NATO-Lakaien terrorisieren Syrien weiter

Lakaien der Nord-Atlantischen Terror-Organisation NATO haben auch am heutigen Donnerstag damit fortgefahren, die syrische Bevölkerung zu terrorisieren, um so einen von Israel, NATO- und GCC-Staaten vorangetriebenen blutigen „Regime Change“ in Syrien durchzusetzen und damit die Beziehungen zwischen Syrien, Iran und Hisbollah aufzubrechen.

Prensa Latina berichtete, erschossen Terroristen in der Nacht zum Donnerstag, Sheik Mohammad Ahmad Ouf Sadeq, einen Imam der Anas-bin-Malek-Moschee in Damaskus. Sheik Mohammad Ahmad Ouf Sadeq hatte die Terroranschläge vom 6. Januar in Al-Midan scharf verurteilt und zu nationaler Einheit aufgerufen. Die US-geführte Terrorgruppe „Free Syrian Army“ bekannte sich auf der in den USA gehosteten Webseite „Facebook“ zur Ermordung des Geistlichen.

Ria Novosti berichtete unterdessen, dass Terror-Lakaien der NATO derzeit in der nordsyrischen Stadt Idlib Wohnhäuser und Staatseinrichtungen plündern:

In Syrien haben Bewaffnete nach Berichten von Augenzeugen die Stadt Idlib im Nordwesten des Landes überfallen und plündern jetzt Staatseinrichtungen und private Wohnhäuser.

Dies teilte das russische Außenministerium am Donnerstag unter Berufung auf in Syrien lebende Russen mit. Der Mitteilung zufolge stehen mehrere Stadtteile von Idlib unter Kontrolle der „Banditen“.

Die gleichgeschalteten Propaganda-Outlets der NATO- und GCC-Staaten setzen unterdessen weiter ihre Lügenkampagne gegen Syrien fort und verbreiten sich auf primitive Videofälschungen stützend systematisch Falschmeldungen, mit denen sie versuchen, die brutalen Verbrechen der NATO-Lakaien der syrischen Armee sowie dem syrischen Präsidenten Bashar Assad anzulasten.

Der syrische Präsident Bashar Al-Assad hat derweil verfügt, dass am 26. Februar in Syrien eine Volksabstimmung stattfinden soll, in der über den neuen Verfassungsentwurf entschieden wird, durch die Syrien wieder zu einer sogenannten Multiparteien-Demokratie werden soll. Außerdem begrenzt der Verfassungsentwurf die siebenjährige Amtszeit des Präsidenten auf zwei Wahlperioden. Präsident Bashar Al-Assad, der 2000 ohne Gegenkandidaten zum Präsidenten gewählt und 2007 wiedergewählt wurde, dürfte, wenn die Verfassungsentwurf angenommen wird, 2014 nicht mehr zu einer Wiederwahl als Präsident antreten.

Der Anführer der in Syrien aktiven Terroristen, Barack Obama, ist mit dem neuen Verfassungsentwurf allerdings nicht zufrieden. Anstelle von Multiparteien-Demokratie und Wahlen fordert der in den USA lebende weltweit aktive Terrorboss einen Putsch in Syrien, durch den Präsident Bashar Al-Assad gestürzt werden soll. Über seinen Sprecher Jay Carney ließ er mitteilen, der Verfassungsentwurf sei „ziemlich lächerlich“ und mache aus dem US-geführten Terror- und Propaganda-Plot gegen Syrien „eine Farce.“

14 Gedanken zu “NATO-Lakaien terrorisieren Syrien weiter

  1. Aber der Wandel ist nicht aufzuhalten; nur nicht so wie das die Terroristen und andere Lakaien oder Vasallen Washingtons wollen!!
    ———————————-
    Dank auch für die Informationen zu Plünderungen durch Banditen, die auch bei RIA Novosti gemeldet wurde -> „Augenzeugen: Rebellen plündern in Syrien Wohnhäuser und Staatseinrichtungen; 18:41MOSKAU, 16. Februar (RIA Novosti).
    Ja liebe Leser, kennen wir das nicht bereits aus dem US-geführten Krieg gegen die friedlichen Menschen in Libyen?! Und es nimmt kein Ende, wo US-gestützte Terror-Banden zusammen mit gekauften Vasallen (ja wer gehört wohl dazu in Westeuropa?!) aus friedlichen wohlhabenden Bürgern ein verarmtes Volk machen, zersplittert in von Milizen dominierte Teile inklusive Kampf gegeneinander, ohne Raum für Recht und Ordnung und friedliches Leben und Arbeit – eben je nach Bedarf für „teile und herrsche“ aus Washington und der Strippenzieher dort.

    Aber die Zeit steht dennoch nicht still noch lässt sich zurück drehen, was pausenlos geschieht.
    Ja auch in China sieht man mittlerweile, dass die Chinesen sich der Lage bewusst geworden sind, auch wenn noch riesige Reserven in US-Papieren mit zweifelhaftem Wert, die Aktionen zugunsten des Welt-Tyrannen hindern dürften.
    Hier ein Blick darauf, wie die Chinesen einige der Probleme sehen:
    „Will US ever accept the truth?“ (Werden die USA jemals die Wahrheit akzeptieren?)
    http://www.chinadaily.com.cn/cndy/2012-02/16/content_14619157.htm
    Cartoon
    http://www.chinadaily.com.cn/cndy/2012-02/16/content_14618905.htm

  2. Kann man nur hoffen, dass die syrische Bevölkerung diese subversiven Elemente, die diesen spezifischen Natoterror betreiben, möglichst schnell eliminieren kann.

  3. Interessante Analyse von Christoph R. Hörstel: möglicherweise läuft den Dollar-Imperialisten die Zeit davon, da sie den Iran offenbar im März angreifen und Syrien bereits vorher erledigt haben wollten.

    Kommt es zum Krieg gegen den Iran?

    Tatsächlich begannen die meisten Angriffskriege des Westens in den letzten Jahren im März, exakt zu Frühlingsbeginn: Libyen, Irak, Kosovo. Da sind die Menschen mit Hormonen vollgepumpt und dadurch abgelenkt und sie lassen sich leichter übertölpeln, daneben gibt es dafür wohl auch militärische Gründe wie z.B. das Wetter.

  4. Interessant ist der Artikel der Stimme Russlands: http://german.ruvr.ru/2012/02/15/66159055.html

    Kein Gas gegen Syrier.

    Wenn das mal der Obama wüßte. Diese Schandmeldungen, nur um einen Krieg vom Zaun zu reissen.

    Ich vermute, will es aber nicht heraufbeschwören, das der kommende Krieg im Frühjahr passieren wird. Das Jahr 2012 wird sehr ungemütlich für alle.

  5. Auch dieses Bild allein sagt bereits aus, wie viele in China betreffs Syrien bzw. den Problemen im Mittleren Osten denken und sicher darüber hinaus wie andere Artikel samt Bilder zeigen:
    „Why did you shot it?“ Warum hast du es abgeschossen?
    Und das Colt raucht noch vom Schuss auf die Friedenstaube, welcher der friedliche Pandabär Hilfe zuteil kommen lässt und dennoch schreit der Schütze aus dem Westen „Warum hast du es abgeschossen?“.
    http://www.chinadaily.com.cn/cndy/2012-02/15/content_14609154.htm

    Dabei muss man unbedingt dazu sagen, dass jeder beseitigt werden soll wenn nicht aufgehalten werden kann, zumindest im Geist der US-Hegemonialmacht, und so ist eben die Route Libyen, Syrien, Iran (Russian general: strike against Iran planned for summer / US-Geheimdienst: Israel hat sich noch nicht entschlossen, Iran anzugreifen) gegen den Hauptkonkurrenten gerichtet und die Chinesen haben mehr und mehr die Gefahr erkannt, nicht nur die Russen.

  6. Und hier mal noch ein Beispiel was Syrien bevorsteht, wenn die Invasion nicht abgewendet werden kann. Das ist was auch „unsere Demokraten in ‚unserer Regierung‘ “ billigend in Kauf nehmen! Schande über diese absaufende „Westliche Wertegemeinschaft“! „Made in USA? No thanks“ USD? No thanks!“:
    ————————-
    „Schima Permalink
    17/02/2012 00:49

    Das Gesetz von der NATO/NTC in Libyen – 16. Februar 2012
    http://leonorenlibia.com/index.php?option=com_content&view=article&id=965:la-ley-otan–cnt-en-libia&catid=4:experiencias

    Libyen und die Libyer erleiden die Aggressionen von den internationalen bewaffneten Gruppen die von der NATO/NTC unterstützt, bewaffnet und beschützt werden um den Eindruck von Bürgerkrieg zu geben weiter. Diese Banden von wahren Verbrechern greifen nicht nur an, sondern töten, foltern, bestehlen und spielen mit den Leben der Menschen.

    Augenzeugen haben bestätigen können dass ein ehrwürdiger Libyer, Familienvater der sich seit langer Zeit – bevor der Konflikt begann – mit dem [Häuser-] Bau beschäftigt hat, heute, als er einen Kran für seine Arbeit transportierte den er an seinen Pick-up angehängt hatte, von einer dieser internationalen bewaffneten Banden die so tun als wenn sie mit den Waffen die Herren der Leben der Libyer wären festgenommen worden ist. Sie haben diesen Libyer gefangengenommen und sein Handy weggeworfen damit man ihn nicht orten kann.

    Die Familie strengt sich sehr an um ihn zu finden und möchte es eilig machen weil sie wissen dass wenn sie ein etwas Zeit brauchen er tot auftauchen kann und sie ihn auf unmenschlicher Weise foltern können.
    Die Familienangehörige sagen dass er Vater einer grossen Familie ist, ein einfacher Mensch der sich seinen Familienangehörigen widmet. Wahrscheinlich haben sie ihn festgenommen um ihn den Kran zu stehlen. Er könnte nie von etwas verdächtig sein was mit der Politik verbunden ist.

    Diese ist die tägliche Wirklichkeit der Libyer dank dieser stark bewaffneten internationalen Banden und wahre, Verbrecher die von den Angreifern ausgebildet und beschützt werden um Angst und Stress unter den ordentlichen Libyern zu stiften.

    Wenn es der Familie gelingt zu eruieren wo sie diesen ehrwürdigen Libyer versteckt halten, werden sie logischerweise hingehen um ihn zu befreien, was die internationalen Medien schnell in „Zusammenstösse unter den Stämmen“ übersetzen. Eine heimtückische Intrige.“

    [Zu lesen bei http://urs1798.wordpress.com/2012/01/24/libyen-leonor-nachrichten-vom-grunen-widerstand-ubersetzt-von-schima-ab-25-01-2012-libya-syria/%5D

  7. Syrien zuerst, aber wann?!

    Der Konflikt spitzt sich auf Basis der Strategien des Pentagon weiter zu, als Fortführung der Politik im Geiste von Carl von Clausewitz – „Man schaffe ein Problem, dann fördere man eine populäre Lösung für das Problem welche den strategischen Interessen entspricht und dann liefere man die Lösung.“ So erkannte man im „Arabischen Frühling“ bereits die Richtlinien einer US Special Forces Trainings-Wurfsendung für unkonventionelle Kriegsführung. [„..true nature of what is euphemistically called protesters, opposition forces, Free Syrian Army, National Council of Syria, and other euphemisms for illegal US, NATO, and allied backed Insurgents.]:

    Neben der Resolution der EU, dass Russland keine Waffen an Syrien liefern soll und neben weiteren Sanktionen auch gegen den Iran, ziehen die USA kontinuierlich mehr Waffen und Truppen in der Region zusammen, teils neu dazu, teils aus Umgruppierungen aus dem Irak z.B. So können also die USA inzwischen den Iran mit 450 Tomahawk cruise missile in einem Schlag angreifen.
    [„Komovedov, who is heading the Russian State Duma´s Defense Committee told foreign military attaches in Moscow that the US could attack Iran any time now with a simultaneous launch of 450 Tomahawk cruise missiles from warships deployed in the region. The Russian general Staff has established a “situation center” and is monitoring the situation around the clock in real time.“ ]

    Die Waffenlieferungen von Russland an Syrien als dem größten Abnehmer unter den arabischen Ländern wiegen aber die Aufrüstung der Region durch die USA nicht auf, nicht zu vergessen die Bewaffnung der syrischen Opposition durch diese Vasallen der USA.
    [„However, seen from an objective perspective, the relatively modest Russian arms sales to Syria dwarf the heavy US and E.U. arms sales to Saudi Arabia, Israel and other regional countries.
    On 2 January, nsnbc reported that the US will deliver 84 new F-15 Boeing Fighter Jets to Saudi Arabia and significantly upgrade it´s existing fleet. (4) It is an arms deal, supporting a regional US ally, that is waging a covert war on Syria and is arming what is euphemistically called the “Syrian Opposition” ..“]

    Das Russische Militär bereitet sich auf das Ausbrechen eines regionalen Krieges vor, der das Potential für einen weiten Krieg im Mittleren Osten hat oder für einen globalen Krieg. Man geht davon aus, dass die US-Öl-Installationen im Raum des Kaspischen Meeres angegriffen werden und dadurch die Staaten dort involviert mit Ausweitung des Krieges auf die gesamte Kaspische Region. Man sollte auch nicht vergessen, dass eben Instabilität, Krieg und Terror dort „weitab“ von den USA Russland und China schwächen sollen, so als wenn Russland und China keine Atomwaffen einsetzen würden, obwohl das „Verteidigungsschild“ der USA noch nicht komplett ist.
    [The Russian Military is bracing itself for the outbreak of a regional, and potentially wider Middle Eastern or Global War and is on a high state of alert.]

    Es ist nun bald nicht mehr die Frage ob ein Krieg vom Zaum gebrochen wird, sondern wie und wann im Detail.
    So könnte man also bei den Verursachern des Konfliktes weiter auf Leugnen setzen, um dann Iran und Russland als die Schurken vorführen zu können, die eingegriffen haben als Ausgang für den so dringlich gewünschten nächsten und noch größeren Krieg. Es deutet zur Zeit darauf hin.
    [It is also most likely, that the US, NATO, Qatar and Saudi Arabia will be counting on “plausible deniability” as long as possible while waging war on Syria, in an attempt to position Iran and Russia as villains who intervene militarily. The ongoing development on the ground is strongly indicating that this is the most probable strategy.]

    Mittlerweile gibt es auch entlang der Syrisch-Jordanischen Grenze eine „Pufferzone“, die für niemand ohne Erlaubnis zugänglich ist und wo bereits 43000 „Rebellen“ aus Libyen warten, losschlagen zu können. Die Zone um die Städte Mafraq und Ramtha ist ca. 30km lang und 10km tief. Der Transport von NATO-Söldnern aus Libyen war unter dem Deckmantel medizinischer Evakuierung erfolgt.
    [Since then, the NATO Alliance has established a buffer zone along the Jordanian-Syrian border, which according to sources around former Jordanian Prime Minister Marouf Bakhit is currently housing 43.000 “rebels” from Libya who are waiting for a signal to attack Syria.]

    Aber auch Offiziere des Türkischen Geheimdienstes waren nicht untätig.
    [The Turkish operation also functions as recruitment office for Jihadi´s and mercenaries who wish to enlist in the planned attack on Syria.]

    50 Tonnen militärischer Ausrüstungen aus Israel im Wert von USD 650 Millionen für Terror und Krieg gegen die legitime syrische Regierung und der Zivilisten im Raum Homs!
    [Lebanon and Turkey. According to sources with ties to Jordanian Intelligence a shipment of over 50 T of Israeli Military Equipment, worth over USD 650 million has arrived at Erbil Airport in Kurdistan. The weapons have reportedly been paid by “Rafael Industries”.Lebanese M.P. and Chairman of the Lebanese Progressive Socialist Party, Walid Jumblatt´s recent shuttling to Qatar, Iraqi Kurdistan and Turkey have specifically been tied to the arms delivery. The weapons are planned to go on route to Homs.]

    Also es geht nur noch um Syrien zuerst, aber wann?! Syrien war nicht so leicht mit Krieg zu überziehen wie so manche sich erhofft hatten.
    ———————-
    Zu lesen in Englisch bei nsnbc.wordpress.com von Dr. Christof Lehmann, Artikel vom 17.02.2012

  8. Ein anderer Vorwand, um Krieg zu führen? Fingerabdrücke von False Flags gegen den Iran: Thailand, Indien, Georgien Terror Explosionen [nsnbc.wordpress.com by Finian Cunningham]

    oder aber (und dann kann man verstehen warum einige Inder vor den Zionisten warnen):

    Indiens RAW bricht ein bei Mossad-Operationen in Indien
    [„Indian RAW cracks down on Mossad operations in India“]

    Ein israelisches Paar der Chabad-Sekte, Rabbi Zalman Sheneor und seine Frau Yaffa Shenoi, haben der Kerala Polizei gesagt, dass sie Indien in 15 Tage verlassen werden. Die beiden stehen bei der indischen Intelligenz stehen unter Verdacht, im Zusammenhang der Research and Analysis Wing (RAW) der Beteiligung an einer verdeckten Operation in Indien, der 2008 zu dem Mumbai Terroranschlag führte, bei dem sechs Chabad Mitglieder getötet wurden bei einem Schusswechsel zwischen Dawood Ibrahims Gangster aus Pakistan und den Bewohner von Mumbais Chabad-Haus. Der Vorfall wurde als wichtiger Akt des Terrorismus berichtet, obwohl in der Tat war es ein Schlagabtausch zwischen Ibrahims Drogen Syndikat und Chabadniks, deren Einbrechen in Ibrahims Kontrolle über den Drogenhandel Mumbai gesehen wurden war.
    WMR hat zuvor berichtet, dass es sich entsprechend der Annahme mehrerer Geheimdienste bei den Chabad-Häusern auf der ganzen Welt , um Zentren für die Mossad-Tätigkeit unter religiösen „Deckmantel“ handelt.
    Chabad-Juden und Mossad waren gezwungen, ihre ehemaligen Stützpunkt in Goa als Folge der gestiegenen RAW- und Bundespolizei zur Überwachung ihrer Aktivitäten zu verlassen, wobei angenommen wird, dass es die Sendung von Heroin aus Afghanistan nach Südostasien im Osten und den Vereinigten Arabischen Emiraten in den Westen betrifft. Die israelischen Mossad und Chabad verschoben ihre Operationen nach Kochi, da Goa ersetzt als wichtiger Drogen-Umschlagplatz ersetzt wurde.
    [zu lesen in Englisch by counterpsyops.com, FEB 17. 2012]

    Also das geht noch weiter bis zum Ausspionieren der Indischen Seestreitkräfte dort und Nutzung als Kommunikationssupport für Israelischen Dolphin-class Unterseeboote (-> Dank an Deutschland für die „unverbrüchliche“ Freundschaft und Lieferung von Kriegsmaterial zu Kosten der Steuerzahler).

    Man kann auch den Bogen spannen von US-CIA-Opium aus Afghanistan nicht nur direkt zum Waschen nach Washington, nein der Mossad getarnt durch Jüdische Sekten, religiös getarnt, braucht doch ebenfalls Drogengelder für seine Operationen bis hin zu Operationen unter falscher Flagge um Terror und Krieg auf der Welt niemals abklingen zu lassen, wenn es den strategischen Interessen der Zionisten entspricht natürlich.

  9. „Russland-Syrien: umfassender Informationskrieg“

    „Moskau und Peking haben sich gegen die Resolution zu Syrien ausgesprochen. Die Abstimmung der UN-Generalversammlung fand in der vergangenen Nacht statt. Die Resolution wurde mit einer Stimmenmehrheit angenommen. Das russische Außenministerium behauptet inzwischen, dass es sich um „einen propagandistischen Krieg“ um Syrien handelt. Am Tag vor der Sitzung der UN-Generalversammlung verbreiteten ausländische Massenmedien Berichte darüber, dass Moskau angeblich chemische Waffen nach Damaskus liefere und russische Sondereinsatztruppen nach Syrien verlege. Moskau hat all diese Angaben dementiert. ….

    Diplomaten betonen, dass „ein propagandistischer Krieg zu Syrien mit beliebigen Mitteln, einschließlich Verleumdung, geführt wird“. Alexander Filonik, Leiter des Zentrums für arabische und islamische Studien, ist derselben Auffassung. Er erzählte auch über weitere Ursachen für eine solche große Menge an falschen Informationen:

    „Der Informationskrieg ist in vollem Gang. Hier spielt die Wahrheit keine Rolle. Alles ist vermischt. Das Hauptziel ist es, Leute zum Glauben zu bringen, in Syrien ereigne sich etwas Undenkbares.“

    Die „Informationshysterie“ fällt auch mit der Verkündung des Datums für die Volksbefragung zur Verfassung zusammen. Damaskus hat schon längst versprochen, Konzessionen zu machen, doch die Gegner des Regimes behaupten, dass man den Versprechungen von Assad nicht glauben sollte. Experten meinen, dass es sich um die Vorbereitung der Gesellschaftsmeinung auf einen Militäreingriff beim syrischen Konflikt handele. Der Informationskrieg wird in mehreren Richtungen geführt, glaubt Boris Dolgow, Experte des Institutes für Orientalistik bei der Russischen Akademie der Wissenschaften:

    „Die Gerüchte über angeblich gelieferte Truppen und Waffen kommen nicht von ungefähr. Das ist ja tatsächlich eine Vorbereitung angesichts der Sitzung der UN-Generalversammlung, und zwar der Diskussion über die Vorschläge von Katar und anderen arabischen Ländern. Dies hängt auch mit der zunehmenden Spannung zwischen anderen Spielern zusammen. Ich meine die anhaltende Druckausübung auf den Iran.“

    Die Resolution der UN-Generalversammlung ist doch keine Anleitung zum Handeln. Russland und China – ständige Mitglieder des UN-Sicherheitsrates – haben dagegen abgestimmt. Dem chinesischen ständigen Vertreter bei der UNO zufolge, erschwert die UNO das Problem, statt den Frieden und die Stabilität im Nahen Osten aufrechtzuerhalten. … “
    Link dazu bei //german.ruvr.ru/2012_02_17/66305709/
    [bitte davor http: einsetzen, ohne kompletten Link wird es oft automatisch und schnell frei geschaltet]

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.