Armee schaltet zahlreiche weitere Terroristen aus – Update zu Syrien für Dienstag, den 14. August 2012

Nachdem die syrische Armee am Montag in mehrere von Terroristen überfallene Nachbarschaften Aleppos eingerückt ist, hat die Armee am Dienstag in verschiendenen Bezirken Aleppos, der Umgebung von Aleppo und anderen Teilen Syriens wieder eine große Zahl von Terroristen ausgeschaltet. Da die von NATO- und GCC-Staaten unterstützten Terroristen der Armee im selbst begonnenen Kampf nicht gewachsen sind und ihre schrille Lügenpropaganda kaum noch einen Effekt erzielt, haben sie sich weitestgehend darauf verlegt, durch Sprengstoffanschläge sowie Ermordungen und Entführungen von Zivilpersonen Macht zu demonstrieren. Hier sind die Nachrichten aus Syrien vom Dienstag – jenseits der Propagadamaschinerie der NATO- und GCC-Staaten.

SANA meldete am Dienstag Vormittag aus Aleppo aus der Gegend Souq al-Hal, dass die syrischen Behörden dort Dutzende Terroristen festgenommen haben.

Außerdem meldete SANA am Dienstag Vormittag aus Aleppo, das Einheiten der Streitkräfte auch in den Stadtteilen Al-Kura Al-Ardiya, dem Radiobezirk und Saif al-Dawleh bewaffnete Terorgruppen verfolgt haben, und dabei eine Anzahl an Terroristen getötet oder verletzt wurde. Breaking News meldete am Dienstag Nachmittag dazu weiter, dass es den Sicherheitskräften in Saif Al-Devla gelungen sei, vier Sniper zu töten.

Ein Korrespondent von Breaking News meldete am Dienstag Mittag aus Aleppo, dass bei schweren Auseinandersetzungen in Jamiat al-Zahraa mehr als 70 Terroristen getötet worden sind.

Breaking News berichtete am Dienstag Nachmittag, dass die syrische Armee ihr Einrücken in den Bezirk Al-Sukkari vorbereitet, wobei zahleiche Terroristen und Söldner, die für die Terroristen als Sniper tätig waren, ums Leben gekommen sind. Weiter meldete Breaking News dazu, in Al-Sukkari sei der Terrorist Abu Mahmoud al-Yamani bei Auseianderetzungen ums Leben gekommen.

Außerdem berichtete Breaking News dabei, dass Terroristen in Aleppo die Dima Ali Ahmad aus ihrer Wohnung im Bezirk Al-Ashrafia entführt haben, wobei sie ihren Mann überwältigt haben, und die Jounalistin an einen unbekannten Ort verschleppt wurde.

Am Dienstag Abend berichtete SANA in einer Nachrichtenergänzung aus Aleppo, dass die Streitkräfte die Gegend der Wissenschaftsfakultät in Aleppo von Terroristen gesäubert haben und eine Terrorgruppe konfrontiet haben, die versucht hatte, das Verkehrsdepartment anzugreifen, und dabei eine große Anzahl an Terroristen getötet wurde. Breaking News hatte am Dienstag Mittag gemeldet, dass Terroristen das Verkehrsdepartment mit einer Panzerfaust angegriffen haben.

Des Weiteren berichtete SANA in der Nachrichtenergänzung am Dienstag Abend aus Aleppo, dass eine andere Armeeeinheit eine Auseinandersetzung mit einer Terrorgruppe hatte, die die Abdelrahman-al-Dakhel-Schule im Bezirk Bustan al-Qaser als Unterschlupf benutzte, und dabei eine große Anzahl der Terroristen eliminiert wurde.

Aus dem Raum Al-Bab etwa 20 km östlich von Aleppo meldete SANA am Dienstag Vormittag, dass die Behörden dort sieben mit aufmontierten schweren Maschinenengewehren ausgestattete Fahrzeuge zerstört haben und die Terroristen, die sich darin aufgehalten haben, ums Leben gekommen sind.

Am späten Dienstag Abend meldete SANA ergänzend aus Aleppo, dass eine Armeeeinheit Terroristen konfrontiert hat, die das Al-Shifaa-Krankenhaus im Bezirk Al-Shaar und die Al-Kifah-Schule als Operationsbasen für ihre Verbrechen nutzten, und eine große Anzahl der Terroristen getötet hat.

Weiterhin meldete SANA am späten Dienstag Abend aus Aleppo, dass die Behörden bei der Verfolgung versprengter Reste von Söldnern in der Gegend um den Beirk Salaheddin drei Bomben entschärft haben, die die Terroristen in drei gestohlene Regierungsfahrzeuge eingebaut hatten, und zahlreiche Waffen beschlagnahmt haben, darunter Panzerfäuste, russische Gewehre, Pistolen und Munition.

Außerdem meldete SANA am späten Dienstag Abend aus Aleppo, dass die Behörden in den Stadtteilen Suok al-Hal, al-Ezaa und Saif al-Dawla eine Menge Terroristen verhaftet haben.

Aus der Vorstadt Kafr Hamra etwa 5 km nörlich der Stadtgrenze von Aleppo meldete SANA am Dienstag Vormittag, dass dort eine bewaffnete Terrorgruppe getötet wurde, die versucht hatte, nach Aleppo zu gelangen, und ihr mit einem aufmontierten schweren Maschinenengewehr ausgestattetes Fahrzeug zerstört wurde.

Aus dem Umland von Aleppo berichtete SANA in der Nachrichtenergänzung am Dienstag Abend, dass Einheiten der Streitkräfte in der Gegend von Atareb etwa 30 km westlich von Aleppo zwei Operationen gegen Terrorgruppen durchgeführt haben, bei denen zei mit aufmontierten schweren Maschinengewehren ausgerüstete Fahrzeuge zerstört und eine große Anzahl an Terroristen getötet wurden.

Wie die staatliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtete, hat die syrische Zeitung Al-Watan am Dienstag mitgeteilt, die Armee folge, anstatt Brachialgewalt zu nutzen, einer Taktik graduellen Abschneidens, um so Kollateralschäden unter der Zivilbevölkerung zu minimieren.

@LindaJuniper teilte per Twitter mit, Al-Alam-Korrespondent Hosein Mortada habe erklärt, dass die Armee in Aleppo den Bezirk Seif Al-Devleh umzingelt hat, und es werde davon ausgegangen, dass die Armee in etwa zwei Tagen die Kontrolle über den an Salaheddin angrenzenden und von zahlreichen Terroristen heimgesuchten Bezirk Seif Al-Devleh erlangen wird.

Um die Organisationsfähigkeit der in Aleppo aktiven Terroristen während der laufenden großoperation der Armee zu erschweren, sind das Internet und die Mobilfunknetze in Aleppo nach wie vor abgeschaltet.

Aus Daraa meldete SANA am Dienstag Vormittag, dass Terroristen dort vor der Garage der Gesundheitsverwaltung dem Arzt Mamoun al-Zoubi, der stellvertretender Leiter der Gesundheitsverwaltung war, aufgelauert, ihn erschossen und sein Auto geraubt haben.

Am Dienstag Abend meldete SANA in der Nachrichtenergänzung aus der Provinz Daraa, dass die syrischen Behörden in der Gegend von Tafas in der ländlichen Umgebung von Daraa eine Auseinandersetzung mit Terroristen hatten, wobei eine große Anzahl an Terroristen, Maamoun al-Manbesh, Mohammad Mousa al-Ghanem, Mohammad Kiwan, Mohammad Barakat, Mohammad Horani, Ziyad al-Hourani und Salim Ouaymer, getötet wurde und andere verhaftet werden konnten.

Des Weiteren meldete SANA am Dienstag Abend in der Nachrichtenergänzung aus der Provinz Daraa, dass Sicherheitskräfte in der Stadt Al-Hara eine Auseinandersetzung mit einer Terrorgruppe hatten, wobei eine Anzahl an Mitgliedern der Terrorgruppe, darunter Barakat Nayef al-Barakat, der Anführer der Gruppe, getötet wurde.

Außerdem meldete SANA in der Nachrichtenergänzung am Dienstag Abend aus der Provinz Daraa, dass die Streitkräfte die Verfolgung von Terroristen in den Gegenden Izra’a und Ghabagheb fortgesetzt haben.

Von der syrisch-jordanischen grenze meldete SANA in der Nachrichtenergänzung am Dienstag Abend, dass es Grenzpatrouillen in der Gegend von Tal Shihab gelungen ist, einen Infiltrationsversuch von Terroristen abzuwehren, wobei es zu Auseinandersetzungen gekommen ist, in deren Verlauf eine große Anzahl an Terroriten, darunter Attaf Abdelrazzaq al-Masalmeh, getötet wurde.

Aus der Provinz Deir Al-Zour meldete Breaking News am frühen Dienstag Abend, dass Terroristen bei der Erstürmung ihrer Unterschlüpfe in Al-Hamidia und Al-Orfi ums Leben gekommen seien.

Syrian Documents meldete am Dienstag aus der Provinz Deir al-Zour, dass dort in der Stadt Hjein Unterschlüpfe von Terroristen bombardiert wurden, und das zum Tod von Hussein Hammoud al-Hasan und zwei Verletzten führte.

Aus der Provinz Idlib berichtete Breaking News am Dienstag Nachmittag, dass die Armee die Ortschaft Maaret Misreen umstellt und dort bei der Erstürmung einiger Unterschklüpfe von Terroristen eine Auseinandersetzung mit Teroristen hatte, wobei einige Terroristen leider in umliegende Wälder entkommen sind.

Ebenfalls aus der Provinz Idlib berichtete Breaking News, dass Terroristen im Dorf Orm al-Jawz in der Nähe von Ariha eine Mutter und drei Kinder massakriert haben. Die Armee hatte eine Auseinandersetzung mit bewaffneten Terroristen zwischen Ariha und Orm al-Jawz, wobei viele Terroristen ihr Leben verloren, weitere verletzt wurden und ihre Waffen beschlagnahmt wurden.

Weiterhin meldete Breaking News aus der Provinz Idlib, dass die Armee in der Umgebung der Dörfer Tal Wasel und Zeizoun Terroristen verfolgt habe, was zur Verhaftung von vier Terroristen, der Beschlagnahme ihrer Waffen, der Entdeckung eines Feldlazarettes und einen Unterschlupf von Terroristen in einer alten Mühle in den Wäldern nahe Orm al-Jawz führte, wo unterschiedliche Waffen, Hitech-Kommunikationsgeräte und seltene und teure medizienische Apparaturen beschlagnahmt wurden.

Unter der Brücke von Ariha haben Ingenieureinheiten der Armee 15 je zwischen 100 und 400 kg schwere Bomben entschärft, meldete Breaking News aus der Povinz Idlib weiter.

Aus Homs berichtete Breaking News, dass eine Terrorgruppe in Al-Dar al-Kabeera Checkpoints von Armee und Sicherheitskräften angriff, dabei auch wahllos auf Zivilisten und Autos schoss, und bei der Attacke ein Polizist ums Leben kam. Die Sicherheitskräfte sind sofort zum Gegenangriff übergegangen, haben die Angreifer verfolgt und viele von ihnen getötet, aber einige seien entkommen.

Weiterhin meldete Breaking News aus der Provinz Homs, dass syrische Armeeeinheiten Unterschlüpfe von Terroristen in Talbiseh und Rastan nördich von Homs attackiert haben, wodurch viele Terroristen getötet und weitere verletzt worden seien.

Am Dienstag Abend berichtete SANA in der Nachrichtenergänzung aus der Umgebung von Homs, dass die Behörden in der Gegend Tal Dosar in der Nähe von Qsair eine Farm gestürmt haben, die Terroristen als Unterschlupf diente, wobei es zu Auseinanderetzungen kam, in deren Verlauf eine Anzahl an Terroristen, darunter der als Abu al-Hareth bekannte Anführer der Terrorgruppe, getötet wurde, und einige weitere Terroristen verletzt wurden.

Weiterhin meldete SANA in der Nachrichtenergänzung aus der Provinz Homs, dass die Behörden an der Al-Adra-Brücke in der Nähe von Rableh in der Umgebung von Al-Qseir eine aus vier Personen bestehende Terrorgruppe, die einen mit einem aufmontierten schweren Maschinengewehr ausgestatteten Pickup nutzte, mit einem Angriff aus dem Hinterhalt attackiert hat, wobei das Fahrzeug mitsamt der sich darin aufhaltenden Terroristen zerstört wurden.

Und schließlich meldete SANA in der Nachrichtenergänzung aus der Gegend von Qsair in der Provinz Homs am Dienstag Abend, dass die Behörden einen Sniper unschädlich gemacht haben, der Passanten und Autos auf einer der Straßen von Blada al-Ziraa attackiert hatte.

Syrian Documents meldete am Dienstag aus Homs, dass ein Mitglied der Terrorgruppe FSA bei bewaffneten Auseinandersetzungen mit der syrischen Armee in der Altstadt von Homs verletzt worden sei.

Aus der Umgebung von Damaskus berichtete SANA in der Nachrichtenergänzung am Dienstag Abend, dass die syrischen Sicherheitsdienste in der nördlich von Damaskus gelegenen Stadt Al-Tal Terroristen verfolgt haben, wobei eine Anzahl an Terroriste verhaftet und ihre Waffen beschlagnahmt werden konnten, und andere Terroristen ums Leben kamen.

Syrian Documents meldete am Dienstag aus der Umgebung von Damaskus, dass bewaffnete Terroristen dort in der Gegend von Qudsaia Gärten und Bäume in der Brand gesteckt haben.

Weitere Nachrichten zu diesem Tag in Syrien finden sich im täglichen Newsletter von Syrian Documents, darunter für den Dienstag:

– In Hreitan nörlich von Aleppo sind drei Mitglieder der Terrorgruppe FSA durch Granatbeschuss getötet worden.

– Mitglieder der Terrorgruppe FSA haben ein Video veröffentlicht, in dem sie sich mit dem Angriff auf einen Bus in der Nähe von Atareb, etwa 25 km westlich von Aleppo, brüsten.

– In einem Video brüsten sich Mitglieder der Terrorgruppe FSA damit, in der Nähe von Ariha in der Provinz Idlib zehn Soldaten entführt und weitere aus religiösen Gründen ermordet zu haben.

– Mitglieder des in Rastan in der Provinz Homs aktiven und zur Terrorgruppe FSA gehörenden Farouk-Battailons haben ein Video veröffenticht, in dem sie zeigen, wie sie ein Flugzeug der syrischen Armee mit einer Boden-Luft-Rakate beschießen.

– In Hama haben Terroristen das Department für religiöse Angelegenehiten überfalen, geplündert und verwüstet.

– In Hama konnte in der Nähe des Untersuchungsdepartments eine 30-kg-Bombe entschärft werden.

– Samer Mamdouh Juha, ein Mitglied der Terrorgruppe FSA, ist an den Verletzungen gestorben, die er sich durch Granatbeschuss in Ein Tarma in der ländlichen Umgebung von Damaskus zugezogen hatte.

Urs1798 hat Videos analysiert, auf denen in Syrien aktive Terroristen weitere ihrer mörderischen Verbrechen dokumentiert haben, darunter auch einen leicht durchschaubaren Versuch, syrischen Sicherheitskräften ihrer eigenen Verbrechen anzulasten, wobei Ort und Zeit der Verbrechen jedoch nicht unabhängig zu überprüfen sind, und anzunehmen ist, dass viele der Videos vom Beginn der von NATO- und GCC-Staaten koordinierten Terror-Offensive „Vulkan in Damaskus – Erdbeben in Syrien“ im Juli stammen.

Die Nachrichten aus Syrien vom Mittwoch finden sich im Artikel „ Armee besetzt Saif Al-Dawleh – Update zu Syrien für Mittwoch, den 15. August 2012.“

Zur jüngeren Vorgeschichte der derzeitigen blutigen Auseinandersetzungen in Syrien: Die unter anderem von führenden von NATO- und GCC-Staaten unterstützten Terroristen haben sich entschieden, alle Verhandlungen zu einer friedlichen Lösung des politischen Konfliktes in Syrien abzulehnen, und am 17. Juli siegessicher die konzertierte Offensive „Vulkan in Damaskus – Erdbeben in Syrien“ gestartet, mit der sie die Macht in Syrien gewaltsam erobern wollen. Die syrische Armee hat als Antwort darauf ihre defensive Haltung geändert und eine Anti-Terror-Operation gegen die in Syrien aktiven Gewalttäter, Terroristen und Mörderbanden begonnen. Nachdem der Damaskus betreffende Teil der Offensive der Terroristen zusammengebrochen ist, sind die von NATO- und GCC-Staaten unterstützten Terroristen von ihren Basen in der Türkei aus syrische Grenzposten gestürmt und sind in großer Zahl in die nordsyrische Stadt Aleppo eingedrungen, mit dem Plan, Aleppo und die Umgebung nörlich davon unter ihre Kontrolle zu bringen, um dann dort ein „befestigtes Gebiet“ zu deklarieren und von diesem Brückenkopf aus mit umfangreichen Waffenhilfen aus NATO- und GCC-Staaten den Rest Syriens einschließlich Damaskus zu erobern. Die syrische Armee hat daraufhin eine umfangreiche Anti-Terror-Operation zur Reinigung Aleppos von Terroristen und zum Abschneiden der Terroristen von ihren Nachschubbasen in der Türkei gestartet. Weitere Parteibuch-Artikel zur gegenwärtigen Anti-Terror-Operation der syrischen Armee gegen die zionistisch-wahhabitisch inspirierten Terroristen lassen sich über das „Tag“ Syrien finden.

Werbeanzeigen

7 Gedanken zu “Armee schaltet zahlreiche weitere Terroristen aus – Update zu Syrien für Dienstag, den 14. August 2012

  1. Gestern, im heute journal. Kleber moderiert einen Beitrag und kündet mit wichtiger Miene an, es gäbe Hinweise, dass auch iranische Militärs in Syrien in die Kämpfe verwickelt seien. Dann folgt der beitrag in dem ein ehemaliger iranischer Angehöriger der iran.Miliz erklärt: ja das sei nach seiner Einschätzung gut möglich.

    Na so was aber auch, das ist ja unerhört, ausländische Kräfte in einen internen Bürgerkrieg verwickelt.

    Böser Iran, das sollte die UN aber schnellstens vor den Sicherheitsrat bringen.
    Es kann doch nicht angehen, dass während der Westen versucht alles zu tun um den Konflikt zu entschärfen ausländische Kämpfer in das geschehen eingreifen.

    http://www.hintergrund.de/201208132194/politik/welt/syrien-schlachtfeld-international-agierender-dschihadisten.html

  2. Diese systematische Säuberung von solchen importierten Islamterroristen ist die vordringliche Aufgabe von Syrien um dieser Plage Herr zu werden.
    Ursache dieser Übel, ist die steigende Macht der islambeherrschten Petrodollars, wo wir Europäer, aber auch vermehrt, die Asier, diesen Moloch über die Tankstellen füttern und daher eine Energiewende zur E-Mobilität dringend notwendig ist.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.