Britannien stuft ISIS als Terrorgruppe ein

Wie ITV mit Datum vom 17.6.2014 mitteilte, hat das britische Königreich den irakischen Al-Kaida-Ableger ISIS soeben als Terrorgruppe eingestuft, wodurch es in Britannien und Nordirland nun eine Straftat ist, Mitglied dieser Gruppe zu sein oder sie zu unterstützen.

Angesichts dessen, dass die Einstufung von ISIS als Terrorgruppe im britischen Königreich erst jetzt erfolgte, drängt sich der Verdacht auf, dass zuvor eine solche Einstufung unterblieben ist, weil das maßgeblich von der britischen Israel-Lobby geprägte britische Regime unter David Cameron die schon oft durch Bombenanschläge, Massenexekutionen, Köpfungen, Kreuzigungen, Händeabhacken und Kirchenschändungen aufgefallene Gruppe ISIS zuvor als akzeptables und unterstützenswertes Instrument im massenmörderischen Terrorkrieg der westlichen Wertegemeinschaft gegen die syrische Regierung betrachtet hat.

Anders als der Terrorstaat Britannien führen die UNO und die zivilisierte Welt den von Musab Al Zarqawi bekannt gewordenen irakischen Al Kaida Ableger seit Jahren als Terrorgruppe.

Nachtrag: Press TV berichtet, dass das britische Königreich ISIS noch nicht als Terrorgruppe eingestuft hat. Am Montag habe das britische Regime zwar den Entwurf einer entsprechenden Verordnung vorgelegt, doch wird dieser Entwurf erst am Donenrstag im Parlament debattiert werden.

6 Gedanken zu “Britannien stuft ISIS als Terrorgruppe ein

  1. Ein alter Spiegelbericht über den 7-Stufen-Plan der Al-Kaida zur Errichtung ihres Kalifats:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/terrorismus-al-qaidas-agenda-2020-a-369328.html

    „Die dritte Phase wird mit „Das Aufstehen und Auf-zwei-Beine-Stellen“ umschrieben. Sie soll den Zeitraum von 2007 bis 2010 umfassen. „Es wird eine Konzentration auf Syrien geben“, prophezeit Hussein auf der Grundlage seiner Rückmeldungen. Die kämpfenden Kader stünden bereit, zum Teil hielten sie sich im Irak auf. Auch Anschläge in der Türkei und – noch brisanter – gegen Israel würden für diese Jahre avisiert. Angriffe auf Israel, so hoffen die Vordenker des Terrors demnach, werden aus al-Qaida eine allseits anerkannte Organisation machen. Möglich sei außerdem eine Ausweitung der Anschläge in den Nachbarländern des Irak, also etwa in Jordanien.“

    Scheint so als befänden wir uns gerade in der dort genannten dritten Phase.

    1. Sinn macht diese PRopaganda meiner Meinung nach v.a. dann, wenn hinter Al-Qaidia die Al-CIAda steht, deren Hobby zu sein scheint, weltweit Ordo ab Chao auf kleiner Flamme zu köcheln um im entscheidenen Augenblick den Druck im Kessel zu steigern, sollte Divide et Impera scheitern. Ich kriege einfach das Déjà Vu nicht aus meinem Kopf, diese Parallele zum Vorfeld des WK 2.

      Damals konnte man Deutschland auch erst ein 2. Mal niederKRIEGen, nachdem man den vom Partei-Konkurs bedrohten Adolf wieder aufpäppelte, um Europa sturmreif zu trimmen. Hitler war dumm genug dieses Risiko in Kauf zu nehmen und wie nachzulesen ist er grandios daran gescheitert. In etwa so kommt mir das vor was die EUSraEliten heute u.a. in islamischen Landen fabrizieren. Aber eben nicht nur dort, nur scheint es dort noch halbwegs zu klappen. Da sich Putin partout nicht PRovozieren lassen will, für die EUSraEliten den Hitler zu mimen, kommen halt andere, PRaktischere Feindbilder zum Einsatz. Auf SUPERSUNNI ist eben immer Verlass, dass der sich in selbstzerstörerischer Weise ans KRIEGshandwerk macht und ganze Zivilisationen mit in den Abgrund reisst.

      Den ISIS zu früh in seinen Aktivitäten zu stören würde bedeuten, die mühsehlige Aufbauarbeit EUSraEliten zur Durchsetzung der Ordnung durch Chaos aufs Spiel zu setzen. Bevor der ISIS nicht einen ausreichend grossen Brocken abgibt, braucht kein Obsama einzugreifen. Und sollte der ISIS durch StellvertreterKRIEGer überwunden werden, hat’s die EUSraEliten nix gekostet ausser dem Aufwand, die Nachfolgeorganisation aufzubauen. Aber die steht wahrscheinlich schon heute in den Startlöchern, um gedankenpolizeilich Abtrünnige jederzeit heim ins Reich zu holen, wo Divide et Impera lockt. Sollte aber jemand auf dumme Gedanken kommen, sich diesbezüglich auf andere Partner einzulassen, darf der Ordo ab Chao-Pflegedienst weitermachen.

      Dass der ISIS nunmehr plötzlich des Terrors sein soll, gehört meines Erachtens zur bewährten Planwirtschaft der EUSraEliten. Das Gehadre der Teebeutel zeigt mir nur, dass ISIS evt. für die beabsichtigte Pflegestufe noch nicht ganz reif sein könnte. Historisch betrachtet will es GUT (-achsig) überlegt sein, wieviele MASSEnmorde man mitfinanziert bevor sie als das bezeichnet werden was sie sind – MASSEnmorde:

      „Egal was passiert, wir stehen immer auf der richtigen Seite.“
      -> http://www.youtube.com/watch?v=PdDXA9RWpEs

      Die Amis auf Kurs
      Grüsse
      kosh

      PS: Man tut was man kann und man kann was man tut.

  2. gr89

    „Scheint so als befänden wir uns gerade in der dort genannten dritten Phase.“

    Quatsch. Das ist nichts als Quark. Musharbashs Spon-Propaganda-Geschreibsel ist genauso Qark wie Al Qaida’s angebliche Agenda 2020. Das ist billige Propaganda, um westliches Publikum auf das Verfolgen israelischer Interessen einzuschwören.

    ISIS verfolgt ganz sicher eine Agenda, aber ganz sicher nicht Musharbashs Agenda 2020. Genauso Al Kaida. Hast du irgendwas von Al-Kaida-Anschlägen gegen Israel gesehen, die laut Musharbashs Agenda 2020 zwischen 2007 und 2010 stattgefunden haben müssten? Eben. Ich auch nicht. Musharbashs Agenda 2020 von 2005 ist nichts als Propaganda-Quark.

    1. Btw

      Zitat aus dem voltairenet-Artikel: „Im Mai kaufte al-Faisal eine Waffenfabrik in der Ukraine. Bestände an schweren Waffen wurden auf dem Luftweg zu einem türkischen Militär-Flughafen transportiert, von wo der MIT (türkischer Geheimdienst) sie über Sonderzüge dem EIIL (ISIS) zugeführt hat. Es scheint wahrscheinlich, dass diese Lieferkette ohne die NATO nicht umgesetzt hätte werden können.“

      Meldungen von Ende April:

      http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ukraine-liefert-waffen-an-deutschland-kommen-gewehre-nach-syrien-a-966351.html

      http://de.ria.ru/politics/20140429/268386610.html

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.