In Boston sieht es nach Blowback aus

Es ist bestens dokumentiert, dass die USA in den 80er Jahren in Pakistan und Afghanistan schon Schulkinder zu wahhabitischer Intoleranz, Rassenhass und sektierischer Gewalt aufgestachelt haben, um diese Kinder dazu zu missbrauchen, als Terroristen gegen die Sowjetunion zu kämpfen. Ex-Außenministerin Hillary Clinton hat es selbst öffentlich zugegeben.

Etwas weniger bekannt ist, dass Geheimdienste der USA und mit den USA verbündete Kräfte wie etwa Saudi Arabien und die türkische Gülen-Sekte ihre so herangezüchteten wahhabitischen Jihadisten nach ihrem erfolgreichen Kampf in Afghanistan in anderen Teilen der Welt dazu eingesetzt haben, um weiter gegen Russland, Freunde Russlands und russische Interessen zu kämpfen, so beispielsweise im früheren Jugoslawien und in der russischen Kaukasusrepublik Tschetschenien.

Einige der von den USA unterstützten wahhabitischen Jihadisten fühlten sich nach ihrem Kampf in Afghanistan nicht wohl, sie fühlten sich benutzt und missbraucht von den in den USA herrschenden Islamhassern, Zionisten und Palästina-Feinden, und es gab einige Gruppen wahhabitischer Jihadisten, die anschließend sehr wütend auf die USA waren, und die ihnen von der CIA und ihren Partnern beigebrachten terroristischen Techniken gegen US-Ziele anwendeten, so etwa die auch als Al Qaeda bekannte Bin-Laden-Gruppe, die unter anderem US-Botschaften in Afrika und ein US-Kriegsschiff im Hafen in Jemen attackierte. Osama Bin Laden, der Anführer der Gruppe, erklärte seinen Zorn auf die USA seinerzeit unter Anderem damit, dass die USA im Irak Hunderttausende Muslimkinder durch Sanktionen ermordeten und Israel bei der Unterdrückung der Muslime in Palästinena unterstützten.

Nachdem die asbestverseuchten WTC-Türme in New York und die Buchhaltungsabteilung im Pentagon zerstört worden waren und eine Verwicklung der Bin-Laden-Gruppe in den warmen Abriss durch einen Terroranschlag für wahrscheinlich gehalten wurde, wurde als Ursache dafür „Blowback“ genannt. Die von den USA praktizierte Politik der Aufhetzung und Ausbildung von Muslimen zu wahhabitischen Terroristen hatte demnach einen Rückstoßeffekt gegen die USA ausgelöst.

In den Folgejahren gaben die USA unter George W. Bush und ihre NATO-Verbündeten Billionen Dollar dafür aus, um wahhabistische Jihadisten, wie sie und ihre saudischen und pakistanischen Partner sie zur Bekämpfung der Sowjetunion und Russlands selbst herangezüchtet hatten, in Afghanistan, Pakistan und vielen anderen Gegenden der Welt, etwa dem Jemen und Somalia, aber auch dem Irak, wo die USA durch ihre Invasion die Bedingungen für das Gedeihen wahhabitischer Jihadisten im Jahr 2003 selbst geschaffen hatten, zu bekämpfen. Es gelang den USA dabei zwar, einzelne Personen, wie etwa Anwar Awlaki und seinen minderjährigen Sohn, zu ermorden, doch insgesamt waren die USA im Kampf gegen wahhabitische Jihadisten, die weiterhin von saudischen Predigern herangezüchtet wurden, ziemlich erfolglos. Frei nach Goethe ging es den USA also so, dass sie die Geister, die sie riefen, nicht mehr loswurden.

Barack Obama hat es sich im Jahr 2011 wieder anders überlegt. Einerseits ließ er sein Militär an Orten wie Afghanistan, Pakistan, Jemen und Somalia mit Todesschwadronen und Killerdrohnen gegen wahhabitische Jihadisten kämpfen, und anderereits nutzten die USA und ihre Partner wie Israel, Saudi Arabien, Katar und die Türkei wahhabistische Jihadisten, um Libyen und Syrien zu destabilisieren und zu zerstören. Aufgehetzt zum und unterstützt beim wahhabitischen Terrorkrieg gegen Syrien werden Muslime wie schon gegen Libyen über Webseiten US-amerikanischer Internetfirmen wie Google’s Youtube und Facebook, die gemeinsam mit US-amerikanischen Regierungsstellen den Progandakrieg führen. Gleichzeitig begann Barack Obama nun auch noch Frankreich im Kampf gegen wahhabitische Jihadisten, die in Mali den französischen Urannachschub aus Niger bedrohen, zu unterstützen. Was sollen die von den USA aufgestachelten Jihadisten nun glauben, auf welcher Seite die USA stehen?

Dadurch, dass die wahhabitische Aufstachelung zum Krieg gegen Libyen und Syrien über weltweit abrufbare US-Webseiten im Internet geschieht, bleibt es nicht aus, dass Muslime an Orten zu Gewalt aufgehetzt werden, wo die USA das eigentlich nicht beabsichtigt hatten, etwa in den USA selbst. So wie es aussieht, wurden die aus Tschetschien stammenden Tatverdächtigen im Fall des jüngst erfolgten Terroranschlages von Bosten unter anderem von der von der CIA und ihren Partnern erzeugten Bewegung von separatistischen Hasspredigern im russischen Kaukasus, vom in Australien geborenen wahhabitischen Hassprediger Sheikh Feiz sowie von der von den USA und ihren Partnern verbreiteten Kriegspropaganda gegen Syrien zu Terror und Gewalt aufgestachelt.

Sollte sich das Bewahrheiten, sieht das danach aus, dass – wieder einmal – die US-Unterstützung der Hasslehre des Wahhabismus zum Zweck des Erreichens geopolitischer Ziele zu Blowback geführt hat und die US-Regierung sich ob der Verantwortung für den Terroranschlag in Boston demnach an die eigene Nase fassen muss.

PS: @J_tsar tweetete am 8. April: „If you have the knowledge and the inspiration all that’s left is to take action.“ Das klingt ein bisschen nach inspiriert von Inspire.

PPS: Boiling Frogs Post: Boston Terror: Don’t Let the Media Fool You … Again- Climb Up the Chain and Meet the Real Masterminds of Global Terror.

PPPS: Pepe Escobar sieht die Lage der Dinge offenbar ähnlich und nennt seinen Artikel zum Thema bei RT „The Boston blowback.“

PPPPS: Hier ist ein Video, das vom Youtube-Kanal „Tamerlan Tsarnaev“ vor etwa vier Monaten ein „Like“ bekommen hat: The Emergence of Prophecy: The Black Flags From Khorasan:

In dem Video dürfte das Tatmotiv zu sehen sein, klar und deutlich. Die schwarze Flagge von Khorasan übt auf viele junge Menschen eine große Anziehungskraft aus. Gerade jetzt, wo die schwarze Flagge bereits über Teilen von Syrien, nur wenige Kilometer von Jerusalem entfernt, weht.

PPPPPS 4.5.2013: Das FBI erklärte angeblich, auf dem Computer der Frau von Tamerlan Zarnajew das Al-Qaeda-Magazin „Inspire“ gefunden zu haben.

PPPPPPS 16.5.2013: Ria Novosti meldet:

Der mutmaßliche Attentäter des Boston-Marathons Dschochar Zarnajew hat sich noch vor seiner Festnahme zu dem Anschlag am 15. Mai bekannt, teilte der TV-Sender CBS News mit Hinweis auf eine Quelle mit.

Nach Angaben des Fernsehsenders hat Zarnajew auf der Innenseite einer Seitenwand des Motorbootes, in dem er sich vor der Polizei versteckte, eine mit Kugelschreiber gemachte Inschrift hinterlassen. Darin heißt es, dass die Anschläge seine Rache an den USA für das Vorgehen in Afghanistan und im Irak seien.

Zarnajew soll die Opfer des Anschlags als einen „Nebenschaden“ bezeichnet haben – ebenso wie auch Muslime zu Opfern amerikanischer Kriege werden, hieß es.

13 Gedanken zu “In Boston sieht es nach Blowback aus

  1. Blowback auch in Deutschland.
    Montags läuft im WDR um 22.00 die Sendung die story. Thema der letzten Sendung war Fethullah Gülen und sein weltweit angelegtes Netzwerk von Schulen auch gehäuft in Deutschland. Nebenbei werden muslimischen Kinder auf den islamistischen Krieg in s.g.Lichthäusern eingepeitscht.Wie unbedarft Rita Süssmut im Vorstand der Schule in Köln sitzt und meint Herr Gülen wäre trotz der Todesdrohung auf seiner Internetseite,ganz harmlos.
    Thema der Sendung davor waren die Mordkommandos des Mossads.In Dubai wurde die Liquidierung eines angeblichen Terroristen gefilmt, wie sie getarnt in Tennisklamotten auftauchten und nach der Ermordung gesammelt wieder abziehen.Auch in Israel mehren sich die Stimmen gegen diese Praxis.

  2. Mhh, bitte noch etwas zu bedenken.. man muß sich auch fragen, welche Aussagen TATSÄCHLICH von Osama stammten und Welche Ihm evt. in den Mund gelegt wurden, außerdem soll Osama schon sehr früh verstorben sein. Zuvor sich sogar in den USA in nem Krankenhaus behandeln lassen, auch seine nähere Verwandschaft ging in den USA ein und aus und wenn mich recht entsinne wurde Sie zeitnah den Anschlägen (schon Terroristen, aber der regierung, schon klar. Weder islam.Fundamentalisten, noch Flugzeuge und angebliche Selbstmordattentäter, die dort ihr Leben liesen…waren danach noch putzmunter und mit Ausweis im Bild vor der Kamera…tjaja)….
    Also sogar Killary hat zugegeben das die USA Al CIA-da gründeten, korrekt und die CIA hat Sie auch versorgt, mit „Gütern“… wie kam wohl Mursi an die Macht? dann hies es, Er wolle zurücktreten. Wegen der Bevölkerung? Bekam Er Angst? Dann telefonierte mit Obama und zeitnah wollte sich mit Merkel treffen (Verschiedene Meldungen in dieser Zeit, passt aber gut zusammen… genauso interessant, das der „Arabische Frühling begrüßt wurde…. Netanjahus Politik unterstützt, Uboote für Atomwaffen geliefert, DANN unerlaubterweise umgebaut, das DEREN Waffen darauf passen und dann den islmistischen Mursi unterstützen, der das Volk unterdrückt, gut…so eine „Politik ist nicht neu, ABER… wie passt das zusammen? Es ist genau so gewollt… Führt zu weit…
    Nun habe fast vergessen, was noch sagen wollte… also nach 9/11 wurden angebliche Top-Terroristen vom US-Militär gefasst und Diese bekamen dann Anweisung von Oben, Sie wieder freizulassen.
    Wie gesagt…Osama war vermutlich schon lange tot und es folgten Doppelgänger… Der angebliche Zugriff und man diesen alten Mann erschiessen mußte…. UNFUG und lächerlich…
    Dann… hatte mal ein Video gesehen, leider nur englisch übersetzt und ob diese Übersetzung stimmte??? Jedenfalls kurz nach 9/11 und da äußerte sich Osama und… ich weiß den Inhalt nicht mehr und mein englisch eh SEHR marginal, aber ich weiß noch… das sah nicht nach Jubel und Freude aus und was Er sagte (angeblich)… Er begrüßte weder den Anschlag, noch das Er es gewesen sei… ich glaube, das es da noch was sagte, das Er nun als Sündenbock…. aber…nja… ich kann es wirklich nicht mehr erinnern, hatte mit DEM was aber in den Medien kam, nix zu tun.
    Sei es wie es will… man braucht auch nur die Aussagen von Aaron Russo nehmen, der mit Nikolas Rockefeller befreundet war und DIESER sagte Ihm 11 Monate vor 9/11, das bald ein Ereignis stattfände und dann Soldaten aurücken würden… in Höhlen nach NICHT EXISTIERENDEN FEINDEN suchen würden und dies ein endloser Kampf gegen den Terror werden würde, gegen einen Feind den es NICHT GIBT und Er amüsierte sich dabei…
    Dieser Terror ist gewollt und vielfach inszeniert und Sie haben ihre Marionetten, ihre gebrainwaschten Gestalten, die Ihnen dienlich sind und waren. Aber wem sage ich Das…
    Integration ist eigentlich auch nicht gewollt, deshalb durfte Erdogan und sein Vorgänger auch in BRD in einem Stadion zu den Türken in Deutschland sprechen und was Sie sagten, widerspricht diesen Gedanken komplett. Erdogan ist auch nur ne Marionette wie Merkel und GEGEN die Menschen, auch GEGEN die Menschen in der Türkei. Einer der in der Türkei lebt, hat sich schon öfter geäussert, was dort abgeht, wie Kritiker inhaftiert werden, was in der Nähe los ist… Also hüben, wie drüben das gleiche Bild… das Sie wie Ägypten eben gegen Syrien….Söldner einschleusen usw… Patriots aus BRD…alles schon bekannt.
    Greetz

  3. Kleiner Nachtrag: Glücklicherweise bin müde, sonst würde mir noch „zuviel“ einfallen,g…
    Warum werden ehemals BEFREUNDETE Länder wie Pakistan u.a. mit US-Drohen überflogen, die immer wieder mal Bömbchen fallenlassen oder aus Versehen geschossen wird… warum in Afghanistan, Jemen…warum so oft harmlose Zivilisten? In über 90 Prozent der Fälle? Kindern? Arbeitern auf dem Feld? Nur dumme Zufälle? Unfähigkeit, der Drohnenpiloten und deren Vorgetzten? Nur die Gefühlskalte und gelebter Sadismus oder Gottkomplex? ODER steckt da mehr dahinter? Das man GEZIELT Zivilisten zusammenschiesst… genauso wie man gezielt alle bekriegten Länder mit Uran und andern Schwermetallen eindeckt? Nur Chaos, Armut zurücklässt, genauso wie Islamisten und….usw…
    Was ist nun in Afghanistan? Roger Willemsen (war in Afganistan)sagte mal dazu was interessantes zu Frank Markus Barwasser (Erwin Pelzig), JEDES Jahr schlimmer werde es dort. Irak… übel und in dem blühende Libyen? Wo das Volk am Reichtum beteiligt wurde und auch andere afrik. Länder unterstützt? Bessere Bildung, kostenlose Gesundheitsvorsorge (BESSER ALS BEI UNS)…. was ist JETZT dort? Wo angeblich nun die Demokratie… oder etwa doch nicht?… na, es spielen eben immer mehrere Faktoren eine Rolle. Es ist nie nur eingleisig zu sehen. Viele Punkte plus ein übergeordneter Plan.
    Das Sadam lange USA- gefällig…. is bekannt und den Iran mit mithilfe der USA angriff… Aber den Islamismus…gab es so nicht. Im Iran war, bevor damals die USA nen Putsch veranlasste und den Schah von Persien ins Amt lies (ein echter Diktator), recht demokratisch… dann wurde revoltiert, dann kam Khoneini ect. aber die der junge Anteil, ist sehr groß (eben durch Kinderreichtum) und Diese wollen mehr westlich leben und… aber was macht man? Nein, Demokratie…darum geht es natürlich Niemanden, noch NIE.
    Assad ist übrigens auch säkular, obwohl… ob dies das Richtige Wort ist? Wer wütet nun schon lange in Syrien? Überwiegend Islamisten? Was ist in Mali, wo man gar nichts mehr hört, da alle Berichterstattung NICHT ZUGELASSEN WIRD… sogar harmlose Aufnahmen wurden barsch untersagt. Die haben Angst, das die Bevölkerung schnallt, was abgeht, genau der gleiche Dreck wie überall vermutlich… So, nu habe fertig🙂

    1. Kostenlose Bildung, Kostenlose Gesundheits Vorsorge, ist wohl das Haupt Ziel der NATO das man das zerstören muss! Man muss nur nach Albanien und dem Kosovo ebenso sehen, wo Nichts mehr existiert. Identisch in Libyen.

  4. Busch und Obama haben keinen Gotteskomplex sondern sind einfach Regierungsterroristen. Soche Typen haben die Amis nach dem 2. Weltkrieg einfach an den Galgen geknüpft.Das war leider nur ein Ablenkungsmanöver vom groß inszenierten Weltkrieg.

  5. Boston ist nur ein klitzekleiner Baustein im Gesamtplan.
    Wir sollten uns das derzeitige Weltgeschehen einmal aus Sicht der sogenannten, selbsternannten Herrenrasse, der selbsternannten Elite dieser Erde anschauen.
    Gehörte ich zu dieser Herrenrasse, mir würde ja ganz schlecht werden angesichts der Tatsache, daß hier einige Milliarden unnütze Fresser rumlaufen, und unwiederbringliche Recourcen einfach so aufbrauchen.
    Schließlich will die Herrenrasse noch ein paar Jahrtausende auf die Erlösung oder was auch immer warten, und das nicht in Lehmhütten in primitivster Lebensart, bloß weil irgendwelche menschenähnlichen Tiere alles niedergemacht haben. So nicht, Freunde, also, da muß ein Plan her, wie man die Erdbevölkerung auf ein erträgliches Maß reduziert.
    Maximal eine Milliarde, dann reicht es aber auch.
    Der Plan ist im Prinzip ganz einfach:
    Zuerst sortiert man die einzelnen Länder mal nach loyal und illoyal.
    Die illoyalen Länder kommen zuerst dran, die loyalen danach, wenn sie nicht mehr gebraucht werden.
    Das Ziel, einen illoyalen Staat zu eliminieren ist erreicht, wenn man diesen Staat in die Steinzeit gebombt hat, Infrastruktur völlig zerstört hat, und dafür sorgt, daß der grad plattgemachte Staat nicht wieder auf die Beine kommt. Da gibt es schon jetzt genug Beispiele, wie das geht.
    Das ganze erinnert mich an eine modifizierte Warden-Doktrin, das nur nebenbei, auf alle Fälle sorgt man so schon mal dafür, daß der Bevölkerungsanstieg gebremst wird bzw. sich im Laufe der Zeit durch systematische Vergiftung des Lebensraumes die Sache von ganz allein erledigt. Noch ein paar Seuchen, und die Erde ist wieder etwas leichter geworden.
    Wir dürfen nicht davon ausgehen, daß die Macher der Herrenrasse dumm sind, sie wissen genau was sie tun, und arbeiten einfach nur ihren Plan zu einer neuen Weltordnung ab, und es läuft hervorragend.
    Militärisch ist man sowieso unschlagbar, man hat alle (fast alle) wichtigen Medien unter Kontrolle, man steuert das Weltfinanzsystem und und. Man kann es sich sogar leisten, ein Internet zu betreiben, in dem noch irgendwelche, da sagte mir grad einer, Sektierer, Frechheit, fitten Jungs und Mädels das ganze kritisieren dürfen. Die fühlen sich wirklich stark, die Damen und Herren, die an der neuen Erde basteln. Das Internet kann man immer noch platt machen, wenn es zu sehr stört, im Moment braucht man die Kritiker, um aus evt. Fehlern zu lernen und ein wenig nachzujustieren, da, wo es grad klemmt.
    Es ist zwar makaber, aber man darf gespannt sein, wie der Plan z.B. für China aussieht, oder für süd Amerika, da klemmt es momentan ganz schön, aber man arbeitet dran.
    Afrika hat man im Sack, das ist ein Selbstläufer, Europa, das man inzwischen finanziell ausgesaugt hat bis zu dem Punkt, daß man sagen kann, es ist zu schwach, um ein ernsthafter Gegner zu sein, hat man auch im Sack, wir werden wohl in absehbarer Zeit recht ordentliche Unruhen bekommen, wenn die Menschen nichts mehr zu fressen haben, Europa ist auch ein Selbstläufer, bleibt noch Rußland, ein unberechenbarer Feind, aber auch in Russland arbeitet man unter anderem mit NGOs an der Destabilisierung, das neue Imperium hat Zeit, im schlimmsten Fall hat man unglaubliche biologische und Chemische und andere Waffen, wenn es denn nicht anders geht.
    Wir werden Zeugen der Entstehung einer neuen Weltordnung, und, das Imperium hat längst den Sieg vor Augen, man hat von Seiten des Imperiums noch so viele Möglichkeiten, noch ein Brikett nachzulegen, das Imperium hat keinen Grund Angst vor einer Niederlage zu haben.
    Kosh hat schon Recht: die amis auf kurs, nur Russland und Cina zusammen könnten noch was ändern, aber die halten die Ohren steif, jeder ist käuflich.

  6. Ich würd sagen , ihr seid auf der falschen färte.

    das ist ein typischer selbstinzenierter Anschlag der CIA, wie ja auch viele Beweise im netz zeigen…und jeder weis, der sich damit beschäftigt, die 2 brüder werden als die nützlichen Idioten präsentiert

  7. „“im früheren Jugoslawien und in der russischen Kaukasusrepublik Tschetschenien.““ siehe Georgien als Ausbildungs Lager für Tschetschenische Terroristen der USA, identisch Bosien und Nord Albanien – Kosovo, wo sich Ausbildungs Camps der SAS und der Amerikaner für diese Terroristen befanden.

  8. Blowback? No False Flag!

    30 Sekunden FBI-Seite … die nichts zur angeblichen Tat beweisen!
    http://www.fbi.gov/news/updates-on-investigation-into-multiple-explosions-in-boston/surveillance-video-related-to-boston-bombings

    Surveillance Video Related to Boston Bombings

    FBI releases photos and video of bombing suspects
    von CNN

    ——
    Manch einer wundert sich über Geister-Bilder

    Why did FBI fake Boston Bomber surveillance video?

    http://21stcenturywire.com/2013/04/19/why-did-fbi-fake-boston-bomber-surveillance-video/

    http://beforeitsnews.com/scandals/2013/04/why-did-fbi-release-fake-surviellance-video-of-boston-bomb-suspect-2431134.html

    ——
    Aber das ist nicht das einzige was für Gladio spricht!

    Und weil die Videos von Usama ibn Ladin angesprochen wurden, dieser Dreck war als Fälschung entlarvt worden😀

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.