Tagesschau zensiert die Wahrheit über die israelische Position zu Syrien weg

Seit einigen Tagen erscheint die Webseite der zionistischen deutschen Märchenschau in einem neuen, auf maximale Unübersichtlichkeit angelegten Layout, doch die Kommentar-Zensur zur Unterdrückung der Wahrheit ist noch die gleiche wie zuvor.

Zum Tagesschau-Artikel „US-General rät derzeit von Militäreinsatz in Syrien ab“ – dessen propagandistische Intention durch die Verwendung des Begriffes „Assad-Truppen“ für syrische Sicherheitskräfte auch von Laien leicht zu erkennen ist – hatte ein Kommentator oder eine Kommentatorin mit Pseudonym „Makdous“ folgendes behauptet:

Aus israelischer Sicht galten die Assads in den ca. letzten 30 Jahren als „der Schlüssel zum Frieden in Nahost“. In diesem Zeitraum kam es zu nicht einem Zwischenfall an der syrisch/israelischen Grenze.
Welche ausländischen Kräfte sollen an einem gewalttätigen Umsturz in Syrien interessiert sein ?

Ein Parteibuch-Leser antwortete darauf wie folgt:

16:56 @Makdous

„Welche ausländischen Kräfte sollen an einem gewalttätigen Umsturz in Syrien interessiert sein?“

Israel ist an der Entmachtung von Bashar Al-Assad interessiert. Lesen Sie, was Bloomberg am 12. Dezember 2012 berichtete, was der israelische Botschafter in den USA, Michael Oren, dazu erklärt hat:

„“Es gibt die Möglichkeit, dass man sunnitische extremistische Elemente haben wird, die versuchen werden, nach vorn zu kommen,” sagte Oren gestern in Washington. “Unsere Meinung ist, dass jede Situation besser ist als die gegenwärtige Situation” in welcher das syrische Regime eine strategische Allianz mit dem Iran und der libanesischen schiitischen Terrorgruppe Hisbollah hat, sagte er.“

Quelle: Bloomberg, 12.12.2012 „Israeli Envoy Sees Radicals Risk Preferable to Assad“

Während der Kommentar mit der Falschinformation von „Makdous“ publiziert wurde, haben die Zensoren der Tagesschau den Kommentar des Parteibuch-Lesers mit der Richtigstellung der israelischen Position zum Konflikt in Syrien unterdrückt. Die Wahrheit dazu zu sagen, ist bei der staatlichen deutschen Märchenschau also nach wie vor nicht gestattet. Diese Zensur enthüllt nichts anderes, als einen systematischen Versuch der Märchenschau, die Wahrheit über die israelische Position zu Syrien zu verbergen.

8 Gedanken zu “Tagesschau zensiert die Wahrheit über die israelische Position zu Syrien weg

  1. Diese unheimliche Beeinflussung der öffentl. Meinung kann nur über sehr sehr viel Geld erfolgen,
    nun gibt es weitverbreitete Gerüchte, dass die Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt so gar nicht stimmt, sondern dass die Reichsten der Reichsten eigentlich gar kein Interesse hätten öffentlich genannt zu werden, da das natürlich ein wenig kontraproduktiv wäre,
    und jedem logischdenkendem Menschen muß einleuchten, dass in einer von Geld regierten Welt, der Reichste im Hintergrund bleiben kann.
    Man würde sich also wünschen, dass erstmals die Besitzverhältnisse offenbart werden, denn das würde die ganze Ökonomie wesentlich vereinfachen (und endlich würde man erkennen, es geht nur darum wem was gehört),
    doch bevor das passiert wird die Hölle erfrieren, und wir werden weiter durch Verschleierungen an ökonom. Strategien verzweifeln.

    Feedback ist erwünscht (aber nicht erwartet lol)

  2. Die Talk- und Nachrichtensprecher bei ARD und ZDF sind allesamt ferngesteuerte Androiden. Sie plappern die Parolen nach der Atlantikbrücke und der Bilderberger etc. Nur als Beispiel dieser unsägliche Tom Buhrow mit seinem gekünstelten Outfit, er sei ein „deutscher Journalist“ meldet Wikipedia. Zusammen mit seiner Frau verfasste er seine Programmschrift: Mein Amerika – Dein Amerika. Was will man mehr? Den Programmierten mit RFID-Chip im Gehirn gehört die Zukunft, oder? Zumindest in der Matrix.

  3. Manchmal denke ich ,wir müssten sowas wie die Zivile Bürger-Info gründen.Der Grundkonsens hier lautet, dass Assad ein Opfer ausländischer terrorististischer Söldner ist.Das wissen viele Menschen gar nicht.Ein Mainzer Professor hat als Journalist der dpa infrage gestellt, Assat würde gegen sein eigenes Volk vorgehen.Das widerspräche jeder Logig.Das stand in der Zeitung.Manipulation lebt von gut gestrickten Lügen. Ob die Medienmanipulation durch Amerika sich auf dauer so halten kann, bleibt abzuwarten.Das Chaos durch weitere Finanzmanipulationen wird kommen und eine Militärdirktatur im Verborgenen geplant.Die meisten haben davon gar keine Ahnung. Wir reden von Syrien, weil es natürlich auch uns betrifft.Wir sind ein von Amerika besetztes Land ohne eigenen verfassten Staat.Nicht nur die Amerikaner berauben uns, das möchten auch die Franzosen.Ganz öffentlich sagte ein Franzose bei Arte(um 00.30 Uhr),den boches(ein Schimpfwort wie Schwein speziell für die Deutschen) nehmen wir ihr Geld. Ein zweites Versaille, nichts weiter ist der Euro.Ein Volk, das von sich selbst sagt,sie hätten Angst davor national zu sein, das hat sie doch nicht mehr alle. Die Propaganda hat gewirkt.

  4. Die Zensur bei der Tagesschau ist meines Erachtens die schlimmste im deutschen Medienwald. Die Kommentare werden auch meist nicht wegen dem Verstoss der Netiquette zensiert. Gestern z.B.

    tikka masala
    ….
    Ja, ich finde dass die Diktatoren-Familie Assad jetzt lang genug das Land ausgebeutet und drangsaliert hat. Die Opposition sollte endlich auch eine Chance zum Neuanfang erhalten. Klar
    ….

    Zensierter Kommentar
    ….
    Auf der ganzen Welt werden Menschen ausgebeutet und auf der ganzen Welt werden Menschen drangsaliert. In einigen Regionen mehr, in anderen weniger. Syrien war auf einem guten Weg und einer „Demokratie“ näher, wie viele andere Länder in der Region. Beschäftigen Sie sich mal etwas genauer mit dem DÄMON Assad und seinem prunkvollen Leben in Saus und Braus.

    Die Opposition hatte und hat genug Chancen auf eine friedliche Lösung, einen Neuanfang. Es gab mittlerweile 3 Amnestien(2 Generalamnestien). Mehrere Angebote auf ein Dialog ohne Waffen.

    Welche vertane CHance auf einen Neuanfang meinen Sie nun? Oder gibt es Ihrer Ansicht nur den einen Weg: Assad muss weg, komme was wolle.
    …..

    Habe ich da gegen die Netiquette verstossen?

    LG

    1. Mit der Tagesschau dürftest Du Recht haben, die Zensieren wenn ihnen der Inhalt nicht gefällt. Bei anderen Medien muss man da schon unsachlich sein, Lügen verbreiten oder andere User anpöbeln. Nicht so die Tagesschau, die wollen das Bild vermitteln das auch ihre User Pro-FSA sind. Dumm nur das noch nicht das ganze Internet zu zensieren ist (mal sehen wie lange das im freien Westen noch so bleibt, dürfte vielen einflussreichen Menschen ein Dorn im Auge sein).

  5. Vorschlag:
    Wir brauchen mal eine Website, auf der die veröffentlichten TS-Kommentare um die wegzensierten ergänzt werden. Technisch sollte das kein Problem sein, es wird ja (erstaunlicherweise, aber: wie lange noch) alles aufgehoben. Ich wette, dass viele Zensierte ihre Accountdaten an eine diesbezüglich vertrauenswürdige Website übergeben würden, um das ganze Ausmaß mal schön zu konterkarieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.