Die Tagesschau macht mit Propaganda gegen Syrien weiter

Und beim Zensieren ist die Märchernschau auch weiter fleißig.

Ein Leser hat der Parteibuch-Redaktion zu Dokumentationszwecken folgenden Kommentar zur Märchenschau-Propaganda „Belagerung von Homs: Eingeschlossen und ausgehungert“ übermittelt, der von der Zensur der Tagesschau unterdrückt wurde:

„… anzunehmen, das Problem mit den Islamisten würde sich nach seinem Sturz von selbst lösen, ist extrem naiv.“

Wenn die aus dem Ausland zugereisten Jihadisten irgendwann nach Hause fahren, etwa nach Saudi Arabien, Frankreich, Deutschland usw, dann wird sich die Sicherheitslage in Syrien sicher etwas verbessern.

In Saudi Arabien, Frankreich und Deutschland kehren die Jihadisten dann zu ihren Familien zurück, und dafür sorgen, dass zukünftige Demonstrationen in Saudi Arabien, Frankreich, Deutschland usw genauso friedlich werden wie es die Demonstrationen 2011 in Syrien waren. Auch können die Jihadisten die Gesellschaften in ihren Heimatländern dann mit viel Erfahrung bezüglich möglicher friedlicher Maßnahmen zur Beendigung von Tyrannei beraten.

Die Syrer können sich dann zurücklehnen und zuschauen, oder den Kämpfern für die gerechte Sache in ihren Heimatländern etwas „nicht-militärische Unterstützung“ zukommen lassen.

Die Idee, Syrien könnte heimkehrenden religiös inspirierten Syrien-Reisenden zukünftig vielleicht einmal nicht-militärische Unterstützung wie Nachtsichtgeräte und abhörsichere Funkgeräte im Heimatland gewähren, die ihnen beispielsweise dabei nützlich sein könnte, friedliche Demonstrationen im Heimatland gegen Übergriffe der dortigen Staatsmacht zu schützen, scheint den Zensoren der Märchenschau nicht zu behagen.

PS: In Syrien selbst macht die Armee in nahezu allen Regionen gute Fortschritte, insbesondere in Aleppo, im Umland von Damaskus und Homs, sowie in Deir Ezzor, während die unterschiedlichen Terrorbanden nach wie vor intensiv damit beschäftigt sind, sich gegenseitig zu massakrieren, wobei es bereits weit über 1500 Tote gegeben hat.

13 Gedanken zu “Die Tagesschau macht mit Propaganda gegen Syrien weiter

  1. Sehr schöner Kommentar…und vor allem: SO WAHR!

    Die MSM-Propagandamaschine arbeitet wohl noch nicht gründlich genug…bei so „Manchen“ will’s einfach nicht wirken! 😉

    Ich mach‘ da mal eine Dose Mitleid auf!

    @Parteibuch: Weiter so!

    1. Propaganda ist (laut Goebbels) so zugeschnitten das der Dümmste sie versteht, mit anderen Worten: die wollen einfach nur die breite Masse indoktrinieren. Im Dritten Reich konnten die intelligenteren Menschen auch aus den gefallenenmeldungen der zeitung herauslesen das es mit dem Endsieg nichts mehr wird, die breite Masse glaubte dennoch daran.
      Von daher macht die staatliche Propaganda nichts falsch, Überschriftenleser und alle die sich nur per Radio und Fernseher informieren glauben den Mist oder interessieren sich eben nicht dafür.

    1. Die Wikipedia-Seite ist ohnehin ein schlechter Witz. Dieser Wikipedia-Seite zufolge beherrscht die Terrororganisation „Islamische Front“ nichts außer den Grenzübergang Bab Al Hawa in der Provinz Idlib,und sonst nichts, in ganz Syrien, aber dafür wird ganz viel in allen Provinzen von der nahezu völlig verschwundenen Terrororganisation FSA beherrscht. Was dahinter steht, ist pures Wunschdenken der anti-syrischen westlichen Propagandisten.

      1. Schade heute sind die Kommentare der FSA-Unterstützer bezüglich Leute in Gaskammern schicken bereits gelöscht, habe aber mal Screenshots davon gemacht. Merkwürdig das solche Typen dort nicht gesperrt werden.

  2. Von Fassbomben und Kinder wird im ORF gerade gejammert
    die Hals und Kopfabschneider und Organesser werden nicht erwähnt

  3. Wir wollen was verändern „Endlich“!! also fangen wir an und legen los!!

    Also nehmen wir uns mal strategisch und gezielt „Und vor allem Gewaltfrei“!! regelmäßig wichtige Institutionen vor, die zum Erhalt des jetzigen Staus Quo für die daaaaaaa wichtig sind …..vor!!!!!

    (…)

  4. Deutsche Jihadistinnen in Syrien:

    http://www.fr-online.de/syrien/verfassungsschutz-deutsche-islamistinnen-im-syrien-krieg,24136514,26071330.html

    Kinder als Jihadisten:

    http://www.bz-berlin.de/aktuell/welt/hier-lernt-ein-junge-4-in-syrien-schiessen-article1797488.html

    Russland wirft dem Westen (zu Recht) Parteilichkeit vor:

    http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEEA1100620140202

    In Syrien „Freiheitskämpfer“ in Deutschland „Terrorist“:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/syrien-verfassungsschutz-warnt-vor-deutschen-terroristen-12782375.html

    Iran zu Syrien:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/aussenminister-zarif-im-f-a-z-interview-iran-will-waffenstillstand-in-syrien-12781455.html

    Und die Al-Kaida distanziert sich von der ISIL, (kein Wunder sonst erhalten die ja auch keine amerikanischen Waffen mehr):

    http://orf.at/stories/2216749/

    Was macht eigentlich Sawahiri, der alte Zauselbart so? Lange nichts mehr von dem gehört, ist der immer noch oberster Terrorhäuptling oder bald amerikanischer Aussenminister?

  5. Und noch mehr Berichte zum Zerwürfnis Al-Nursi gegen ISIL:

    http://www.heute.de/neue-anschlaege-in-syrien-al-kaida-distanziert-sich-von-terrorgruppe-isil-31749658.html

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/syrien-al-qaida-distanziert-sich-von-terrormiliz-isis-12782801.html

    Komischerweise will keine der Propagandastellen näher drauf eingehen das der Westen Seite an Seite mit der wieder auf Linie gebrachten (Al-Ciada war von den USA in Leben gerufen) Al-Kaida gegen die syrische Regierung kämpft. Und das wo die Mehrheit der Syrer zu ihrer Regierung steht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.