Die Donezker Volksrepublik hat sich konstituiert

Am heutigen Montag, den 12. Mai 2014, hat sich nach der eindeutigen Willensbekundung des Volkes diesbezüglich in der Abstimmung am gestrigen Sonntag, die Volksrepublik Donezk konstituiert.

Denis Puschilin verlas feierlich den Gründungsakt:

Rechtsakt über die staatliche Unabhängigkeit der DVR

Wir, das Volk der Donezker Volksrepublik, erklären, den Ergebnisse des Referendums vom 11. Mai 2014 folgend und basierend auf der Souveränität der Donezker Volksrepublik, dass die Donezker Volksrepublik von nun an ein souveräner Staat ist.

Das höchste Organ der Staatsmacht in der Donezker Volksrepublik ist der Oberste Rat, der die Regierung der Donetsker Volksrepublik und den Sicherheitsrat der Donetsker Volksrepublik bestimmt.
Basierend auf dem Ausdruck des Volkswillens der Donezker Volksrepublik und zur Wiederherstellung der historischen Gerechtigkeit bitten wir die Russische Föderation die Frage eines Beitrittes der Donetsker Volksrepublik in den Verband der Russischen Föderation zu prüfen.

Das donezkische Volk war schon immer Teil der russischen Welt, unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit. Für uns ist die russische Geschichte unsere Geschichte. Russische und sowjetische Siege, auch im Großen Vaterländischen Krieg, sind unsere gemeinsamen Siege. Anfänglich war das Donezkische für viele Jahrhunderte Teil des russischen Reiches, und erst nach der blutigen Katastrophe von 1917 gab es Umstände, durch die es durch Verwaltungsgrenzen vom großen Russland getrennt wurde.

Die donezkisch-kriworogische Republik, die im Jahre 1918 gebildet wurde, hatte nur eine kurze Zeit bestand und kehrte in weniger als einem Jahr wieder in die RSFSR zurück. Einen großen Teil des 20. Jahrhunderts lebten wir als Teil der Ukraine, aber das war nur möglich aufgrund der Tatsache, dass die Ukraine selbst die territoriale Form eines einzigen Staates mit Russland hatte. 1991 gab es dann die Katastrophe der russischen und slawischen Welt, aber unser Volk hatte immer noch die Hoffnung, dass die Ukraine, Russland und Weißrussland ihre historische Einheit wiederherstellen. Diese Hoffnung brach schließlich im März 2014 zusammen, als im Laufe des Staatsstreiches in der Ukraine eine Kiewer Junta die Macht an sich riss, die sich zu einer neonazistischen, rassistischen und russophoben Ideologie bekannte.

Und es gab nicht nur Erklärungen, den russischen und russischsprachigen alle Rechte zu nehmen, sondern auch mit ihrer Vernichtung („Russensäue an die Messer“ ) wurde begonnen, und mit Strafaktionen und Terror, die bereits Hunderte in Slovyansk, Odessa, Mariupol und anderen Städten der Ukraine das Leben kosteten, wurde fortgefahren.

Unter diesen Umständen hat das Volk der Volksrepublik Donezk in einer demokratischen freien Volksabstimmung die Entscheidung getroffen, einen eigenen Staat zu schaffen, der demokratisch ist, volkssouverän ist, der auf der Achtung der Rechte der Völker und der Menschen basiert, der auf dem Vorrang der sozialen Gerechtigkeit und Freundschaft zwischen den Völkern und der Rechtsstaatlichkeit besteht, der das Leben garantiert, der die Freiheit der Würde und andere Rechte und Freiheiten bietet.

Historisch hat sich die überwiegende Mehrheit der donetzkischen Bevölkerung zum orthodoxen Glauben bekannt und so ist es bis zum heutigen Tag geblieben. Dies erkennend, und stolz auf die orthodoxe Identität, verpflichten wir uns, die Freiheit des Gewissens und der Religion aller traditionellen Religionen zu achten und alle möglichen Standpunkte in der Sphäre der Religion zu respektieren.

Seit der Gründung unserer Staatlichkeit am 11. Mai 2014 wollen wir unsere Ablehnung aller Formen des Faschismus, des Nationalismus, des Chauvinismus, der Rassendiskriminierung in all ihren Formen zum Ausdruck bringen. Solange in der Ukraine diese Ideen beherrschend sind, werden wir gute nachbarschaftliche Beziehungen mit unseren ehemaligen Landsleuten mit Wohnsitz westlich von unseren Grenzen nicht aufbauen können. Aber wir werden die Ideale der Volksrepublik Donetsk, unsere Freiheit, Souveränität und Unabhängigkeit verteidigen, unsere Idee von dem, was wir sind, was es auch immer koste.

Mit ganz anderen Augen schauen wir auf Russland, mit dem wir nicht nur historisch, kulturell, religiös und wirtschaftlich verbunden sind, sondern auch einen gemeinsamen Raum mit der russischen Zivilisation bilden.

(Übersetzung durch das Parteibuch basierend auf dem vorab durch Veniamin Smel veröffentlichten Manuskript)

Nachfolgend gibt es hier nun noch eine Parteibuch-Übersetzung der Erklärung von Igor Strelkow, die ebenfalls von Veniamin Smel veröffentlicht wurde, und auf die unter in einer Meldung von Ria Novosti Bezug genommen wurde.

Erklärung des Vorsitzenden des Sicherheitsrates der DVR

Erklärung des Vorsitzenden des Sicherheitsrates der DVR, des Hohen Oberkommandierenden der Streitkräfte der DVR

Im Zusammenhang mit der Erklärung der Unabhängigkeit von der Volksrepublik Donezk (DVR) und dem Ziel des Schutzes der Bevölkerung gegen äußere Aggression

Ich verfüge:

1. Ich unterstreiche, dass ich als Oberbefehlshaber der DVR die Führung aller ständig auf dem Territorium der Republik stationierten Militäreinheiten, Sicherheitskräfte, Polizei, Zoll, Grenzschutz, Staatsanwälte und andere paramilitärische Strukturen innehabe. Kommandeure haben von jetzt an nur meine Befehle und Anweisungen auszuführen.

2. Durchführung einer Antiterror-Operation (ATO) auf dem Gebiet der DVR. Im Rahmen der ATO werden alle Milizen ukrainischer Neonazi-Gruppen (so genannte „Nationalgarde“, Rechter Sektor, „Bataillon Ljashko“, etc.) unterliegen der Verhaftung und werden im Falle des bewaffneten Widerstands vor Ort eleminiert.

3. Die Strafverfolgungsbehörden der Republik werden die Führer der Kiewer Junta und andere Personen, die an der Anstiftung, Organisation oder Begehung von Massakern in dem Gebiet der DVR beteiligt waren, verfolgen: I. Kolomoyskiy, P. Nalivaychenko, A. Parubiy, A. Avakov, J. Timoschenko, A. Turchinov, A. Jazenjuk, O. Lyashko, A. Artemenko, sowie die US-Bürger J. Brennan, V. Nuland und J. Psaki.

4. Alle Soldaten und Offiziere der Streitkräfte, Kräfte der inneren Sicherheit, des Sicherheitsdienstes, des Innenministeriums und andere paramilitärischen Strukturen der Ukraine werden ab jetzt im Hoheitsgebiet der DVR als illegal betrachtet. Innerhalb von 48 Stunden müssen sie einen Eid auf die DVR schwören oder das Land verlassen. Alle, die sich dem Kommando der Macht der DVR unterstellen, wird der Erhalt der militärischen und speziellen Ränge, Gehälter und soziale Sicherheit gewährleistet (vorausgesetzt, dass sie nichts mit der Begehung von schweren und sehr schweren Verbrechen zu tun hatten).

5. Angesichts der dringlichen Charakters der Situation im Land, dem von der Junta in Kiew entfesselten Völkermord gegen die donezkische Bevölkerung und der Bedrohung der Intervention durch die NATO, wende ich mich an die Russische Föderation mit der Bitte um militärische Hilfe für die DVR.

I. Strelkov

Die ebenfalls am heutigen Montag konstituierte Volksrepublik Lugansk, mit der die Volksrepublik Donezk sich eng koordiniert, hat unterdessen die Aufnahme des neuen Staates in die UNO beantragt. Oleg Zarev erinnert daran, dass das letzte Mal, als in der Region der Faschismus besiegt wurde, die Wende im Kampf im nahegelegenen Stalingrad erfolgte, und danach die Faschisten damals vom Osten aus nach Westen zurückgetrieben wurden, bis nach Berlin und noch weiter:

Ura!

7 Gedanken zu “Die Donezker Volksrepublik hat sich konstituiert

  1. Aleppo wurde durch die Terroristen seit 9 Tagen von der Wasserversorgung abgeschnitten. Die Einwohner drohen zu verdursten und unsere Medien schweigen dazu:

    http://213.178.225.235/eng/21/2014/05/13/544062.htm

    http://www.independent.co.uk/news/world/middle-east/syrian-rebels-cut-off-water-to-aleppo-in-botched-attack-on-regime-areas–and-manage-to-create-shortage-in-their-own-strongholds-9358685.html

    Eigentlich war nur geplant den von der Regierung gehaltenen Teil der Stadt azuszudursten, da die Bärtigen aber zu dumm waren durstet jetzt die ganze Stadt.

  2. „2. Durchführung einer Antiterror-Operation (ATO) auf dem Gebiet der DVR. Im Rahmen der ATO werden alle Milizen ukrainischer Neonazi-Gruppen (so genannte “Nationalgarde”, Rechter Sektor, “Bataillon Ljashko”, etc.) unterliegen der Verhaftung und werden im Falle des bewaffneten Widerstands vor Ort eleminiert.“

    Das ist hart. Doch was sollten sie auch machen. – Das ist Notwehr, aber auch gefährlich hinsichtlich des USamerikanischen etc. Beistandes für die Faschisten.

    Prinzipiell findet hier ein antifaschistischer Widerstand statt. Der ehemalige Bundespräsident Köhler appellierte ja in dieser Hinsicht an unseren Mut zur Zivilcourage. Diese findet gerade in der Ostukraine statt. Doch sobald es den Interessen unserer deutsche Führungsriege und darüber hinaus zuwiderläuft, ist das alles nicht mehr wahr. Eine unerträgliche Verlogenheit im Westen. Die Krise spitzt sich zu. Und diesmal hat es die Ukraine nicht zufällig erwischt.

  3. Hier nochmal eine aktuelle Karte zum Krieg in Syrien, schade dasd die Nusra und die FSA dieselbe Farbe haben (so kann man nicht sehen wer welche Stärke hat:

  4. Off Topic

    Russland reagiert in verschiedenen Bereichen auf die verbrecherische US-Politik…..

    „Rogosin schloss nicht aus, dass Moskau den russischen Teil der ISS nach 2020 allein weiterbetreiben werde. „Das russische Segment kann unabhängig vom amerikanischen existieren – aber das amerikanische nicht unabhängig vom russischen“, sagte er. Roskosmos hatte kurz zuvor mitgeteilt, den russischen Teil bis 2018 von derzeit fünf auf sieben Segmente ausbauen zu wollen.“

    http://www.tageblatt.lu/nachrichten/story/12835175

    Ich lach mir `nen Ast…:o)))

    Gruß Pitt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.