4 Gedanken zu “Puppenspieler des Maidan

  1. Von Olga bei FB:

    „Olga Katsaros
    May 30 · Edited
    Heute nehmen die Eltern in Dnjepropetrowsk Abschied von ihrem Sohn: Nikolaj Leonow.
    Nikolaj, 31 Jahre alt, ist bei Donezk gefallen. Er war mehrfacher Weltmeister in Karate-Do und Kickboxing, orthodoxer Geistlicher (erst vor Kurzem geworden) und Rapper.
    Sein letztes RAP-VIDEO „Puppenspieler des Maidan“ – „Кукловоды Майдана“ !!! :
    https://www.youtube.com/watch?v=oRCC45mxiTM#t=61

  2. Der Anschlag auf das jüdische Museum ging auf das Konto eines Jihadisten der bereits in Syrien kämpfte (ob der bei den Amerikanern seine Schießausbildung erhielt?).
    Also mal wieder ein klassischer Blowback für die Franzosen die die Jihadisten in Syrien unterstützen.
    Was mir auffällt ist das auch der Typ eine Kamera dabei hatte, so wie auch der andere Attentäter (der nach dem Feuergefecht in Frankreich starb), finde das sieht so aus als ob die hier „Mutproben“ für eine viel größere Sache durchführen, so aus Spaß machen die das bestimmt nicht. Mal sehen was die nächsten Jahre bereithalten.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/juedisches-museum-bruessel-tatverdaechtiger-nach-anschlag-festgenommen-a-972725.html

    1. Im ganzen Artikel wird der Begriff Terror nur 1x verwendet, Dschihad dagegen 5x.

      – … In seinem Gepäck fanden sie eine … Kalaschnikow sowie einen Revolver … eine kleine tragbare Videokamera sowie eine Mütze.
      „Wir Juden haben Angst“

      Pluralis Majestatis. Wirklich Angst bekäme ich als Jude, wenn Terroristen-Dschihadisten aufhören sich wie Dilletanten zu benehmen und sich zionistisch PRofessionalisieren. Ob false flag oder nicht, welchen Zweck Terroristenzucht zu erfüllen hat, kann man an Hollandes Reaktion sehr schön ablesen:

      -„Wir werden sie bekämpfen, wir werden sie bekämpfen“ …
      Der im April vorgestellte Plan gegen den Dschihad-Tourismus werde „in den kommenden Monaten ausgebaut“.
      „Die ganze Regierung ist mobilisiert, um diese Dschihadisten, wie sie genannt werden, aufzuspüren und zu verhindern, dass sie Schaden anrichten können“ …

      Bruder Franzerl kann’s gar nicht erwarten, Marinchen das Wasser abzugraben.

      Die Amis auf Kurs
      Grüsse
      kosh

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.