Tagesschau zensiert weiter Hintergrund des Terrors in Syrien

Die staatliche deutsche Märchenschau hat am heutigen Sonntag einen mörderischen Terroranschlag mit einer Autobombe in al-Sbaineh im Umland von Damaskus vermeldet, durch den 15 Menschen gestorben und zahlreiche weitere Menschen verletzt worden sind.

Die staatliche deutsche Märchenschau meldete bezüglich dieses Terroranschlags:

Terror in Syrien
Mindestens 15 Tote bei Autobombenanschlag

Bei einem Bombenanschlag in einer Vorstadt von Damaskus sind in der Nacht nach Angaben der staatlichen syrischen Nachrichtenagentur Sana mindestens 15 Menschen getötet worden. Der Sprengsatz sei in einem Fahrzeug nahe dem palästinensischen Flüchtlingslager in Al Sbeineh explodiert.

Der Bericht schrieb den Anschlag bewaffneten Terroristen zu. Die Regimemedien verwenden diese Bezeichnung unter anderem für die Rebellen, die gegen die Truppen von Präsident Baschar al Assad kämpfen. Weitere Einzelheiten wurden nicht genannt.

Ein Parteibuch-Leser gab zum Artikel des staatlichen deutschen Propaganda-Senders auf der Webseite der Tagesschau folgenden Kommentar ab:

Wer hinter dem Anschlag steckt, ist bislang unklar?

Wer hinter diesem einen Anschlag ganz konkret steckt, mag unklar sein, und falls der Name des unmittebaren Täters bekannt wird, wird die Öffentlichkeit damit auch wenig anfangen können, aber wenn man sich die Gesamtheit der täglich mehreren Bombenanschläge und Terrorakte in Syrien ansieht, dann lässt sich schon sagen, wer dahinter steckt.

Bashar Assad und sein Außenminister haben da ganz klar eine Schuldzuweisung erhoben: es ist ihnen zufolge die Supermacht USA, die dahinter steckt, und sie wollen durch Terrorakte einen Regime Change in Syrien herbeibomben und herbeischießen, um so die syrisch-iranische Freundschaft zu zerstören. Dazu handeln die USA jedoch nicht selbst, sondern sie bedienen sich aus Imagegründen Proxies, wie von ihnen beherrschte oder abhängige Clients, NATO-Staaten, wahhabitische Diktaturen und ihre Jihadisten.

Eine Unterscheidung zwischen den vom Westen unterstützten „Rebellen“ und bombenden Terroristen zu machen, ist unsinnig, da das die gleichen Personen sind.

Die Zensoren der vorgeblich für Regime Changes zur Durchetzung von Meinungsfreiheit in Syrien und anderswo eintretenden staatlichen deutschen Tagesschau haben den Kommentar, der die syrische Meinung zum Hintergrund des Terrors in Syrien wiedergibt und sich unter anderem auf diplomatische Offerten, Geständnisse verhafteter Terroristen wie Ibrahim Rajab al-Farajani und Mohammad Walid Al-Assdi sowie die mediale Glorifizierung der Bombenleger der Nusra-Front durch die zionistische Washington Post und den AIPAC-Ableger WINEP stützt, unterdrückt. Bei der Märchenschau in Deutschland sind Kommentare, die der Linie ihrer anti-syrischen Terrorpropaganda qualifiziert widersprechen, nicht gestattet.

7 Gedanken zu “Tagesschau zensiert weiter Hintergrund des Terrors in Syrien

  1. Und für diesen staatlichen Propaganda- und Hetzsender Märchenschau werden die Bürger der BRD auch noch mit Gebühren belegt, die jeder Haushalt ab 01.01.2013 zahlen MUSS! Man wird gezwungen für die täglich Gehirnwäsche noch zu arbeiten und das Geld zu verdienen, ist eben eine Pseudodemokratie.

  2. Mir gefallen Ihre Artikel. Aber warum ist die Schrift so klein? Warum wird der halbe Bildschirm rechts ungenutzt durch rote Fabe verschwendet?

    1. @Rainer H
      Was das Layout angeht, bitte die Kritik an WordPress.com richten. Die Schriftgröße ist abhängig vom Ausgaberät, bei den meisten Internet-Browsern dient die Tastenkombination Strg-+ dazu, die Schrift größer zu machen.

  3. Kein einziges Wort in dem erwaehnten Post das man als Verstoss gegen die Forumsregeln des Internetauftritts des deutschen Staatsrundfunks ansehen koennte. Niemand wird beleidigt, verunglimpft, es passt zum Thema, also gar kein Grund dass solch ein Post der Zensur zum Opfer faellt. Ich kenne das und es ist mir Dutzende Male so ergangen. Dafuer duerfen einen andere – regimetreue – Foristen, als Diktatorenbejubler etc. beschimpfen weil man ihrem Londoner Wahrheitsmonopolisten nicht glaubt. Ich werde wohl bald meinen Account fuer das Forum des deutschen Staatsrundfunks abmelden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.