„Das Volk will den Sturz des Hauses Saud“

Am Donnerstag Abend gab es in der Stadt Qatif eine Demonstration.

Die Demonstrantinnen zeigten dabei folgendes Plakat:

Da steht: „Das Volk will den Sturz des Hauses Saud“

Videos gibt es von der Demonstration auch:

„Unser primäres Ziel ist der Sturz des Hauses Saud, die Reinigung des Landes von ihrem Schmutz und das Errichten einer gewähllten Regierung,“ sagen die Aktivistinnen. Und ansonsten wäre es natürlich auch noch wünschenswert, dass die in dem in Privatbesitz der Famalie Saud befindlichen Staat weit verbreitete Sklaverei abgeschafft wird und dass Frauen der Status von Menschen zugestanden wird. Die Demonstrantinnen und ihre Familien gehen mit solchen Demonstrationen große Risiken ein. Sie müssen damit rechnen, dafür vom Dikator und seinen Schergen getötet, gefoltert oder jahrzehntelang inhaftiert zu werden.

Angesichts der Situation und der Zustände ist es selbstverständlich, dass die westliche Wertegemeinschaft, allen voran Massenmedien und Politiker, eine klare Linie der Solidarität mit dem Diktator und seinen Schergen an den Tag legt. Die Massenmedien der westlichen Wertegemeinschaft verfolgen die strikte Linie, diese friedlichen Proteste für grundlegende Menschenrechte und Demokratie zu ignorieren, nicht darüber zu berichten und sie totzuschweigen, obwohl viele westliche Massenmedien Journalisten vor Ort haben. Politiker der westlichen Wertegemeinschaft, wie etwa der Deutsche Thomas de Maizière, ziehen es hingegen vor, zu den Demonstrationen für Menschenrechte und Demokratie zu schweigen, und der Sklaverhalterfamilie Al-Saud robuste deutsche Panzer zur Bekämpfung von Demonstrationen zu liefern, weil das der Sicherheit von Israel dient und die Solidarität mit Israels Sicherheit in Deutschland Staatsräson ist.

Quellennachweis: Bilder und Videos via @safwani_7ar, @QatifRev und @FREEDOM_QATIF.

6 Gedanken zu “„Das Volk will den Sturz des Hauses Saud“

  1. So wie die Tyrannen in Europa der Demokratie weichen mussten, wird das auch überall auf des ganzen Welt geschehen, auch diese Erdölmilliardäre müssen diesen Abstieg erleben.
    Die intelligente Welt arbeitet am elektrischen Treibstoff und damit wird der ERDÖLTREIBSTOFF überflüssig. In der Schweiz fährt bereits ein 18-Tonner auf der Autobahn und es fahren Schiffe und fLUGZEUGE ELEKTRISCH:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.