Aktuelle Karte zur Lage in Homs

„Zentrum des Widerstandes“ und „Hauptstadt der Revolution“ nannten Massenpropagandamedien aus den „israel-freundlichen“ NATO-Staaten die syrische Millionenstadt Homs vor nicht einmal zwei Jahren. Davon ist fast nichts mehr übrig.

Bei Twitter hat offenbar zionistischen „FSA/Nusra-Freundes“ mit Pseudonym @Markito0171 stolz Karten über die von Terroristen befallenen Gebiete in Homs veröffentlicht.

Doch seit einiger Zeit entwickeln sich die von Terroristen befallenen Gebiete in Homs nur noch in eine Richtung – rückläufig.

Februar 2012: http://twitpic.com/8njzqs

April 2012: http://twitpic.com/95gsdw/full

August 2012: http://twitpic.com/afthm6/full

Februar 2013: http://twitgoo.com/6f8s3t

März 2013: http://i.imgur.com/41bN80Y.jpg?1

Seitdem ist es Essig mit Karten gewesen. Macht vermutlich auch kein Spaß, stets nur neue Niederlagen zu dokumentieren.

Vom syrischen Radiosender Sham FM gibt es nun eine neue Karte zur aktuellen Lage in Homs:

https://twitter.com/gi_syrian/status/332278082587209729/photo/1

Das ist Alles, was den Quislingen von Israel, NATO und GCC in Homs noch geblieben ist. Sie haben in Homs fast nichts mehr, sind auf einem sehr kleinen Gebiet eingekeselt, das in der Mitte fast schon geteilt ist, und die Armee ist nicht mehr weit davon entfernt, auch im letzten kleinen Rest des noch von NATO/GCC-gesponsorten Extremisten befallenen Gebietes in Homs die öffentliche Sicherheit wieder herzustellen.

Nachtrag August 2013: Es gibt nach der Befreiung von Khalidiye durch die Armee eine neue Karte aus Terroristenquellen:

https://twitter.com/samersniper/status/364507856948584448/photo/1

Das, hier grün dargestellte, von Terroristen beherrschte Gebiet in Homs wird immer kleiner. Gut zu sehen ist hier auch die Engstelle, oder Durchtrennung des Terroristengebietes, in der Mitte.

Advertisements

23 Gedanken zu “Aktuelle Karte zur Lage in Homs

  1. Was würden die am.Kriegstreiber sagen, wenn in einer ihrer Städte sich bewaffnete Verbrecherbanden einnisten und die Bevölkerung terrorisieren.

    1. Offenbar sagen sie „Anti-Terrormaßnahme“, dann laufen die Leute raus und jubeln.

  2. Bitte nicht Quislings. Der glaubte vermutlich daran, daß er seinem Land oder der Vorstellung davon, wie sein Land aussehen sollte, half. Die hier wollen nur zerstören und Hälse abschneiden.

    1. Bedroht von Halsabschneidern, – unsere Gemeinsamkeit mit der Bevölkerung Syriens und von beiden wird verlangt sie zu retten.

  3. Israel warns U.S. about Russian arms sale to Syria.
    Information provided to Washington indicates Syria has been making payments to buy advanced S-300 air defense missile batteries, Wall Street Journal reports.

    Western intelligence service has also warned that the Russians may soon send S-300 air defense batteries to Syria, said another American official who asked not to be identified because he was discussing intelligence reports.“

  4. Die frechen Terror-Angriffe Israels in Syrien sind die beste Werbung für die russischen S-300 gewesen.

    Danke Israel,nur schön weiter so,dann kommen auch noch die Iskander Raketen nach Syrien, die eure Iron Dom Stellungen zur Sau machen können.

  5. Für Iron Dome wird sicherlich keine einzige Iskander verschwendet.
    Ein paar Salven Katjusha und Iron Dome ist leergeschossen!
    Dann noch eine zweite hinterher…

  6. Die meisten Einbrecher denken nur an ihren eigenen Vorteil, haben keinen Respekt vor dem Leben anderer Menschen und gelten daher überall auf der Welt als Straftäter. S-300 sind reine Verteidigungsmittel zum Schutz vor Einbrechern. Über solches Wissen verfügen selbst jene, die dies bestreiten. Wer also vor Einbruchschutz warnt, zeigt sich als was?

    „Es ist nur verständlich, dass die Wölfe die Abrüstung der Schafe verlangen, denn deren Wolle setzt dem Biss einen gewissen Widerstand entgegen.“

    Keith Gilbert Chesterton

    1. Syrien braucht diese Abwehrwaffen so schnell wie möglich.Hoffentlich sieht man das in Russland ebenso.
      Es geht jetzt um Alles.

  7. Das mit den SAM S 300 ist noch nicht bestättigt ist aber so das die unabhängigen ehrlichen Medien das negativ sehen
    Auch werden Flüchtlingslager gezeigt ( Jordanien 500 000 ) wo schlechte Zustände sind und zu Spenden wird aufgerufen ( Nachbar in Not )

    Weiters wenn die NATO ca 150 – 250 Marschflugkörper auf Syrien feuern , können Kampfflugzeuge nahezu ungehindert Ziele in Syrien angreifen

  8. Die NATO und seine Vasallen werden keinen Krieg gegen Syrien führen. Die Gründe sind:
    1.) Umfragen zeigen, dass die Bevölkerungen in den NATO- und Vasallenstaaten einen Einsatz ablehnen.
    2.) Die USA sich aus Kriegen raus hält aufgrund politischen und finanziellen Gründen.
    3.) Die Opposition zersplittert und zerstritten ist.

    Aus diesem Grund werden die Nachrichten- und Presseagenturen der NATO angewiesen, die Terror- FSA Milizen als Al- Qaida zu brandmarken und ein Eingreifen zu ihren Gunsten als sinnlos und nicht zu rechtfertigen sei.

    Diese Entwicklung kann seit den letzten Wochen beobachtet werden obschon gewissen Vasallen wie die UK oder F gegen Assad hetzen. Aber das ist nur Gebell von ein paar Hunden, die aber zahnlos sind. Man will das Gesicht nicht verlieren hat man doch de FSA seit den ersten Tagen unterstützt. Jetzt will man die Seiten wechseln. Der CIA scheint wie besessen, die Al Nusra Camps zu bombardieren.

    Im Grunde ist die Revolution gescheitert. Strategisch war der Krieg bereits im Sommer 2012 für die FSA verloren. Nach den gescheiterten Sturmangriffen auf Aleppo und Damaskus ist die FSA offensiv nicht mehr in der Lage, grössere Angriffe durchzuführen. In der Presse aber auch in den Internet- Foren kann zwischen den Zeilen gelesen werden was hinter den Kulissen der Opposition so abgeht. Da wird massiv gestritten um belangloses Zeugs, währenddessen die Kämpfer im Feld kaum medizinische Versorgung haben. Militärisch waren die auch nie alliiert, so wie man das gerne vorgab. General Idris der FSA ist da hierzu auch nur ein Oberbefehlshaber von einer paar Büroordonanzen. Die Kooperation erfolgt auf dem Feld von den Kommandanten die keinerlei Verbindung zu diesem „General“ haben.

    Die SAA ist auf dem Vormarsch. Und das seit Wochen. Jetzt wird es ziemlich schnell gehen und der Zusammenbruch der FSA steht kurz davor. Ende 2013 ist der Krieg vorbei.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.