu töten. Selbst das Auslandsjornal brachte einen Bericht, der hier für einen Aufschrei hätte sorgen müssen, welcher aber mal wieder ausblieb, da die Mainstreamer diesen Bericht einfach, wie immer, ausklammerten.

    Man stelle sich einfach mal vor, man würde solche Bilder in Israel sehen….

    Der Tag wird irgendwann kommen, wo sich das Ganze rächen wird … im heutigen Zeitalter des Zwitschern und Fatzbooken, kann mir keiner erzählen, dass sie von nix gewusst haben.
    Da seit Jahrzehnten mit Vernunft bei den Israelis nix zu holen ist, freue ich mich auf diesen Tag, wo ihnen ihre eigene Sprache um die Ohren fliegt.

  6. JUDEN WEHREN SICH:

    Rolf Verleger – Kaddisch für Gasa / Kaddish for Gaza (5.8.2014)

    Rolf Verleger – Gaza-Krieg – Israels Unrecht auf geraubtem Land (2.8.2014)

  7. Im November 44 sagten auch ein paar Marktweiber in Fulda, dass der Heilige Bonifatius sie schon beschützen werde. Der hatte aber vergessen, den amerikanischen Bombern Bescheid zu geben und 1957 durfte ich mir die mumifizierten Leichen in einem der aufgemachten Keller bestaunen. Danach wurde das zerstörte Gebiet neu bebaut.

    Das Bild der Bombenopfer wurde am 11.9.2001 wieder lebendig als ich gegen 19 Uhr die ersten Bilder aus New York sah … Zufall?!

    Jehova lenkt Raketen ab

    Life.de am 3.8.: „Eine Schlagzeile spricht von einem übernatürlichen Schutz Israels. «Ihr Gott verändert den Weg unserer Raketen in der Luft», dies ist die Aussage eines Angreifers, gemäß der Zeitung «Jewish Telegraph».
    Die Aussage stammt von Barbara Ordman, die in Ma’ale Adumim lebt. Ihr ganzes Zitat lautet: «Einer der Terroristen aus Gaza wurde gefragt, warum ihre Raketen nicht effektiver sind. Seine Antwort war: ‚Es wäre unser Ziel, aber ihr Gott lenkt die Raketen in der Luft um.’»

    Na bum, die Hamas-Jihadisten trauen dem Jehova allerhand zu! Lenkt der doch einfach ihre Raketen ab! Dass die israelische Luftabwehr die primitiven Hamas-Raketen meist in der Luft abschießt, das ist einem Jihadisten wohl eine zu einfache Erklärung, da müssen überirdische Kräfte dahinterstecken! Warum sein großmächtiger Allah nicht direkt mit dem Jehova kämpft, diese Frage wurde nicht gestellt…

    „Gott hat ein Geschoss abgelenkt, das wir nicht treffen konnten“

    Die obigen Hamas-Feststellung über das göttlich-israelische Einschreiten wurde am 4.8. von israelischer Seite bestätigt, die Site israelheute.com zitierte einen israelischen Offizier: „Ein Flugkörper wurde aus Gaza abgefeuert. Die ‚Eiserne Kuppel‘ errechnete präzise den Einschlag, auf 200 Meter genau. Diese Rakete hätte entweder die Azrieli-Hochhäuser getroffen, das Armeehauptquartier oder einen Bahnhof. Hunderte hätten sterben können. Wir feuerten die erste Abwehrrakete ab. Sie verfehlte ihr Ziel. Auch die zweite Abwehrrakete traf nicht. Das ist sehr selten. Ich war geschockt. Es waren nur noch Sekunden bis zum Einschlag. Wir hatten bereits die Rettungsdienste informiert und vor einem Massenanfall von Verletzten gewarnt. Plötzlich zeigte die ‚Eiserne Kuppel‘, die unter anderem auch die Windgeschwindigkeit überwacht, einen starken Ostwind an, so stark, dass die Rakete ins Meer geblasen wurde. Wir waren alle völlig baff. Ich stand auf und rief: Das war Gott!“

    Was für ein Glück, dass Jehova so viel Wind machen kann!

    Mehr aus den METAWELTEN hier:
    http://www.atheisten-info.at/infos/info2033.html

  8. Ukraines Aufruf zur Ermordung überflüssiger Menschen!

    ..derart Nachrichten eskalieren und passen in das Puzzle zur Osterweiterung der USA, alles Gleichgesinnte!

  9. Meine Frage sind nicht sehr typisch, tauchen aber bei Gesprächen auf der Strasse immer wieder auf.
    Irgendwas ist oberfaul. Den Nutzen des künstlichen Staat Usrael sollte man wirklich mal unter die Lupe nehmen. Ich hab da geschichtlich wenig Ahnung (hab keineLust mir Millionen Buchseiten von bekloppten Historikern reinzuziehem , die bei Adam und Eva anfangen und sich gegenseitig widersprechen) und frage folgendes.
    1) Seit über 60 Jahren verurteilt die Welt „Israel“, scheiterte aber regelmässig NUR an ein USA-Veto bei der UNO.
    2) Wem sollen die usraelischen Massaker an Palästinenser / Arbaber nützen ?
    2a) Selbst US-Lakaien wie Saudis, Türken, Kathar/Bahrainfritzen entdecken doch auf einmal ihr Herz für Palestinänser und werden plötzlich USAkritisch. Vielleicht auch nur verbal ???
    2b) Millitärisch durfte sich „Israel“ noch nicht mal im Irakkrieg einmischen, da USA Angst vor einer Solidarität (kennen die arabischen Staaten / Menschen diesen Begriff überhaupt ???) anderer arabischen Staaten mit Irak hatte. Welchen Nutzen hat „Israel“ für die USA millitärisch wirklich ?
    2c) Kaum Nutzen aber seit 60 Jahren wird Israhell, aber mit offiziell – also real weitaus höher – 1.000 Dollar pro Jahr je Bürger subventioniert.
    2d) Was werden zu den aktuellen Israelmassakern die ganzen arabischen, lumpenproletarischen Terroristen sagen, die Libyen zerstört haben, in Syrien Terror begehen und in Afghanisten im westlichen Auftrag die UDSSR bekämpften ?
    3) Wieso haben die Palästinenser keine echten Freunde / Staaten, die sie unterstützen ? Ein Volk, dass gerade mal fähig ist, ein paar jugendfreie Sylvsterknallkörper auf ein paar Abfalleimer in „Israel“ zu schmeissen ist sehr, SEHR rätselhaft. Wer schmeisst diese Knallkörper wirklich ? Bei BRD Demonstrationen oft Polizei in Zivil, um einen Vorwand zum Niederknüppeln der Demo zu haben.
    Hätten die Palästinenser Freunde, gäb es den Namen Israel nicht mehr. Damit mein ich besonders die Zeit kurz vor / nach der iranischen Revolution, als es noch UDSSR, CHINA, LIBYEN, kleinbürgerliche Befreiungsbewegungen gab.
    4) Wieso vermehrt sich ein Volk, das so oft von ethnischen Säuberungsterror betroffen ist ? Als Palästinenser würde ich keine Kinder zeugen (persönlich nicht mal in BRD), sondern versuchen aus dem Ausland mit Geld zu agieren / kämpfen.
    5) Welchen Nutzen haben extrem rechte Parteien, die gegen „Israel“ schreien, aber Araber raus aus Deutschland meinen ?

    1. Kinderfragen
      Cross-Comments, kopiert von anderen Seiten, oder auch auf anderen Seiten gepostet, sind hier eigentlich nicht willkommen. Das riecht dann schon ziemlich nach Spam.

      Da aber die Fragen bei Einar Schlereth nicht beantwortet wurden, sollen sie ausnahmsweise trotzdem hier beantwortet werden.

      1) Seit über 60 Jahren verurteilt die Welt “Israel”, scheiterte aber regelmässig NUR an ein USA-Veto bei der UNO.
      Stimmt nicht. Manche Verurteilungen Israels scheitern nur an US-Veto, manche aber auch zusätzlich an Nein-Stimmen anderer (Veto-)Staaten wie F und UK.

      2) Wem sollen die usraelischen Massaker an Palästinenser / Arbaber nützen ?
      Den Machthabern in „Israel.“

      2a) Selbst US-Lakaien wie Saudis, Türken, Kathar/Bahrainfritzen entdecken doch auf einmal ihr Herz für Palestinänser und werden plötzlich USAkritisch. Vielleicht auch nur verbal ???
      Du wirfst da sehr unterschiedliche Staaten in einen Topf, deren Herrscher sich unterschiedlich verhalten. Die Bevölkerungen in all diesen Staaten ist US-kritisch und israelkritisch, deshalb verurteilen viele der Staatsführer Israels Massaker öffentlich, während sie die israelischen Massaker unter der Hand unterstützen. Das gilt insbesondere für die saudischen Herrscher, die mit Israel strategisch kooperieren, insbesondere gegen Iran.

      2b) Millitärisch durfte sich “Israel” noch nicht mal im Irakkrieg einmischen, da USA Angst vor einer Solidarität (kennen die arabischen Staaten / Menschen diesen Begriff überhaupt ???) anderer arabischen Staaten mit Irak hatte.
      Quatsch. Israel hatte nie die Absicht, sich an den Kosten des für israelische Intgeressen geführten US-Krieges gegen Irak zu beteiligen.

      Welchen Nutzen hat “Israel” für die USA millitärisch wirklich?
      Keinen, Aber die USA sind bislang unfähig, sich dem großen israelischen Einfluss auf ihre Außenpolizik zu widersetzen.

      2c) Kaum Nutzen aber seit 60 Jahren wird Israhell, aber mit offiziell – also real weitaus höher – 1.000 Dollar pro Jahr je Bürger subventioniert.
      Israel sorgt mit seiner Lobby dafür, dass die USA machen, was Israel will, etwa Geld an Israel zahlt. Die Geldsubvention Israels durch die USA beträgt aber nicht 1.000 Dollar pro Jahr je Bürger, sondern etwas mehr als 3 Mrd US-Dollar, umgerechnet etwa 10 Dollar pro Jahr je US-Bürger.

      2d) Was werden zu den aktuellen Israelmassakern die ganzen arabischen, lumpenproletarischen Terroristen sagen, die Libyen zerstört haben, in Syrien Terror begehen und in Afghanisten im westlichen Auftrag die UDSSR bekämpften?
      Nichts. Jedenfalls nichts von belang.

      3) Wieso haben die Palästinenser keine echten Freunde / Staaten, die sie unterstützen?
      Haben sie. So etwa Syrien, Iran und Hisbollah, seit kurzem z.B. auch Venezuela, Ecuador und Bolivien. Diese Staaten und Bewegungen unterstützen die Palästinenser, obwohl sie wissen, dass sie sich damit zur Zielscheibe von israelisch motivierten US-Angriffen machen. Irak und Libyen wurden aus diesem Grund, Solidarität mit Palästinensern, von den USA zerstört.

      Ein Volk, dass gerade mal fähig ist, ein paar jugendfreie Sylvsterknallkörper auf ein paar Abfalleimer in “Israel” zu schmeissen ist sehr, SEHR rätselhaft.
      Der Aufbau einer Industrie und Waffenindustrie ist nicht einfach, wenn jeglicher Ansatz des Aufbaus einer solchen von der Besatzungsmacht „Israel“ zerstört wird.

      Wer schmeisst diese Knallkörper wirklich?
      Es gibt Raketen, die von Hamas, PFLP, PIJ und Co als symbolische Vergeltung für israelische Morde und Massaker geworfen werden. Es gibt aber wohl manchmal auch welche, die von Agenten Israels unter falscher Flagge geworfen werden.

      Bei BRD Demonstrationen oft Polizei in Zivil, um einen Vorwand zum Niederknüppeln der Demo zu haben.
      Das macht „Israel“ genauso.

      Hätten die Palästinenser Freunde, gäb es den Namen Israel nicht mehr. Damit mein ich besonders die Zeit kurz vor / nach der iranischen Revolution, als es noch UDSSR, CHINA, LIBYEN, kleinbürgerliche Befreiungsbewegungen gab.
      Das ist ein Irrtum. Die USA und Nato waren auch damals schon militärisch und wirtschaftlich immer sehr viel stärker als UdSSR und China. Syrien udn Ägypten haben das schmerzvoll erfahren, 1973, aber Syrien auch bei späteren katastrophalen Verlusten seiner sowjetischen Luftwaffe gegen israelische Kampfjets „Made in USA“ über dem Libanon.

      4) Wieso vermehrt sich ein Volk, das so oft von ethnischen Säuberungsterror betroffen ist?
      Aus Trotz.

      Als Palästinenser würde ich keine Kinder zeugen (persönlich nicht mal in BRD), sondern versuchen aus dem Ausland mit Geld zu agieren / kämpfen.
      Manche handeln so, andere anders.

      5) Welchen Nutzen haben extrem rechte Parteien, die gegen “Israel” schreien, aber Araber raus aus Deutschland meinen?

      Extremrechte Parteien hängen sich in Deutschland an praktisch jedes Thema ran, wo es Unrecht gibt und der Mainstream lügt, um so Popularität zu gewinnen. Das ist für die herrschenden und die rechten Parteien eine Win-Win-Situation. Die Herrschenden freuen sich, dass die vom Verfassungsschutz gesteuerte extreme Rechte die Proteste gegen das von ihnen angerichtete Unrecht in den Augen der Mehrheitsbevölkerung indiskutabel machen, und die extreme Rechte freut sich über gewonnene Popularität.

      Ich hoffe, die Antworten helfen zum Verständnis der Lage.

      1. Vielen Dank für die ausführliche, faktenreiche Antwort. Mit Spam hab ich nichts zu tun, aber es ist ok. in verschiedenen Blogs zu posten. Mir gehts immer darum, wie man logisch, knapp und verständlich, aber trotzdem wissenschaftlich auf der Strasse argumentieren kann. Ich möchte weder mir noch anderen Menschen zumuten erstmal ein paar Millionen sich gegenseitig widersprechender Seiten Geschichtsbücher zu lesen, um einen klaren Standpunkt zu bekommen. Deshalb lese ich diesen Blog auch so gerne. Auf rechte Historiker Dumpfbacken reinzufallen geht sehr schnell, da die sich mit jeder Menge blödsinniger Details auskennen, um irgendwelche Gesamtlügen zu konstruieren.

      2. Kinderfragen

        Vielen Dank für die Rückmeldung.

        Da weiß ich, dass ich meine zeit nicht mit Spam verschwendet habe und dann antworte ich gern.

        Beste Grüße

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.