Terrorist Al-Shehabi gesteht, in der Stadt Al-Bab in der Umgebung von Aleppo unschuldige Menschen ermordet zu haben

Übersetzung des am 20. August 2012 publizierten SANA-Artikels „Terrorist al-Shehabi Confesses to Killing Innocent People in al-Bab City in Aleppo Countryside

Terrorist Al-Shehabi gesteht, in der Stadt Al-Bab in der Provinz Aleppo unschuldige Menschen ermordet zu haben

20. August 2012

DAMASKUS, (SANA) – Der Terrorist Jaber al-Shehabi hat am Montag gestanden, in der Stadt Al-Bab in der ländlichen Umgebung von Aleppo unschuldige Menschen ermordet zu haben, nach dem sie entführt wurden.

In seinen im syrischen TV ausgestrahlten Geständnissen sagte der Terrorist Al-Shehabi, er komme aus der Stadt Al-Bab in der Provinz Aleppo und er machte die Bekanntschaft mit Mohammad Kheir Darwish, der zu seinem Haus kam und ihn und seinen Cousin darum gebeten hat, seiner bewaffneten Gruppe beizutreten, und er würde ihnen ein Gehalt geben und eine Belohnung von 50.000 syrischen Pfund für jede Person, die sie abschlachten.

Er fügte hinzu, nach einer Weile rief er Mohhamed an und sagte ihm, er und sein Cousin seien bereit, seiner Gruppe beizutreten.

Al-Shehabi sagte, nachdem sie der Gruppe beigetreten waren, machten sie sich auf in die Innenstadt von Al-Bab und sie beobachteten eine Woche lang einen Polizisten bevor sie ihn umbrachten.

Danach sind sie zu ihrem Anführer zurückgegangen, der sie angewiesen hat, zwei Militäroffiziere zu beobachten, und er fügte hinzu, dass sie eine Belohnung von 100.000 syrischen Pfund für das Abschlachten dieser bekommen haben.

F.Allafi

50.000 syrische Pfund sind umgerechnet rund 628 Euro. Aus der Stadt Al-Bab wurde kürzlich durch ein Video bekannt, dass dort Terroristen vor etwa einem Monat unter dem Beifall eines johlenden Mobs Menschen vom Dach des mehrstöckigen Postgebäudes geworfen hatten, wo die toten Körper auf den Stufen vor der Tür liegen blieben. Bevor diese Grausamkeit durch das Video aufgeflogen ist, waren Ivan Watson und zahlreiche andere „Journalisten“ der Propagandaschleudern der NATO- und Golfstaaten in Al-Bab und haben von dort sinngemäß unisono berichtet, wie gut und human die „Rebellen“ nach der „Befreiung“ der Stadt mit den besiegten Regierungsloyalisten umgehen.

In Anbetracht der mit Unterstützung durch die britische Propagandaschleuder Guardian operierenden Bande, die gestern im Raum Duma-Harasta-Qabon aufgeflogen ist, sieht ein gewöhnlicher gedungener FSA-Auftragskiller wie Jaber al-Shehabi aber vielleicht wirklich sogar noch vergleichsweise human aus.

Nachtrag: Press TV meldet, Jaber al-Shehabi habe im syrischen TV auch gestanden, dass er bereits überwältigten und von den Terroristen gefangen gehaltenen syrischen Soldaten auf Anweisung von Abu bakr al-Sidiq, dem Anführer der zur FSA gehörenden Terrorgruppe Abu-bakr-al-Sidiq-Bataillon, den Kopf abgeschnitten hat.

Falls jemand ein Video seines im syrischen TV ausgestrahlten Geständnisses und eine Übersetzung hat, wäre das sicher hilfreich, um mehr darüber zu lernen, wie die Terroristen in Syrien vorgehen.

10 Gedanken zu “Terrorist Al-Shehabi gesteht, in der Stadt Al-Bab in der Umgebung von Aleppo unschuldige Menschen ermordet zu haben

    1. Ich behaupte,die Unterstützung der Opposition durch den Westen ist ein Fehler,da diese mit Gotteskriegern durchsetzt ist.Beispiel die Unterstützung der Taliban durch die USA,als diese gegen die damaligen sowjetischen Truppen kämpften.

  1. Den westlichen Regierungsvertretern ist es ganz offensichtlich vollkommen egal wie viele unschuldige Menschen bei diesem Überfall auf die syrische Bevölkerung ermordet werden, oder konkreter, je mehr desto besser, Hauptsache ist, das die westlichen Kriegstreiber Syrien unfrei machen und ihr Marionettenregime installieren können; dann geht es weiter und ein anderes Land wird kolonialisiert.

  2. Im Krieg stirbt als erstes die Wahrheit! Na ja, wessen Wahrheit? Oft genug ist sie relativ und nur eine Frage der
    Perspektive…..Oh ich verfalle mal wieder ins Schwafeln. Was
    ich eigentlich von mir geben wollte: Propaganda oder die
    Wahrheit? Immerhin mal was anderes als die üblichen
    offiziellen Medienmeldungen. Und noch was Positives, sie
    bestätigt mein Weltbild.

  3. …als stiller Leser möchte ich mich bei Euch für die fast tägliche Berichterstattung sehr bedanken. Ich frage mich, wie lange der Mainstream die Lügen noch aufrecht erhält – auf Dauer geht das nicht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.