Terroristen erleiden weiter schwere Verluste – Update zu Syrien für Dienstag, den 7. August 2012

Die von NATO- und GCC-Staaten unterstützten Terroristen, die sich spätestens am 17. Juli entschieden haben, alle Verhandlungen zu einer friedlichen politischen Lösung des Konfliktes abzulehnen und statt dessen mit der Offensive „Vulkan in Damaskus – Erdbeben in Syrien“ eine gewaltsame Eroberung der Macht in Syrien zu versuchen, erlitten auch am 7. August wieder schwere Verluste. Um ihre Unfähigkeit im Kampf gegen die syrische Armee zu überspielen, verlegen die Terroristen sich derzeit wieder verstärkt auf Bombenanschläge und das sinnlose Massakrieren wehrloser Menschen.

Nachfolgend werden in Fortsetzung des gestrigen Artikels wieder einige Nachrichten aus und über Syrien in deutscher Sprache wiedergegeben, die sich vom üblichen Propaganda-Gedöns der psychologischen Kriegsführung der Massenverblödungsmaschinerie der NATO- und GCC-Staaten abheben.

Nun zu den heutigen Nachrichten aus Syrien im Einzelnen, zunächst Aleppo.

Breaking News meldete in der Nacht zu Dienstag aus Aleppo, bei Auseinandersetzungen mit der syrischen Armee seien sieben Terroristen ums Leben gekommen.

Der iranische TV-Sender Press TV meldete am Dienstag morgen, syrische Regierungskräfte seien in den Bezirk Sakhour eingedrungen und hätten dort 200 bis 250 mutmaßliche Terroristen verhaftet, von denen schätzungsweise 70 Ausländer seien. Während ein größerer Teil von Aleppo ruhig sei, gebe es Auseinandersetzungen in den Nachbarschaften Seif Eldawla, Hanano, Hamdaniyeh und Al Bab, hieß es in der Meldung von Press TV weiter.

Press-TV-Korrespondent Maya Naser twitterte aus Aleppo, die syrische Armee kontrolliere bis auf zwei Nachbarschaften, nämlich Sukkari und Seif Al Dawleh, fast die ganze Stadt Aleppo und die Terroristen würden die Taktik von Hit-and-Run-Attacken verfolgen.

Der syrische TV-Sender Al Ikhbaria berichtete am Dienstag aus dem durch die Invasion der Terroristen und der deshalb notwendig gewordenen Anti-Terror-Operation der syrischen Sicherheitskräfte schwer verwüsteten Bezirk Salahaddin in Aleppo vom weiteren Vorrücken der syrischen Armee in Salahaddin.

Breaking News meldete am Dienstag Mittag aus Aleppo, syrische Sicherheitskräfte hätten im Bezirk Salahaddin Terroristen, viele davon arabische Ausländer, getötet.

Das Al Mayadeen Nachrichtennetzwerk twitterte am Dienstag, ein Anführer der von der Nord-Atlantischen Terror-Organisation NATO unterstützten Terrorbande FSA sei im Bezirk Salahaddin in Aleppo ums Leben gekommen.

Reuters, eine notorische zionistische Propaganda-Schleuder, meldete am Dienstag, die Terroristen seien in Salahaddin von der syrischen Armee eingekreist und zeigten Zeichen von Deformation.

Die staatliche syrische SANA meldet, syrische Sicherheitskräfte haben in Aleppo einen Angriff eier Terrorgruppe auf die Verkehrsverwaltung der Stadt zurückgeschlagen und den Mitgliedern der Terrorgruppe dabei schwere Verluste zugefügt.

Weiter meldet SANA aus Aleppo, die syrischen Sicherheitskräfte haben in der Nachbarschaft Al-Jalaa eine Terroristengruppe verfolgt und ihre Mitglieder getötet oder verletzt.

Des weiteren meldet SANA aus Aleppo, eine andere Terroristengruppe habe versucht, die Zitadelle anzugreifen, doch die Sicherheitsbehörden haben den Angriff abgewehrt und den Terroristen schwere Verluste zugefügt.

maherali22, ein notorischer Terroristenunterstützerkanal auf Youtube, verbreitet ein anonym aufgenommenes Video auf dem neun massakrierte Männer zu sehen sind. Der Terroristenunterstützerkanal behauptet, dieses Verbrechen sei von syrischen Regierungskräften begangen worden, doch die gefesselten Leichen weisen typische Mordmerkmale der Verbrechen der von der NATO unterstützten Terroristen auf – beispielsweise Folterspuren und heruntergezogene Hosen, eine typische Erniedrigung, die in Libyen von den von der NATO unterstützten Mördern Muammar Gaddafis praktiziert wurde.

Maya Naser twitterte am Dienstag morgen des Weiteren, in Al Baab östlich von Aleppo, wo sich ein wichtiger logistischer Knotenpunkt der Terroristen befindet, gebe es Kämpfe zwischen der syrischen Armee und Terrorgruppen.

Breaking meldete am Dienstag Abend aus Aleppo, syrische Sicherheitskräfte hätten in der Nachbarschaft Al-Aseeleh Terroristen getötet und vier mit Maschinengewehren ausgerüstete Fahrzeuge zerstört.

Breaking meldete am Dienstag Abend aus Aleppo weiterhin, die syrische Armee habe in Salahaddin mit einem Angriff aus dem Hinterhalt 28 Terroristen getötet.

Nachrichten aus Damaskus:

Breaking News meldet, dass der syrische Filmregisseur Bassam Mehi Eddin Hussein nahe seinem Zuhause in Jdeidet Artouz in der ländlichen Umgebung von Damaskus von Terroristen ermordet worden sei.

SANA meldet, dass der syrische Präsident Bashar Al-Assad am Dienstag in Damaskus Saeed Jalili, Sekretär des iranischen Obersten Rates für nationale Sicherheit, empfangen habe. Breaking News meldet dazu, Präsident Al-Assad habe erklärt, Syrien sei in der Lage, die Angriffe auf das Widerstandszentrum Syrien abzuwehren, und Saeed Jalili habe erklärt, der Iran betrachte Syrien als Mitglied der Achse des Widerstandes und werde es niemandem erlauben, das Widerstandszentrum Syrien zu attackieren. Breaking News meldete am Abend dazu weiter, Präsident Al-Assad habe erklärt, Syrien bestehe darauf, Terrorismus zu bekämpfen.

Nun zu Homs:

SANA meldete aus der Umgebung von Homs, dass aus Homs geflüchtete Terroristen das Urlaubszentrum Jandar überfallen und dort ein Massaker angerichtet haben, dem viele unschuldige Zivilisten und Angestellte zum Opfer gefallen seien. Breaking News meldete dazu, dass die Terroristen im Touristenzentrum Jandar 16 Zivilisten massakriert hätten.

Desweiteren meldete SANA aus Homs, syrische Sicherheitsheitskräfte hätten in den Nachbarschaften der Altstadt von Homs Terroristen aus den Nachbarschaften al-Warsheh, Bab Hood, Bab Dreib and al-Khaldiyeh verfolgt und ihnen schwere Verluste zugefügt. Tweeter @cherine_89 meldete dazu, dass die syrische Radiostation Shams FM in diesem Zusammenhang mitgeteilt habe, bei diesen Auseinandersetzungen in der Altsadt von Homs und in al-Khaldiyeh seien 53 Terroristen ums Leben gekommen und 160 weitere verletzt worden.

Weiterhin meldete SANA aus der ländlichen Umgebung von Homs, dass syrische Grenzsicherungskräfte bei Talkalakh einen Infiltrationsversuch von Terroristen aus dem Libanon verhindert haben und den Terroristen schwere Verluste zugefügt haben. Die Terroristen hatten vom Libanon aus einen syrischen Grenzsicherungsposten mit Raketen beschossen, um Deckung für ihren Infiltrationsversuch zu bekommen, heißt es in dem Zusammenhang weiter bei SANA.

Nachrichten aus Deir Ezzor:

SANA meldete am Dienstag aus der Provinz Deir Al-Zour, syrische Sicherheitskräfte hätten dort in der Stadt Al-Mayadeen eine Auseinandersetzung mit einer bewaffneten Terrorgruppe gehabt, die staatliche Sicherheitskräfte angegriffen hat. as Ergebnis war, dass die syrischen Sicherheitskräfte die fünf Angreifer töteten und ihr mit aufmontiertem Maschinengewehr ausgerüstetes Fahrzeug zerstörten.

SANA meldete weiter, bei einer Operation in der Stadt Al-Shadadi nahe dem Kbiyeh-Ölfeld in Hasaka sei es syrischen Sicherheitskräften gelungen, den aus Deir Azzour stammenden Terroristen Mohammad al-Shbeib zu verhaften und sein Fehrzeug, einen vierradgetriebenen Geländewagen, in dem sich Maschinengewehre, Granaten und Munition befanden, beschlagnahmten. Breaking News meldet dazu, ein zweiter Geländewagen von Terroristen sei bei der Operation zwar getroffen worden, habe es jedoch trotzdem geschafft, zu entkommen.

Syrian Documents meldete am Dienstag Abend, in der Nachbarschaft Al-Hamidia in der Stadt Deir al-Zour seien sechs Terroristen, wovon vier Libyer gewesen seien, bei Auseinandersetzungen mit der syrischen Armee getötet worden.

Nachrichten aus Idlib:

SANA meldete aus der Povinz Idlib, dass syrische Behörden und Grenzsicherungskräfte im Bezirk Jisr al-Shughour zwei Terrorgruppen verfolgt haben und dabei drei Terroristen verhaftet und ihre Waffen beschlagnahmt haben. Breaking News meldete aus Idlib, in Jeser al-Shughour sei ein Terrorist mit Namen Mustafa Kheiro Hassoun verhaftet worden.

Breaking News meldete aus der Provinz Idlib, bei Auseinandersetzungen in Kafar Sajna sei ein Anführer einer Terrorgruppe mit Namen Ibrahim Hammam ums Leben gekommen.

Breaking News meldete aus der Provinz Idlib des Weiteren, die syrische Armee habe in Kafar Nabel eine Terrorattacke konfrontiert und dabei fünf Terroristen, darunter Muhammad al-Hashash, getötet. Der Newsletter von Syria Documents meldete am Abend, bei diesen Auseinandersetzungen wurden fünf FSA-Terroristen und einige syrische Soldaten getötet und weitere FSA-Terroristen sowie sieben Zivilisten verletzt. FA-Terroristen haben dem Newsletter zufolge den Tod von „14“ ihrer Mitglieder in Kafar Nabel bekannt gegeben. Ein Video gibt es auch.

Nachrichten aus Hama:

SANA meldete am Dienstag morgen aus der Provinz Hama, dass Terroristen versucht haben, eine Bombe auf der Hauptstraße der Stadt Al-Salamiyeh anzubringen. Die Bombe sei jedoch vorzeitig explodiert, was zum Tod des Terroristen Mansour Nasra und zur schweren Verletzung des Terroristen Mohammad Qashmar geführt habe.

Nachträge: SANA meldet in einer Ergänzung, syrische Streitkräfte hätten in der Nachbarschaft Al-Asilah eine aus etwa 150 Personen bestehende Terrorgruppe konfrontiert und dabei eine große Anzahl der Terroristen getötet sowie vier mit aufmontierten Maschinengewehren ausgestattete Fahrzeuge der Terroristen zerstört.

In der Ergänzung meldete SANA ebenfalls, dass syrische Sicherheitsbehörden in der Altstadt von Damaskus einen Unterschlupf von Terroristen gestürmt, die sich darin aufhaltenden Terroristen verhaftet und zahlreiche Waffen und andere Ausrüstungsgegenstände der Terroristen beschagnahmt haben. Zu den vorgefundenen Gegenständen gehörten: Granaten, einige davon aus israelischer Produktion, FAL-Gewehre, AK-47 Gewehre, Pumpguns und Handfeuerwaffen, große Mengen an Munition, Schalldämpfer, Distanzzünder, Nachtsichtgeräte, Armeeuniformen, gefälschte Dokumente und fortschrittliche drahtlose Kommunikationsgeräte.

Außerdem meldete SANA in der Ergänzung aus der Provinz Idlib, dass syrische Behörden eine Terrorgruppe konfrontiert hat, die Straßensperren errichtet und Raubüberfälle nördlich der Stadt Saraqeb auf der Straße Saraqeb-Aleppo begangen hat. Die Terrorgruppe habe ein Fahrzeug mit aufmontiertem Maschinengewehr gefahren und die Konfrontation führte dazu, dass viele der Terroristen getötet und verletzt wurden und das Fahrzeug der Terroristen zerstört wurde, heißt es bei SANA dazu weiter.

Ein Bild, von dem Reuters behauptet, es sei am 7. August in Salahaddin in Aleppo aufgenommen worden, zeigt zwei Terroristen in einem Keller, wobei ein Terrorist hellhäutig und bärtig ist und der andere dunkelhäutig ist und ein rundes Gesicht hat.

Breaking News meldete aus Aleppo, dass die syrischen Sicherheitsbehörden in den Nachbarschaften Al-Midan and Al-Serian Terroristen getötet und ihre Waffen beschlagnahmt haben.

Breaking News meldete aus Aleppo des Weiteren, dass ein Sniper in Seif al-Dawleh Zivilisten erschossen habe.

Breaking News meldete außerdem aus der Provinz Idlib, dass Faraj al-Nayef, der Manager des Grenzüberganges Bab al-Hawa, von Terroristen ermordet wurde.

Press TV meldet, Abdul Jabbar al-Oqeidi, lokaler Anführer der FSA-Terroristen in Aleppo, sei durch eine Operation der syrischen Armee ums Leben gekommen. Außer der Nachricht von Press TV gibt es für diese Information bisher jedoch keinerlei Bestätigung.

Der Newsletter von Syian Documents berichtet außer über oben bereits angeführte Ereignisse zum 7. August in Syrien unter Anderem folgendes (einige dieser Ereignisse könnten in den obigen Meldungen bereits beschrieben sein, aufgrund unterschiedlicher und unpräziser Angaben ist es aber nicht ohne weiteres zu erkennen, welche dies sein könnten):

– Abdo Damouk und Redwan Sakran sind durch die Bombardierung von von FSA-Terroristen genutzten Objekten durch die syrische Armee in Tel Rifaat nördlich von Aleppo ums Leben gekommen. Press TV meldete am Mittwoch, dass die syrischen Sicherheitskräfte am Dienstag in Tel Rifaat zwei lokale Al-Qaeda-Führer getötet haben.

– FSA-Terroristen haben ein Video veröffentlicht, in dem sie zeigen wie sie einen syrischen Panzer zerstören und den Fahrer über den Boden schleifend entführen.

– „ein Anführer“ von FSA-Terroristen wurde in der Stadt Al-Bab östlich von Aleppo zu Grabe getragen

– in der ländlichen Umgebung von Idlib hat es im Dorf Jukara Auseinandersetzungen zwischen syrischen Grenzwächtern und Terroristen gegeben, durch die „viele“ Terroristen getötet und weitere verletzt wurden

– in der Stadt Bedama in der ländlichen Umgebung von Idlib hat es Auseinandersetzungen zwischen Terroristen und der syrischen Armee gegeben, die zum Tod „vieler“ Terroristen und zur Beschlagnahme von (unter anderem) in Israel hergestellten Waffen geführt haben

– der FSA-Terrorist Muhammad Subhi Jaddou, der am Montag in der Stadt Maaret Hermeh in der ländlichen Umgebung von Idlib bei Auseinandersetzungen von Terroristen und der syrischen Armee ums leben kam, ist beerdigt worden

– eine Ingenieureinheit der syrischen Armee hat auf der Straße Sarakeb – Areeha in der ländlichen Umgebung von Idlib 28 Sprengsätze, die zusammen 600 kg wogen, entschärft.

– Terroristen haben in der ländlichen Umgebung von Damaskus ein Fahrzeug mit vier zivilen Piloten angegriffen, was Gerüchten zufolge zum Tod eines Piloten namens Imad Sawaya geführt haben soll.

– Unbekannte haben zwei Granaten auf die Ortschaft Kafar Batna in der ländlichen Umgebung von Damaskus abgefeuert, wodurch Grüchten zufolge zwei Kinder ums Lebe gekommen seien.

– FSA-Terroristen haben ein Video veröffenticht, in dem sie sich dazu bekennen, in der Gegend von Damaskus einen Colonel der syrischen Armee namens Adnan Murad sowie seinen Begleiter entführt zu haben.

– in der Stadt Al-Muleiha al-Sharkia in der Provinz Daraa haben syrischen Sicherheitsbehörden eine Razzia duchgeführt und „viele“ Personen unter der Beschuldigung unerlaubten Waffenbesitzes festgenommen.

– Regierungsgegner sagen, im Dorf Al-Dabaa nahe Al-Qsair in der Provinz Homs sei ein Kind durch Granatbeschuss der syrische Armee ums Leben gekommen.

– Terroristen haben in der Provinz Homs in der Al-Madares-Straße das Feuer auf einen Microbus der Talkalakh-Abteilung des medizinischen Personals eröffenet und dabei einen Angestellten verletzt

– auf die Nachbarschaften Al-Arman and Al-Zahraa in Homs wurden zwei Granaten abgefeuert, was zur Verletzung eines Mädchens und großen materiellen Schäden führte

– Außer dass Terroristen im Tourismuszentrum in Jandal bei Homs das oben bereits beschriebene Massaker mit 16 Toten verbrochen haben, haben Terroristen in der Nähe von Jandal auch ein Restaurant überfallen und dort wahllos das Feuer eröffnet, was zum Tod des Zivilisten Hatem Issa geführt hat.

– FSA-Terroristen haben ein Video veröffentlicht, in dem sie sich dazu bekannt haben, dass sie am Montag bei einer Attacke auf einen Armeecheckpoint in Zeizoun nahe Hama fünf Soldaten entführt haben, und präsentieren ihre Geiseln.

– „Oppositionelle“ gaben bekannt, dass bereits am Sonntag in der Nähe von Damaskus die „Oppositionsaktivisten“ Kefah Ali Deeb und Rami Henawie verhaftet wurden

– in der Provinz Deir Al-Zour hat die syrische Armee in den Ortschaften Sfeira, al-Hamidia, al-Ommal und al-Jbeileh Terroristenbasen mit Granaten beschossen, was zum Tod „vieler“ Terroristen, darunter auch Muhammad Ghassan Atwan, führte.

– in Deir Al-Zour gab es in der Al-Hajaneh-Straße Auseinandersetzungen zwischen Terroristen und der syrischen Armee, die zum Tod „vieler“ Terroristen, darunter Tarek Muhammad al-Saed, Ahmad al-Adel und Abed al-Razzak al-Faraj, führten

– in Deir Al-Zour gab es in der Nähe des Ghassan-Platzes bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen FSA-Terroristen und der syrischen Armee, die zum Tod „vieler“ Terroristen, darunter Muhammad Mustafa al-Kalmadi und Muhammad al-Karbouli, führten.

SANA meldet, Basem Mansour, der Direktor des internationalen Flughafens Aleppo, habe im syrischen Fernsehen erklärt, dass die von blutigen Lügenschleudern verbreitete Behauptung, er habe sich den Terroristen angeschlossen, falsch ist.

Die zionistische Propaganda-Schleuder Reuters gibt zu, das auf Seiten der von der NATO unterstützten FSA-Terroristen zahlreiche ausländische Extremisten gegen sämtliche staatliche Symbole Syriens, sogar gegen Schulen, kämpfen.

Der pensionierte US-Militärexperte Patrick Lang meint, die Abriegelung der Stadt Aleppo bei gleichzeitigem Nachführen von Verstärkungen und obendrein den Terroristen hohe Verluste zuzufügen, so wie die syrische Armee das dezeit macht, und dann die Terroristennester in Aleppo systematisch auszuräumen, so wie die syrische Armee das offenbar vorhat, sei vermutlich die siegreiche Methode, und die Chancen stehen gut, dass Bashar Al-Assad noch Jahre Präsident bleiben wird.

Die Nachrichten aus Syrien zum Mittwoch finden sich im neuen Artikel: Terroristen aus Bezirk Salaheddin in Aleppo geflüchtet – Update zu Syrien für Mittwoch, den 8. August 2012.

Zum Hintergrund der gegenwärtigen Anti-Terror-Operation der syrischen Armee gegen die zionistisch-wahhabitisch inspirierten Terroristen, siehe das „Tag“ Syrien hier im Parteibuch.

9 Gedanken zu “Terroristen erleiden weiter schwere Verluste – Update zu Syrien für Dienstag, den 7. August 2012

  1. Vielen Dank für die zahlreichen Informationen. Ausser den üblichen Hetzartikeln gibt ja der Mainstream im Moment gar nichts her, eigentlich ein gutes Zeichen.

  2. Hallo,
    ich glaube, man kann davon ausgehen, daß Aleppo (so gut wie) befreit ist. Die russischen Leute feiern den heutigen Tag schon als eine Art syrischen Stalingrad. Ich freue mich mit ihnen und deshalb hier der Text von Nikolaj Sologubovski (ins Englische übersetzt):
    http://www.proza.ru/2012/08/08/1020
    Nicholas Sologubovsky
    SYRIAN CHRONICLES. August 8, 2012. Issue 2

    Aleppo, Syrian Stalingrad survived!
    „FSA“ is broken!
    NATO- Islamist groups surrounded!

    Crocodile Tears pour in the pro-Western anti-Russian media:
    „Units,“ the Syrian army free „leading an armed struggle against government forces, left their positions in Aleppo“
    Just wanted to say scribblers: do you prefer to describe what they did to the city these days? When they made it? How many civilians killed? And how many have died courageous and persistent defenders?
    The army regained control of the Salaheddin quarter – a strategically important area of the city
    Western journalists, once arrived in Aleppo, reported that in Salaheddin eliminated to strengthen the position of mercenaries and the FSA. Terrorists informed themselves – communication they have with the outside world other than through American satellites! – that they retreated from Salaheddin for „tactical reasons“.
    The Syrian military command reported that the control of the quarter is fully restored.
    There is a clearing house: the terrorists everywhere have placed traps and land mines.
    Local residents report that so much surrendered, that they were being taken from Aleppo in conventional busses.
    The Syrian army launched a military operation, in the morning lightning on August 8. The strategy was: first to destroy the leaders of the bandits and to close all roads to escape to Turkey. Then release the Salaheddin district, as it was from this area going management of gangs and terrorists, mercenaries and special forces in Turkey, Saudi Arabia and Qatar.
    Intelligence officers were killed in Turkey (there are pictures of them, including one general), were arrested by officers from Saudi Arabia and Qatar. There are other slain officers from these countries are known for their names!
    The rulers of these countries are silent. They are in shock and unable even to deny this information.
    The military reported that among the seized weapons – missiles surface-to-air.
    It is reported that the rebels, throwing weapons, fleeing and attempting to escape disguised in plain clothes. On the streets of Aleppo people happily chanting: „The army has come! The army has come!“ Panic swept the militants in other areas: the Syrian army is actually decapitated them, destroying aliens leaders.

    The area was captured by the mercenaries of Salaheddin in July 20. This area was the main stronghold of Islamic extremists in the city. In the last few days in the quarter was fierce fighting between militants and NATO Syrian thugs .. Destroyed thousands of militants, dozens lay down their arms surrendered.
    The Syrian army blocked the escape routes of mercenaries to the Turkish border, which is located 50 km north of Aleppo.
    August 7 arrived in Aleppo Syria’s Defense Minister Gen. Fahd Al-Jassem Freydzh. He personally commanded by a brilliant operation to encircle the mercenaries and their knockout from the city of cities.
    So the Syrians survived Stalingrad and the Nazis „FSA“, ie, SS, translated into Russian military language, taken under Syrian Stalingrad „bag.“ They were surrounded!
    And now with them …. Clearly, it would be with them now!
    Let me remind you that the Great Battle of Stalingrad, the Soviet began 70 years ago and ended in complete defeat of the Nazi group.
    What will be the fate of the NATO-Islamic group who dared to attack Syria and reach Aleppo, it is known.
    On behalf of the Russian friends of Syria to congratulate the heroic defenders of Aleppo with a new victory!
    And also let me on behalf of the Syrian friends of Russia to congratulate the citizens of Russia, who all these long days and nights of attack reflected the pro-NATO western and Russian disinformation and brought the truth to the masses!
    Together we stand!
    Together we will win

    1. @Marlene
      Zum Feiern ist es noch viel früh. Es sieht derzeit so aus, dass die syrische Armee Momentum hat, auf dem richtigen Weg ist und Fortschritte macht, aber es ist bis zur türkischen Grenze noch ein langer Weg zu gehen und da kann noch viel passieren. Es sind immer noch eine Unmenge von gut ausgebildeten Söldnern im Land unterwegs, und wer weiß, was die noch Alles an Waffen bekommen werden.

      Und wenn die Arbeit mit der harten Kraft gelungen ist, dann kommt vielleicht der schwierigste Teil: die weiche Kraft, verbitterte und verbiesterte besiegte Gegner zu einer nationalen Versöhnung und einer politischen Lösung zu bringen, damit Syrien nicht über viele Jahre im Terrorchaos versinkt.

      1. @redaktion
        Ja, natürlich, ist mir auch klar. Dennoch denke ich, es ist ein wichtiger Meilenstein. Ich habe hier nur eine russische Stimme wiedergegeben, auch Nikolaj weiß es sicherlich, die Informationen der Russen sind in der Regel besser, als unsere. (Zum Beispiel wurde über den angeblich desertierten Hijab gesagt, er hätte nie zum Assad-Team gehört, er wäre ein Zugeständnis an die Opposition gewesen. Er wäre auch von Assad erst entlassen worden und hätte sich dann abgesetzt. Kleiner aber feiner Unterschied. Das letztere hatte ja auch Breaking News schon berichtet) Es ist einfach eine andere Gefühlslage, außerdem geht es für die Russen wirklich ums Eingemachte. Was den Nachschub betrifft scheint die syrische Armee aber schon dabei zu sein, den zu blockieren. Wir werden sicher alle dran bleiben und hoffen, daß dieses Land es schafft, diese Gefahr zu überstehen.
        Gruß und Dank für die tägliche Arbeit Eurer Redaktion
        Marlene Tiger

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.