Für den Lügner Erdogan nähert sich die Stunde der Wahrheit

Wie in deutschsprachigen Medien gerade berichtet wird, hat die zum Dogan-Konzern gehörende türkische Zeitung „Radikal“ soeben unter Berufung auf Militär und Geheimdienst gemeldet, möchte die Türkei nach einer Analyse des Wracks und der Wrackteile nun nicht mehr behaupten, dass der in syrischen Gewässern abgestürzte türkische RF-4 Phantom-Jet von einer Rakete getroffen worden sei.

Die türkische Zeitung Vatan berichtete zuvor passend dazu, dass der abgeschossene türkische Jet mit einem Raketenwarnsystem ausgerüstet gewesen sei. Das türkische Militär und der türkische Geheimdienst dürften nun also davon ausgehen, dass die syrische Behauptung, die Phantom sei von einer Flugabwehrkanone abgeschossen worden, zutreffend ist. Trotzdem beharre die Türkei jedoch darauf, dass der türkische Kampfjet in internationalem Luftraum abgeschossen worden sei, heißt es in den Medienberichten weiter.

Für den Lügner Erdogan nähert sich damit nun die Stunde der Wahrheit. Seine durchsichtige Lügengeschichte zum Schüren von Kriegsstimmung bricht damit komplett zusammen. Flugabwehrkanonen haben eine viel zu kurze Reichweite, als dass sie mehr als 20km von der Küste aus bis in internationalen Luftraum schießen könnten. Die syrischen Flugabwehrkanonen haben eine Reichweite von maximal etwa 2,5 bis 3km. Es ist mit den syrischen Flugabwehrkanonen schlicht nicht möglich, soweit zu schießen, als das Erogans Behauptung, der türkische Kampfjet sei in internationalem Luftraum abgeschossen worden, wahr sein könnte.

Hätte Erdogan Anstand, so würde er nun, da er einer dreisten Lüge in der Absicht des Beginns eines Angriffkrieges überführt wurde, zurücktreten, und seinen Außenmminister Davutoglu sowie seinen Staatspräsidenten Gül, die ihm bei der Lüge Deckung gegeben hatten, gleich mitnehmen.

Nachtrag 11.07.2012: Es wird immer peinlicher für Erdogan. Die der Gülenbewegung und der AKP nahestehende Zeitung Today’s Zaman schreibt heute, dass das türkische Militär nun sagt, da es keine Radar-Spuren von einer Rakete gebe, die den türkischen Jet getroffen habe, könne das Flugzeug vielleicht von einer optisch gesteuerten getroffen worden sein. Dumm an der Behauptung ist jedoch, dass, wie Experten sagen, auch optisch gesteuerte Raketen eine zu kurze Reichweite haben, als dass Erdogans Behauptungen wahr sein könnten, und technisch nicht in der Lage sind, vom Ufer aus Ziele außerhalb des syrischen Luftraums zu treffen. Dazu wird ein namentlich nicht genannter hochrangiger US-amerikanischer Offizieller gsagt habe, die USA hätten Informationen zu dem Jet-Zwischenfall, aber sie planten nicht, die Fakten öffentlich zu machen, und er oder sie wundere sich, dass Erdogan es für nötig befunden haben, zu dem Thema zu sprechen. Erdogan’s Kriegslüge ist so offensichtlich, dass es selbst den USA peinlich ist.

Nachtrag 12.07.2012: Nun erklärte das türkische Militär, es könne bisher keine Reste von Explosivstoffen an den Teilen des türkischen Flugzeugwracks finden. Die würde man aber erwarten, wenn die Phantom von einer Rakete getroffen wurde. Die Sprache des türkischen Militärs deutet nun auch, dass das türkische Militär sich nicht mehr sicher ist, ob die Phantom überhaupt abgeschossen wurde. Der verwendete Ausdruck ist „Der türkische Jet, von dem Syrien behauptet, ihn abgeschossen zu haben .“ Es wird immer unangenehmer für den Lügner Erdogan und seine Kriegstreiberclique. Frage über Frage türmt sich auf.

7 Gedanken zu “Für den Lügner Erdogan nähert sich die Stunde der Wahrheit

  1. Klasse!

    Selten genug, dass man als PRopagandabeobachter auf Schritt und Tritt mitkriegt, wie ein nützlicher Idiot der NATO scheibchenweise auf die Mütze kriegt. Als ob jeder false flag per definitionem gelingen würde 🙂

    Jetzt geht’s dem Generalissimo primär darum, das Gesicht nicht zu verlieren, denn hätten die Syrer eine 12 Meilen Wunderabwehrkanone, würde Russland und China in Syrien kaufen und nicht verkaufen.

    Die Amis auf Kurs
    Grüsse
    kosh

  2. Der Artikel an sich ist leider ziemlich dumm.
    Türkei hat mit Syrien eine ganz andere Rechnung offen, Türkei hätte schon mal fast einen Krieg begonnen und Syrien hat das nur in letzte Sekunde abwenden können, indem sie den Terroristenführer ausgewiesen haben.

    Will sagen jemand er behauptet Türkei würde in diesem Spiel UsRael-Hund spielen hat absolut NULL Ahnung.

    Erdogan ist der erste Politiker der Türkei aufrichtig regiert.

  3. Die Lügen werden weiter verbreitet und im Gedächtnis vieler Menschen bleiben.

    Auch die Lügen der Kriegsverbrecher Scharping, Schröder (SPD), Fischer (Grüne) zu Jugoslawien … die Lügen von Powell (US-Außenminister) vor der UNO zu Irak …die Lügen zu Afghanistan, Lybien, Iran, Syrien u.a. von Clinton u.a. werden tagtäglich in die Gehirne der Menschen durch ihre „freien, unabhängigen, demokratischen“ Medien eingehämmert !
    Die Lügen bleiben in den Hirnen der meisten Bürger hängen – Es ist manchmal zum verzweifeln, wenn man trotz der aufgedeckten Lügengeschichten in Gesprächen dieses mitbekommt …

    Trotzdem – es lohnt manchmal – weiterso gute Aufklärung mit diesem Blog !!!

    siehe auch:
    http://www.voltairenet.org/Das-Pentagon-stellt-fest-dass-das

  4. @Kaan
    Dein Kommentar ist leider ziemlich dumm.

    Der türkisch-syrische Konflikt von 1998 ist 14 Jahre her. In den letzten Jahren war Frieden eingekehrt. Erdogan hat sich durch seine Unterstützung der FSA-Terroristen bereits jetzt am Tod Tausender mitschuldig gemacht. Seine Wahlversprechen einer Null-Problem-Politik sind gebrochen und jetzt hat er auch noch versucht, mit Lügen einen völig sinnlosen internationalen Krieg zu entfesseln, der Hunderttausende Menschen in Syrien, der Türkei und weiterern Ländern das Leben kosten könnte.

    Ob Erdogan verbrecherisch handelt, weil er ein Lakai Israels ist oder – wie Assad wohl meint, eher weil er aus sektiererischen Gründen der Muslimbruderschaft nahesteht – spielt überhaupt keine Rolle. Wer mit Lügen versucht, Krieg zu entfesseln, der handelt in höchstem Maße verbrecherisch.

    Dass Erdogan dabei auch noch – zufällig – objektiv auf der Seite von Zionisten, Wahhabiten und US-Amerikanern steht, spielt dabei kaum noch eine Rolle. Über einem syrisch-türkischen Krieg – und Muslime massenhaft Muslime umbringen – freut sich allenfalls Israel.

  5. (Entfernt – die Redaktion. Zur Erläuterung: Wir wollen die zum vergangenen und vorvergangenen Jahrhundert des europäischen Kolonialismus gehörende Rassenhetze von Benjamin Freeman und Co, die nicht mal in der Lage waren, zu erkennen, dass die politische Ideologie des Zionismus den zentralen Werten der jüdischen Religion diametral gegenüberstand und -steht und dementsprechend nicht zwischen Zionismus und Judentum unterschieden haben, hier ebensowenig haben wie nationalsozialistische Geschichtsfälschungen und -verkürzungen zu den vergangenen zwei Weltkriegen. Und im Übrigen ist antijüdischer Rassismus auch nicht nützlich dabei, den Zionismus zu überwinden. Im Gegenteil: Antisemitismus – also antijüdischer Rassismus – war die Grundlage und ist bis heute der Nährboden des Zionimus.

    http://archive.org/details/ZionismInTheAgeOfTheDictators

    http://www.jewsagainstzionism.com/zionism/zanda.cfm

    Das Judentum ist eine komplexe Religion und die Wiege der westlichen Zivilisation der Humanität. Zionismus hingegen ist eine politische Ideologie, oder anders ausgedrückt, eine völkisch-rassistische Perversion des Judentums. Und natürlich: wie auch andere völkisch-rassistischen Ideologien beruht Zionismus auf einem geschichtlichen Kunstgebilde:

    http://www.arendt-art.de/deutsch/palestina/Stimmen_international/cook_jonathan_wann_juedische_volk_erfunden.htm

    Wir bitten darum, vom Antisetismus – antijüdischem Rassismus, anti-jüdischen Voruteilen und vom Rassismus allgemein – Abstand zu nehmen.)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.