Snackshop: 41.000 Alawiten im Konflikt in Syrien getötet

Der berüchtigte britische „Snackshop“ „Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte“ teilte am Donnerstag mit, dass im Laufe des gegenwärtigen Konfliktes in Syrien bislang 94.000 Menschen ums Leben gekommen seien und von diesen 41.000 Menschen der alawitischen Konfession angehören.

Damit behauptet eines der wichtigsten Sprachrohre der in Syrie aktiven Terroristen, dass mehr als 43% aller Todesopfer des gegenwärtigen Konfliktes in Syrien der Konfession der Alawiten angehören, obwohl Alawiten nur rund 10% der syrischen Bevölkerung ausmachen. Alawiten sind damit den Angaben zufolge nach Adam Riese im gegenwärtigen Konflikt in Syrien bislang mehr als sechsmal häufiger von tödlicher Gewalt betroffen als der Durchschnitt aller anderen Syrer. Das bedeutet, dass die Propaganda der „bewaffneten Opposition“ und ihrer Unterstützer vom angeblichen Massakrieren der Sunniten in Syrien durch Alawiten, von Genozid wird gar geredet, eine monströse Verdrehung der Wahrheit in ihr Gegenteil sind.

Die westliche Wertegemeinschaft und ihre Partner aus den GCC-Staaten versuchen seit rund einem Jahr mit Lügen von angeblichen Greueltaten von Alawiten gegen Sunniten und anderer Propaganda in Syrien Hass auf Alawiten zu schüren, und so den politischen Konflikt zwischen den Anhängern der pro-iranischen Achse des Widerstandes und Anhängern der von den sunnitisch geprägten Staaten Türkei, Saudi Arabien und Katar gesponsorten Achse der Lakaien Israels in einen religiösen Konflikt zwischen Sunniten und Alawiten umzuwandeln, mit dem Kalkül, dass, wenn das gelingt, 80% Sunniten sich in einem Bürgerkrieg gegen 10% Alawiten durchsetzen werden, und die Lakaien von Israel, Türkei, Saudi Arabien und Katar so letztlich gewinnen werden. Da die in Syrien aktiven Terroristen und ihre Unterstützer in der westlichen Wertegemeinschat mithin eine gezielt genozidale Kriegstrategie verfolgen und einige ihrer in Syrien aktiven Lakaien nur darauf brennen, Alawiten den Kopf abzuschneiden oder ihr Herz zu essen, erscheinen die Angaben des Snackshops zur konfessionellen Zugehörigkeit der Opfer des Konfliktes also durchaus plausibel.

Die syrische Staatsführung und ihr nahestehende Medien machen zu Konfessionen von Opfern und Täter bei Verbrechen und im gegenwärtigen Konflikt grundsätzlich keinerlei Angabe, um so der genozidalen Kriegstrategie der westlichen Wertegmeinschaft entgegenzuwirken.

13 Gedanken zu “Snackshop: 41.000 Alawiten im Konflikt in Syrien getötet

  1. Die Angabe kann trotzdem nicht stimmen. Um das festzustellen, muss man die Gesamtzahl der Opfer aufschlüsseln (Sicherheitskräfte, zivile Unterstützer Assads, zivile Gegner Assads, „Rebellen“ einschließlich ausländischer Herkunft, sonstige Zivilisten). Schätzen Sie mal die Anteile.
    Da die Terroristen nicht ausschließlich Alawiten umbringen, kann die Zahl nicht stimmen.

    1. Nobilitatis

      ich glaube auch nichts von dem, was der Snackshop erzählt. Vermutlich hat der Snackshop gar keine Informationen und die Zahlen genauso wie viele seiner sonstigen Propaganda-Geschichten einfach erfunden. Wenn der Snackshop von vielen toten Alawiten berichtet, könnte das zum Beispiel gedacht sein als Erfolgsmeldung innerhalb der genozidalen Strategie der Rebellen und damit zur Steigerung der Moral der Rebellen. Bottom Line: Ich hae keine Aufschlüsselung der Opfer, weiß nicht, inwieweit die Zahlen vom Snackshop stimmen und bin da, wie bei allem, was vom Snackshop kommt, sehr misstrauisch.

      Aber: das ist kein Grund, den Snackshop, seine Jünger und die seine Angaben als Basis für ihre Berichterstattung nutzende westliche Propagandamaschine nicht mit den Widerprüchen in ihren eigenen Lügengespinsten bloßzustellen. Lügengespinste bringen immer die Gefahr mit, sich in Widersprüche zu verheddern. Das ist hier geschehen. Ein massiver logischer Widerpruch wird in der westlichen Propaganda offenbar.

      Einerseits behauptet die westliche Lügenpropaganda zum Anheizen der konfessionell motivitierten Gewalt in Syrien, die syrische Armee bestehe fast nur als Alawiten und verfolge eine Strategie der Massakrierung von oder betreibe gar „Völkermord“ an Sunniten, und andererseits behaupten die gleiche Quelle und die gleiche westliche Propaganda-Maschine nun, dass die meisten Opfer des Konfliktes Alawiten sind.

      Das ist ein massiver logischer Widerspruch in der westlichen Lügenpropaganda. Die westliche Lügenpropaganda hat sich in ihren eigenen Lügengespinsten verheddert.

      1. Stimmt nicht ,Die Terroristen bringen jeder um .
        Unsere Herzliche Dank insbesondere an Frau Merkel ,wir werden nicht vergessen die Mörderin von syrischem Volk.

  2. Russian Foreign Minister Sergei Lavrov has told Al-Mayadeen, that the Russian S300 missiles are sent to Syria to defend itself against the Israeli aggression, who must not think of attacking an independent sovereign state such as Syria and should fear from these missiles ..
    Terrorists like „Al-Nusra Front“ have no place at the Geneva Conference 2 to resolve the crisis, and the Syrian people will decide their own destiny without external dictates.

    1. Entschuldige bitte, aber das ist hanebüchener Unsinn. Ein Nuklearangriff — und erst recht einer in der von dir behaupteten Ausdehnung — läßt sich nicht geheimhalten. Er produziert eindeutige seismische Signaturen, Strahlung, Fallout und Hitzespuren, die die Syrer sofort in den SC tragen würden. Dort wären die USA für den Fall NICHT MEHR in der Lage, den Lakaien zu spielen. Das ist ausgeschlossen.

      Was die Aufnahme angeht, übersteuert die Billigelektronik der Handykameras augenblicklich, wenn die Grenzdynamik überschritten wird. Das hat nichts zu tun mit der Entfernung, sondern nur mit den Parametern des Chips, und erst recht nichts zu tun mit einem Explosionsradius. Ich halte mich als Spiegelreflex-Fotograf für qualifiziert, diese Aussage zu treffen.

      Da du dich nicht wirst überzeugen lassen, erbitte ich von dir Belege in Form von

      – Aufnahmen des zwangsläufig entstehenden Kraters (das Licht kam ja auch nach außen) von schätzungsweise 300 Metern Durchmesser und 100 Metern Tiefe,

      – Strahlungsprotokollen und

      – seismischen Kurven.

      Das wird dir sicherlich leichtfallen.

      1. @g.h
        Dank für die Antwort. Das erspart es mir, auf diesen Unfug, der besser, die Desinformationen, nochmals einzugehen.

        @007
        Was viel interssanter ist, ist das hier:

        http://de.rian.ru/security_and_military/20130516/266130317.html

        Russland widerspricht damit öffentlich Behauptungen der zionistischen Propaganda, dass die israelischen Luftangriffe auf Syrien Waffentransporten an die Hisbollah gegolten haben sollen.

        Und dann ist noch dieser diplomatisch formuierte, aber eindeutige Satz dabei:

        „Diejenigen, die keine aggressiven Handlungen gegen einen souveränen Staat planen, brauchen nichts zu befürchten, weil diese Luftabwehrmittel eine Verteidigungswaffe sind… Hierbei verstoßen wir gegen keine Gesetze, wir wollen unser Ansehen als eines zuverlässigen Lieferanten nicht ruinieren“, sagte der russische Außenamtschef.

  3. In diesen Threads treiben sich antideutsche (bezahlte?) Hasbare-Trolle herum, deren Ziel es ist, politisch brisante Themen zu lähmen, zensieren zu lassen (durch Admins, die Threads nach einer Weile sperren) Teilnehmer zu verhetzen etc.

    http://www.plattentests.de/forum.php?topic=81375

    http://www.plattentests.de/forum.php?topic=80592&seite=1

    Vielleicht könnten ja mal ein paar von euch vorbeischauen und dort mit den Trollen diskutieren, es wirkt so, als wenn dort immer nur ein bis zwei User wirklich imperialistisch argumentieren.

    1. – Vielleicht könnten ja mal ein paar von euch vorbeischauen und dort mit den Trollen diskutieren …

      Mit Trollen lässt sich noch nicht mal disputieren, weil sie keinen Standpunkt vertreten ausser „ich habe immer recht“.

      Don’t feed the trolls. Wenn ich mal wieder Zeit zum verplempern über habe, dann ziehe ich das Training an Trollen in Erwägung, rein denksportlich. Das geht aber auch nur dann, wenn der Admin selbst als Troll, Hasbarati oder Erfüllungsgehilfe derselben die Sportveranstaltung NICHT zensiert.

      Die Amis auf Kurs
      Grüsse
      kosh

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.