Hetzer der „westlichen Wertegemeinschaft“ versuchen Bürgerkrieg in Ukraine anzuzetteln

Bereits vor rund zwei Monaten berichtete das Parteibuch, dass die aggressive Expansionspolitik der USA und der EU gegen mit Russland befreundete Staaten zu bewaffneten Sezessions- und Bürgerkriegen führen kann, insbesondere in Moladwien und der Ukraine. In der Folgezeit haben Politiker von EU-Staaten und die zum Empire der „Westlichen Wertegmeinschaft“ gehörenden Medien mit aufstachelnder Propaganda alles ihnen mögliche dafür getan, um dafür zu sorgen, dass es in der Ukraine zu Blutvergießen wie in Libyen und Syrien kommt. In der Ukraine wurde von den westeuropäischen Gewaltanstachelern ein erstes Zwischenziel erreicht: bei Auseinandersetzungen zwischen von Nazis durchsetzten Mobs und Sicherheitskräften hat es bereits Tote gegeben.

Auch gibt es bereits ernste Anzeichen, dass einige der von der EU unterstützten Nazi-Banden in der Ukraine massenhaft Menschen entführen und auch bereits nach libyschem und syrischem Vorbild False-Flag-Morde im Wald zum Anheizen weiterer Gewalt verübt haben. Doch den Aufhetzern in der EU reicht das nicht: mit Kommentaren und Statements, die die Gewalt ukrainischer Nazi-Mobs unterstützen und staatliche Gegenmaßnahmen verurteilen, versuchen die Hetzer, die Ukraine regelrecht in einen von von der EU unterstützten Nazis vorangestriebenen Bürgerkrieg gegen die demokratisch gewählte Regierung zu treiben. Ein Parteibuch-Leser wies das Parteibuch auf einen für die unverantwortliche Hetze typischen Kommentar des „Journalisten“ Martin Bohne beim staatlichen deutschen Hetzsender Tagesschau hin. Der Leser gab dazu bei der Tagesschau folgenden Kommentar ab:

„Regime“

Noch drei bis fünf solche Tagesschau-Kommentare, und das Ziel des Westens, in der Ukraine einen Krieg wie in Syrien zu entfesseln, ist erreicht. Glückwunsch.

Glückwunsch an die Redaktion und die hinter ihr stehenden Politiker der NATO-Staaten, die die Ukraine unbedingt in der NATO haben wollen. Und wenn das aufgrund der Ablehnung der Mehrheit der gewählten Volksvertreter der Ukrainer nicht klappt, dann wird eben alles dafür getan, um in der Ukraine einen Bürgerkrieg zu entfachen, der sie zerstört.

Klar, dass dabei Angriffe von Extremisten auf die Staatsgewalt zu Angriffen der Staatsgewalt auf friedliche Demonstranten umgelogen werden, sonst geht’s nicht, war in Syrien und Libyen ja auch schon so.

Hoffentlich werden die Täter, die unentwegt dabei sind, in fremden Ländern blutige Konflikte anzuzetteln, sich dafür einmal verantworten müssen.

Natürlich haben die Zensoren der Märchenschau diesen direkten Kommentar unterdrückt. Jedem scheint klar zu sein, dass, wenn die EU den von Nazis durchsetzten anti-russischen Mob in Kiew weiter mit aufmunternden Statements unterstützt und gleichzeitig die Gegenmaßnahmen der ukrainischen Regierung gegen die Gewalt des inzwischen bewaffneten Mobs verurteilt, dass es dann in der Ukraine noch mehr Gewalt geben wird. Auch die Alternative ist völlig klar: nämlich den Pro-EU-Politikern in der Ukraine deutlich zu sagen, sie sollen mit den ihnen längst entglittenen Straßenprotesten aufhören und sich stattdessen auf die schon in einem Jahr stattfindenen Wahlen in der Ukraine vorbereiten. Dass die EU-Hetzer damit trotzdem fortfahren, den Mob durch politische Deckung zur Gewalt aufzustacheln, zeigt, dass sie gezielt auf die Entfesselung eines Bürgerkrieges in der Ukraine hinarbeiten.

8 Gedanken zu “Hetzer der „westlichen Wertegemeinschaft“ versuchen Bürgerkrieg in Ukraine anzuzetteln

  1. Diese Methoden zur Destabilisierung sind schon oft von den USA-Nato-Zionisten angewandt worden – und hatten Erfolg. (Chile,Libyen,Ägypten,Syrien u.a. )
    Hinzu kommt diesmal außer der Friedrich-Naumann-Stiftung auch die Konrad-Adenauer-Stiftung u.a. staatliche deutsche Stellen mit ihrem Schützling Klitschkow und der Propaganda der D-Medien zum schleifen der Ukraine.

    Was der Führer nicht schaffte – unsere Demokraten vollenden es ! Wenn das kein Imperialismus ist !?

    Zur gleichen Zeit erfahren wir, das schon 16-17 jährige zur Bundeswehr geworben werden – also wieder flink wie Windhunde, zäh wie Leder und hart wie Kruppstahl zu werden – wie im 2. Weltkrieg zu töten und zu fallen.

  2. Sieht sich bereits selbst, als Präsident und hetzt zu weiterer Eskalation de Strassenterrors, der Boxweltmeister .
    Dessen Hetze würde genügen,ihn jahrelang festzusetzen.

  3. Klasse Bericht. Für mich erstmal ein bischen schwierig, da es nicht nur um die Konrad Adenauer Stiftung, Sorros, NWO und faschistische Swoboda (mal unter NSDAP Kollaborateure / Bandera Verbrechen Völkermord googlen) oder den künstlich aufgebauten fallobstboxenden Nieten geht. Sicher wäre die Ukraine mit mehr russischer, chinesischer Partnerschaft besser bedient, als sich in ein EU-Trümmer-Hunger-AIDS-land wie Griechenland, Bulgarien, Portugal, Irland umwandeln zu lassen.
    TROTZDEM (Vorsicht: Ich bin Prof. Kurt Gossweiler Fan).
    Mein hoher Respekt vor den Mut der kämpfenden Feinden- ja man kann von denen lernen – an der Front. (…)

  4. Tja, das ist eben »europäische Kultur«:

    Kaum weigert sich ein Land, mit der EU ein Abkommen zu schließen, zettelt man dort einen Aufstand an. So viel zum demokratischen Verständnis der Europäischen Union und ihrem Verhältnis zur Selbstbestimmung der Völker. Sagte ich »angezettelt«? Und ob: Ausgerechnet der ukrainische Revolutionsheld Vitali Klitschko ist nichts weiter als ein Einflussagent von EU-Freundin Angela Merkel und ihrer CDU.
    ..
    (…)

  5. Da hinten steckt die USA, die Regimewechsel wünschen. Wer wie Klitschko sich mit US-Senator MacCain und andere US-Neo-con fotografieren lässt, weiß man schon, dass der Mann entweder naiv ist oder mit Demokratie nicht am Hut hat.
    mundderwahrheit

  6. EU und Bundesregierung fördern mit allen Mitteln Rechtsradkalismus und Faschismus in Ukraine …
    -> Quelle GFP, 7.1.13: http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58768 ;

    * Unlawful Violence of peaceful western build and paid protest: Gewalt der „friedlichen“ Pro EU-Demonstranten in der Ukraine/Kiew http://www.youtube.com/watch?v=uN4JP4avzIk ; http://fb.me/2lsIWJxhL ;

    * Ukrainian protesters clashed with police in Kiev after at least 10,000 people took to Independence Square for an anti-government demonstration.
    -> WATCH VIDEO: http://youtu.be/QI7IIUsoEFQ

    * Ukraine: NATO-Putsch von der Straße wird fortgesetzt, an vorderster Front CIA- und BND-Agent Wladimir Klitschko
    -> RToday, 20.1.13: http://rt.com/news/ukraine-clashes-protest-law-858 ;

    * EU- und NATO-Gängster wüten in Kiev, Ukraine ohne jegliche Polizeibeteiligung gegen öffentliche Gebäude …
    -> RT, 20.1.14: http://www.youtube.com/watch?v=qsCxpUYHfJY ;

    * Op-Edge by Dmitry Babich: So-called peaceful protesters have been for months putting up with nasty slogans that ultranationalists from Western Ukraine brought to Kiev. Slogans like “Україна — понад усё!” which is just the Ukrainian translation of “Deutschland über alles” – “Germany above everything,” the famous nasty Nazi slogan.
    -> Quelle: RT, 21.1.14: http://rt.com/…/ukrainian-nationalists-attacked-police-888

    * The most aggressive group of protesters started throwing stones, debris and Molotovs directly at the police, with some of the petrol bombs landing in the midst of cordons and setting policemen’s uniform on fire.
    -> http://www.youtube.com/watch?v=Pkzi6-zz55M ;
    -> http://www.youtube.com/watch?v=uN4JP4avzIk ;
    => READ MORE: RT, 21.1.14: http://on.rt.com/60azcj ;
    Horrific video: Rioters beat up police officers in Kiev

    * False-Flag: Menschen in Kiew aus Jagdwaffen getötet
    Wird in der Ukraine der Konflikt von subversiven Elemente bewusst angeheizt? Jetzt schein es erste Beweise zu geben. Wie die Stimme Russlands berichtet wurden die Demonstranten die in Kiew erschossen wurden nicht durch Waffen der Sicherheitskräfte getötet.
    Nach vorläufigen Angaben sind bei den Ausschreitungen in Kiew zwei Menschen an Schusswunden gestorben, die bei der Schießerei aus glattrohrigen Jagdwaffen mit selbstgebastelten Patronen zugefügt wurden, erklärte am Donnerstag Premierminister der Ukraine, Mykola Asarow.
    Er fügte hinzu, dass keine solchen Waffen in der Bewaffnung der ukrainischen Sicherheitskräfte stehen. Asarow schlug die Einrichtung einer bilateralen Kommission vor, die eine umfassende Ermittlung dieses Verbrechens einleiten soll.
    Der Premier hat auch den Regierungsrücktritt nicht ausgeschlossen, wenn das Parlament dafür abstimmt.
    Dieses Vorgehen wäre nicht neu. Auch bei den Ausschreitungen und dem versuchten Umsturz in Venezuela, die dem damaligen Präsidenten Hugo Chavez beinahe das Leben gekostet hätten, wurde dokumentiert, wie unbekannte auf die Protestierenden feuerten um dies anschließend der Regierung bzw. deren Anhänger anzulasten.

    -> Quellen: http://www.n-tv.de/politik/Ein-Pakt-mit-dem-Teufel-article12125121.html
    http://www.neopresse.com/politik/menschen-kiew-aus-jagdwaffen-getoetet

    * Ukraine: Rechte Banden, Klitschko, Konrad-Adenauer-Stiftung
    und die Bundesregierung sowie EU … randalieren und zerstören
    die Ukraine …
    -> AntiKriegsTV, 26.1.14: http://www.youtube.com/watch?v=eXeLTayu5-E ;
    => MEHR: 25.1.14: http://rt.com/news/ukraine-rioters-beat-police-202 ;
    Ukraine: Rechte Rädelsführer drohen mit Bürgerkrieg 24.1.14

    National-befreite Zonen werden mit US-EU-Unterstützung in Ukraine geschaffen -> Anti-Kriegs-TV: http://www.youtube.com/watch?v=AfC2kEtjWyc

    * Der ukrainische Präsident erkennt anscheinend den Ernst der Lage nicht: Faschistische Banden übernehmen das Zepter bei den Demonstrationen und haben längst die Grenzen jeglicher legalen Meinungsäußerung überschritten. Geht er jetzt nicht entschieden

    * Fascho-Mob stürmt Verwaltungsgebäude in Vinnitsa …
    -> AntiWar: http://www.youtube.com/watch?v=44gOhZqGNIk ;

    * Putschversuch in der Ukraine durch rechten Mop:
    -> Quelle: Weltnetz.TV, 27.1.14: http://www.youtube.com/watch?v=tHE-NAbdhj8 ;

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.