Staatliche deutsche Hasbara-Küche setzt weiter auf Lügen und Zensur

Die staatliche deutsche Hasbara-Küche „Tagesschau“ setzt auch nach dem gestrigen Eingeständnis genozidaler Absichten unter syrischen Aufständischen weiter auf Lügen und Zensur. Mit dicken Lügen und kullernden Kinderaugen versucht Martin Durm nun, Hass in der deutschen Bevölkerung gegen die syrische Staatsführung zu schüren.

Ein Parteibuch-Leser gab dazu bei der Tagesschau folgenden sarkastischen Kommentar ab:

Wo bleibt das Interview mit einer kindlichen Krankenschwester?

Ich frage mich, warum die ARD verschweigt, dass Diktator Assad regelmäßig Babies aus Brutkästen wirft. Da gab es schließlich schon vor fast zwei Jahren einen glaubwürdigen Bericht der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte zu.

Wann wird die ARD endlich ein Interview mit einer kindlichen Krankenschwester ausstrahlen, die das mit kullernden Kinderaugen dem Publikum glaubwürdig rüberbringt und so dafür sorgt, dass es endlich eine humanitäre Militärintervention der westlichen Wertegemeinschaft in Syrien gibt?

Ich befürchte, so ein paar Bilder von kullernden Kinderaugen, wie sie hier gezeigt sind, reichen nicht, um einen Stimmungsumschwung in der deutschen Bevölkerung zu bewirken.

Mit den 3500 Tonnen schweren Waffen, die die syrischen Freiheitskämpfer gerade vom NATO-Mitgliedsstaat Kroatien erhalten haben, kommen sie schießlich nicht weit, und auch die Ausbildung der syrischen Freiheitskämpfer auf der NATO-Basis Incirlik war viel zu wenig.

Die Zensoren der Tagesschau haben den Kommentar im Gegensatz zu zahlreichen Kommentaren von Sockenpuppe der Hasbara unterdrückt. Die Hasbaristen bei der Märchenschau wissen genau, was sie tun. Wenn es nach dem Ende de dritten Weltkrieges einen Prozess gegen sie geben sollte, so wie es ihn gegen Julius Streicher gab, werden sie sich eines Tages für ihre Hetze zur Aufhetzung zu Krieg und Genozid nicht nur vor Gott, sondern auch vor einem weltlichen Gericht verantworten müssen.

Nachtrag: Israel zu loben, ist bei der Märchenschau auch verboten, zumindest dann, wenn damit Hinweise auf Fakten einhergehen. Ein Parteibuch-Leser antwortete bei der Tagesschau auf den Kommentar eines anderes anderen Parteibuch-Lesers wie folgt:

@fetsfets

„Israel ist sicher in sehr großer Sorge, dass Syrien nicht ein islamistischer Gottesstaat wird (und damit ein unkalkulierbarer Todfeind), hat man sich doch mit Assad auf eine ungeliebte, aber +/- konfliktfreie Nachbarschaft arrangiert.“

Ich gebe Ihnen da ganz und gar Recht. Der israelische Botschafter in den USA, Michael Oren, hat ja im Dezember 2012 auch extra nochmal betont, dass Israel Radikale in Syrien große Sorgen bereiten würden. Aber natürlich, und das sagte Michael Oren auch, ist die Perspektive, dass Assad weiterregiert und Syrien weiter mit Iran und Hisbollah gemeinsame Sache macht, für Israel die größerere Sorge.

Sehen Sie hier, den Artikel bei Bloomberg:

tinyurl.com/bummpo9

Ich meine, damit hat Israel auch recht. Oder wollen Sie etwa bestreiten, dass Israel ein Recht auf Sicherheit hat?

Anstatt den Kommentar freizuschalten, haben die zionistischen Zensoren der Tagesschau den Kommentarbereich geschlossen. Sie wissen genau, was sie tun. Israel ist eine heilige Kuh. Der wesentliche Aspekt des globaben Krieges der „westlichen Wertegemeinschaft“ ist, dass es ein Krieg gegen die Wahrheit ist. Mit Belegen hinterlegte Fakten zu Schandtaten Israels sind in Deutschland verboten, selbst wenn der Tonfall dem zionistischen Apartheidregime gegenüber mehr als freundlich ist.

Nachtrag: Israel Favors Qaeda over Assad: Regime will not Fall Soon

Nachtrag 2: Al-Arabiya, das Sprachrohr der wahhabitischen Saudi-Diktatur, brüstet sich soeben damit, dass der saudische Geheimdienstchef Bandar Bin Sultan, ein alter Kumpel von George W. Bush und der zionistischen Neocon-Bande in Washington, im letzten Jahr die Führungsrolle bei der Kriegsführung gegen Syrien vom Zwergstaat Katar übernommen hat.

Nachtrag 3: Jamal Khashoggi legt bei Al-Arabiya die Gründe für den saudischen Angriff auf Syrien offen: die Niederlage der USA im Irak und die damit entstandene durchgehende Achse des Widerstandes von Iran bis zum Libanon.

10 Gedanken zu “Staatliche deutsche Hasbara-Küche setzt weiter auf Lügen und Zensur

  1. Hi,
    habe heute auch einen kleinen Kommentar verfasst – wissend, dass ihn wohl nur der diensthabende Redaktionspraktikant zu lesen bekam.

    „Dieser „neue“ Armbruster, macht genau da weiter, wo seine berühmt-berüchtigte Libyen – „Berichterstattung“ aufhörte.
    Das Original ist ja momentan temporarily not available, so dass SWR-Mann Durm (vermutlich neben(?) seinen Teilzeitjob beim BND) verstärkt an die heimatliche Nachrichtenfront eilen muss, um die nicht mehr aufrecht zu erhaltenen Lügen, der unveränderten und aufrecht erhaltenen Grundlüge westlicher Kriegspropaganda anzupassen:
    Indem frech und frei die vom Westen instrumentalisierten und von Anfang an islamistischen Hauptkräfte der antisyrischen Invasions- und Terrortruppen der FSA, nun als erst kürzlich aufgetauchter, eskalierender und erstakender Buhmann des anfänglich edlen „Aufstandes“ vorstellig gemacht werden.
    Zusätzlich mutieren ausgerechnet die westlichen Architekten und Hauptinitiatoren dieser willentlich herbeigeführten Barbarei, zu unbeteiligten Zuschauern, die aber selbst noch zu feige sind, „humanitäre Hilfe“ zu leisten!
    Dass ist mindestens einen neuen Journalistenpreis wert – wie wär’s mit The International Golden Klumpfuss“?
    Kandidatenvorschläge: Radost, Wedeman, Armleuchter…

    mfg

    Phineas

    1. The Golden Brutkasten

      Die Vergabe eines Preises an einzelne PResstituierte aus dem Blaulichtmilieu verkennt das Offenkundige, dass nämlich jene das Offenkundige herausposaunende als Embedded Plagiators agieren, wenn man so will als Überbringer der DESINFORMATION, landläufig bekannt als Boten.

      Mal angenommen die sind nicht so dämlich wie es den Anschein hat, sind sie vorzugsweise direkt unter dem Dach Holowoods zu ehren, jener im Volk sprichwörtlich populären, fremde Drehbücher abspulenden Zunft.

      Denn, ist es nicht weitaus grösseres Kino, wenn Auftragskünstler beschränkten Meinungsspielraum scheinbar ohne Souffleur als echte Stand-up Reality vortragen und dabei so überzeugend wirken, dass die Masse begeistert lauscht?

      Und der Oscar für die beste …
      … DESINFORMATIONsrolle geht an …
      … DESINFORMATIONskamera geht an …
      … DESINFORMATIONsregie geht an …
      … DESINFORMATIONsproduktion geht an …
      … DESINFORMATIONsfilm geht an PResstiTutor

      Die Amis auf Kurs
      Grüsse
      kosh

  2. Hier eine interessante Nachlese zum Putin-Interview durch den ARD-Blöd-Redakteur Jörg Schönenborn: http://german.ruvr.ru/2013_04_10/Gesprach-mit-Eva-Herman-zu-seltsamem-ARD-Interview-mit-Wladimir-Putin-Teil-I/
    Was folg aus alledem? Ceterum censeo Carthaginem esse delendam: die Atlantikbrücke durchsägen, per Volksentscheid die Preussische Verfassung in Kraft setzen und in einem friedlichen Europa der Vaterländer einen Friedensvertrag mit Putin schliessen – unsere Zukunft ist die Kooperation mit Eurasien: jemand was dagegen???

  3. Bei der ARD-ZDF und den Springer-Propaganda-Gazetten ist man das ja schon lange gewohnt das Leserbriefe zensiert werden.
    Doch neuerdings hat auch die Süddeutsche Zeitung meinen Beitrag zum Artikel – Studenten der Humboldt-Uni lassen de Maiziere nicht zu Wort kommen – nicht angenommen. Die Anmeldung war nicht möglich !
    Dieser Kriegsminister wirbt nach 2 Weltkriegen mit mehreren Millionen Toten in der Uni für diese neue BW, die entgegen unserem Grundgesetz wieder Kriege in allen Teilen der Welt führt.

    Diese Studenten (wehrhafte Demokraten) haben es richtig gemacht – solche Kriegshetzer nicht zu Wort kommen zu lassen !

    Waffenexporte aus D stoppen !
    BW raus aus allen Ländern die nicht zum Geltungsbereich unseres GG gehören !

    Einstellung aller Waffenlieferungen, Hilfen (Patriot Raketen, AWACS und Ausbildung…) und Gelder für Terroristen !

    Das Grundgesetz wird von den Einheitsparteien CDU-CSU-FDP-SPD-Grüne mit Füßen getreten – wehren wir uns rechtzeitig !

    1. Bei der Aufzählung der Blockparteien hast du die Partei „die Linke“ vergessen.
      Ähnlich wie der Seeheimer Kreis in der SPD hat die Linkspartei den ultrarechten zionistischen Abschaum BAK Shalom am Bein, der skrupellos an einer feindlichen Übernahme arbeitet.
      Guck dir das mal an:
      http://www.barth-engelbart.de/?p=4806
      Barth Engelbart ist ein linkes Urgestein, und wird grad vom BAK Shalom plattgemacht.
      Als Mitglied der Linkspartei höre ich genau hin, wenn über den Abschaum BAK Shalom geredet wird.
      Wer in der Partei noch auf Postenjagd ist und an die Fleischtöpfe will, der vergißt inzwischen, wofür die Partei mal stand und meint, BAK Shalom wäre gar nicht so schlimm, nur ein paar Leute, die eben ein bischen auf „Israel“ stehen, Kibutz und so, alles halb so wild, in Wirklichkeit wissen die Fleischtopfgeier bei den Linken ganz genau, wer sich mit BAK Shalom anlegt, dessen Parteikarriere ist zu Ende, so mächtig ist dieser Abschaum inzwischen, vorauseilender Gehorsam ist inzwischen angesagt.
      Zwei, drei Jahre noch, dann ist Bisky reif für den Posten des Nato Generalsekrets.
      Hunsrücker

      1. – BAK Shalom wäre gar nicht so schlimm, nur ein paar Leute, die eben ein bischen auf “Israel” stehen …

        Ist doch aber auch ein interessanter Lernprozess zur Fragestellung, wie vor WK2 Nationalismus und Sozialismus zum NationalSozialismus verschmelzen konnten, fiktives Zitat: „Die Nazis sind doch gar nicht so schlimm, nur ein paar Leute, die ein bisschen auf Deutschland stehen …“

        Die Amis auf Kurs
        Grüsse
        kosh

  4. ARD ? ZDF ? Schau ich meistens, aber sobald derartige Propagandasendungen anfangen schalte ich weg. Hab anfangs versucht drüber zu lachen, oder aufzuregen. Bringt alles nix, ignorieren und gut isses.

    Mal eine andere Frage. Ich kann heute sana-syria.com nicht erreichen, funktioniert es bei euch?

  5. Mist, bin grad beim ZDF hängen geblieben. Wieder mal ne schöne Propagandarunde gegen die Luftwaffe der SAA im Norden Syriens. Da scheint die Lage im Norden wohl sehr schlecht auszusehen für „Rebellen“ .
    Riecht nach schneller Forderung einer Flugverbotszone im Norden, rechtzeitig zum parallel stattfindenden G8-Gipfel in London.

  6. Wer sich über die „Süddeutsche“ (und artverwandte Derivate wie die Münchener Abendzeitung etc.) noch wundert, über den sollte man sich wiederum wundern, kennt er doch die Geschichte der Lizenzpresse nicht, die von den Alliierten (d.h: GB & USA = City of London) gezielt an einschlägig vorbelastete (d.h. konform im Sinne der zionistischen Reeducation) Lohnschreiber vergeben wurde, so wie in diesem Falle an den Juden Goldschagg – siehe u.a. hier: Süddeutsche Zeitung“ Vier Erben für ein Halleluja http://www.tagesspiegel.de/medien/sueddeutsche-zeitung-vier-erben-fuer-ein-halleluja/973612.html

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.