Die neue „Regierung“ der Ukraine

Wenn das ukrainische Parlament zustimmt, dann wird die „nationalistische Oppositionspartei Swoboda“ (Zitat Tagesschau) heute Regierungspartei in einer von der Vaterlandspartei dominierten Mannschaft, die nach der insbesondere von Israel, den USA und einigen EU-Staaten vorangetriebenen „nationalen Revolution“ das Ruder in der Ukraine übernehmen soll.

Der symphatische Banker Stepan Kubiv, Vaterlandspartei-Abegeordneter und Chef ihres „wertkonservativen“ Partei-Flügels Rechter Sektor, wurde von der „nationalen Revolution“ zum Zentralbankchef der Ukraine bestimmt. Andriy Parubiy, Abgeordneter der Vaterlandspartei und Anführer des mit dem rechten Sektor eng verbundenen Parteiflügel „Selbstverteidigungskräfte,“ soll Chef des nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine werden, während dem Sprecher des Rechten Sektors Dmitry Jarosh der Stellvertreterposten dort angeboten wurde. Der symphatische Svoboda-Abgeordnete Oleksandr Sych soll Vize-Chef der neuen „Regierung“ werden, und mit Oleh Makhnitsky ist ein symphatischer Abgeordneter von Svoboda kommissarischer Generalstaatsanwalt der Ukraine geworden.

Seltsamerweise haben heute einige Personen ihre Ablehnung dieser neuen „Regierung“ in Kiew bekundet, und auf der Krim eine Revolution gegen die „nationale Revolution“ begonnen, doch die NATO hat der heute noch zu bildenden ukrainischen „Regierung“ bereits gestern Unterstützung zugesagt, und den USA und der EU gefällt diese neue Regierung der Ukraine so gut, dass sie ihr umgehend eine bzw eineinhalb Milliarden Dollar Kreditgarantien an Wirtschaftshilfe in Aussicht gestellt haben.

Angesichts dessen möchte das Parteibuch zu dem feierlichen Akt der „Wahl“ dieser „Regierung“ ein Video beisteuern, auf dem Oleh Pankevych, Vize-Chef der Partei Svoboda und Abgeordneter in der Rada, zu sehen ist, wie er als Stargast einer Beerdigung im Raum Lemberg eine Ansprache hielt (Etwa bei Sekunde 57).

Prost Mahlzeit.

27 Gedanken zu “Die neue „Regierung“ der Ukraine

  1. Hat hier jemand Informationen zu dem Gerücht das 3000 bis 4000 Islamisten in Rumänien stationiert sind, um mit den Tartaren einen regionalen Krieg gegen die Russen auf der Krim zu führen?

    1. Wenn Jihadisten auf die Krim zum kämpfen kommen, dann kommen sie garantiert nicht aus Rumänien, sondern aus Richtung Türkei oder Georgien.

      Jihadis gibt es unter den Tartaren aber offenbar durchaus. In Syrien etwa hat gerade ein Jihadistenführer namens Abdul Krim der Ukrainer eine Vereinbarung mit einer rivalisierenden Terrorgruppe unterschrieben:

      http://fisyria.com/?p=2727

    1. Ich habe nun die Quelle der Gerüchte über die Tartaren-Jihadis in den Karpaten gefunden: Anonymous. Details siehe hier:

      http://anna-news.info/node/13762

      Ich gehe davon aus, dass das angeblich abgefangene Dokument eine Fälschung des Mossad ist, um Angst auf der Krim zu verbreiten und die Krim so zur Kapitulation zu bringen.

  2. Hier ein Video aus Odessa, auf dem Aktivisten für Freiheit und Demokratie vom Rechten Sektor Stadträte überfallen:

  3. „Wenn das ukrainische Parlament zustimmt“ ????

    Dann hat das keinerlei Bedeutung, weil die Parlamentarier seit Tagen mit Waffengewalt und Prügel dazugezwungen werden das abzustimmen was man Ihnen aufzwingt !

    Nichts davon hat Rechtskraft ! President ist Jaunkovistch ! … und wenn sie 10 Präsidenten wählen.

    Habt ihr das etwa nicht mit bekommen ?

    Es gibt doch massenhaft Bilder wo die OTPOR-USA-gesteuerten Terroristen mit Polizeischildern (!) und Waffen vor dem Parlament postiert sind – auch im Parlament laufen sie mit Kalaschnikows rum.

    Ich poste euch mal die Videos die ich zu dem Thema habe:

    Ukraine: Gewaltsamer rechter Putsch – Interview mit Janukowitsch 24.2.14 :

    Vorsicht Ukraine: Faschistischer Oppositionsführer Muzychko 24.2.14 :

    Ukraine – Deutschlands Kooperation mit extremer Rechten 21.2.14:

    Ukraine: Bezahlte „friedliche“ Demonstranten am Maidan 21.2.14:

    Kiew: Polizist appelliert an Medien die Wahrheit zu berichten 20.2.14 :

    1. 08oo
      “Wenn das ukrainische Parlament zustimmt” ????

      Schau einfach mal die letzten Beiträge hier im Parteibuch zum Thema Ukraine durch, da findest du noch viel mehr Informationen zum Putsch, zum Rechtsextremismus und zu den Hintergründen.

      Natürlich ist Alles, was das ukrainische Parlament in den letzten Tagen beschlossen hat, illegal. Der Wiedereinführung der Verfassung von 2004 mangelt es zur Gültigkeit an der Unterschrift des Präsidenten ebenso wie allen anderen vom Parlament in der letzten Woche beschlossenen Gesetzten, bei der Amtsenthebeung haben sich die Parlamentarier gar nicht erst die Mühe gemacht, dass in der Verfassung vorgeschriebene Amtsenthebungsverfahren auch nur einzuleiten, das Parlament tritt nicht mit all seinen gewählten Mitgliedern zusammen, weil die „Sicherheitslage“ – wozu etwa Schlägertrupps und Killer der „Opposition“ vor und im Parlament gehören – es einer Reihe von Abgeordneten eine Teilnahme nicht erlaubt und der gewählte Parlamentspräsident wurde durch Prügel aus dem Parlament vertrieben, um nur einige grobe Rechtsmängel zu nennen, die Alles, was da gerade geschieht, juristisch nichtig machen. Gerade wegen der Illegalität wurde das Wort „Regierung“ hier auch in Anführungszeichen gesetzt, obwohl sich in Kiew gerade ein De-Facto-Regime etabliert, der zumindest einige der wichtigsten Behörden und Ministerien, wenn nicht gar der Allergrößte Teil, Folge zu leisten scheinen.

      Praktisch spielt die Juristerei allerdings ohnehin eine eher untergeordnete Rolle, die Macht hat, wer die staatliche Gewalt beherrscht, und die Juristerei fällt dann folgsame Urteile, wenn nötig auch contra legem, um die politischen Interessen der Macht durchzudrücken. Da unterscheidet sich die Ukraine nur wenig von Deutschland.

      Insofern ist es bemerkenswert, dass, wie hier im Artikel dargelegt wurde, die Nazis in der Ukraine sich nun insbesondere die Gewaltressorts als „ihre“ Ressorts herausgesucht haben. Das heißt nichts anderes als dass die Nazis die Macht ergriffen haben, und damit gerechnet werden muss, dass die Nazis die bürgerlich angestrichenen Putschisten bald zugunsten eines nur noch von Nazis gebildeten Regimes entmachten könnten.

      1. Sorry – der Sprachgebrauch ist total falsch.

        und eben schon wieeeeder:

        “ die Macht hat, wer die staatliche Gewalt beherrscht“

        DAS IST KEINE STAATLICHE GEWALT !
        Es ist vom Westen organisierte und geleitete Gewalt von gekauften Faschisten, professionelle gemanaged durch Revolutionsmacherfirmen wie OPTPOR die bereits zig Orangene Revolutionen und arabische Frühlinge“ organisiert haben mit hunderten von NGOs, genauer GONGOs wie die Konrad-Adenauerstiftung u.v.a.m. Die HAndschrift von Otpor ist auch in der Ukraine zu erkennen. Die haben schon in NATO-Krieg gegen Jugoslawien Demonstranten fürstlich bezahlt ! Und die vielen Millionen die sie in den Aufstand und die Demos gepumpt haben sogar noch stolz zugegeben.

        Und das ist nicht nur keinen staatliche Gewalt, sondern auch kein Parlament – es sind Gefangene der Faschisten die von denen erpresst werden.

        und was sie „beschließen“ sind keine Gesetze auch dann , wenn es es millionenfach in ARD, CNN u.a Schrottmedien so verkauft wird !

        Und es ist doch soooo durchsichtioge und BILLIG: Erst holen sie sich ein hübsches Model, die Julia Timoschneko, und jetzt einen Boxweltmeister – alles was Massenwirkung und Aufmerksamkeit erregt wird eingekauft. Genauso wie die sexy Pussi riots, die von TOP-Marketing Leuten gemanaged wwerden – wo man doch alleine am INTERNATIONALEN Farbkonzept mit den hübschen sympatischen mild-knall-bunten Mützchen erkennen kann , dass da alles pefekt gemanaget ist.

        Schaut euch doch das Janukowitsch -Interview oben an. Jeder sieht, das ist ein Lamm von Mensch, der von der Aggressivität des Westen und dessen Heimtücke asl Massenmörder (!) vorgeführt wird !

        Püppchen und Brutalo-Luschen als NATO-Präsidenten gekrönt von einer Faschistenarmee ! – man braucht sie ja sowieso nur um dummes Zeug zu reden, die Politik machen die NATO-Konzerne.

        Der Westen setzt sich für gewaltsame Putsche ein !

        Ihr werdet doch nicht jetzt diesen Schrottmedien auf den Leim gehen ??

        Erst muß man verstehen und dann den richtgen Namen für die jeweiligen Dinge finden – nicht einfach die ARD-Propaganda nachbeten. SELBER DENKEN !!
        nUR NICHT EINSCHLEIMEN LASSSEN:

        Ich weiß ihr habt das Zeug dazu. Propaganda-Check bei ARD machen ist schon OK – aber doch nicht anstecken lassen ! Wegen der ätzenden Olympiade habe ich in der letzten Woche kaum den Radio einschalten können – das macht den Kopf ungemein klar🙂

      2. 0800
        Ich stimme dir ja zu, dass das, was in der Ukraine vor sich geht, ein von Israel, USA und EU organisierter faschistischer Putsch ist. Das ist überhaupt keine Frage.

        Wo du dich meiner Meinung nach irrst, ist, dass es unter den Abgeordneten des Parlaments noch eine Mehrheit für Yanukovich gibt. Angesichts der westlichen Drohung mit Kontensperrungen in der EU – wo Abgeordnete wie auch die hinter ihnen stehenden Busieness-Tycoons ihr Vermögen gebunkert haben – haben zahlreiche Abgeordnete, unabhängige und Abgeordnete der Partei der Regionen, ihren Präsidenten aufgegeben, und sich wie die Wendehälse der DDR ruckzuck den Putschisten und Faschisten an den Hals geworfen. Hier zum Beispiel ist eine fröhliche PdR-Abgeordnete Anna German zu sehen, eine der engsten Vertrauten von Janukovich:

        Und hier ist der Verräter Oleksandr Yefremov, Fraktionsführer der Partei der Regionen, zu sehen, wie er Yanukovich des Verrats beschuldigt, und erklärt, alles, was in der Ukraine gerade Schlechtes geschieht, sei Yanukovichs Schuld:

        Yanukovich selbst hat das in seiner Rede am 22.2.14 etwa wie folgt ausgedrückt: die Entscheidungen des Parlaments sind schon deshalb illegal, weil Abgeordnete angegriffen wurden und ihre Familien bedroht werden und es keine Sicherheit für Abgeordnete gibt. Aber Verräter gibt es auch, sagte er.

        Und es gibt sie zahlreich, wie die riesige Mehrheit heute für die Legitimierung des Putschistenregimes zeigt. Dass heute – nach der Parlamentspause am Montag – wieder so viele PdR-Abgeordnete im Parlament erschienen sind, um dem Yatsenyuk-Regime ihr Vertrauen auszusprechen, lässt sich mit Drohungen gegen Leib und Leben allein nicht erklären. Die Erklärung dafür ist eine andere: Die Verräter hoffen durch den Verrat, an den Trögen der Macht bleiben zu können, auch wenn der Putsch erfolgreich sein wird.

        Das ändert nichts daran, dass das, was in der Ukraine vor sich geht, ein von Israel, USA und EU organisierter faschistischer Putsch ist.

        Mit den Worten ”die Macht hat, wer die staatliche Gewalt beherrscht” habe ich lediglich eine Selbstverständlichkeit beschrieben. Machthaber ist, wer de facto den staatlichen Organen, Armee, Polizei, Behörden, Ministerien, Anweiseungen und Befehle geben kann, die von diesen tatsächlich befolgt werden. Das sagt nichts darüber aus, ob die Macht illegitim und illegal ausgeübt wird, so wie das in der Ukraine gerade geschieht – und bei jedem anderen erfolgreichen Putsch gegen eine Demokratie – etwa Chile 1973 – auch geschah. Pinochet war damals auch Machthaber, weil er die staatliche Gewalt beherrschte, aber in keiner Weise legitim. Ähnlich ist es mit den Putschisten heute in der Ukraine. Und daran ändert überhaupt nicht, dass die Putschisten gegenwärtig tatsächlich eine Mehrheit im Parlament zu haben scheinen. Alle Gesetze und Postenbesetzungen, die die Putschisten im Parlament beschließen, sind ungültig, wenn der legitime Präsident – Yanukovich – sie nicht unterschreibt, aber trotzdem scheinen die Putschisten in der Lage zu sein, staatlichen Organen Befehle zu geben, die diese befolgen.

        Ich hoffe, dass hilft zur Klärung weiter.

        Ansonsten bitte einfach noch mal die Parteibuch-Artikel der letzten Tage zum Thema Ukraine und die darin enthaltenen Videos anschauen:

        https://nocheinparteibuch.wordpress.com/tag/ukraine/

        Da wird – hoffentlich – sehr deutlich, wer da wie geputscht hat.

  4. Der Westen bezahlte und organisierte diesen gewaltsamen Umsturz und das Chaos! ! Wie auch in Jugoslawien, Irak, Sudan,Libyen, Syrien. Das Parlament war mit Waffengewalt gezwungen einen demokratisch gewählten Präsidenten abzuwählen! Und das wird nicht mal berichtet ! Siehe hier
    Ukraine: Gewaltsamer rechter Putsch von – Interview mit Janukowitsch 24.2.14 http://www.youtube.com/watch?v=PDpoEsDw20I

    Und die kriminelle Landesverräterin, das frühere Model Julia Timoschenko wird aus dem Gefängnis entlassen – als wenn das Parlament, das ja nicht Judikative ist, das überhaupt beschließen könnte.

    Das ist die billige und versteckte Variante der US-Kriegsführung, die sich unkonventionelle Kriegsführung nennt. Details dazu bei http://www.syrienkrieg.wordpress.com Dort sollte man sich auch unbedingt das ORF-Video über OTPOR, die Revolutionsfirma der USA anschauen, um zu verstehen wie ausgefuchst hier Regierungumstürze gemacht werden in einem fremden Land – und gewaltsame Umstürze demokratisch gewählter Regierungen als pro-demokratisch verkauft.

    Und auch Steinmeier trifft sich mit den gewaltsamen Faschistenführern zwecks Promotion derselben. Das dürfte strafbar sein:

    Grundgesetzauszug:
    Artikel 26 Verbot eines Angriffskrieges
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten,

  5. Inzwischen wird der Artikel von Mein Parteibuch, in dem ein zio. Hintergrund der sog. “nationalistischen, rechtsextremen, Nazi-…” Demonstranten u. Gewalttäter angesprochen ist, sogar von “offizieller” jüdischer Seite bestätigt. Aus

    Ukraine Nachrichten, 25.02.2014,
    Erklärung des Präsidenten des All-Ukrainischen Jüdischen Kongresses zur Situation in der Ukraine:

    Der Präsident des All-Ukrainischen Jüdischen Kongresses sagt in einer Presseerklärung zwar, dass es vereinzelt Ausschreitungen gegen Juden gegeben habe, aber –

    Zitat:
    “Ich sprach persönlich mit den Führern einer ganzen Reihe sich selbst als radikal bezeichnenden Gruppen, welche mir versicherten, dass antisemitische Aktionen weder geplant waren, noch geplant werden. Sie hoben außerdem besonders hervor, dass derartigen Erscheinungen in ihren Verbänden schonungslos entgegengewirkt wird.

    Ich möchte noch einmal wiederholen: Selbst in der schwierigen Zeit des zivilen Widerstands entbehren Behauptungen über schwere Fälle von Antisemitismus in der Ukraine jeglicher Grundlage!

    Deshalb wehre ich mich kategorisch gegen die in einer Reihe ausländischer Medien erschienen, der Realität nicht entsprechenden Berichte von massenhaftem Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit in der Ukraine!

    Gemeinsam mit allen Menschen in der Ukraine wird sich die jüdische Gemeinschaft am Aufbau eines demokratischen Staates beteiligen und sich in den Dienst für die Erneuerung und das Gedeihen des Landes stellen.”
    http://ukraine-nachrichten.de/erkl%C3%A4rung-pr%C3%A4sidenten-ukrainischen-j%C3%BCdischen-kongresses-situation-ukraine_3927_pressemitteilungen

    Übersetzt heisst das, die haben kein Problem mit Swoboda, Rechter Sektor usw., und – s. den letzten Absatz- sie begrüssen die aktuelle Entwicklung in Ukraine.

    Der Ull-Ukrainische Jüdische Kongress ist Mitglied der Dachorganisation des WJC. Der “World Jewish Congress“ ist nicht irgendeine Organisation“! Es ist eine der ältesten u. einflussreichsten jüd. Organisationen der Welt. Der “Zentralrat der Juden in Deutschland” ist übrigens auch sein Mitgliedsverband.
    Der vorletzte Vorsitzende des WJC war Edgar Bronfmann. Zu ihm nachlesen unter

    Luebeck Kunterbunt.de, Die Bronfman-Dynastie

    Der heutige Vorsitzende des WJC ist Ronald Lauder, ehem. Abteilungsleiter im US-Pentagon, ehem. US-Botschafter in Österreich, heute “nur” Mitgl. der Republikan. Partei in USA u. schwerreicher Unternehmer.
    Kann man alles nachlesen: http://de.wikipedia.org/wiki/Ronald_Lauder

    So, und damit stellt sich nicht die Frage wie gefährlich ist der ukrainische „Nazismus“, sondern was will eigentlich der weltweite Zionismus.

    1. „Ich möchte noch einmal wiederholen: Selbst in der schwierigen Zeit des zivilen Widerstands entbehren Behauptungen über schwere Fälle von Antisemitismus in der Ukraine jeglicher Grundlage!

      Deshalb wehre ich mich kategorisch gegen die in einer Reihe ausländischer Medien erschienen, der Realität nicht entsprechenden Berichte von massenhaftem Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit in der Ukraine!“

      Haaretz: Ukrainian rabbi tells Kiev’s Jews to flee city – Fearing violence against Ukraine’s Jews, the Jewish community asks Israel for assistance with the security of the community.

      http://www.haaretz.com/jewish-world/jewish-world-news/1.575732

      ShortNews: Ukraine: Oberrabbiner von Kiew fordert Juden zur Flucht aus der Stadt auf – Aus Angst vor Gewalt gegen ukrainische Juden, bittet die jüdische Gemeinde unter Oberrabbiner Rabbi Moshe Reuven Azman in Kiew um israelische Hilfe und Schutz. Auch Edward Dolinsky, der Leiter der Dachorganisation für ukrainische Juden beschrieb die derzeitige Lage in Kiew als entsetzlich. Quelle: Haaretz

      http://www.shortnews.de/id/1077506/ukraine-oberrabbiner-von-kiew-fordert-juden-zur-flucht-aus-der-stadt-auf

      In Wahrheit ist „die derzeitige Lage in Kiew entsetzlich“? Da fordert eine jüdische Gemeinde von Israel sowie damit sicherlich auch von den nationalen und internationalen jüdischen Organisationen wohl vollkommen berechtigterweise in anderen Fällen selbstverständlich sofort geleisteten Beistand und was passiert?

      Warum fürchtet die jüdische Gemeinde in Kiew Progrome? Weil es in der Ukraine keine schweren Fälle von Antisemitismus gibt? Weil man sich auf die Zusagen von Nazis verlassen kann? Weil Nazis an der Macht noch nie Progrome gegen Juden verbrochen haben? Weil in Kiew gar keine Nazis an der Macht sind? Richtig, „ausländische Medien“ und zwar selbst die in Israel widerlegen Behauptungen es gebe „keinen massenhaften Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit in der Ukraine“.

      Warum machen Menschen, die nicht aussehen wollen wie realitätsleugnende Antisemiten, sich nicht einfach weniger Gedanken darüber wogegen sie sich selbst kategorisch wehren, sondern darüber, wie sie den in der Ukraine offenbar sogar unmittelbar von Nazi-Progromen bedrohten ukrainischen Bürgern jüdischen Glaubens helfen können dies zu tun?

  6. alter KGB fuchs der putin,zum besten zeitpunkt und die USA steht wie im regen da,denn der obama kann nichts machen als nur böse schimpfen ( wie in syrien )
    die ukraine ist ein wackelpudding gefüllt mit schwarzpulver
    jetzt stehen sich an der krim russische und ukrainische soldaten gegenüber,da braucht nur ein schuß fallen ( wie in sarajevo 1914 )
    Im Osten der Ukraine und dort wo mehr Russen sind ist die Polizei zu den russischen Bürgern übergelaufen .
    Der ORF berichtete das die russischen Schiffe im Hafen dahinrosten und zeigten ein altes rostiges Minensuchschiff neben Fischerschiffe
    Draussen stand jedoch ein moderner Zerstörer im Hintergrund

    1. Manfred
      „jetzt stehen sich an der krim russische und ukrainische soldaten gegenüber“

      So wie ich das sehe, stehen russische und ukrainische Soldaten sich nicht gegenüber, sondern Seite an Seite gegen die Putschisten in Kiew. Es ist doch auffällig, dass bei den ganzen Besetzungen durch ungekennzeichnete bewaffnete „Aktivisten“ auf der Krim nicht ein Schuss gefallen ist, und die Besetzer teilweise mit Gewehren ohne Magazin angerückt sind.

      Selbst das Flaggschiff der ukrainischen Marine hat soeben die russische Flagge gehisst, und beruft sich dabei auf einen Befehl des Oberbefehlhabers der ukrainischen Streitkräfte, Viktor Janukovich.

      http://rt.com/news/ukraine-navy-flaghsip-protest-389/

  7. Eine russische Wahrheit !
    Eine Hilferuf der Krim,
    ein großer Teil ukrainischer Bevölkerung russischer Abstammung im Osten des Landes,
    Kooperationspakte,
    und aktuelle Kriegslügen wie der Einmarsch in den Irak, Lybien und syrischer Bürgerkrieg (unter Mitarbeit von BND, Finanzierung, Waffen- u. Söldenerlieferung durch die USA, Frankreich, Katar, Saudi Arabien u.u.u.)
    sind Wahrheiten, die Putin weiß (und das wiederum die NATO), um diese also auch gar nicht so einfach umhinkommt.
    Der russische Außenminister S. Lawrow spricht die Welt seit Jahren darauf an, daher auch der größte Held meiner Zeit.

    Also reagiert man,
    allein zum Schutz vor, unleugbar, herrschenden Chaos-u. Gewaltzuständen, welchen eine eben neu einberufene ukrainische Regierung, deren demokratische Legitimität von Russland angezweifelt wird, nicht gewährleisten wird können.
    Doch die westliche Propagandamaschinerie läuft auf Hochtouren
    und ein neues Russland- Feindbild wird aufgebaut, dass macht man vor mgl. Kriegen so. Einer der besten heutigen Journalisten, Jakob Augstein (Spiegel), trifft den Nagel auf den Kopf, wenn er dieses Problem sinngemäß als größtes Armutszeugnis historischer Fehlpolitik bezeichnet.

    Wenn ein Klitschko dann noch NATO Militär & ukrainische Militär- Aktionen fordert, dann ist das Öl, was ins Feuer gegossen wird.
    Nun kommen die Politikwissenschaftler ins Spiel, die in den Medien ihren großen Auftritt haben & man staune, ebenfalls nur auf Russland eindreschen.
    Egal, ob man Putins Interessen & Global- Sichtweise nachvollziehen und akzeptieren kann,
    !! Man geht NIE den Weg weiterer Eskalation!!!

    Doch liebste Leser schauen Sie genau hin, man gießt BEWUSST,
    alles steht auf Krieg.
    Ukrainisches Militär ist heute einsatzbereit gemacht wurden und die Obama Administration spuckt weitere diplomatische Fehl- Rhetoriken.

    Will das ukrainische Volk, welches für Demokratie auf die Straße ging, von gesponserten Wenigen, die das Mikro in den Wirren auf den Majdan an sich rissen, noch vor Erreichen wahrer Demokratie in einen neuen Groß- Krieg geführen werden, einer NATO, die Euch noch nicht mal die Zeit zu Überlegen gibt,
    mit Nazis, einen Boxer, der Gasprinzessin, einen Geheimdienstchef und einen Ex- Bankster als
    Übergangspräsidenten (wie lang wird es im Krieg bis zu wirklich demokratischen Wahlen dauern?) als die undemokratischsten Leitfiguren, die man sich denken kann. Hallo, wir reden hier von Massenmörder und Überwacher Obama !!!

    man handelt schnell, man will keine Zeit verlieren, seht es Euch an

    M. Georg Dieling

  8. „… Die Propaganda in Zahlen (einige Interviews oder Statements wurden doppelt gesendet, weil sie in tagesschau und tagesthemen oder heute und heute-journal verwendet wurden): http://www.propagandaschau.wordpress.com

    > ARD: (tagesschau, tagesthemen, brennpunkt)
    Die ARD sendete 49 Interviews oder Statements der Opposition und ihrer Anhänger. Von diesen 49 entfielen allein 5 auf Klitschko, 5 auf Timoschenko und 1 auf Jazenjuk.

    Anklicken, um sich einen Zusammenschnitt aller Interviews anzuschauen (11.24min): http://www.myvideo.de/embed/9478719 ;

    Die ARD sendete dagegen nur 7 Interviews oder Statements der Regierung und ihrer Anhänger. Von diesen 7 entfielen 3 auf Janukowitsch, 1 Interview mit einem nach der Revolte übergelaufenen Abgeordneter, 1 einzige Anhängerin der Regierung und 2 Mitglieder der Regierungspartei.

    Anklicken, um sich einen Zusammenschnitt aller Interviews anzuschauen (1:36min): http://www.myvideo.de/embed/9478690 ;

    > ZDF: (heute, heute-journal, zdf-spezial)
    Das ZDF sendete 45 Interviews oder Statements der Opposition und ihrer Anhänger. Davon entfielen allein 7 auf Vitali Klitschko.

    Anklicken, um sich einen Zusammenschnitt anzuschauen Anklicken, um sich einen Zusammenschnitt aller Interviews anzuschauen (7:31min)
    http://www.myvideo.de/embed/9478717 ;

    Das ZDF sendete dagegen nur 4 Interviews oder Statements der Regierung und ihrer Anhänger. Alle 4 sind kurze Statements von Janukowitsch. Das ZDF interviewte also nicht einen einzigen Anhänger der Regierung.

    Anklicken, um sich einen Zusammenschnitt aller Interviews anzuschauen (0:36min): http://www.myvideo.de/embed/9478693 ;

    Tabellarische Übersich: tKlicken zum Vergrößern Diese Zahlen decken sich mit der ersten Wochenanalyse aus dem Januar.

    Das Ziel der Propaganda ist klar:
    1. Es soll der Eindruck erweckt werden, es gäbe keine Unterstützer der Regierungsseite.
    2. Die Regierung soll keine Gelegenheit bekommen, ihre Sicht der Dinge darzulegen
    3. Extremisten der Svoboda wurden totgeschwiegen
    4. Wenn Svoboda dargestellt wurde, wurde sie verharmlost oder als legitime politische Kraft präsentiert und das, obwohl sich sogar das EU-Parlament in einem Entschluß ausdrücklich gegen jede Zusammenarbeit mit diesen Rechtsextremen ausgesprochen hatte
    5. Gewalt der Oppositionellen wurde in der Regel als „Verteidigung“ oder „Reaktion“ auf Gewalt der Regierung dargestellt und soll damit legitimiert werden

    Fazit:
    ARD und ZDF betreiben anstatt ausgewogener Berichterstattung, die alle Beteiligten angemessen zu Wort kommen lassen würde, gezielte, einseitige Propaganda im Sinne der deutschen Regierung und der EU. Sie agieren wie Regierungssender und Hofberichterstatter und verstoßen damit eindeutig gegen den Rundfunkstaatsvertrag. Diese Propaganda ist mitnichten auf das Thema Ukraine beschränkt. Es zieht sich generell durch die Auslandsberichterstattung – insbesondere dann, wenn es sich um Konfliktherde handelt. Ob das Syrien ist, Iran, Afghanistan, Libyen oder Ägypten: die Staatssender machen gezielt Meinung im Sinne von Regierung, EU und NATO.

    *** Weitere Analysen zur Propaganda in deutschen Medien:
    http://www.propagandaschau.wordpress.com

    -> Freitag, 2.3.14: http://www.freitag.de/autoren/propagandaschau/analyse-der-maidan-propaganda-in-ard-und-zdf

    * Es gibt viele glaubhafte Anzeichen, daß sich die reguläre ukrainische Armee großenteils verweigern und sich sogar mit Russland verbünden bzw. sich den regionalen Gegnern des Militärputsches anschliessen.
    Es fehlt nicht mehr viel bis sie sich gegen die eusa-Putschregierung in Kiew wenden könnte …

    Es deutet sich außerdem zumindest im Süden und Osten an, dass der illegale Putschisten-Verteidungsminister keine Übersicht und Kontrolle über die Armee hat.
    -> http://rt.com/news/ukraine-military-russia-resign-437 ;
    => Vorgeschichte 26.2.14: http://de.ria.ru/security_and_military/20140225/267920592.html

    * HINTERGRUND: Mit offenen Karten – Ukraine – 2005
    -> Quelle: arte.tv-Doku, 6.4.2005: http://www.youtube.com/watch?v=A7m2xuplEhs

  9. http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine1210.html

    Der Nato-Propaganda Hetzer Laak beschwert sich im deutschen Staatsmedium tageschau.de bitter über die russischen Staatsmedien. Ich kann mch noch gut daran erinnern, wie Herr Laack den rechtmäßig verurteilten Verbrecher Chordorkowski zum Menschenrechtler zurechtgelogen hat.

    Diejenigen, welche im Interesse des Obama Regimes Hetze verbreiten, werden mit Widerstand zu rechnen haben. Es reicht …

  10. Ich bitte um etwas mehr Verständnis für die USA.
    Die USA sind es, die in einer ausweglosen Lage sind.
    Das Land ist weitestgehend deindustrialisiert, die Arbeitslosigkeit hat katastrophale Ausmaße angenommen(vergeßt die offizielle Statistik) 2,5 Millionen potentielle Arbeitskräfte hat man schon in Gefängnissen ausgelagert, Tendenz steigend, die Verschuldung liegt über 16 Billionen Dollar, viele Bundesstaaten sind pleite, 47 Millionen Amerikaner hungern, bzw. vegetieren von Essensmarken, wer noch arbeitet, hat mehrere Jobs und reibt sich auf.
    Ohne den militärisch-industriellen Komplex wären die USA eine Wüste, ohne die permanenten Raubzüge weltweit wären die USA am Ende. Die USA sitzen in einer Abwärtsspirale, was sollen sie denn tun?
    Der Dollar als Weltreservewährung spült zwar geschätzte 500 Milliarden pro Jahr in die Kasse, aber das reicht überhaupt nicht, es ist eher ein Tropfen auf den heißen Stein.
    Die USA kämpfen um ihre Existenz.
    Und die hier beschriebenen Fakten sind unvollständig, da ticken noch ganz andere Zeitbomben.
    Andere Länder haben die USA wirtschaftlich und finanziell längst abgehängt, 50% des US-Exportes sind faule Finanzpapiere, es steht nicht zum Besten mit dem amerikanischen Volk.
    Und, es ist für die USA fünf vor zwölf, denen fliegt ihr Imperium um die Ohren, wenn die USA nicht immer schneller immer mehr Kriege führen, Regime Changes anzetteln, dann geht bei denen das Licht aus.
    Das Handeln der USA beruht auf reiner Verzweiflung, das Weltherrschaftsgedödele ist eher zweitrangig. Ein Regime Change in den USA wäre vielleicht eine Möglichkeit, um aus der Zwickmühle rauszukommen, aber, bei Betrachtung der Fakten keine Option. Wer soll denn die USA wieder wettbewerbsfähig machen, die benötigten Hilfen sind unaufbringbar.
    Schon so ein kleines Land wie die Ukraine hat als Kolonie der westlichen Wertegemeinschaft keine Chance, wieder auf die Beine zu kommen, da die westliche Wertegemeinschaft insgesamt vor der Pleite steht. Ich bin zu faul, um alle Schulden der westlichen Wertegemeinschaft zusammenzurechnen, aber eins steht fest, diese Schulden sind untilgbar.
    Auf der Liste der zu beraubenden, noch vermögenden Staaten, steht ganz oben erstmal der Iran, dann Rußland und China, das zögert den US Staatsbankrott eine gewisse Zeit hinaus, und vielleicht kriegen die USA ja dann die Kurve, wenn sie die ganze Welt unter Kontrolle haben.
    Was macht denn ein Tier, wenn es in tödlicher Bedrohung in auswegloser Lage ist?
    Es kämpft mit allen Mitteln ums Überleben, und genau das tun die USA auch.
    Jetzt, wo den Russen so langsam der Kragen platzt, sind die USA sogar zu einem weltweiten Atomkrieg bereit, keine rosigen Aussichten, meine letzte Hoffnung sind Rußland und China, die könnten, wenn sie denn wollten, den USA den Saft abdrehen, so wie es die USA mit der Sowietunion gemacht haben, nur, das wissen auch die Herren der Wallstreet, und die US-Mentalität ist eine andere, als die der Russen.
    Manchmal bin ich froh, daß ich schon im Rentenalter bin, so bleibt mir wohl einiges erspart.
    Schöne Grüße aus dem Hunsrück
    Ach, beinah vergessen, sollte es zum großen Knall kommen, wird man wohl das Internet lahmlegen, um so die vielen vernetzten noch normalen Menschen zu isolieren, alles läuft übers Internet, wie soll der friedensbewegte Mensch sich da noch organisieren, hier ist Handlungsbedarf von Nöten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.