Syrische Opposition modernisiert Schulbildung in befreiten Gebieten

Nachdem die syrische Opposition in den letzten Wochen entschiedene Maßnahmen gegen Terrorismus und Unzucht ergriffen, die Öl- und Energiewirtschaft wieder in Schwung Syriens gebracht und den Kampf gegen Kriminalität aufgenommen hat, kümmert die syrische Opposition sich in den befreiten Gebieten Syriens nun auch um eine Modernisierung der altbackenen Schulbildung des Baath-Regimes für die lieben Kleinen.

Schließlich ist es für die Entwicklung nicht förderlich, wenn Kinder und Jugendliche auf der Straße mit Terroristen herumlungern. Vom modernisierten, an die neue Epoche der Freiheit angepassten, Schulunterricht im befreiten Abu Kamal in der Provinz Deir Al Zour erreichte das Parteibuch nun auch ein Video vom Unterricht:

Das ist vermutlich Stoff aus den Lehrbüchern, die schon vor einiger Zeit mit US-amerikanischen Steuergeldern finanziert und in den USA gedruckt wurden, gekoppelt mit einem großen praktischen Teil. Wie dem auch sei: die Kinder sind jedenfalls begeistert.

7 Gedanken zu “Syrische Opposition modernisiert Schulbildung in befreiten Gebieten

  1. Super – die werden dann als Stadt-Guerrillas mit Bombenanschlägen auf U-Bahnen und Kraftwerke in New York den Amis zeigen, dass sie mit ihren B52-Flächenbombardements zwischen den Wolkenkratzern keinen Stich machen können.

    Auch die Stinger-Schulter-Raketen sollen kinderleicht bedienbar sein und Verkehrsflugzeuge viel leichter als Kampf-Jets treffen können.

    Kennt ihr das Youtube Video von dem netten Al Qaeda-Träumer, der sagt, wenn sie in Syrien fertig sind, geht es in die USA – bis die Al Qaeda-Flagge über dem Whitehouse weht?

    1. Syria – Stoned FSA terrorist announces the formation of „Robin Hood“ brigade

      1. Super! Danke ! Das kannte ich noch gar nicht. Ich meinte dieses Video:

        Ein ganz süßer Visionär: Fighting until Al Qaeda flag is rised over whitehouse: http://www.youtube.com/watch?v=h338574kbDU

        Aber der Allersüßeste war der, der bei der Gefangennahme durch die Syrische Armee sagte, er wusste gar nicht, dass Palästina so ein schönes Land ist. Er war natürlich in Syrien, aber glaubte in Palästina gegen die Israelis zu kämpfen.

  2. Schon schlimm wenn man nicht weiß dass man für seinen größten Feind kämpft und Allah deshalb mächtig ist, weil die Waffen, Kriegslogistik, Training und sogar die Killermotivation von den USA gestellt werden:

    Secretary of State Hillary Clinton admitted that the USA created Al Qaeda/Jihadis/Mujahedin:

    Bei Afghanistan blieb es aber nicht. Eingesetzt wurden sie auch in US-Kriegen gegen Jugoslawien, i.e. Bosnien 1994 und Kosovo 1998, Tschetchenien, Irak, nochmal Afghanistan, Libyen, Syrien, Mali !

    “The United States spent millions of dollars to supply Afghan schoolchildren with textbooks filled with violent images and militant Islamic teachings….The primers, which were filled with talk of jihad and featured drawings of guns, bullets, soldiers and mines, have served since then as the Afghan school system’s core curriculum. Even the Taliban used the American-produced books,..”, (Washington Post, 23 March 2002)

    “Advertisements, paid for from CIA funds, were placed in newspapers and newsletters around the world offering inducements and motivations to join the [Islamic] Jihad.” (Pervez Hoodbhoy, Peace Research, 1 May 2005) Source: http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=20958

    The CIA’s Islamist Terrorist Network http://www.strategic-culture.org/news/2012/09/12/the-cia-islamist-terrorist-network.html

    1. Sorry- ich habe diese Texte ja auch in Deutsch:
      Schaffung der Al Qaeda / Al CIAda durch die USA: http://principiis-obsta.blogspot.se/2010/10/zur-analyse-der-anschlage-am-119-von.html

      Die Vereinigten Staaten gaben Millionen Dollars aus, um afghanische Schulkinder mit Lehrbüchern zu versorgen, die mit gewaltverherrlichenden Bildern und militanten islamistischen Sprüchen gespickt waren. … Die Fibeln, die den Dschihad (den Heiligen Krieg gegen die Ungläubigen) priesen und mit Zeichnungen von Gewehren, Geschossen, Soldaten und Sprengkörpern illustriert waren, haben seitdem den Lehrplan des afghanischen Schulsystems bestimmt. Sogar die Taliban verwendeten die in den USA gedruckten Bücher.“ [Washington Post, 23. März 2002]
      „Die CIA bezahlte Anzeigen, die in Zeitungen und Rundbriefen auf der ganzen Welt veröffentlicht wurden und (junge kampffähige Männer) dazu aufforderten und motivierten, sich dem islamischen Dschihad anzuschließen.“ [Pervez Hoodbhoy in Peace Research, 1. Mai 2005]

      Meine Empfehlung für diese Quellen: http://principiis-obsta.blogspot.se in Deutsch und http://www.globalresearch.ca (Engl.)

      Dort gibt es immer die besten und belegtesten Schlüsselartikel !

  3. Ersteinmal möchte ich meinen Dank aussprechen für diesen informativen blog der die Hintergründe aufzeigt was in Syrien passiert. Ich bin der Überzeugung, dass es allein das syrische Volk zu entscheiden hat, von wem es regiert und geleitet wird.
    Nun habe ich nach einigem Stöbern in You tube folgendes entdeckt, womit sich Rechtfertigungen auch erledigen;Waffen
    würden nur an Gemäßtigte geliefert.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.