Öffentlich-rechtliche Informationsblockade

Die öffentlich-rechtliche Hasbara-Seite Tagesschau hat am Montag eine Meldung darüber veröffentlicht, dass die Europäische Union neue Sanktionen gegen die Demokratische Volksrepblik Korea beschlossen hat.

Zu dieser Märchnschau-Meldung wurden einige Kommentare veröffentlicht, viele von Sockenpuppen der Hasbara, aber auch andere. Ein Kommentator thematisierte eine „aggressive Außenpolitik der USA.“ Ein Parteibuch-Leser antwortete darauf. Dem Parteibuch wurde dazu mitgeteilt, die Antwort sei absichtlich so formuliert gewesen, dass sie sich an Meinung und Sprache der in Deutschland herrschenden Kräfte vollständig angepasst hat, und ausschließlich in diesem engen Rahmen Informationen zur Geschichte Koreas eingebracht hat.

Der Kommentar hatte folgenden Wortlaut:

Aggressive Aussenpolitik der USA?

@Eine Zensur findet nicht statt

„aggressiven Aussenpolitik der USA“

Ich verstehe überhaupt nicht, wie Sie auf diesen Gedanken kommen.

Hat nicht Nordkorea am 25. Juni 1950 bewiesen, dass nicht die USA, sondern Nordkorea aggressiv ist? Es ist doch in jedem seriösen Geschichtsbuch nachzulesen, dass Nordkorea am 25. Juni 1950 die noch junge Demokratie Südkorea überfallen hat. Jeder weiß doch inzwischen um die Friedfertigkeit der Dulles-Brüder.

So wie sie argumentierien, könnte man fast meinen, dass sie der nordkoreanischen Propaganda Glauben schenken, als die SU aus dem UNSC ausgezogen sei, hätten Marionetten der USA den Angriff auf Nordkorea gestartet.

Dabei ist doch heute jedem klar, dass es nordkoreanische Agenten waren, die am 26. Juni 1950 in der Presse in London Mitteilungen platziert hatten, die besagten, dass Südkorea nun mit der Eroberung der nordkoreanischen Stadt Haeju begonnen hat, den Norden vom Joch des Kommunismus zu befreien.

Sollte ich mich etwa irren?

Die staatlichen deutschen Tageszensoren haben den Kommentar unterdrückt. Die Thematisierung der Geschichte ist im Zensurstaat Deutschland also selbst dann Tabu, wenn die Diskussion so geführt wird, dass die geäußerte Meinung voll und ganz auf der Linie der offiziellen deutsche Propaganda-Märchen entspricht.

Nicht Meinungen oder eine poitische unkorrekte Sprache werden vom über Deutschland herrschenden System bekämpft, sondern Informationen, und zwar auch dann, wenn die Informationen voll und ganz der herrschenden Propaganda entsprechen. Blödsinn und Desinformation passieren den Filter der staatlichen deutschen Zensur hingegen problemlos.

So sieht ein totalitärer Staat aus.

21 Gedanken zu “Öffentlich-rechtliche Informationsblockade

  1. Das erzähl mal Michel der hält dich für verrückt.
    Alle meine Emails landen schon im Spam Ordner, keine Regung seitens Politik, Medien, Wirtschaft auf meine Fragen. Der Staat lebt vom Bürger interessiert sich aber nicht für ihn. Lebe ich jetzt in der BRD, DDR, Süd Afrika bin ich frei oder doch gefangen? Langsam verschwimmt alles vor meinen Augen. Es wird Zeit das sich wirklich mal was ändert, aber dafür brauchen wir das Volk. Und schon erstickt der Keim der Hoffnung, als ich den Esel von der Strasse schieben wollte. Er bewegte sich keinen Zentimeter!

  2. Die Zensur in Deutschland reicht sogar in solch offenen Medien, wie Political Incorrect, wo ebenfalls , nicht deren Ansicht entspechende Postings, radikal unterdrückt werden.

    1. Ja, Informationen, und insbesondere Hinweise auf wahrheitsgemäße Informationen. Die Wahrheit ist für chronisch Lügende das am bedrohlichsten Erscheinende.

      (Deswegen versuchen sie auch, die Existenz von Wahrheit selbst zu verleugnen oder relativieren (es gäbe nur „subjektive Halbwahrheiten“), obwohl das Postulat „Es gibt keine Wahrheit“ = „Es ist wahr, dass es keine Wahrheit gibt“, und wie man es auch dreht und wendet und „philosophisch“ verquast, offensichtlich in sich falsch und selbstnihilierend ist.
      Sogar Platon hat im Höhlengleichnis die Möglichkeit des Heraustretens aus der Schattenspiel-Höhle an die Sonne der Wahrheit explizit eingeräumt.)

    2. Oh, hatte aus Versehen auf Ihren Kommentar geantwortet.

      Nun, diese Seite, von der Sie schreiben, ist mir der entstellenden Einseitigkeit der meisten Darstellungen dort halber unerträglich (noch unerträglicher als die Tagesschau und Konsorten), obwohl dort auch Halb-Wahrheiten verzerrt mit-erwähnt werden, die weithin noch als „politisch unkorrekt“ abgelehnt werden, sind diese wenigen Lichtschimmer dort unter einem Berg an hasserfülltem, rassistischen Schmutz begraben.

      Mit Kommentaren auf dem Niveau von „Diese dr**kigen Küm**lfr*sser fallen kollektiv parasitär in unser Land ein und vernichten unsere Kultur“ und ähnlichen einseitigen, pauschalisierenden, undifferenzierten, hässlich-hetzenden Kommentaren käme man auf dieser Seite offenbar jederzeit durch.

      Deshalb vermute ich, dass Sie dort einen umsichtigen, zur Besinnung aufrufenden Kommentar einbringen wollten.

      Die meisten Kommentare und Artikel dort sind ohne jede höhere Überlegung, Mäßigung und Weisheit geschrieben und stiften zu Angst und Destruktivismus an, zumal die meisten Leser und Schreiber dort eines differenzierten und vor allem zur Versöhnung und Verständigung geneigten Menschenbilds noch unfähig oder unwillens sind und meistens nur groteske Feindbilder hervorwürgen.
      Solche Seiten führen nur zum gegenseitigen Aufschaukeln von Konflikten und können durchaus unbeteiligten Menschen Gefahr für Leib und Leben bringen.

      Es gibt andere „politsch unkorrekte“ Seiten, die nicht groß zensieren und auch abweichende Meinung ehrlich in Betracht ziehen, und wo intelligente Menschen wie Sie besser aufgehoben sind.

  3. http://german.ruvr.ru/2013_02_19/Neue-US-Waffen-Verhalten-der-Menschen-steuern/

    Erstens gehe es um wirtschaftliche Dominanz und Festbindung an den US-Dollar, zweitens um militärische Überlegenheit und drittens darum, amerikanische Werte und Lebensstandards allen anderen aufzuzwingen.

    Amerika sieht sich selber als das neue Atlantis, eine „erleuchtete“ Demokratie und mit der Fackel der Freiheit (Freiheitsstatue) will es die ganze Welt anzünden und in Brand stecken,wenn es sein muss.
    Amerika ist auf einer weltweiten Mission.

    When our founders declared a new order of the ages….they were acting on an ANCIENT hope that is meant to be fulfilled.“

    U.S. President George W. Bush, January 20th, 2005, second inaugural address.

    Diese „uralte Hoffnung“ ist die Hoffnung nach einem neuen Atlantis.Eine utopische Gesellschaft.

    1. – Diese “uralte Hoffnung” ist …

      … ein Werbeslogan, ein Verkaufstrick, ein Businessmodell der EUSraEliten, die ihren Massen per PRopaganda ein Ziel vor Augen setzen, das allerdings nie erreicht werden wird, weil es nicht erreicht werden kann: Die Freie Marktwirtschaft basiert auf Unterschieden und nicht auf Egalité. Liberté und Fraternité gehört in die gleiche Schublade (Freiheit und Demokratie).

      – Amerika ist auf einer weltweiten Mission …

      … Impossible.

      Die Amis auf Kurs
      Grüsse
      kosh

      1. – … Freie Marktwirtschaft …Utopie … gibt’s sowieso nicht.

        So habe ich auch mal gedacht, aber, mitnichten Utopie. Wer sagte noch mit stolz geschwellter Brust?: „Er ist ein Hurensohn, aber er ist unser Hurensohn!“, FREIwillig und bestärkt von seinen FREIwilligen Helfern:

        – Es herrscht dagegen ein weltweiter Wirtschaftskrieg gegen alle,die sich nicht unter das US Joch begeben wollen.

        Das IST die Freie Marktwirtschaft – unter dem Label „die Freiheit die ich meine“. Versuche „Freie Marktwirtschaft“ zehnmal langsamer zu lesen und lass der Fantasie FREIen Lauf, was angesichts cui bono damit gemeint sein könnte – abseits gängiger ethisch-moralischer Normen die als solche reichlich plastisch sind und auch so vermarktet werden.

        Freie Marktwirtschaft, noch „ein Werbeslogan, ein Verkaufstrick, ein Businessmodell der EUSraEliten“ und siehe da, es funktioniert tatsächlich, genauso wie Demokratie, nur halt nicht so wie unsere PRopaganda uns weis macht. Wer gerne daran glaubt, was der PRopagandadienstleistende Sonntagsredner dahin plappert, fühlt sich unter der Woche umso FREIwilliger bestätigt, wenn sein Hausmedium den sonntäglichen Wirtschaftspfaffen huldigt.

        Wenn die Masse eine andere Freiheit wollte, könnte sie sich frank und FREI für eine einsetzen. Tut sie aber nicht – das System Homo sapiens in seinem Lauf …

        Die Amis auf Kurs
        Grüsse
        kosh

    1. Jep, kann ich.
      Das schlägt den ganzen Vormittag bereits hohe Wellen, daran erkennt man wie gut besucht der Blog war.
      Bei apxwn (Kommentarleiste seines letzten Beitrages) steht mehr dazu.
      Leider muss man davon ausgehen, dass die Betreiber aus „persönlichen Gründen“ den Blog aufgegeben haben!

  4. Phantom Kampfflugzeuge hat Syrien nicht
    Da wird eindeutig eine Phantom als Photo gezeigt

    Mehrere Kinder fallen Assads Luftwaffe zum Opfer

    26.11.2012, 11:08 Uhr | dapd

    Assads Luftwaffe trifft immer wieder Zivilisten. (Quelle: Reuters)

    1. Darf man den Link erfahren um persönlich nachzuvollziehen, warum dem Deutschen Auslands-PRopagandadienst hier soviel Raum zugeteilt wird?

      Die Amis auf Kurs
      Grüsse
      kosh

    1. @ 007 & kosh: Das hat Manfred doch so gemeint: Die Syrische Luftwaffe hat keine „Phantom“, deswegen ist die „Reuters“-Meldung unglaubwürdig.
      Falls das so ist, ist Manfred damit sogar eine wichtige Bloßstellung einer weiteren Medienlüge/“Rebellen-„-Lüge gelungen.

      (- ob die Syrische Armee tatsächlich keine Phantoms hat, weiß ich aus dem Stegreif nicht, aber das Manfred das so gemeint hat ist klar).

      Schließlich heißt es immer schablonenhaft propagandistisch, nur auf Emotions-Überreaktionen setzend, ohne Beweise: „“setzt seine Luftwaffe“ „gegen die eigene Bevölkerung“ „viele Zivilisten“ ein“. Also ist eine weitere Bloßstellung dieser Lügen-Phrasen wichtig und verdienstvoll.

      1. – … um persönlich nachzuvollziehen …

        Deshalb habe ich um den Link gebeten. Und danach hätte ich das Ding dankend in meiner Sammlung verewigt. Unsere Nachkommen werden nämlich genauso dämlich sein wie die Subjekte der rezenten Masse und bestenfalls dann von zionistischen Glauben abfallen, wenn Beweise gegen den fortwährenden militärisch-industriell-multimedialen Geschichtsrevisionismus vorgelegt werden. Ergo möchte ich zum Beweisfluss beitragen.

        Grüsse
        kosh

  5. Um diesen fremdbestimmten öffentlich-rechtlichen Saustall zu bekräftigen: post an ts.de Nr. 1 – ca. 30 min später Nr. 2
    alles Papierkorb:
    Thema: http://meta.tagesschau.de/id/70257/wuetende-griechen-protestieren-erneut-mit-generalstreik#comment-955539

    Was Ihr glaubt, die Ihr Euch hier abstrampelt!
    20. Februar 2013 – 20:13 — André Marggraf
    Nicht wenige der Kommentatoren posten eigeninteressensgebunden (nebelkerzenwerfend), andere von den Medien „bebildet“, wiederum andere die informations- und rechercheresistend sind geben sich mit den geschlagenen und gefrusteten aus der Gesellschaft bereits ausgeschwitzten – aber am Notebook scheinbar als noch existierende, „aufbegehrende“ Individuen – sich selbst einen Existenznachweis -, die faulen Griechen sind selbst schuld und liegen uns auf der Tasche.
    2.000 griechische Familien – ca. 300 Milliarden Euro in Steueroasen und in der Schweiz, gewaltige Jachten in den Jachthäfen, riesige Villengrundstücke – aber kein Steueraufkommen;
    Die Steuer-CD unterdrückt – für die Veröffentlichung der Namen daraus Strafverfahren gegen Journalisten!
    Die Bürger Griechenlands werden nicht umhinkommen, ein nachhaltiges Zeichen zu setzen, um Furcht und Schrecken unter deren Parasiten zu sähen! Erst dann wird es ein Ein- und umlenken geben können – und dies auch als Signal für ganz Europa und den USA

  6. Und weil ich gerade dabei bin;

    dieser NATO-zensierten ts konnte ich es nicht verheimlichen:

    meta@tagesschau.de
    20. Februar 2013 – 22:14 — André Marggraf

    Ah – Der Kaiser ist ja nackt!

    Ja, es wird so sein:

    Auch bei ts wird Heulen und Zähneklappern herrschen – wie bei euren Kollegen vom ZDF und das ist ja auch nur ein Anfang.

    Ihr werdet dann auf die Straße treten und um eure Arbeitsplätze demonstrieren.

    Ich freue mich schon auf diesen Tag – sollte dieser in Berlin stattfinden. Ich werde Euch Euren Dreck per Megaphon um die Ohren hauen!

    Ihr Zensorknechte – Ihr werdet die Früchte Eurer „Arbeit“ zu Recht empfangen!

    Ihr habt jeden von der NATO (Nordatlantische-Terror-Organisation) und der zionistischen (evangelikalen und jüdischen) Lobbyorganisationen humanitär begründeten Kriegsfeldzug medial verkauft und dem GEZ-Zahler propagiert.

    Niemand sollte sich sicher sein, daß sein Wirken und sein Name vergessen sein könnte.

    Keine Polizeispezialkräfte, keine Militäreinheiten werden Sie schützen können – richten Sie selbst (selbst!) den Blick nach Griechenland und dann sofort nach Spanien…

    Vielleicht schaffen sie noch die Umkehr – für den Neuanfang!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.